Fragen zu Eltakto-Funklösung zum Auftrennen des Deckenlichts

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Fragen zu Eltakto-Funklösung zum Auftrennen des Deckenlichts

    










BID = 1091691

comping

Neu hier



Beiträge: 20
 

  


Hallo zusammen,

ich lebe in einem älteren (Bauern-)Haus mit einem recht großen Zimmer, in dem das Licht von insgesamt fünf Tastern aus per Stromstoßschalter geschaltet wird.
Bislang lässt sich das Licht nur komplett aus- oder einschalten (also sämtliche Decken-Leuchten auf einmal), da die Leitung fürs Deckenlicht an zwei verschiedenen Stellen A und B aus der Decke austritt - aber irgendwo in der Decke versteckt (vermutlich per Abzweigdose...) zusammengeführt wird und in der UV beim Stromstoßschalter entsprechend nur eine Leitung ankommt. Da wir das Haus vor ca. fünf Jahren vom Vorbesitzer übernommen haben, ist leider nichts Genaueres zur Leitungsverlegung bekannt.

Zukünftig sollen die beiden Leitungen A und B aber getrennt voneinander geschaltet werden können. Meine Ausgangs-Überlegung war hierzu jeweils einen Eltako FSR61 als Funkaktor einzusetzen und diesen oben bei der Leuchte jeweils direkt zu verbauen.

Die zweite Deckenleitung B soll zukünftig aber auch noch aufgeteilt werden auf zwei Leuchten B1 und B2. Am liebsten würde ich daher einen Funkaktor/-dimmer direkt in einer runden Deckenverteilerdose/Baldachin positionieren, mit dem ich dann möglichst gleich beide Leuchten betreiben könnte...
Fragen hierzu: Gibt es einen Funkaktor bzw. möglichst Funkdimmer, an dem gleich zwei Leuchten (unabhängig voneinander!) angeschlossen werden könnten? Gibt es einen Deckenbaldachin, der tief genug ist für die 33mm des Eltako?

Eine Dimmfunktion wäre schön. Die Leuchten werden mit LED-Leuchtmitteln betrieben, daher müsste der Dimmer hierfür ausgelegt sein.
Meine Frage wäre nun, welche dimmbaren Aktoren von Eltako hierfür in Frage kämen: Wäre der FUD61NPN bspw. möglich? Oder was wäre hier sinnvoll?

Die Steuerung soll dann zukünftig mit Funktastern geschehen, die ich anstelle der bisher verbauten Taster einsetzen möchte. Entweder zum speziellen einzelnen Schalten eines Funkaktors bzw. einer Leuchte - oder evtl. auch ein Taster mit 2 oder 4 Möglichkeiten, so dass man eine Tastlösung realisieren könnte, mit der alle drei Leuchten auf einmal ausgeschaltet werden kann?
Das sollte doch entsprechend möglich sein bei einem F4T55...

Vielen Dank für eure Hilfe,
Stefan


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168020173   Heute : 12600    Gestern : 16365    Online : 386        14.8.2022    17:57
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0203151702881