Installation einer Paulmann Anlage mit 6x35W Halogenleuchten! HILFE!

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  21:55:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Installation einer Paulmann Anlage mit 6x35W Halogenleuchten! HILFE!

    







BID = 112363

JungeohneAhnung

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: München
 

  


Hallo,

ich habe mir ein Set von Paulmann gekauft, dass folgendes enthält:

    2xTransformator (230V aus der Steckdose werden in 12V für Leuchten umgewandelt. An einem Trafo werden drei Leuchten angebracht.)
      6x35W/12V Halogenleuchten
        Und natürlich noch 6x Die Verkleidung für die Lampen

        Dazu habe ich mir noch ein 5m Stromkabel gekauft und einen Steckdoseneinsatz.

        MEIN PROBLEM IST NUN FOLGENDES:

        Ich will noch einen Dimmer für diese Anlage einbauen. Dazu brauche ich einen Phasenabschnittsdimmer für Niedervoltanlagen und für elektronische Trafos. Ich habe leider keine Ahnung wie so ein Teil aussieht geschweige denn wie man es installiert. Und außerdem habe ich auch keine Ahnung wie ich beide Trafos an einen Dimmer anschließen soll!

        Ich bedanke mich jetzt schon einmal für eure Hilfe

        BID = 112372

        sam2

        Urgestein



        Beiträge: 35330
        Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

         

          

        Hallo JungeohneAhnung,

        erstmal Willkommen im Forum!


        Grundfrage:
        Warum läßt Du das nicht jemanden machen, der sich damit auskennt und über die erforderlichen Meß- und Prüfgeräte sowie eine ausreichende Betriebshaftpflicht verfügt?


        Wenn Du es aber unter Inkaufnahme der damit verbundenen nicht unerheblichen Gefahren (der Ausführende haftet unbegrenzt für alle ggf. entstehenden Schäden!) trotzdem selbst machen willst, benötigen wir noch diverse Angaben:

        -Was sind das für Trafos (elektronische oder konventionelle)?
        -Soll der Dimmer irgendwo fest montiert werden oder in Form eine (beweglichen) "Schnurdimmers"?
        -Um was für ein "5m Stromkabel" (ist bestimmt kein Kabel, sndern eine Leitung, aber eben welche?) handelt es sich? Und wofür soll das verwendet werden?
        -Was ist das für ein "Steckdoseneinsatz" und wofür soll dieser verwendet werden?
        -Wie soll die ganze Anlage gespeist werden? Über Steckdose oder von einem (vorhandenen oder einzurichtenden Festanschluß)?

        Dann kann man weitersehen.


        Gruß,
        sam2


        _________________
        "Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

        BID = 112379

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        Hallo,
        Ich will das deswegen selber machen, weil ich das aus eigener Tasche zahlen muss (mein Taschengeld reicht da ja wahrscheinlich nicht aus um eine Fachkraft kommen zu lassen) und weil ich das auch selber machen will. Ich baue mein Zimmer gerade um und da habe ich bisher alles selber gebaut. Schreibtisch und alles weitere... Da hats mich halt gepackt das alles selber machen Fieber

        - Die Trafos sind elektronisch
        - Ich baue die anlage unter mein Stockbett und der schalter soll fest montiert werden
        -Das kabel/Leitung: H 03 VV-F
        3G 0,75 mm²
        230V~,6A, 1380 W
        Das Kabel/Leitung brauche ich doch um den Dimmer an der Steckdose anzuschließen!?
        - Der steckdoseneinsatz (falls er so heißt) kommt dann an das Ende vom Kabel/Leitung und dann in die Steckdose
        -und die Anlage soll von der Steckdose gespeist werden.

        Vielen Dank

        BID = 112388

        sam2

        Urgestein



        Beiträge: 35330
        Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

        Ja, das verstehe ich schon.

        Nur möchte ich Dich daran erinnern, daß es eben einen kleinen, aber bedeutsamen Unterschied gibt:

        Durch ein falsch aufgebautes Möbelstück stirbt normalerweise niemand und es brennt deswegen auch nicht das Haus ab!
        Bei Elektroanlagen kommt das aber leider vor...


        Gut, wenn Du es trotz alledem selbst machen willst, benötigst Du ein Mindestmaß an Werk- und Meßzeug sowie weiteres Material. Hast Du zumindest schon ein Multimerter oder einen zweipoligen Spannungssucher("DUSPOL")?


        Der "Steckdoseneinsatz" ist also ein gewöhnlicher Schukostecker, ja?
        (den Begriff gibt es nämlich tatsächlich, aber er bedeutet etwas ganz anderes...)

        Irgendwo auf den elektronischen Trafos bzw. in der zugehörigen Anleitung müßte stehen, ob die Dinger zum Dimmen einen Phasenanschnitt- oder einen Phasenabschnittdimmer brauchen!
        Das bitte heraus suchen und mitteilen.

        Haben die elektronischen Trafos eingangsseitig schon eine Anschlußleitung (ggf. mit Stecker) dran oder nur Klemmen?

        Kannst Du mal ein Foto von den Dingern hier hochladen?

        Aus welchm Material ist das Stockbett?


        BID = 112394

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        Ja du hast ja Recht aber ich möchte das eben ALLES selber machen. Bin auch supervorsichtig!

        E-Werkzeug habe ich noch gar nicht. Das kann man sich ja bestimmt ausleihen oder?

        Die Trafos brauchen einen Phasenabschnittsdimmer! das Material des Bettes ist Holz. Aber ich will mir so ne Art "Wanne"( auch aus Holz) bauen in die ich dann die spots einbaue. Zum Bett sind dann 10 cm Platz. Und mindestabstand sind ja glaub ich 6 cm. Es sind an einer Seite vom Trafo zwei Klemmen und an die eine ist schon das Kabel für die Lampen angeschloßen.

        Hochgeladene Datei ist grösser als 300000 . Deswegen nicht hochgeladen

        BID = 112398

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        Das Bild ist 1 mb groß kann es auch nicht weiter komprimieren! Sry

        BID = 112400

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        So habe das Bild mit geringerer Qualität gemacht!



        BID = 112409

        Sascha1979

        Neu hier



        Beiträge: 21

        Ich wäre da mal sehr sehr Vorsichtig. Die Lampensysteme werden ja mit Kaltlichstrahlern betrieben, d.h. das die Lampen nach unten kaum Wärme abgeben, aber dafür nach oben eine enorme Hitze entwickeln. Hast Du etwa nur knapp 10 cm platz zwischen dem Brett wo die Lampen eingebaut werden und der Matratze des Bettes oder 10 cm von der Fassung der Lampe die ja bei den Halogenspots von oben auf die Kaltlichstrahler aufgesetzt werden? Weil ich halte das für ein bischen zu wenig, da könnte dir leicht die Matratze von unten zu warm werde, oder wohl möglich anfangen zu brennen.

        BID = 112412

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        Bei den Lampen steht aber das sie 80% der hitze nach unten abgeben und nur 20% nach oben agbeben.

        das sind 10 cm platz zwischen dem brett und der matratze!

        BID = 112416

        darkstar

        Schriftsteller



        Beiträge: 700
        Wohnort: Kirrlach

        mal wieder die angestaubte Leier : bist Du dir sicher, dass die Halogenlampgen gedimmt werden sollen ? denn schliesslich leidet die Lebensdauer heftig darunter. Mehr unter Funktionsweise einer Halogenlampe.

        BID = 112449

        Teletrabi

        Schreibmaschine



        Beiträge: 2317
        Wohnort: Auf Anfrage...

        Ähm, 200W Halo-Licht unterm Bett? It das nicht eine - ähm - blendende Idee?
        Was wilslt sdu mit dem Licht? Irgendwas ausleuchten im Sinne von Arbeitslicht? oder nur einen kleinen optischen Effekt? (Zuviel in Case-Modding-Foren gelesen? )

        Im letzteren Falle solltest du mit weniger auskommen...

        Zur Leitung:
        H03VV-3G0,75 ist schonmal Schrott.
        Bei Nezspannung in Möbeln mindestens H05VV.

        BID = 112450

        :andi:

        Inventar



        Beiträge: 3198
        Wohnort: Bayern

        Wieder mal die alte Leier.
        Kaltlicht hat nichts mit der Wärmeentwicklung einer lampe zu tun, sondern lediglich mit der Lichtfarbe!!

        Anscheinend haben die Casemodder durch ihre falsche Umbenennung der Kaltkathodenlampe in "Kaltlichtkathode" hier noch mehr verwirrung reingebracht. Wärme und Lichtfarbe werden vermischt...

        35W Halogenstrahler würde ich persönlich NIE unter eine Matratze bauen. zu warm, erst recht bei 6x35W




        [ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am 10 Okt 2004 15:04 ]

        BID = 112462

        sam2

        Urgestein



        Beiträge: 35330
        Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

        @:andi:

        Wieder mal Widerspruch!

        Kaltlicht hat sehr wohl etwas mit der Wärmeentwicklung einer Lampe zu tun und nichts mit der Lichtfarbe!!

        Und gerade bei diesen Kaltlichtspiegellampen (die im übrigen von der Lichtfarbe her ein sehr "warmes" Licht abgeben!) gibt es eben Ausführungen, bei denen der IR-Anteil (also die Wärme) weitgehend nach hinten oder weitgehend nach vorne abgestahlt wird.

        Hier soll ja eine nach vorne abstrahlende Ausführung verwendet werden. Und das ist auch sehr gut so!

        Trotzdem sollte man unbedingt, wenn sich zwischen dem Einbauraum und der darüberliegenden Matratze keine durchgehende geschlossene (Holz-) Platte befindet, ein geeignetes Gehäuse über die Leuchten montieren. Sonst lagert sich dort in Kürze eine Staubschicht an, die sich trotz allem entzünden kann.


        Auch ich habe Zweifel ob der Notwendigkeit dieser opulenten Festbeleuchtung. 5x20W sollten locker für jede Orgie reichen...

        Aber wenn es korrekt ausgeführt wird, geht es auch mit 35ern.

        Der Hinweis von Trabi mit der Leitungsart ist allerdings richtig!
        Und tragen denn die Leuchten überhaupt das "MM"-Zeichen, sind sie also für Möbeleinbau zulässig???


        BID = 112466

        JungeohneAhnung

        Gerade angekommen


        Beiträge: 15
        Wohnort: München

        Ich will eine Arbeitsbeleuchtung und keine Deko-Beleuchtung mit den Lampen bewirken.
        Ich habe jetzt zwei 10 Watt Lampen auf meinem Tisch stehen und die sind schon nicht sehr ausreichend. Was soll ich denn statt 35 W nehmen? ich will das meine Arbeitsfläche richtig ausgeleuchtet ist!

        BID = 112471

        sam2

        Urgestein



        Beiträge: 35330
        Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

        Aha, also kein klassisches Stockbett, sondern ein Hochbett mit Arbeitsfläche drunter?


        Dann empfiehlt sich als Arbeitsbeleuchtung dringens eine Leuchtstofflampe!

        Hat außerdem den Vorteil, daß man sich nicht die Haare
        (und evtl. schmerzhafteres) ansengt...


        Wenn Du unbedingt willst, geht auch Halo (ist aber sowas von unpraktisch. Und denk auch mal daran, wie es ist, wenn Du im Sommer Arbeitslicht brauchst. Gibt ne ganz schöne Heizleistung!


        Sind das nun spezielle Möbeleinbauleuchten (steht schon auf der Verpackung) oder nicht???

        Wenn nicht, sowieso zurückgeben!



              Nächste Seite
        Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
        Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


        Zum Ersatzteileshop


        Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
        Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

        gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
        © x sparkkelsputz        Besucher : 180914478   Heute : 8608    Gestern : 10707    Online : 493        17.4.2024    21:55
        4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
        xcvb ycvb
        0.0559599399567