3~ Wechselrichter im 1~Netz nutzen?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  10:38:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
3~ Wechselrichter im 1~Netz nutzen?

    







BID = 1080365

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver
 

  


Ja, ich weiß, das Topic ist blöd gewählt, aber ne andere Umschreibung fiel mir grad nicht ein...

Es geht um folgendes... Alles bisher nur in Planung und rein Hypotetisch!!!

Ich bin derzeit am überlegen, mir ne kleine PV-Anlage aufs Dach zu legen, und mit nem Akkusatz die gewonnene Energie ins Hausnetz direkt einzuspeisen und direkt zu verbrauchen. Ein zweites Netz als Inselsystem parallel aufbauen will ich nicht, eher schenke ich die 3 Gramm Strom dem EVU. Die akkus sollen das aber größtmöglich verhindern.

Wie dem auch sei, brauche ich ja dafür einen Einspeise-WR. Nun hab ich derzeit noch nen alten analogen Stromzähler mit Scheibe, und nur eine genutzte Phase. Sprich, die Hütte läuft nur auf 230V. Irgendwann in naher Zukunft wird aber der Tag kommen, wo auch ich einen Digitalen Zähler bekomme, und da will ich das ganze auf Kraftstrom klemmen lassen. (Bisher gehts ohne, und ich hab da auch keinen Zeitdruck.)

Nun gibts ja die Wechselrichter in 1~/3~Phasen. Einerseits will ich die Solarenergie möglichst gleich nutzen, allerdings will ich auch nicht nen WR 2x kaufen müssen, weil dieser später 3-Phasen braucht.

Einen 1-Phasen-WR an nem Drehstromnetz zu betreiben ist meines Wissen suboptimal... Deshalb meine Frage... Habe ich die Möglichkeit, jetzt, an einem 1-Phasenhausnetz einen 3-Phasen-WR zu nutzen, und den Strom auf die derzeit einzige vorhandene Phase einzuspeisen?

MFG Andy

_________________
MFG Andy

BID = 1080366

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12672
Wohnort: Cottbus

 

  

Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Alle Stromzähler sind saldierend.

Dreiphasige Wechselrichter gibt es auch erst für größere Leistungen. Das ist dann viel zu viel für den Eigenbedarf.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1080367

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Mir gehts jetzt hier nicht um den Stromzähler an sich, da ich keine Einspeisevergütung usw. plane.

Mir gehts da eher um die ungleiche Belastung des späteren Kraftstromnetzes durch einseitige Einspeisung mit einem 1Phasen-WR, bzw. ob der 3Phasen-WR technisch in der Lage ist, alle 3 Phasen zu einer zusammen zu schalten, und in ein 1Phasen-Hausnetz einzuspeisen. Nicht, das die Kiste dann Rauchzeichen abgibt...

_________________
MFG Andy

BID = 1080368

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Der Drehstromwechselrichter kann auch nur einphasig belastet werden . Dabei laufen die beiden anderen Phasen leer, und liefert deshalb auch nur ein Drittel der Leistung.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1080369

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat :
Dabei laufen die beiden anderen Phasen leer, und liefert deshalb auch nur ein Drittel der Leistung.


Wäre dann auch nicht so zweckmäßig. Gibts Möglichkeiten, das zu umgehen?

(Jetzt mal blöd gesagt, nen Trafo mit Kraftstromeingang und 230V Ausgang oder so? [Ja, ich weiß. Allein der Wirkungsgrad würde die Rechnung schon zunichte und das Unterfangen Sinnlos machen.])


_________________
MFG Andy

BID = 1080370

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Die meisten Drehstromwechselrichter funktionieren auch nur am Drehstromnetz.
Und solange du nicht vorhast dir mehr als 6 kWp an Modulen aufs Dach zu machen ist ein einphasiger auch effektiver. Das ist so ein Richtwert.
Da du für den Eigenverbrauch da sicher nicht drüber kommst wüßte ich nichts was für einen 3phasigen spricht

BID = 1080372

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Ja, die Leistung wird wohl um die 1kW liegen. Hab hier sieben Module mit ~165W geschenkt bekommen. Leider ohne WR oder sonstiges Gedöns. Das Problem ist, das sogenannte Hybrid-WR mit Einspeisung und Akkubetrieb in der Regel ab 5kW los gehen, und dann größten Teils als 3~Modelle. Es gibt auch kleinere, die aber genauso viel kosten.
Das wäre natürlich "Perlen vor die Säue werfen".

Nun bin ich am überlegen, ob man sonen Hybrid-WR in kleinerer Leistung ggf. auch aus Einzelkomponenten zusammen stricken könnte.

Andere Leute haben einen 1Phasen-WR genommen, und auf alle 3 Phasen des Kraftstromnetzes verteilt. Das funktioniert aber nur, wenn man ein Inselsystem hat, oder das Haus komplett vom EVU trennen tut, und keine Drehstromgeräte nutzt. Ein automatischer USV-Betrieb ist da natürlich nicht möglich.

_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  2 Apr 2021 11:23 ]

BID = 1080376

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Hybrid-WR ist ja nur ein allg. Begriff. Das können sowohl Insel-WR sein als auch einspeisende.
Die einspeisenden können oft noch ein einphasiges "Notnetz" mit weniger Leistung bereitstellen.
An die WR über 5 kW brauchst du gar nicht zu denken da die an deinen paar Modulen gar nicht starten werden. Zudem sind die eigentlich im Verhältnis schon teurer als die mit weniger Leistung.
Es gibt an sich zig Möglichkeiten.

a) diese billigen steuerbaren Einspeise-WR mit direkten Akkuanschluss. Dafür brauchst dann Laderegler extra
b) China-Hybrid als Infini/MPI ... die gehen so um 2 kW los, alles drin
c) Victron MP2 im ESS-Betrieb, auch extra Laderegler, höherpreisig
etc.

Wenn du unbedingt später 3phasig arbeiten willst wofür ich keinen Grund sehe kannst auch Mikro-WR kaufen. Glaube dafür gibt es auch Basteleien mit Akku

BID = 1080383

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12672
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Mir gehts da eher um die ungleiche Belastung des späteren Kraftstromnetzes durch einseitige Einspeisung mit einem 1Phasen-WR
Ist ja nett gedacht, aber bei 1kW vollkommen unwichtig.
Schalte mal einen Wasserkocher o.ä. ein, dann hast du auch schnell eine Schieflast von 2kW auf einem Außenleiter






_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1080400

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver


Zitat : Offroad GTI hat am  2 Apr 2021 14:41 geschrieben :
Ist ja nett gedacht, aber bei 1kW vollkommen unwichtig. Schalte mal einen Wasserkocher o.ä. ein, dann hast du auch schnell eine Schieflast von 2kW auf einem Außenleiter :wink:


Ja gut, von der Seite hatte ich das noch nicht betrachtet. Haste nicht unrecht.

_________________
MFG Andy

BID = 1080410

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin


Zitat :
Corradodriver hat am  2 Apr 2021 09:44 geschrieben :

...eher schenke ich die 3 Gramm Strom dem EVU.


Hallo
genau das könnte (oder ist)evtl. verboten.
und wäre mit einem digitalen Stromzähler dir nachweisbar.

MfG

BID = 1080411

Corradodriver

Schreibmaschine



Beiträge: 1108
Zur Homepage von Corradodriver

Geht als Guerilla Balkonanlage durch, solange die Anlage unter 1kW bleibt. (6*165W=0,99kW)
Alles unter 4% Einspeisung fällt unter die Messtolleranz des Zählers.
Und mehr würde ich dem EVU auch nicht zugestehen wollen.

Sicherlich ist das EVU nicht erfreut über "Kunden", die nicht einkaufen, sondern selbst produzieren... Aber da müssen sie halt durch.

_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am  2 Apr 2021 21:23 ]

BID = 1080414

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7341

...hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie du dein Wechselrichter mit dem VNB Netz synchronisieren willst





Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

...äh, ich meine...

Zum Thema Eigenerzeugungsanlagen und Einspeisung fragen sie ihren Elektomeisterbetrieb oder ihr VNB

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Primus von Quack am  2 Apr 2021 22:03 ]

BID = 1080419

Murray

Inventar



Beiträge: 4706


Zitat :
Strömling hat am  2 Apr 2021 21:05 geschrieben :


Zitat :
Corradodriver hat am  2 Apr 2021 09:44 geschrieben :

...eher schenke ich die 3 Gramm Strom dem EVU.


Hallo
genau das könnte (oder ist)evtl. verboten.
und wäre mit einem digitalen Stromzähler dir nachweisbar.

MfG


Für Balkonanlagen (ca. 600W max. eingespeiste Leistung) haben viele VNB schon vereinfachte Anmeldung. Die füllst nur aus, max. kommt dann noch jemand vorbei und wechselt auf 2 Richtungs-Zähler. Das war es dann diesbezüglich.

Leider machen einige VNB wegen sowas noch Probleme. Typisch deutscher Reglementierungswahnsinn.
Letztendlich haben sie damit nur die Guerillaanlagen an der Backe ...

BID = 1080421

Murray

Inventar



Beiträge: 4706

Wobei es den Guerillaanlagen nun an den Kragen geht ....

https://www.pv-magazine.de/2021/04/.....eren/



      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336365   Heute : 1432    Gestern : 6767    Online : 405        23.5.2024    10:38
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0548491477966