Küchenanschlussdose 3 Phasen auf 2 Schuko-Steckdosen + Herd mit 2 Platten (1 Phase)

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  11:56:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Küchenanschlussdose 3 Phasen auf 2 Schuko-Steckdosen + Herd mit 2 Platten (1 Phase)
Suche nach: herd (7620)

    










BID = 1113770

zsoerenm

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: NRW
 

  


Hallo zusammen,

wir haben eine Küchenanschlussdose für einen Herd und Ofen (Drehstrom 3 Phase + Nullleiter + Erdung). Das Kabel von der Sicherung zur Anschlussdose hat einen Querschnitt von 2,5mm².
Den alten Herd und Backofen tauschen wir nun gegen einen autarken Ofen und autarken Herd aus.
Der neue Herd hat nur 2 Platten und damit auch nur 1 Phase. Der neue Ofen hat einen Schuko Stecker.
Die gesamte restliche Küche mit Waschmaschine, Geschirrspüler, Wasserkocher, Mikrowelle ist mit nur einer 16A Sicherung abgesichert (alte Wohnung)
Meine Idee war nun aus der Küchenanschlussdose 2 Schuko-Steckdosen zu machen und die übrige Phase für den Herd zu benutzen.
Leider sind die 3 Phasen für Herd und Ofen mit 20A abgesichert und es fehlt der FI.
Ich würde daher die Sicherung durch einen FI/LS 3-pol+N B16A ersetzen, wie z.B. dieser hier:

https://www.wolf-online-shop.de/ETI......html

Die 3 Lasten gehen dann alle über einen Nullleiter, aber da es ja Drehstrom ist, dürfte es ja kein Problem sein. An die Steckdose werde ich den Ofen, die Mikrowelle und möglicherweise auch den Kühlschrank anschließen. Diese müssten überwiegend ohmische Lasten sein, sodass die Phase nicht verschoben wird, richtig?

Bei dem obigen FI/LS wird der Nullleiter auch abgesichert, so wie ich das verstehe. Es gibt auch welche ohne Absicherung des Nullleiters. Auf was muss ich hier achten? Bisher wird der Nullleiter nicht abgesichert. Ich habe ein Bild von der jetzigen Sicherung angehängt.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe vorab.




BID = 1113771

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12615
Wohnort: Cottbus

 

  

Das sind ja Uralt-Automaten, die solltest du alle tauschen (lassen). Wenn es eine Mietwohnung ist, darfst du doch eh nicht daran rumbasteln.


Zitat :
aber da es ja Drehstrom ist, dürfte es ja kein Problem sein.
Richtig.


Zitat :
Bei dem obigen FI/LS wird der Nullleiter auch abgesicher
Nicht Nullleiter, sondern Neutralleiter (hoffentlich). Und der wird bei FIs immer mitgeschaltet.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 24 Jun 2023 22:05 ]

BID = 1113778

zsoerenm

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: NRW

Ups, war wohl etwas spät.
Ja, ich meinte Neutralleiter

Das heißt selbst wenn an den 2 besagten Steckdosen induktive bzw. kapazitive Lasten angeschlossen werden würden und der Neutralleiter so überlastet wird, würde der FI Schalter auslösen?

BID = 1113780

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12615
Wohnort: Cottbus


Zitat :
und der Neutralleiter so überlastet wird, würde der FI Schalter auslösen?

Nein. Der FI ist ein Fehlerstrom-Schutzschalter, welcher nur anspricht, wenn die Summer der durch ihn fließenden Ströme ungleich Null (z.B. größer 30mA) sind.
Und auch FI/LS-Schalter haben nur in den Hauptstromphaden eine Strommessung. Der Neutralleiter wird in beiden Fällen nur über einen voreilenden Kontakt mitgeschaltet.

Keines der Geräte wird so eine ausgeprägte kapazitive/induktive Charakteristik haben, dass eine Überhöhung des Neutralleiterstromes ein Problem wird.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1113793

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

Hallo zusammen,

da Arbeiten an solch alten Verteilern nicht immer einfach sind und es keine gute Idee ist, den Herd auf nur eine Phase zu legen würde ich das anders angehen.

Gehe von der Herdanschlussdose mit einem 5x 2,5mm² auf einen Kleinverteiler an einer geeigneten Stelle. Dort ein FI-Schalter 30mA sowie 3x B13 A für den Herd rein und 3x B10 A für jeweils Waschmaschine, Geschirrspüler und Mikrowelle.

Bei H20A müsste die Herdanschlussleitung mindestens 2,5mm² haben, Altbau ist meist Verlegeart C, da geht das auch bis 25A. Da die H recht träge sind, wird es so funktionieren wie von mir vorgeschlagen.

Gruß Micha

_________________

BID = 1113795

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1689
Wohnort: Liessow b SN

Ich bin mir recht sicher das in der BDA jeder Waschmaschine, Geschirrspüler und Mikrowelle zu lesen ist das diese an eine mit 16 A abgesicherten Steckdose anzuschließen sind.
Was soll ein B10 Automat?

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 25 Jun 2023 14:52 ]

BID = 1113808

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

Heutige Geräte ziehen allesamt nicht mehr wie max. 10A, da große Märkte abgedeckt werden. In Italien gibt es z. B. nur 15A Hausanschluss. Da wären mehr als 10A für ein Großgerät kontroproduktiv. Letztens habe ich einen günstigen 80L Speicher gesucht, alles was nicht explizit für Deutschland ist, hat nicht mehr wie 1.500 - 1.800 W Leistung. Selbst meine Miele von 1997 will nur 10A Sicherung haben.

_________________

BID = 1113812

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

Was mir noch einfällt. Ein Foto ohne Abdeckung von Verteiler und Herdanschluss wäre sinnvoll, um die Sinnhaftigkeit des ganzen zu prüfen.




_________________

BID = 1113815

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien


Zitat :
Elektro Freak hat am 25 Jun 2023 21:06 geschrieben :

Heutige Geräte ziehen allesamt nicht mehr wie max. 10A, da große Märkte abgedeckt werden. In Italien gibt es z. B. nur 15A Hausanschluss. Da wären mehr als 10A für ein Großgerät kontroproduktiv. Letztens habe ich einen günstigen 80L Speicher gesucht, alles was nicht explizit für Deutschland ist, hat nicht mehr wie 1.500 - 1.800 W Leistung. Selbst meine Miele von 1997 will nur 10A Sicherung haben.



Ich hab persönlich überhaupt noch nie eine Haushalts-Waschmaschine gesehen, deren Hersteller mehr als 10 A Absicherung vorgegeben hätte. Geschirrspüler liegen in der Leistung tendenziell höher, oft 2,4 kW, da sind 10 A schon knapp und 13 A bieten sich an. Ein Freund von mir hatte vor Jahren eine Mietwohnung mit dem originalen Verteiler von ca. 1970, ich meine da war der Geschirrspüler mit auf dem Licht-/Steckdosenkreis für Küche und Bad und nach jedem Spülgang war die Diazed (10 A) glühend heiß, aber nie heiß genug um durchzubrennen. Hat die gesamte Dauer des Mietvertrags so funktioniert.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1113885

zsoerenm

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: NRW

Vielen dank für den Input! An die Möglichkeit einen neuen Verteiler auf zu machen habe ich nicht gedacht.


Zitat :
und es keine gute Idee ist, den Herd auf nur eine Phase zu legen

Wieso ist das keine gute Idee?
Der Herd mit den 2 Platten, den ich gekauft habe, kam mit einem Kabel für nur eine Phase.

BID = 1113915

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
zsoerenm hat am 28 Jun 2023 06:54 geschrieben :

Vielen dank für den Input! An die Möglichkeit einen neuen Verteiler auf zu machen habe ich nicht gedacht.


Zitat :
und es keine gute Idee ist, den Herd auf nur eine Phase zu legen

Wieso ist das keine gute Idee?
Der Herd mit den 2 Platten, den ich gekauft habe, kam mit einem Kabel für nur eine Phase.


Der Backofen braucht in jedem Fall auch eine eigene Phase!

_________________

BID = 1113984

zsoerenm

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: NRW

Ah okay, ich denke dann habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Mit Herd meinte ich nur die 2 Kochfelder.
Die 2 Kochfelder haben zusammen nur eine Phase. Für den autarken Backofen nehme ich natürlich eine andere Phase.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180291053   Heute : 4913    Gestern : 15342    Online : 608        29.2.2024    11:56
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0871949195862