Modernisierung

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 6 2024  00:49:13      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Modernisierung

    







BID = 861661

dafdag

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo zusammen,

in meiner 3-Zommer Wohnung möchte ich die alte Elektroinstallation rauswerfen und modernisieren. Dabei soll aus Kostengründen nur das nötigste gemacht werden. Selbstverständlich möchte ich mich hierbei an Vorgaben halten und nicht an der falschen Stelle sparen. Hierfür ist mir eure Meinung, Erfahrung und Kritik wichtig und herzlich Willkommen.

Mehrfamilienhaus, 3-Zimmer, 70m² Wohnung:

In jeden Raum wird weitgehendstes die Leitungen aus den Wänden gerissen oder stillgelegt. Es soll neue Leitungen, Steckdosen und Verteilerdosen gesetzt werden. Die Leitungen in der Decke für Licht bleiben in der Einfachheit-halber drin.

Zur geplanten Verkabelung:
Leitungen werden gerade verlegt. Dabei werden die Installationszonen eingehalten:
Steckdosen 30cm vom fertigen Boden
E-Herd Steckdosen 30cm vom fertigen Boden
Lichtschalter mit Steckdose 105cm vom fertigen Boden. Dabei zählt der oberste Schalter.
Steckdose in Arbeitshöhe Küche 115cm vom fertigen Boden
Dunstabzugshaube ??????
Leitungen 30cm vom fertigen Boden oder von der Decke und 15cm von Ecken und Türrahmen
Verteilerdose 30cm von der Decke

Jeder Raum (Steckdosen und Licht) mit Ausnahme der Küche wird mit einer Zuleitung/Sicherung abgesichert. Im Raum wird dann eine Wandseite von der anderen mittels Verteilerdose getrennt. Die Steckdosen werden untereinander verbunden. Also von Verteilerdose zum Lichtschalter. Vom Lichtschalter zur Steckdose. Von der Steckdose zur nächsten Steckdose usw..
Kabel: NYM-J 3x1,5mm für alle Steckdosen und Lichtschalter
NYM-J 5x2,5mm für E-Herd


Verteilerkasten:
Vorwort:
Der Zähler befindet sich im Keller. Von da aus geht nur eine Phase nach oben in die Wohnung zum Verteiler. Die Leitung wird mit 35A abgesichert.

Verteilerkasten:
Phase1 soll an einen 2-Pol FI 40A 0,03 gehen. Von da aus geht es weiter zu
Wohnzimmer 1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Schlafzimmer 1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Kinderzimmer 1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Flur 1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Bad 1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Küche (E-Herd) 1x LSS 20A – B Char. (NYM-J 5x2,5mm)
Küche (Spül und Waschmaschine, + Doppelsteckdosen in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)
Küche (Wäschetrockner, Kühlschrank, Dunstabzugshaube + Doppelsteckdose in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x1,5mm)

Was meint Ihr?



BID = 861664

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

 

  

Ich würde das etwas anders machen:
Phase1 soll an einen 4-Pol (für spätere Umstellung auf Drehstrom) FI 40A 0,03 gehen. Von da aus geht es weiter zu
Wohnzimmer 1x LSS 13A – B/C Char. (NYM-J 3x1,5mm²)
Schlafzimmer 1x LSS 13A – B/C Char. (NYM-J 3x1,5mm²)
Kinderzimmer 1x LSS 13A – B/C Char. (NYM-J 3x1,5mm²)
Flur 1x LSS 16A – 13A – B/C Char. (NYM-J 3x1,5mm²)*
Bad 1x LSS 16A – 13A – B/C Char. (NYM-J 3x1,5mm²)*
Küche (E-Herd) 1x LSS 20A – B Char. (NYM-J 5x4mm²)
Küche (Spül und Waschmaschine, + Doppelsteckdosen in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)
Küche (Wäschetrockner, Kühlschrank, Dunstabzugshaube + Doppelsteckdose in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)
*Auf eigenen FI (2polig/0,03A)

Rückfragen
1. Sind die bestehenden Leitungen (Leuchtenzuleitung) nur 2aderig?
2. Miete oder Eigentum?
3. Wer macht die Abnaheme?

BID = 861668

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

...und warum überhaupt noch Abzweig-/Verteilerdosen?
Die sehen auf der Wand nicht unbedingt schön aus, beinhalten zusätzliche (unnötige) Klemmstellen und man braucht eine Leiter, um sie zu erreichen.
Setz einfach tiefe Schalterbzweigdosen und verklemme hinter den Schaltern/Steckdosen.

Das Wichtigste sind aber die 3 Rückfragen von Shark1.

ciao Maris

BID = 861672

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Grundsätzlich sollten bei Neuinstallationen keine 1,5 mm² Zuleitungen mehr verwendet werden. Auf Abzweigdosen verzichten und in Schalterabzweigdosen verbinden.(Vorteil die Klemmstellen sind ohne Suchen der Abzweigdosen jederzeit zugänglich)
Ein FI schränkt die Verfügbarkeit der Anlage ein, deshalb mindestens 2 Fi verwenden. Es gibt keinen Grund auf den Schutz durch FI bei allen Stromkreisen zu verzichten. Fehlerstromschutzschalter lösen nicht ohne Grund aus.
Licht und Steckdosenzuleitung getrennt für die Zimmer und auf getrennten FI!
(Löst ein FI aus ist das Zimmer nicht vollständig stromlos!)
Herd 3*4mm² Zuleitung Herdanschlussdose besser auf 50 cm
Großverbraucher mit mehr als 2200W eigener Stromkreis.
In der Küche mehrere Stromkreise für Arbeitssteckdosen vorsehen, erfahrungsgemäß sind da immer zu wenig Steckdosen!
Wohnzimmer am TV 3 er Kombi Steckdose.
Zuleitung zum Lichtschalter 5*1,5nicht 3*1,5! Blau ist dem Neutralleiter vorbehalten und sollte nicht als geschaltete Ader verwendet werden.
Schutzleiter wird grundsätzlich immer Durch verbunden.
In der Verteilung sollten 30% Reserve verbleiben, deshalb lieber eine Nummer größer als benötigt.
Edit: auch die Lichtleitungen sollten mit gewechselt werden! Geiz ist geil aber hier fehl am Platz!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  9 Dez 2012 12:20 ]

BID = 861673

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH


Zitat :
Küche (Spül und Waschmaschine, + Doppelsteckdosen in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)
Küche (Wäschetrockner, Kühlschrank, Dunstabzugshaube + Doppelsteckdose in Arbeitshöhe)
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)

Das habe ich übersehen! Natürlich muss es wie folgt sein:

Küche (Kühlschrank, Dunstabzugshaube + Doppelsteckdose in Arbeitshöhe + Doppelsteckdosen in Arbeitshöhe)
1x LSS 13A – B/c Char. (NYM-J 3x1,5mm²)
WT
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)
WM
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)
GSM
1x LSS 16A – B Char. (NYM-J 3x2,5mm²)

@der mit den kurzen Armen
Bei einer neuinstallation grundsätzlich 2,5mm² zu legen halte ich aber schon für für extrem übertrieben! Für Laststromkreise (WM, WT, GSM,..) ist das ja noch OK, aber für normale Steckdosen, di eman sowieso nur mit 13A absichern sollte reicht 1,5mm² locker (im normalen Wohnbau)

BID = 861676

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Das kannst du halten wie ein Dachdecker nur nicht so hoch
1,5mm² ist hart an der Grenze der Zulässigkeit, auch wenn mit 13 A abgesichert.
Lichtstromkreise sollten eh nur mit 10 A abgesichert werden, da geh ich mit 1,5mm² noch mit.
Edit: ich möchte die Leistung am Verbraucher umsetzen und nicht auf der Leitung.(Spannungsfall)

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  9 Dez 2012 12:49 ]

BID = 861687

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH


Offtopic :
Also 13A und 1,5mm² ist einmal im Bezug auf die thermische Belastbarkeit der Leitung in fast allen Fällen im Wohnungsbau problemlos. Also geht Sicherheitstechnisch keine gefahr von 1,5mm2 und 13A aus.
Der Spannungsfall ist ja eher eine Richtgröße (Netzspannung ist ja auch nur auf +/- 10%) genau. Trotzdem sollte man die 3% noch VDE einhalten. bei 1,5mm² und 13A LSS kann ich eine 22,3m lange Leitung verlegen (UV-letzte Steckdose). Bei einer einigermaßen guten Planung auch in einem größeren EFH kein Problem diese Länge einzuhalten.
Wenn man mit 4% rechnet (Steigleitungen kann man im normalen Wohungsbau eigentlich vernachlässigen,da nie wirklich an der Belastungsgrenze) kann fast 30m legen.
Bei dieser Berechnug wird aber immer die volle Belastung von 2,99kW zu grunde gelegt. Das ist aber im Wohnungsbau eine sehr sehr sehr seltener Fall. Eine Belastung von 2kW tritt schon nur sehr wenige Stunden im Jahr auf. In Räumen wie Schalfzimmer oder Abstellkammer sogut wie fast nie. Hier auf den erhöten Energieverbrauch der Leitung zu verweisen, ist dann schon etwas "Realitätsfremd". Der größere Energieverbrauch des "Mehr"-Kupfers wird sich wohl nie armortiesieren.
In einem Gerwerbeobjekt mit hoher, feststehender und andauernder Belastung, muss man das natürlich ganz anders betrachten. Auch bei größeren Verbrauchern im Haushaltsbereich ist, der Spannungsabfall natürlich auch ein beachtenswerter Punkt


[ Diese Nachricht wurde geändert von: shark1 am  9 Dez 2012 14:04 ]

BID = 861692

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Offtopic :
Es dürfen sogar bis zu -15% sein. Der ±10% Wert gilt nur für 95% der 10min-Mittelwerte pro Woche.
+10/-15% gilt jedoch für 100% der 10min-Mittelwerte.





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 861846

dafdag

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Zu den Rückfragen:
1. 3aderig
2. Eigentum
3. Muss mir nach Abschluss der Arbeiten nen Meisterbetrieb suchen.

Meine Rückfragen 
1) Dürfen 1,5mm nicht mit 16A abgesichtert werden. Ist das neu? Früher war das nie ein Thema... Genauso mit 20A und 2,5mm für den E-Herd.
2) Schalterabzweigdosen super Idee..
3) Gibt es ein Grund warum die Herddose auf 50Cm soll? Wegen den Geräte? Dann sollten die Steckdosen doch auch auf 5Cm oder?
4) Wieso für Herd 3- und nicht 5-Aderig?
5) WT, WM, GSM jeweils getrennt absichern halte ich für absolut übertrieben 
6) Jemand nen Tipp in welche Höhe ich die Dose für die Dunstabzugshaube platzieren kann?

BID = 861855

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

zu 3 ganz einfach viele Herde kommen in Einbaumöbel und da muss vielfach die Rückwand bei 30 cm ausgeschnitten werden. Herdanschlußdose ist Festanschluß und da sind 50 cm eben Günstiger genauso für die Steckdose des Geschirrspülers.
zu 4 Ganz einfach Wechselstromanschluß und 20 A sind mit erheblicher Einschränkung bei der Nutzung verbunden deshalb 3*4mm² da ist Erhöhung auf 25 A noch möglich.
zu 5 Großverbraucher mit mehr als 2 kW benötigen laut VDE eigene Stromkreise.
Zu1: 1,5mm² ist zwar erlaubt, aber eben hart an der Kotzgrenze des zulässigen bei 16 A
zu Rückfrage 3: da darf aber kein Stromkreis auch nicht zum überprüfen ans Netz gehen! Deshalb sollte die Verteilung von einer Elektrofachkraft erstellt und die Schutzmaßnahmeprüfung durchgeführt werden. Besser ist es jedoch den Meister schon bei der Planung mit ins Boot zu nehmen, er haftet für deinen Pfusch wenn er die Anlage abnimmt!
Beachte auch Du errichtest eine Neuanlage, da greift die VDE voll.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 861860

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Ich hab mal eine Küche mit Küchenplaner installiert, da waren für den Herdanschluss 30 cm vorgegeben, ebenso für den Geschirrspüler. Kühlschrank 10 cm. Dunstabzug bilde ich mir ein 2,25, aber da übernehme ich keinerlei Garantie mehr dafür.

1,5mm2 mit 16 A geht unter folgenden Bedingungen: Leitungslänge klein genug und Verlegeart Bx oder C, d.h. keine Wärmedämmung im Spiel, das Ganze bezogen auf Wechselstromkreise, die nicht in der Nähe anderer Leitungen verlaufen (mindestens einmal Leitungsdurchmesser Abstand zwischen den Leitungen).

Ganz abgesehen davon hört man ab und zu, dass vor allem billige Schukosteckdosen beim Nennstrom und dauerhafter Belastung schon mal Rauchzeichen senden können, obbwohl sie das laut Norm aushalten müssten.

Was beim Herd eine erhebliche Nutzungseinschränkung ist, ist Definitionssache. Man hört immer wieder von Leuten, die mit 20 A problemlos auskommen. 5x4mm2 ist schon ein harter Brocken, ich möchte das nicht in einer 60er-Gerätedose an eine Herdanschlussdose fitzeln, nicht einmal in einer tiefen 70er-Gerätedose.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 861869

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Offtopic :

Zitat :
auf 50Cm soll?
Coulombmeter

BID = 861877

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

Zum E-Herd:
5-aderig sollte man auf jeden Fall legen, da man so für später (Umstellung auf Drehstrom) auf der sicheren Seite ist.
5x4mm² ist halt nun mal das was für einen nicht Elektrofachmann am geeignetesten ist. Man kann es technisch nätürlich auch mit 5x2,5mm² (1x25A oder 2x16A) realisieren, dazu muss man aber tiefgehendes Fachwissen haben.

BID = 861917

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
shark1 hat am 10 Dez 2012 10:59 geschrieben :

Zum E-Herd:
5-aderig sollte man auf jeden Fall legen, da man so für später (Umstellung auf Drehstrom) auf der sicheren Seite ist.
5x4mm² ist halt nun mal das was für einen nicht Elektrofachmann am geeignetesten ist. Man kann es technisch nätürlich auch mit 5x2,5mm² (1x25A oder 2x16A) realisieren, dazu muss man aber tiefgehendes Fachwissen haben.

Oder eben 5x2,5mm2 und 1x20A. Das wäre mein Lösungsansatz.


Offtopic :
Wobei, mein Lösungsansatz für den Herd wäre eigentlich vorzugsweise 3/4"-Stahlrohr...


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 862004

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken


Offtopic :
Verdiene die Klemptner nich schon wesentlich mehr als wir ?


_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468759   Heute : 108    Gestern : 7377    Online : 432        15.6.2024    0:49
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0681312084198