Anschluss eines 5-Ader-DLE

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  10:10:37      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Anschluss eines 5-Ader-DLE

    







BID = 367575

Sly81

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: nürnberg
 

  


Hallo Jungs,

ich bin lediglich Hobbybastler.
Hab im Zuge meiner Wohnungsrenovierung meine Küche mit 3FasenWechselstrom ausstatten lassen (vom Elektrofachmann)

Nachdem noch einige Verputz u. Fließarbeiten zutun waren sagte der Elektiker, den DLE schließt einfach selber an, ich hab dir die Leitung bis zu der Montagestelle gelegt.


Der DLE hat 11Kw, er ist lediglich für die Spüle gedacht.
Hab den DLE an den Wand gebohrt, u. in dem DLE befindet sich die große Klemme mit L1 L2 L3 N u. PE.

Jetzt folgendes Problem:

Der Elektriker hat nur eine 4adrige Leitung gelegt (a´4mm^2)
L1 L2 u. L3 konnte ich durch Messen ermitteln. die 4. Adler ist in den Farben des PE (sprich grün/gelb), wird diese tatsächlich an PE des DLE angeschlossen (also bleibt dann N frei???).


Vielen Dank für eure Hilfe.

Greet SLY

BID = 367577

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo Sly,

erstmal willkommen im Forum!

Na, Dein Eli ist ja ein Schelm...
Selbst wenn die Leitung für dieses Gerät geeignet wäre (was sie vermutlich nicht ist), wäre ein Selbstanschluß viel zu gefährlich. Zumindest müßte der Eli sowieso zum Nachmessen der Wirksamkeit der Schutzmaßnahme vorbeikommen, da könnte er ihn genausogut gleich selbst anklemmen.

Hinweis:
Eine Fase ist etwas anderes ( http://de.wikipedia.org/wiki/Fase ).
Was Du meinst, ist Drehstrom (verketteter Dreiphasen-Wechselstrom).
Und Fließarbeiten sind auch etwas anders als Fliesenarbeiten (welche Du wohl meinst)...

Frage:
Von welchem Leitungstyp ist die neue Zuleitung? Welche Länge und welche Verlegungsart? Welche Absicherung? Gibt es (auch) dafür einen Fehlerstromschutzschalter (FI/"RCD")?
Und welche Netzform (TT, TN-C oder TN-C-S) hat Euere Stromversorgung im Haus?
Und:
Liegt denn die zumeist erforderliche Genehmigung des VNB (Stromversorgers) vor? Sprich - hat der Eli den DLE ordnungsgemäß angemeldet?

Es ist wohl dumm gelaufen:
Wußte denn der Eli, daß genau dieses Modell von DLE verwendet werden soll?
Könnte es ein CLAGE sein?
Ggf. Typ angeben.

Die meisten DLE benötigen nämlich keinen Neutralleiter, sodaß man bisher dafür oft nur vieradrige Zuleitungen verlegt hat. Manche modernen Geräte brauchen ihn aber.

Dann sehen wir weiter?

Hinweis: 11kW sind für eine Küchenspüle arg dürftig. Die Hausfrau/den Hausmann wird so ein Tröpfelwasser nicht besonders freuen.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 367584

Sly81

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: nürnberg

Vielen Dank erstmal!

JA der DLE ist angemeldet und richtig es ist ein Clage...den typ weis ich nicht auswendig... der 11KW handelsüblige halt. Woher du das auch immer wissen magst...

FI ist vorhanden. jede Phase ist mit 32A abgesichert.
Leitung ist ungefähr 6m lang u. unterputz verlegt.
Die Netzform kann ich dir leider auch nicht sagen, jedenfalls ist das mit dem Stromunternehmen abgesprochen.

11KW reichen weil ja die Frau den Abwasch macht...


vielen vielen Dank

BID = 367594

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Dann schau mal bitte nach dem genauen Typ.

Ich hab kurz geblättert:
Zumindest nach meinen Unterlagen brauchen weder der CLAGE CBX (-U) 11 noch der CB 11 einen N. Nur der CBH 11 besitzt demnach überhaupt N-Klemmen. Allerdings nur für das Durchschleifen zum Herd, selbst kommt auch er ohne aus.
Bist Du denn sicher, daß die N-Klemme amn Deine Gerät nicht nur blind ist?

Aber:
All diese Geräte dürfen nur mit 3x16A vorgesichert werden!!!
Das müßte also dementsprechend geändert werden.

Frage:
Warum nicht wenigstens ein 13,5kW-Gerät?
Der Anschluß würde aber wohl auch nen 18kW-ler (elektronisch geregelt) packen...
Dann stimmte auch der WAF wieder.

Und noch offen ist die Frage aller Fragen:
Wußte denn der Eli, daß genau dieses Modell von DLE verwendet werden soll?

BID = 367624

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

@sam


Zitat :
Wußte denn der Eli, daß genau dieses Modell von DLE verwendet werden soll?


Wohl kaum, sonst hätte er sich ja mit nem 5x2,5 und B16 begnügt!
Motto: Soviel wie nötig, nicht soviel wie möglich!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ego am  8 Sep 2006 11:33 ]

BID = 367649

Sly81

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: nürnberg

DANKE Jungs!

Also der N Anschluss ist tatsächlich laut Montageanleitung für das Durchschleifen zum Herd angedacht.

Mit der Absicherung ist mir ein Fehler passiert, der DLE ist mit 3 x B16 gesichert.

Der ELI wusste nicht welcher DLE rankommt.

Leider besitzt der DLE keine PrüfLED, wenn Strom fließt...

Und er besitzt 2 Anschlussklemmen, mit jeweils L1 L2 L3 N und PE???


BID = 367662

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln


Zitat :
Und er besitzt 2 Anschlussklemmen, mit jeweils L1 L2 L3 N und PE???

Wollen du wissen warum?
Zum Durchschleifen des Herdes!

Also: Im DH ist ein Schuetz integriert was bei Heizen des DH den Herd abschaltet kann, somit kann der DH im Bestand auch am Herdanschluss betrieben werden ohne das es zur Ueberlastung führt!

BID = 367676

Bunkerspirit

Stammposter



Beiträge: 393
Wohnort: Nähe Ulm

Und was ist dann mit dem Braten in der Röhre bleibt wohl dann ne weile kalt.

Und die Digitaluhr muss man auch immer neu stellen, oder?


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180934558   Heute : 1897    Gestern : 9165    Online : 547        20.4.2024    10:10
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0319230556488