Hauptleitung im Estrich

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Hauptleitung im Estrich

    










BID = 795675

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 392
Wohnort: Lorsch
 

  


Hallo Experten,
kann mir jemand sagen, welcher Referenzverlegeart es entspricht, wenn ein Kabel in der Dämmung unter dem Estrich verlegt wird?

Hintergrund ist folgender:
Der Hausanschlusskasten und der Zählerschrank sind bei uns in unterschiedlichen Kellerräumen und ich würde gerne die Hauptleitung im Fussboden verlegen.

Gruß,
Hohlleiter

BID = 795695

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7467
Wohnort: Wien

 

  

Dämmung riecht für mich verdächtig nach A... und da Wärme bekanntlich aufsteigt wird die u.U. bessere Wärmeabfuhr nach unten auch nicht unbegrenzt helfen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"








BID = 795703

sub205

Schriftsteller



Beiträge: 915
Wohnort: Gründau


Zitat :
Trumbaschl hat am  4 Nov 2011 21:26 geschrieben :

Dämmung riecht für mich verdächtig nach A... und da Wärme bekanntlich aufsteigt wird die u.U. bessere Wärmeabfuhr nach unten auch nicht unbegrenzt helfen.


Andererseits sind die Hauptleitungen ja oftmals auch in Rohren an der Wand. Das dämmt auch ein wenig.

BID = 795711

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7467
Wohnort: Wien


Zitat :
sub205 hat am  4 Nov 2011 21:54 geschrieben :


Zitat :
Trumbaschl hat am  4 Nov 2011 21:26 geschrieben :

Dämmung riecht für mich verdächtig nach A... und da Wärme bekanntlich aufsteigt wird die u.U. bessere Wärmeabfuhr nach unten auch nicht unbegrenzt helfen.


Andererseits sind die Hauptleitungen ja oftmals auch in Rohren an der Wand. Das dämmt auch ein wenig.


Trotzdem zählt ein Rohr nicht als Dämmung, Kabel/Mantelleitung in Rohr wäre B2 und nicht A1 (Aderleitung in Rohr in gedämmter Wand)/A2 (Kabel/Mantelleitung in Rohr in gedämmter Wand).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 795716

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 392
Wohnort: Lorsch

Das würde dann heissen, dass ich bei 63A Panzersicherungen 5x25mm^2 Hauptleitung brauche?

BID = 795721

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037

...ob 4 oder 5 Adrig und welcher Typ hängt auch von der Netzform ab
und da wir diese nicht kennen, kann man dazu nix sagen


...aber "Panzersicherung" ist gut das hab ich schon ewig nicht mehr gehört

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 795722

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 392
Wohnort: Lorsch

Ahso klar. Netzform ist TN-S. Vom Versorger kommt natürlich ein PEN, den ich aber gerne so früh wie möglich (also im HAK) aufteilen würde.
Mit "Panzersicherung" habe ich die Sicherungen im HAK (NH?) gemeint.

Aber 25mm^2 kommt mir bei 63A echt dick vor. Verlegung im Fussboden ist Verlegeart irgendwas B?, aber ob damit auch die Verlegung in der Dämmung unter dem Estrich gemeint ist?
Andererseits ist doch der Fussboden in der Regel immer so aufgebaut, und Leitungen auf der Rohbaudecke werden in der Regel mit Dämmstoff umschlossen, oder nicht? Da muss es doch eine Referenzverlegeart für geben

BID = 795724

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037

...ja nach Leitungslänge und Verlegeart (hier ja in Dämmung) können das auch mehr wie 25² werden



...hier ist ein Spannungfall von kleiner-gleich 0,5% einzuhalten




_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Primus von Quack am  5 Nov 2011  0:06 ]

BID = 795728

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 392
Wohnort: Lorsch

Leitungslänge ist kein Problem: ca. 8m, da sollte man auch mit 16mm^2 entspannt hinkommen.

Um die Verlegeart ging es mir ja gerade in diesem Thread.
In den Referenzverlegearten finde ich immer nur "wärmegedämmte WAND". Ist das denn vergleichbar mit einem Kabel auf dem nackten Beton der Bodenplatte, das an den anderen Seiten von der Estrichdämmung umschlossen ist?

BID = 795729

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7467
Wohnort: Wien


Zitat :
Hohlleiter hat am  5 Nov 2011 00:40 geschrieben :

Leitungslänge ist kein Problem: ca. 8m, da sollte man auch mit 16mm^2 entspannt hinkommen.

Um die Verlegeart ging es mir ja gerade in diesem Thread.
In den Referenzverlegearten finde ich immer nur "wärmegedämmte WAND". Ist das denn vergleichbar mit einem Kabel auf dem nackten Beton der Bodenplatte, das an den anderen Seiten von der Estrichdämmung umschlossen ist?

Nachdem das Ding auf immerhin drei Seiten auf voller Länge umschlossen ist würde ich fürchten ja.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 795730

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037

...ich würde da mal das VNB fragen ob diese Verlegeart von im zugelassen wird, wenn der VNB nein sagt wirds eh nix

...und in wiefern bist du eigentlich für arbeiten im Vorzählerbereich berechtigt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Primus von Quack am  5 Nov 2011  1:01 ]

BID = 795733

Hohlleiter

Stammposter

Beiträge: 392
Wohnort: Lorsch

Verlegen darf ich die Leitung ja wohl, nur eben nicht anklemmen. Den Querschnitt sollte ich aber dennoch kennen.

BID = 795738

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037

...und wer unterschreibt die Fertigmeldung, ohne zu wissen wie die Zuleitung verlegt ist ich würde das nicht tun


...und der VNB hat da eh das letzte Wort

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 795740

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

Egal ob Wand , Decke oder Boden wichtig ist die Wärmeabgabe und diese ist durch die Dämmung behindert.
Ich würde in diesem Fall NAYY- J 5*35mm² verlegen.
Beim Rohbau werden zwar die Leitungen auf der Rohbaudecke verlegt (darauf kommt dann die Tragschicht und erst auf diese die Dämmung und der Estrich) aber selten unter der Dämmung, sollte das aber mal notwendig werden ist eben die Verlegeart zu beachten
Die Firma die deine Anlage errichtet sagt dir welche Leitung mit welchem Querschnitt wie und wo verlegt wird!!
Gruß Bernd

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 795835

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  5 Nov 2011 07:59 geschrieben :

Ich würde in diesem Fall NAYY- J 5*35mm² verlegen.



Das würde ich auch so machen. NAYY-J 5*35mm2 kostet ca 4€/m, dazu noch die geeigneten Klemmen ca. 6€ pro Stück und etwas Vaseline (säure-&alkalifrei) und gut ist.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168018945   Heute : 11370    Gestern : 16365    Online : 556        14.8.2022    16:54
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0687899589539