Bus-System im Haus, wer hat Erfahrungen mit LCN, EIB ?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  13:46:07      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )      


Umfrage : Bus-System im Haus, wer hat Erfahrungen mit LCN, EIB ?
Sie sind nicht eingeloggt ! Nur eingeloggte Benutzer können abstimmen.

Autor
Bus-System im Haus, wer hat Erfahrungen mit LCN, EIB ?

    










BID = 164781

eddi2

Neu hier



Beiträge: 20
 

  


hallo,

wie wäre es denn mit tcp/ip und strukturierte Verkabelung ?
http://www.dicomm.de/buildnet/gb.htm

BID = 170413

Bigfoot

Gerade angekommen


Beiträge: 14

 

  

Hallo,

Also meiner Meinung nach darf man LCN nicht vergessen das Konzept macht durchaus Sinn, aber wenn eine Neuinstallation geplant ist dann zieh ich EIB doch vor die Vorzüge sind oben eigentlich alle schon genannt.
Ich hab zudem schon mal schlechte Erfahrungsberichte gehört bei denen wohl Probleme in einem sehr großen Projekt enstanden sind da hat es aus welchem Grund auch immer ein Problem mit der Datenübertragung mit LCN gegeben.
So des wärs von mir


MFG

BID = 184085

Neo2005

Der Neo halt


ICQ Status  


Hi,

Also ich bleib bei meiner GLT

_________________
Für Rechtsschreib- und Grammatikfehler wird keine Haftung übernommen. Zu risiken und Nebenwirkungen verklagt euren oder eure Deutschlehrer/in

BID = 226035

aag

Neu hier



Beiträge: 24


TCP/IP macht wohl sehr viel Sinn, wenn man an die Zukunft denkt. In 10 Jahren wird vermutlich alles, aber acuh wirklich alles, eine TCP/IP-Adresse haben! Die Integration mit WiFi wird vermutlich auch einfacher und ohne spezielle bridges.

Aber kennt jemand diese Firma Dicomm aus erster Hand? Die Website ist nicht sehr professionell: tote links, wenig Info, etc. Gibt es allenfalls Alternativlösungen?

BID = 311532

dtx11-13

Stammposter



Beiträge: 202



Ich war gestern auf der Cebit und dort hat die Firma Beckhoff ein auf Ethernet basierendes System vorgestellt.

Siehe hier:

www.elektro-beckhoff.de
www.beckhoff.de/building



BID = 314856

Christian_hülsemeyer

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Hallo Hallo
Ich sehe das mit den BUS System kritischer in der Schule wurde uns der EIB hochgepriesen warum nur? ;))

Dan habe nach alternativen gesucht und stiess auf LCN habe mir den Test koffer geliehen und es macht Spass mit LCN zu Programmieren es gibt eine DOS und Win Version die DOS hat viele funktionen sehr Ressourcen Schonend und einfach zu programmieren es muss keine Topologie eingehalten werden Szenarien und Marcos und jeglicher schnick schnack sind auch dabei.

Nur das Übliche Problemem kann sich das (will) leisten der Preis druck ist ernorm bei allen ggrosenProjekten windet man selten Bus Technik was meisten verwendet wird ist eine ???einfache“ WAGO I/O die Module sind günstig und nach belieben zusammzusammenstellbar z.B 2x EinganEingangsklemmesngusgangsklemme an die Taster werden die 24V angeklemmt (einfache ausschaltung)

Und es geht in die eingänge das tolle ist die Controller über Ethernet /LON untereinander komuniziekommunizieren
können.Dali lichtsteuer ausgänge und vieles mehr ist geboten

Das ist nach meiner ansicht die Zukunft den sie hatt auch den grossen Vorteil es sind keine Aufmodulierten HF Schleudern man sieht bei LCN was da an Filtern nötig ist ...


BID = 326517

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2848


Hallo zusammen,

zur Zeit hat die Fachzeitschrift Elektropraktiker
LCN als Thema.

Beiträge der letzten Jahre zum LCN sind Kostenlos als PDF zu haben.

Link



mfg sps

PS. Das Thema wird Zeitlich beschränkt unter dem Link zu finden sein.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am 27 Apr 2006 12:30 ]

BID = 337127

Yangaroeh

Gelegenheitsposter



Beiträge: 55
ICQ Status  


So mal wieder etwas dem Thema widmen.
Ich war gestern bei einem LCN Seminar (nicht Schulung) und ich muss sagen: ich bin begeistert.

Vorne weg, zwei "Nachteile" von LCN:
1.) Die VDE fordert, dass die Datenader über einen Hilfskontakt am LSS gehen muss. Das kommt daher, weil wenn ich z.B. die Sicherung im Schlafzimmer raus mache, ich sonst Spannung von einem anderen Raum auf der Datenader anliegen hätte.
Daher MUSS jeder LSS mit so einem Kontakt erweitert werden. Ist aber auch von Vorteil wegen der Fehlersuche.

2.) Viele Betriebe installieren 4 polige RCDs fürs ganze Haus, soweit ok, andere installieren nur in Nasszellen, z.B. Bad 2 polige RCDs. Hier muss ein 4 poliger installiert werden, weil die Datenleitung auch über den RCD geführt werden muss, sonst löst dieser aus (und 3 polige RCDs gibts nicht - ein Anschluss bleibt also frei).

Für mich nicht wirkliche Nachteile.


Wie von jemandem schon geschrieben kann jeder beliebige Taster mit in den Bus aufgenommen werden. Es gibt ein Zwischenstück, mit welchem man bis zu 8 Schaltmöglichkeiten an den Bus anbinden kann. Also zb. 8 Ausschalter, oder 2 Multiswitch (Doppelwippe mit 4 Kontakten). Das Teil kostet zB 13,50
Übrigens, das Argument, dass man die "tollen" EIB Taster nicht benutzen kann, ist schlicht weg falsch. Man braucht nur einen LCN Adapter, auf welchem dann einfach die EIB Wipee aufgeschnappt wird - Kostenpunkt 19.- € !
A propos EIB.... man braucht bei LCN keine Netzteile! Jedes Modul hat sowas selber integriert.
Außerdem braucht man keine EIB Leitung und muss auf 230V installationen beim verdrahten achten, sondern nimmt einfach NYM.
Visualisierungen sind möglich, Rollläden, 100 Lichtszenen sind in allen Modulen schon hinterlegt, etc etc
Zugangskontrolle: Antenne bestellen 150.- in 3 größen (es werden alle 3 geliefert), eingipsen, programmieren - fertig.
Eine "Schlüssel"karte kostet 4,50!
Lichtsensoren, Bewegungsmelder etc etc
Infrarot-Empfänger kostet 20,50, ein Handsender 40.- bzw man kann auch eine stink normale programmierbare Multifunktionsfernbedienung nehmen.

Es gibt so viele Sachen und ich will sicherlich keine Werbung machen, aber bevor jemand was über LCN sagt, soll er erstmal so ein Seminar besuchen.

Referenzen? Link

.-.. und natürlich kann auch die Heizung und Lüftung gesteuert werden und per Handy eingeschaltet werden. Keine Ahnung wer behauptet hat, dass das nicht geht!

Also wichtig:

Erst informieren, dann ablästern.

BID = 401183

Heinzerl2000

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Hannover

Also ich hab sowohl bei mir selbst als auch bei Kunden sowohl Eib als auch LCN verbaut und bin absoluter LCN Fan:
wesentlich preiswerter, man muss auch die kosten für Lehrgänge, Software und Hardwareanforderungen mitkalkulieren.
Unkomplizierter zu bedienen und auch später noch erweiterbar.
Jalousiesteuerungen sind mit LCN günstiger als mit Somfy,
Zugangsberechtigung mit nem handsender für 30 €, oder welcher Hersteller hat einem Seriendimmer im Programm? ein Upplusmodul und fertig!
Ausserdem brauche ich keinen Standverteiler für die Reiheneinbaugeräte.
Übrigends kann ich übers Handy meine Badewanne füllen.
Und eine Fernsteuerbarkeit des Systems ist mit der Visualisierungssoftware LCN-W und pc anywhere auch gegeben.
Dennoch, denke ich jedes System hat seine Vor- und Nachteile, und wer 100 % Kompatibilität braucht, der braucht EIB Geräte, und wird dann entsprechend zur Kasse gebeten.

BID = 405629

ixylon

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Brandenburg an der Havel
ICQ Status  

Ich habe zwar noch kein EIB aber viel LCN verbaut und bin sehr zufrieden damit. Habe außerdem auch schon 6" und 15" Touchscreens für LCN programmiert und finde es super. Die Touchscreens sind von IOS, die bauen die Teile für LCN.

BID = 484811

dtx11-13

Stammposter



Beiträge: 202



Warum baut man eigentlich nicht in jedes Gerät und in jeden Sensor/Aktor einen UNPnP fähigen Webserver, schließt alles über Ethernet zusammen und steuert über UNPnP? Die Protokolle dafür gibts ja schon längst (UNPnP wurde mal zur Haussteuerung entworfen) und bei richtiger Implementierung sollte auch keine Programmierung mehr notwendig sein, da UNPnP Geräte ihre "Dienste" den anderen Geräten automatisch anbieten. (Netzwerkstecker rein-Stromstecker rein-anschalten-läuft)


Übrigens die Rechtschreibprüfung is in Opera nur ein schwarzes Fenster.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: dtx11-13 am 26 Dez 2007 23:37 ]

BID = 484862

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Weil der Kunde nicht bereit ist, das zu bezahlen...?

BID = 495218

Muhi

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Zur Homepage von Muhi

Hi,
ich habe gerade mein 3. Projekt mit LCN in betriebgenommen, für fragen stehe gerne zur verfügung.

mfg
Muhi

BID = 707687

Newbie

Stammposter



Beiträge: 393


Zitat :
usanick hat am 12 Jan 2005 20:59 geschrieben :

Hallöle...

ich würd gerne mal die Frage in die Runde werfen, wer von Euch schon mal einen LCN-Bus verbaut hat, bzw. wie die Erfahrungen damit sind...

Bzw. wem würdet Ihr den Vorzug geben EIB oder LCN ?




Also wenn ich als Privatperson mein eigenes Haus bauen würde, dann würde ich EIB (bzw. KNX) verwenden, daß dies im Gegensatz zu LCN laut Wikipeda ein offener Standard ist, wodurch ich mir Kostenvorteile verspreche.

LCN ist dagegen ein proprietärer Standard und diese neigen dazu, mangels Konkurrenz teuer zu sein.


BID = 707690

Newbie

Stammposter



Beiträge: 393


Zitat :

[list]Fenster / Heizkörper / Rolladenkasten: Es gibt Stellantriebe für Heizkörper die nur den EIB brauchen, also auch die Busspannung zum verfahren benutzen.


So etwas würde ich nicht kaufen.
Zumindest nicht ohne Notstromversorgung.

Wenn der Strom ausfällt, so wie vor ein paar Jahren in NRW, weil ein paar Strommasten im Winter umgekippt sind, dann ist die Heizung nicht mehr regelbar oder fällt ganz aus.



BTW.

Weiß denn einer wie es mit der Sicherheit aussieht?
Wie wird z.B. ein Haus mit 2 Mietparteien angesteuert, ohne das jemand am BUS herumpfuschen kann und die Rollläden des Erdgeschossbewohners einfach in der Nacht hochfährt?
Auch halte ich die Fernsteuerung via Internet für problematisch, denn die Sicherheit steht und fällt hier mit der Sicherheit des verwendeten Verschlüsselungsverfahren und zukünftigen neuen mathematischen Errungenschaften. Da ein Haus locker 100 Jahre steht müßte hier auch die Sicherheit 100 Jahre bestehen können.
Deswegen würde ich zumindest erst gar nicht vorhaben, die Gebäudesteuerung komplett vom Ethernet LAN anzusteuern.
Wenn ich das also über einen PC ansteuern würde, dann hätte der, sofern notwendig, sein physikalisch eigenes LAN ohne das normale LAN der anderen PCs die ins Internet dürfen.






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Newbie am 14 Aug 2010 10:30 ]


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180292483   Heute : 6344    Gestern : 15342    Online : 239        29.2.2024    13:46
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0758538246155