Anfänger: Entlüftungsanlage Kombination Automatikschalter und Hygrostat

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:10:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Anfänger: Entlüftungsanlage Kombination Automatikschalter und Hygrostat

    







BID = 1002111

tompi

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Berlin
 

  


Hallo,

ich plane gerade den Einbau eines zweiten Bades in meiner Wohnung (Bad 1 = Masterbad mit Waschmaschine, Wäscheständer, innenliegend, ohne Fenster/ Bad 2 = Gäste-WC mit Dusche und Fenster) und möchte gerne beide Bäder mit einer Entlüftung versehen. Die Entlüftung soll über ein Rohrsystem mit einem einzigen Ventilator nach Außen erfolgen.

Der Ventilator soll sich jeweils beim Betreten von Bad 1 und Bad 2 einschalten und beim Verlassen mit kurzer Nachlaufzeit (1 bis 2 Minuten) wieder ausschalten.

Der Bewegungsmelder soll sich manuell aus- bzw. einschalten lassen, falls ein Entlüftung mal als unnötig angesehen wird. Dies soll über den Automatikschalter von Gira mit On-/Off-/Auto-Funktion gewährleistet werden.

In Bad 1 soll zusätzlich ein Hygrostat die Luftfeuchtigkeit überwachen und bei entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit den Ventilator einschalten, etwa nach dem Duschen oder wenn dort Wäsche trocknet.

Im Schaltschrank (Flur) möchte ich mit einem Drehzahlsteller die Leistung des Ventilators regeln können.

Nach einiger Recherche und mit dem Sachverstand eines Heimwerkers mit Abitur habe ich folgende Schalter/ Geräte gefunden, die meiner Meinung nach notwendig sind:

1. Schallgedämmter Rohrventilator TD-350/125 SILENT (Einbau in Zwischendecke)
2. Automatikschalter 2 Komfort Gira 2302112 (2 Stück/ Einbau jeweils in Bad 1 und Bad 2)
3. System 2000 Relais-Einsatz Gira 085300 (2 Stück/ Einbau jeweils in Bad 1 und Bad 2)
4. Elektronischer Hygrostat 230 V~ Gira 226501 (Einbau in Bad 1)
5. Drehzahlsteller REB-1 S f. Schalttafeleinbau 0,1-1,0 A (Einbau in Schaltschrank)
6. Eltako Schaltrelais ER12DX-UL (3 Stück/ Einbau in Schaltschrank)


Funktioniert mein Plan mit den o.g. Geräten?

Ich habe mal einen Schaltplan angehängt. Ist der so korrekt?

Ist das Schaltrelais geräuscharm? Wenn nein, welches Relais (konkret) empfehlt Ihr?


Entschuldigt meine einfach gelagerten Fragen und mein mangelndes Fachwissen aber ich erhoffe mir hier Hilfe dabei, welche Leitungen und Anschlüsse wo geschaffen werden müssen und welche Geräte erforderlich sind, um die von mir gewünschte Funktionalität zu erreichen.

Allen, die sich um meine Gesundheit sorgen und mich auf die Gefahren von Strom hinweisen möchten, sei schon jetzt gesagt: Ich werde den Einbau von einem Elektriker durchführen lassen, die Lüftungsanlage, die Leitungen, die Schalter (alles ohne Verbindung zum bestehenden Stromnetz!) soweit wie möglich selbst vorbereiten, um Kosten zu sparen.

Vielen Dank im Voraus für Eure kompetenten Hinweise!


PDF anzeigen



BID = 1002118

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

 

  

Deine ganzen Relais sollten den L schalten.
Der Drehzahlsteller gehört direkt vor den Motor.

Je nachdem wie die Stromkreise im Haus verteilt sind muss der passende N mit zu den Relais.

BID = 1002119

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Auf den Drehzahlsteller würde ich komplett verzichten. Diese Lüftermotoren besitzen von Haus aus über 2 oder 3 Drehzahlen. Bei 2 Drehzahlen reicht ein einfacher Umschalter in der UV zb http://images.google.de/imgres?imgu.....IIDAA
Weiterhin benötigst du noch ein Nachlaufrelais damit der Motor auch bei weggefallener Anforderung noch eine Zeit nachläuft. Im Bad kannst du zum Beispiel auch einfache Serienschalter verwenden. Damit kannst du zb das Licht getrennt vom Lüfter einschalten oder auch umgekehrt. Soll der Lüfter immer mit dem Licht angehen kommt da eine andere Wippe drauf. Das Nachlaufrelais gibt es auch mit Einschaltverzögerung, damit der Lüfter nicht bei jedem Pinkeln gehen anläuft. ZB https://www.elektroradar.de/nachlau.....CYLxg
Deine Automatikschalter sind ja Bewegungsmelder und schalten das Licht. Lediglich 2 zusätzliche Relais werden benötigt um zu verhindern das das Licht im Bad 2 vom Automatikschalter 1 mit geschaltet wird.
Edit: denke daran diese Bewegungsmelder schalten normal das Licht An oder Aus und nicht die Lüfter. Deshalb ja der Vorschlag da Serienschalter zu verwenden!


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  6 Okt 2016  7:33 ]

BID = 1002129

tompi

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Berlin

Vielen Dank an "123abc" und "der mit den kurzen Armen" für Eure konstruktiven Hinweise!

Ich werde tatsächlich auf den Drehzahlsteller verzichten und dafür einen Gruppen-Schalter ABB E214 16a-101 einbauen, da der Ventilator zwei Leistungsstufen besitzt.

Auch die Schaltung der RELAIS (L) werde ich entsprechend ändern.

Der Hinweis auf die Einschaltverzögerung hat mich überzeugt und ich werde entsprechend umplanen.

Noch zwei Hinweise zu dem Projekt: Die gesamte Elektroinstallation für beide Bäder soll ab dem Schaltschrank erneuert werden, sodass ich "frei" planen kann.

Die Ventilatorsteuerung soll tatsächlich unabhängig von der Badleuchte über eine Bewegungssteuerung erfolgen, da das Bad 2 aufgrund des Fensters so hell sein wird, dass ich das Licht dort selten einschalten muss. Ich möchte aber auch bei Bedarf die Bewegungssteuerung in den einzelnen Bädern ausschalten könnnen. Hierfür sind dann wohl doch die Automatikschalter mit ON/OFF/AUTO-Funktion erforderlich?!

Ich werde in den nächsten Tagen einen geänderten Schaltplan posten und freu mich dann über Eure Meinung dazu

BID = 1002146

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Mal den elektrischen Part ausser acht gelassen , hast du dir auch schon mal Gedanken über Schallschutz gemacht ?

nur so anmerkend Surf

BID = 1002153

tompi

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Berlin


Zitat :
Surfer hat am  6 Okt 2016 16:30 geschrieben :

Mal den elektrischen Part ausser acht gelassen , hast du dir auch schon mal Gedanken über Schallschutz gemacht ?

nur so anmerkend Surf



Danke Surfer für die Frage: Ich denke, du meinst die Schallübertragung zwischen Bad 1 und Bad 2. Ich habe an einen Rohrschalldämpfer zwischen Bad 1 und Bad 2 gedacht und ggf. Sonodec Schallgedämmter Schlauch. Ich werde die Rohre zwischen beiden Bädern wohl auch etwas verlängern (Schleifen legen?)um den Schall an der Übertragung zu hindern...

Der Lüfter selber ist ja bereits schallgedämmt und soll in der abgehängten Decke seinen Platz finden.

Für Tipps und Ratschläge zum Schallschutz bin ich dankbar!

tompi

BID = 1002164

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Stichwort Kondens . Schlaufen in der Entlüftung bedeuten Punkte für den Wasserdampf wo er kondensiert , nicht das du nachher in deinem Schlauch " Tümpel" bildest , wo sich Gammel oder ähnliches bildet . Da fragst du aber besser einen Lüftungstechniker .
Gruß Surf

BID = 1002165

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Der von dir verlinkte Gruppenschalter hat ja 2 verschiedene Schaltwege über Aus und damit kannst du auch die Funktion Ein, Aus, Automatik realisieren. Schau noch mal nach den Automatikschaltern die gibt es auch mit 2 Relaisausgängen um zb HKL anzusteuern! Damit ist die Lüftersteuerung unabhängig vom Licht!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1002176

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Hier mal eine Lösungsmöglichkeit . Verwendet wurden 2 Serienschalter , 3 Gruppenschalter und ein Nachlaufrelais. Die Serienschalter könnten auch durch Automatikschalter mit HKL ersetzt werden. Den da sind 2 Relaiskontakte vorhanden! Näheres dazu siehe Gira!
Für den Hycromat habe ich der Einfachheit halber mal einen Schwimmerschalter gezeichnet





_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1002221

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1343
Wohnort: Taunusstein

Ich schließe mich mal Surfer an mit einer nicht elektrischen Frage. Selbst wenn der Lüfter am Ende nur die Hälfte seines Nenndurchsatzes schafft, sind das noch 2,5 Kubikmeter Luft pro Minute. Schon darüber nachgedacht, wo die herkommen soll?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ronnie1958 am  7 Okt 2016 16:40 ]

BID = 1002561

tompi

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Berlin

@Ronnie1958

Die Luftzuführung soll über ein schallgedämmtes Überströmelement aus den angrenzenden Räumen erfolgen. Bei der Lüfterauswahl habe ich das Raumvolumen x 10 als notwendigen Volumenstrom angesetzt. Ich komme auf etwa 30 m3 Raumvolumen. Der ausgewählte Lüfter schafft 300/360 m3/h Volu-menstrom. Bei zwei Räumen sind das jeweils 150 bis 180 m3/h. Da reicht ein Spalt unter der Tür nicht (ca. 40 m3/h).

@ der mit den kurzen Armen
Vielen Dank für den Schaltplan und die Erläuterungen! Als Nicht-Fachmann habe ich manche Symbole nicht ganz verstanden…

Anbei ist mein aktueller Entwurf für eine Schaltung, die folgende Anforderungen berücksichtigt:

- Ventilator unabhängig von Beleuchtung in Bad 1 und 2 geschaltet
- Ventilator abhängig von Bewegung in Bad 1 und 2 geschaltet
- Bewegungsteuerung in Bad 1 und 2 vor Ort jeweils zeitweise abstellbar (über Automatikschalter 2 Komfort Gira)
- Ventilator in Bad 1 zusätzlich abhängig von Luftfeuchtigkeit geschaltet
- Leistungsstufe des Ventilators im Schaltkasten zentral umschaltbar und abschaltbar(Gruppenschalter ABB E214 16a-101)
- Ansprech- und Rückfallverzögerung zentral im Schaltkasten einstellbar (über Multifunktionsrelais El-tako MFZ12DDX-UC)

Ich hoffe, der Schaltplan ist so korrekt und umsetzbar. Sicher war ich mir nicht bei der Anzahl der not-wendigen Relais sowie beim N-Leiter-Anschluss der Relais für die Funktion "Schaltung bei Nulldurch-gang".
Ich habe die Stromkreise zur Steuerung der Automatikschalter und der Relais von dem Stromkreis des Ventilators getrennt. Ich dachte, falls mal irgendwo ein Kurzschluss entsteht, z.B. im Motor.

Ist das sinnvoll?

Für Eure Hinweise und Meinungen dazu wäre ich dankbar!

Ich habe auch mal eine Schaltplan-Vorlage beigefügt, falls mein Plan zu viele Fehler oder Kurzschlüsse enthält...


PDF anzeigen


PDF anzeigen



Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877554   Heute : 486    Gestern : 7752    Online : 298        14.4.2024    3:10
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.128846883774