Kochfeld ohne FI richtig abgesichert?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  04:28:54      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Kochfeld ohne FI richtig abgesichert?
Suche nach: kochfeld (2211)

    







BID = 975380

Konstmann

Gerade angekommen


Beiträge: 6
 

  


Hallo,
ich bin Laie und würde gerne wissen, ob ein Induktions-Kochfeld bei meiner Schwester korrekt abgesichert wurde. Der Anschlußplan sagt folgendes:
Kochfeld Festanschluß
Querschnitt der Einspeisung: 5x4
Pole: 3
PLE: 3 PLE
Absicherung: LS25A/B
Anschluß ohne FI-Schutzschalter

In der Betriebsanleitung (http://www.miele.de/haushalt/kochfelder-und-combisets-2473.htm?mat=07703690&name=KM_6115) wird empfohlen dem Kochfeld ein FI Schutzschalter mit 30mA Auslösestrom vorzuschalten.
Deshalb ist meine Frage, ob man mit obigen Anschluß ohne FI ausreichend abgesichert ist?
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

BID = 975385

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

 

  

Laut Bedienungsanleitung wird das Gerät ordnungsgemäß an eine Drehstromleitung, abgesichert mit 3x16A abgesichert!

Warum ist das bei dir nicht der Fall? Hast du nur einen Wechselstromzähler, mach mal bitte Bilder vom Anschluss, von der UV ("Sicherungskasten") und von deinem Stromzähler.

Prinzipiell ist ein Festanschluss ohne Fi möglich, jedoch heute nicht mehr zu empfehlen! Ein Fi-Schalter ist bereits günstig zu haben und durch eine Fachkraft, bei passenden Umständen, schnell eingebaut.

Grüße Michael

_________________

BID = 975417

Volker S.

Gesprächig



Beiträge: 171

Moinsen,

Ein Fi-Schutzschalter kann auch erforderlich sein, wenn die Netzform TT ist. Wer durfte denn das Feld anschließen? Der Fachmann oder der Küchenaufbauer?

Gruß
Volker

BID = 975420

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912

Warum soll mit 25A abgesichert werden? Wenn die Leitung 5x4mm³ ist, könnte das zwar prinzipiell gehen, sollte aber nicht erforderlich sein, zumindest nicht 3x25A. Bei Betrieb an einem Außenleiter kann prinzipiell, bei Vorhandensein einer geeigneten Leitung, sogar noch mehr gehen.

Am besten kommen wir hier aber weiter, wenn du Bilder des Anschlussplanes des Kochfesldes und der geöffneten UV machst!

MfG, Fenta

BID = 975452

Konstmann

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Klasse, danke schonmal für die Antworten. Das Kochfeld hat der Küchenbauer angeschlossen.
Hier die Fotos vom Verteilerkasten:





BID = 975453

Konstmann

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Hiernochmal etwas deutlicher die Sicherung für das Kochdeld:



BID = 975454

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Mir sieht das aus als hätte da jemand mit enormem Aufwand fein säuberlich Unfug gebaut. Die Beleuchtung ohne FI-Schutz ist ebensowenig sinnvoll wie der Herdanschluss ohne FI und mit 3x25 A. Wobei, wenn ich es mir recht überlege... kannst du Detailbilder von den Automaten für die Beleuchtung machen? Das sieht mir teilweise fast nach FI/LS aus, Kritikpunkt 1 wäre also hinfällig.

Für den Herd wäre meiner Meinung nach eine Reduktion der Absicherung auf 20 A (entspricht dann sogar den Forderungen der DIN 18015 nach 20 A Belastbarkeit für Herdleitungen) und Vorschalten eines FIs sehr sinnvoll, letzteres vermutlich normativ nicht vorgeschrieben.
Interessante Frage wäre der Querschnitt der flexiblen Leitung zum Kochfeld, falls diese Leitung keine 25 A aushält liegt eindeutig ein Fehler vor. Ansonsten denke ich der Erbauer dieser Installation hat sich SEHR viel gedacht, nur nicht immer zu 100% das selbe wie ich.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 975465

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Moin,

die gezeigte Verteilung ist das beste Beispiel, wie ein Jungspund installiert. Exakt den Overkill der oft in Schule und Innung angepriesen wird umgesetzt und exakt die VDE-Ausnahmen für den FI-Schutz angewandt.

Rein Norminativ aber in Ordnung.

Bleibt nur noch die Frage, nach dem Herdanschluss und der geforderten Absicherung seitens des Herstellers.....

Grüße Micha

_________________

BID = 975471

Konstmann

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Nachfolgend noch ein Detailfoto der drei Sicherungen für die Beleuchtung. Im Plan habe ich bzgl. der Beleuchtung keinen Hinweis auf eine FI Schutzschaltung finden können.
Beim Kochfeld ist der Querschnitt der Einspeisung 5x4.

Miele empfiehlt für das Modell KM 6115 einen FI Schutzschalter mit 30mA Auslösestrom vorzuschalten.

http://www.miele.de/haushalt/kochfe....._6115





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Konstmann am  3 Dez 2015 17:18 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Konstmann am  3 Dez 2015 17:39 ]

BID = 975487

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg


Zitat :
Miele empfiehlt für das Modell KM 6115 einen FI Schutzschalter mit 30mA Auslösestrom vorzuschalten.


Ein Fi kann nie schaden und wird deshalb empfohlen.
Da der Herd aber fest angeschlossen ist darf ohne Fi gearbeitet werden.

Was mich eher stören würde sind die 25A Sicherungen.
dies aber nicht weil der 5x4 zu klein ist sondern weil die Herdinterne Verdrahtung zu dünn sein könnte.

BID = 975491

wome

Schreibmaschine



Beiträge: 1252

Allerdings gilt bei Festanschluss, dass der Überlastschutz der Zuleitung durch die maximale Lesitungsaufnahme des Verbrauchers ausreichend behandelt ist. Für den Kurzschlussschutz gelten jedoch andere Querschnittsansätze. Da dürfte ein 5 x 2,5mm² gefühlt auch für 25A gut sein.

Nichtsdestotrotz: Mit den 25A hat der Errichter schon die nächste Novelle der 18015 vorwegnehmen wollen. Das ist definitiv überdimensioniert. Schlösse man einen Standardherd mit integrierter Steckdose an, müsste jedoch FI und B/C 16A nachgerüstet werden.

BID = 975501

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912

Ich habe jetzt keine detaillierten Informationen zum Kochfeld, ich schätze aber mal, dass dafür 3x16A ausreichen würden (was soll das bitte für ein Monster-Kochfeld sein, das 3x25A braucht? Mit 10 Kochstellen?) Die Standard-Kochfelder werden zudem meist zweiphasig angeschlossen - Ist dein Kochfeld definitiv für 3-phasigen Anschluss vorgesehen? Wo ist der Backofen angeschlossen?

Äußerlich sieht diese Verteilung erst einmal nicht schlecht aus, aber erst nach Abnehmen der Abdeckungen kann man eine wirklich brauchbare Einschätzung geben.

Was sind die drei breiten Geräte in Reihe 3? Das lässt sich auf den Bildern nicht erkennen.

MfG, Fenta

BID = 975512

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
Fentanyl hat am  3 Dez 2015 20:13 geschrieben :


Was sind die drei breiten Geräte in Reihe 3? Das lässt sich auf den Bildern nicht erkennen.



Genau das wüsste ich auch gerne! Ursprünglich dachte ich ja FI/LS für die Beleuchtung, aber das stimmt offensichtlich nicht, dort sind normale 1-polige B10 verbaut.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 975529

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 910
Wohnort: Ried


Zitat :
Was sind die drei breiten Geräte in Reihe 3? Das lässt sich auf den Bildern nicht erkennen.
Die gehören m.M.n. schon irgendwie zur Beleuchtung mit dazu. Da steht auch was vonwegen ´2 PLE´; so ganz werd ich aus der Auflistung allerdings nicht schlau.

Der wird doch nicht die Taster und Stromstoßschalter nochmal über jew. 2-polige LS abgesichert haben, oder doch?

BID = 975533

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Das die seltsamen Geräte ganz normale FI/LS-Schalter sind, ist aber schon klar, oder?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509270   Heute : 395    Gestern : 12273    Online : 604        20.6.2024    4:28
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0919868946075