Meine Hausinstallation - eure Meinung + ein paar Fragen

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 4 2024  12:06:22      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Meine Hausinstallation - eure Meinung + ein paar Fragen

    







BID = 722291

blackclassics

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: großentaft
 

  


Hallo

Ich installiere gerade mein neues Haus. Ich bin gelernter Energieelektroniker-Anlagenbau, aber beruflich habe ich ausschließlich mit Industriemontagen zu tun. Gute Grundkenntnesse in der Hausinstallation sind aber vorhanden.

Aufbau:
-Jedes Zimmer über B16A abgesichert
-40A/30mA FI für gesamten Wohnbereich + Terasse
-Keller ohne FI, ebenso Treppenhaus, Fußbodenheizung, Haustürtbeleuchtung. so daß bei Abwesendheit im Fehlerfall nicht die Heizung streikt und man in der Unterverteilung, welche im Keller sitzt, Licht hat.
-Alle Zimmer sternförmig vom Keller aus mit Telefon, Netzwerkkabel und Antennekabel versorgt

Würded ihr FBH/ Thermostate / Heizkreisverteiler seperat absichern ? (hängt am Treppenhaus + Aussenbeleuchtung mit je einer Lampe)

Aufteilung Küche:
Herd 5x2,5
Bachofen und Geschirrspüler seperat mit je 3x1,5/16A verlegt
Rest (Dunstabzug, Kühlschrank, Steckdosen Arbeitsfläche und Licht) an einer weiteren Zuleitung 16 A
Habe evtl Bedenken, wenn Micorwelle, Toaster,Licht und Kaffeemaschine gemeinsam laufen, steht man im dunkeln. Welcher Gleichzeitigkeitsfaktor gilt hier? Sollte aber in der Praxis funktionieren.

Als Heizung kommt eine Luftwärmepumpe zum Einsatz, mit Pufferspeicher für das Warmwasser. Hier ist eine zusätzliche Heizpatrone montiert als Zusatzheizung oder bei Ausfall der WP , ca. 6kw. Ich möchte diese an den Haushaltsstromzähler anklemmen, am Sondertarifzähler für die WP hätte ich zwar den günstigeren Strom, könnte aber während der EVU-Ausblendung (max. 3x2h am Tag) komplett ohne Heizung darstehen.wie sind eure Praxiserfahrungen ??

Vielen Dank für eure (gerne auch kritischen ) Antworten
Blackclassics







[ Diese Nachricht wurde geändert von: blackclassics am 24 Okt 2010 15:52 ]

BID = 722295

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

 

  

....hallo erstmal und Willkommen im Forum


...ob 16A in allen Räumen geht hängt von Leitungslänge,Verlegeart,
Querschnitt, u.s.w. ab, da darf man nicht pauschal 16A nehmen


....warum nicht alle Stromkreise über (mehrere) FI, wie es sein sollte


...für Grossgeräte über 2 kW extra Stromkreise mit 2,5mm² vorsehen



....und der Zusatzheizstab der WP gehört eh an den Normaltarif
(jedenfalls hier, also beim örtlichen VNB nachfragen wie eine Wärmepumpe/Zusatzheizstab anzuschliessen sind)


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 722322

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Gibt es im Keller keine Steckdosen?

123abc

BID = 722323

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Grundsätzlich müssen alle Steckdosen im und ums Haus über FI gesichert werden. Meine persönliche Empfehlung: 1 FI je Etage, für Diele und Beleuchtung bei der Verteilung einen FI/LS (oder 2pol FI + LS, je nach Preis). Ebenso für Außenbereiche.
So teuer ist das Material nicht, vor allem, wenn man es selbst macht und nur vom Meister abnehmen und prüfen lässt.

In der Küche würde ich einen Stromkreis für Kühlschrank, Dunstabzug und Licht nehmen, gerne kombiniert mit dem Esszimmer. Für die Steckdosen auf der Arbeitsfläche + Spülmaschine (je nach Abstand UV->Küche) einen aufgeteilten Drehstromkreis mit 5x2,5 - also ein Außenleiter für die Spülmaschine, zwei für die Steckdosen. Für Herd/Backofen eine eigene 5x2,5mm². Normalerweise braucht die Kochfläche 2 Außenleiter und die Backröhre den dritten.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 722362

sub205

Schriftsteller



Beiträge: 915
Wohnort: Gründau

Ich würde grundsätzlich mehrere FI pro Etage vorsehen, auch die Steckdosen auf mehrere FIs aufteilen. Nichts ist nerviger als wenn man beim Kürzen eines Lampenkabels der Decke N + PE versehentlich verbindet und alle Uhren in der Wohnung neugestellt werden müssen, vielleicht auch noch der PC dabei abstürzt.


BID = 722381

henryunsen

Gesprächig



Beiträge: 196
Wohnort: Hameln Ortsteil Unsen

Die Kühltruhe und die "Telefonzentrale" habe ich früher (um 1965) empfohlen als Sonderstromkreis(e) zu betrachten und (im TT-Netz) ohne FI-Schutz nach der alten Schutzmaßnahme "Schutzerdung", also mit Abschaltung über Überstromschutzorgan zu betreiben, sofern die "Hauserde" das zuließ. Notfalls eben über 6 A-Absicherung, mit L-Automaten ging das auch bei recht großen Truhen. Noch sicherer waren zwei Steckdosen; eine mit FI am Stromkreis Kellerlicht oder Flurlicht, damit man merkt, wenn da was faul ist, die zwweite als "Feriensteckdose" wie oben mit Schutzerdung. Das ist natürlich vorbei, und nicht erst seit gestern. Im TT-Netz müßte man jetzt zweipolig sichern (incl. N also), im TN Netz ginge es allenfalls noch, in beiden Fällen indem man der Truhe den Stecker amputiert und diese an eine Herdanschlußdose fest anschließt.
Aber was spricht gegen einen zusätzlichen zweipoligen FI-Schalter für diese Sonderstromkreise? Meinetwegen auch noch mit Überstromauslösung kombiniert.
So teuer ist das auch nicht, jedenfalls billiger als ein aufgetautes halbes Wildschwein am Urlaubsende (habe ich erlebt, selten so gekotzt..., der Freund hat die Truhe weggeschmissen, der Gestank ging nicht mehr weg.)
Wenn man dann schon so einen Sonderstromkreis einrichtet, ist es auch recht nützlich, da die "Innenbeleuchtung" der Verteilung und eine "Arbeitssteckdose"
(Handwerkersteckdose) mit dranzuhängen, dann kann man den Rest im Zweifelsfall freischalten und hat noch "Musik" für Handlampe und Bohmaschine...
Pensionär

BID = 722400

kaidegen

Gesprächig



Beiträge: 170

Wer prüft die Anlage ??

Pauschal überall B16 scheint mir so gewählt, "weil man es immer so macht" und nicht aus gründlicher Überlegung heraus.

Sind die Leitungen ALLE Unterputz in Gips verlegt ? Oder irgendwo in einer Hohlwand oder Holzdecke ?

Hast du dir Gedanken gemacht bezüglich Spannungsfall und der maximalen Leitungslänge ?

Und wie Primus von Quack geschrieben hat, wenn man schon extra Stromkreise für Verbraucher wie Backofen legt, dann bitte mit 2,5 mm².


Wieso hast du nicht vorher gefragt ?


Gruß Kai

BID = 722403

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Zitat :

-40A/30mA FI für gesamten Wohnbereich + Terasse
-Keller ohne FI, ebenso Treppenhaus, Fußbodenheizung, Haustürtbeleuchtung. so daß bei Abwesendheit im Fehlerfall nicht die Heizung streikt und man in der Unterverteilung, welche im Keller sitzt, Licht hat.


Die ist eine Hystorie, die ich nicht nachvollziehen kann.

Fehlauslösungen von RCDs sind sehr sehr selten. Wenn ein RCD auslöst, so hat dies auch zu 99.99% einen berechtigten Grund (wobei dieser dabei meist die eigene Herumspielerei des Hausbesitzers ist)

Und will man nun Funktionsausfälle von Heizung/Tiefkühlgeräte vermeiden, so macht man das heute nicht damit, dass man keinen RCD setzt, sondern über eine intellegente Aufteilung auf mehrere RCDs.

Heutzutage denkt man gar nicht mher daran, keinen RCD zu verwenden, sondern eher wie viele sinnvoll verbaut werden.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am 25 Okt 2010  8:52 ]

BID = 722410

blackclassics

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: großentaft

Moin Moin

Noch kann ich ja einiges Ändern, da der Verputzer erst im ca.6 Wochen kommt,daher folgende Überlegungen:
RCDs:
1 FI 3pol. Wohnbereich
1 FI 3pol. Keller
1 FI 3pol. Heizungsanlage
1 FI 1pol. UV-Raum + Steckdose für Gefrierschrank

Meine Bedenken mit der Heizung sind folgende: WP steht im Aussenbereich, aber sollte doch mal der seltene Fall eintreten, daß der FI auslößt, (was gerade in Verbindung mit undichten Wasserrohren oder Kondenswasser nicht auszuschließen ist oder eine Maus knabbert an einem Kabel) , dann steht die Heizung. Und da ich öfters mehrere Wochen beruflich nicht zuhause bin und vorerst alleine dort wohne, kann es dann aber zu bösen Überaschungen kommen, Frostschäden....)
Natürlich hat die Sicherheit und VDE vorrang.


Die Großverbraucher in der Küche, also Bachofen und G.Spüler haben Leitungslängen von ca. 20m. Praxiswert für 1,5² mit B16 ca. 17-18m, abhängig von der Verlegeart. Würde dann mit B13 absichern, dann habe ich immer noch 2,9kw Nennleistung. Auch für alle anderen Räume reicht Leistungsmäßig B13.

Das Material bekomme ich teilweise von einem Installationsbetrieb vor Ort. Ich halte es für Sinnvoll, wenn der Meister mal vor dem Verputzen vor Ort sich alles anschaut und ggf. durchmessen tut.

Weiterhin frohes Schaffen...


BID = 722415

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Ein Problem wirst du allerdings bei der Beschaffung 3poliger FI's bekommen.

Gruß Surf


P.S Der Rest scheint auf den ersten Blick ok

BID = 722422

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

...ja, 2 polige und 4 polige FI sind da besser zu bekommen


...aber immerhin ist er der deutschen Sprache mächtig und weiss das es hier FI heisst
und nicht RDCRD oder so ähnlich scheiss Denglich

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 722423

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Zitat :
...aber immerhin ist er der deutschen Sprache mächtig und weiss das es hier FI heisst
und nicht RDCRD oder so ähnlich


Wobei der (auch in der VDE) verwendete Fachbegriff nun mal seit neuesten RCD und nicht FI ist. Das hat nichts mit Denglish zu tun.

BID = 722430

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Offtopic :
...wir verdummen halt langsam aber sicher in 2 Generationen weiss keiner mehr was "Weihnachtseinkäufe" sind, da kennt man nur noch "Christmas Shopping" *hicks*


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 722440

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Offtopic :
Ich dachte das heisst X-Mas ??
Und irgendwann wirds wohl iShopping heissen, weill man dazu gar nicht mehr eine ein geschäft geht, sondern online mittels Smartphone

Im allgemeinem Leben gebe ich Dir absolut Recht. In technischen Belangen ist nun mal Englisch eine wichtige Sprache

BID = 722443

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Offtopic :
Wie schon öfter angemerkt wurde: Nur weil es im Duden steht heißt das nicht, dass es nicht falsch ist. "Elektronikforum - Da werden sie geholfen". Wobei an einer Steckdose bei mir auch noch Phase, N und Schutz kommen. (Außenleiter und Neutralleiter ist mir zu lang, Null ist falsch)


Bei den FIs dürftes du rausgehört haben, dass man den N-Kontakt stets mitzählt. Bei einem einpoligen Gerät ist der Stromvergleich nur schwer möglich, da sind die dreipoligen noch wahrscheinlicher (DLE, Motor, Bauerndrehstromsteckdosen). Neben dem Licht bei der UV würde ich auch das in der Diele o.ä. mit auf die Sicherung der Gefriertruhe hängen. Also ein Punkt, bei dem man schnell erkennt wenn etwas ausgefallen ist.

Auch eine Möglichkeit: An den FIs bzw. Sicherungen für die kritischen Bereiche Hilfskontakte oder Öffner-Relais parallel anschließen und damit ein Wählgerät ansteuern, welches bei Ausfall eine SMS o.ä. verschickt. So könnte man, wenn man weit entfernt ist, immer noch einen Nachbarn oder "nahen Verwanten" kontaktieren.


Zitat :
Ich halte es für Sinnvoll, wenn der Meister mal vor dem Verputzen vor Ort sich alles anschaut und ggf. durchmessen tut.

tut gut

Und weil wir alle so neugierig sind: Zaunpfahl

Gruß clembra

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180888992   Heute : 2962    Gestern : 8982    Online : 282        15.4.2024    12:06
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0394389629364