Installation 21kw dle

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Installation 21kw dle

    










BID = 634794

Elektrolurch66

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Köln
 

  


Hallo liebe Technikerkollegen,
bin seit längerem nicht mehr als Elektro-Installateur tätig gewesen,habe es vor 20 Jahre gelernt und bin nicht mehr up to date.Könnt ihr mir helfen?
Ich will einen 21kw dhe installieren und habe gewählt:
17 Meter Nym 5x6mm frei verlegt.
Ich wil mit 32a absichern.Kann ich anstelle des B 32 3-pol Ls Automaten auch auch 3x 1-pol 16a Automaten
einbauen?
Ich möchte auch einen Fi Automaten installieren.Für die ganze Wohnung ink. des Dle..welchen muss ich wählen?
Liebe Grüsse aus Köln
Elektrolurch66


BID = 634803

Mecke

Gesprächig



Beiträge: 152

 

  

Moin,
also NYM kannst du so nehmen obwohl auch NYM-J4x6 ausreicht da der Durchlauferhitzer kein N-Anschluß besitzt sondern nur ein Sternpunkt.
Demnach brauchst du den auch nicht über FI laufen lassen.

Zitat :
Kann ich anstelle des B 32 3-pol Ls Automaten auch auch 3x 1-pol 16a Automaten
einbauen?
Hier hast du dich wohl verschrieben oder meinst du tatsächlich 16A Automaten?
Ansonsten kannst du 1 polige 32A Leitungsschutzschalter einsetzen.

_________________
Demokratie kann nur der ausleben, der das Geld hat.








BID = 634804

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Da es kein Motor und keine CEE-Steckdose ist, kann mit einpoligen Automaten abgesichert werden. Als FI wird ein 4poliger (3+N) mit 30mA benötigt. Für gewöhnlich wird ein 40A-Modell gebraucht. Wenn die max. 40A jedoch nicht durch andere Sicherungen begrenzt sind müsste es ein teurerer 63A-Typ sein, wobei 2 FIs je 40A meist die praktischere Variante wäre.

Ein FI begrenzt den Strom nicht, die 25/40/63A sind der maximal zugelassene Strom, begrenzt werden muss dieser vor oder hinter dem FI (Ausnahme: FI/LS)

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 634864

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Wer verbaut denn heute noch hydraulisch gesteuerte Durchlauferhitzer? Da muss man doch ewig Wasser laufen lassen, bis sich die Solltemperatur eingestellt hat.

BID = 635002

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
Mecke hat am 18 Sep 2009 18:33 geschrieben :

...da der Durchlauferhitzer kein N-Anschluß besitzt sondern nur ein Sternpunkt.
Demnach brauchst du den auch nicht über FI laufen lassen.


Gefährlicher Unfug!
Ob ein FI zwingend ist, hängt von der Netzform und damit der Einhaltung der Abschaltbedingungen ab.
Außerdem von den Vorgaben des örtlichen VNB.

Aber selbst wenn er im Einzelfall nicht vorgeschrieben sein sollte, so gibt es für einen Verzicht KEINEN sinnvollen Grund!

Also bitte auch den DLE stets über einen 30mA-FI speisen.


Bedenke, daß heute zumeist Blankdraht-DLE zum Einsatz kommen, also die netzspannungsführenden Teile direkt (ohne jegliche Isolation) im durchfließenden Wasser liegen!!!


Außerdem muß man das unterstreichen, was Bartho gesagt hat:
Bitte NUR NOCH elektronisch geregelte DLE einsetzen!
Allerdings sehe ich nicht, woher er die Info hat, daß Du einen hydraulisch gesteuerten verwenden wolltest.


Ansonsten:
Willkommen im Forum!


Vergessen:
Ob/daß Du eine Zustimmung des VNB zum Anschluß eines solchen Geräts benötigst, ist Dir bekannt???
Ist der Hausanschluß/Zähler/Vorsicherung/Hauptleitung überhaupt leistungsfähig genug???

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 19 Sep 2009 14:18 ]

BID = 635052

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Hoi,


Zitat :
Ich will einen 21kw dhe installieren und habe gewählt:

Das "dhe" hatte ich als "dlh" gewertet, obwohl in der Überschirft "DLE" steht.
Vermutlich ist doch ein elektronischer gemeint.


Gruß, Bartho

BID = 635083

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2159
Wohnort: Hamburg

DHE ist eine Bezeichnung von Stiebel Eltron für ein Hydr.gesteuertes Gerät.

Es liegt also nahe von einem 0815 Gerät auszugehen.

123abc

BID = 635229

Elektrolurch66

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Köln

vielen Dank..ihr seit super und habt mir weitergeholfen..ich denke auch das das gerät erst angemeldet werden muss..ich glaube ich war mit der planung nicht sorgfältig genug...mache halt schon viele jahre etwas anderes.
zum thema veranstaltungstechnik kann ich sehr gut weiterhelfen..liebe grüsse aus köln..elektrolurch 66

BID = 635234

Elektrolurch66

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Köln

muss ich einen Meisterbrief haben um das Gerät anzumelden?..und Danke nochmal für die freundliche Aufnahme hier im Forum...werde es weiter empfehlen...Sonnige Grüsse aus Kölle

BID = 635236

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Wenn du jetzt noch die Rückfrage bzgl der Art des Gerätes beantworten würdest...
Hydraulisch gesteuert, oder Elektronisch geregelt?

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 635313

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Angemeldet werden muss das Gerät beim örtlichen VNB (Versorgungsnetzbetreiber), wie sam2 geschrieben hat. Den erreicht man am hierzulande am besten über einen konzessionierten Elektriker, aber direkt beim VNB nachfragen wäre wohl die einfachste Lösung.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 635379

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
muss ich einen Meisterbrief haben um das Gerät anzumelden


Ja. Und das würde nichtmal reichen. Du müßtest außerdem ein bei einem (beliebigen) deutschen VNB ins Installateurverzeichnis eingetragener Fachbetrieb mit diversen weiteren Anforderungen sein (von Abo der Aktualisierungen des VDE-Auswahlordners bis hin zu bestimmter vorgeschriebener Werkstatt- und Meßgeräteausstattung), um es SELBST anzumelden.

Daher empfiehlt sich, daß Du Dich an einen örtlichen Fachbetrieb wendest. Mit dem kannst Du ja vereinbaren, daß Du die Leitungsverlegung und Installation des Gerätes selbst vornimmst. Und er übernimmt Anschluß in der UV und Anmeldung.

Vor allem kann er vorher klären, ob das in der dortigen Anlage überhaupt technisch geht und vom VNB erlaubt wird.
Da kommt es z.B. auch auf die Auslastung des vorgelagerten Netzes an. Es kann also im Einzelfall auch zu einer Ablehnung kommen, obwohl im Haus alles ausreichend dimensioniert ist. Meist jedoch ist schon der bestehende Wohnungsanschluß zu schwach (weil z.B. mit nur 3x25A vorgesichert oder Hauptleitung zu geringen Querschnitt hat).

Wissen will:
Was war/ist nun mit hydraulischer bzw. elektronischer Ausführung???

BID = 635387

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Zitat :
Mecke hat am 18 Sep 2009 18:33 geschrieben :

Moin,
also NYM kannst du so nehmen obwohl auch NYM-J4x6 ausreicht da der Durchlauferhitzer kein N-Anschluß besitzt sondern nur ein Sternpunkt.
Demnach brauchst du den auch nicht über FI laufen lassen.


Also das würde ich mich mit den spärlichen Informationen des Ausgangspostings nicht schreiben trauen.
Heutzutage auf eine 4pol. Leitung verweisen, um sich ein paar Cent zu sparen, halte ich für nicht sehr Zukunftsweidend. Und bei einem Durchlauferhitzer zu raten, den RCD zu sparen, halte ich auch nicht gerade für Sinnvoll.


Zitat :

Ich wil mit 32a absichern.Kann ich anstelle des B 32 3-pol Ls Automaten auch auch 3x 1-pol 16a Automaten
einbauen?


Kapiere die Frage nicht. An 3x 1pol. 16A LS wird dein 21kW Durchlauferhitzer nicht lange funktionieren, weil es den LS zum Auslösen brigen wird. Was spricht gegen einen 3pol B32 (oder gleich einen 3+N poligen B32)

BID = 635425

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7467
Wohnort: Wien

Leute, ich verstehe euren Eifer, die Installation komfortmindernder Geräte zu vermeiden, aber ist die Frage ob hydraulisch oder elektronisch für den schlichten elektrischen Anschluß nicht eigentlich völlig belanglos?

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 635433

Surfer

Inventar



Beiträge: 3083

Nicht unbedingt-je nach EVU sagen sie bei einem voll elektronischen schonmal ja,wenn die ganze Sache grenzwertig ist.
So zumindest bei uns im Bereich.

Gruß Surf

P.S und zu dem Rest-es ufert immer mehr nach 200% und grammatikalisch richtig aus-eigentlich sehr traurig.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 16 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168021053   Heute : 13482    Gestern : 16365    Online : 451        14.8.2022    18:47
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0288500785828