Wie funktioniert der "Sheet Sensor"

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  07:55:33      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Wie funktioniert der "Sheet Sensor"

    







BID = 1105237

peterschrott

Gesprächig



Beiträge: 163
Wohnort: Düsseldorf
 

  


Hallo Leute,
ich habe da mal eine Frage bei der mir vielleicht jemand helfen kann.
Bei dem Elektronischen Schlagzeug von unserem Chor ist der Highhat Controller defekt.
Ich habe mich angeboten mal nachzuschauen ob ich da etwas reparieren kann.
Es handelt sich dabei um einen Roland RD8 Controller.Ich hab im Internet auch einen Fix für das Problem gefunden, mir ist aber nicht ganz klar wie der Controller funktioniert.
Ein Actuator aus Gummi betätigt einen Sensor. Der Sheet-Sensor misst den Pedalwinkel, den der Fuß vorgibt. Daraus definiert sich der Öffnungsgrad und der Sound deiner Hi-Hat.
Dieser "Sheet Sensor" funktioniert der über piezo oder Widerstand oder wie ?
Es wäre nett wenn es einen Kundigen unter Euch gäbe, der mir das mal erklären könnte.
Vielen Dank im Voraus
Peterschrott







BID = 1105241

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
mir ist aber nicht ganz klar wie der Controller funktioniert.
Ich kenne mich auch nicht mit solchen Geäten aus, aber aufgrund deiner Beschreibung:
Zitat :
Ein Actuator aus Gummi betätigt einen Sensor. Der Sheet-Sensor misst den Pedalwinkel, den der Fuß vorgibt. Daraus definiert sich der Öffnungsgrad und der Sound deiner Hi-Hat.
Kommt so ungefähr jeder physikalische Effekt, vom simplen Poti, über optoelektronische oder kapazitive Geber bis hin zu Luftdrucksensoren in Frage.
Sagt der Hersteller dazu nichts?


Vermutlich ist das aber ohnehin nebensächlich, weil der "Controller" von dem Shit-Sensor wohl ein elektrisches Signal, vorzugsweise eine Steuerspannung, angeboten bekommt

BID = 1105248

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
peterschrott hat am  5 Dez 2022 23:46 geschrieben :

... Ich hab im Internet auch einen Fix für das Problem gefunden, mir ist aber nicht ganz klar wie der Controller funktioniert. ...

Lässt Du uns an dem Fund teilhaben?

Bei "Sheet Sensor" denke ich an ein Dings, das in einem Drucker das Vorhandensein von Papier detektiert. Das kann ein simpler Schalter bis zu einem industriellen Näherungssensor mit analogem Ausgangssignal alles sein. Es ist nicht abwegig, dass sich tatsächlich ein Druckerersatzteil in dem Pedal wiederfindet und so heißt, weil er normalerweise genau das macht: ein Sheet erkennen bzw. den Abstand dazu messen. Im Pedal ergibt der Name sonst wenig Sinn.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105257

peterschrott

Gesprächig



Beiträge: 163
Wohnort: Düsseldorf

Danke für euer Interesse.
Bei dem Actuator handelt es sich um einen Gummiblock. Dieser drückt auf den Sensor.
Der Gummi wird im Laufe der Jahre hart und kann so nicht mehr genügend Druck erreichen.
Ich habe einige Messungen gemacht. Eine externe Spannung für den Sensor wird nicht generiert. Wenn der Actuator den Sensor berührt, ändert sich nichts am Widerstand des Sensors,aber es kann eine Spannung von einigen Millivolt gemessen werden. Die Spannung ist aber nicht konstant vorhanden, sondern nur bei Betätigung. Es scheint sich also um ein Piezo Element zu handeln. Wird auch gern bei anderen Drum Teilen als Trigger verwendet.
Was mir noch nicht klar ist, wie soll daraus der Winkel des Pedals berechnet werden ?
Ich habe mir folgende Erklärung zurecht gebastelt:
Softwarelösung
Bei Betätigung des Pedals wird über den Sensor ein Interrupt erzeugt und gleichzeitig die Höhe des Signals gemessen. Die Signalhöhe wird vermutlich über eine interne Tabelle in den Pedalwinkel umgerechnet....oder so in etwa.
Vielleicht hat ja einer eine bessere Idee.
LG
Peterschrott

link zu fix in you tube:

https://www.youtube.com/watch?v=ViogcxiuyQQ









[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  6 Dez 2022 20:19 ]

BID = 1105280

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36057
Wohnort: Recklinghausen

Das Bild mußte erneut gelöscht werden da es immer noch illegal aus einem Shop geklaut wurde! Bilderklau ist immer noch eine Straftat!
Bitte unterlasse das wiederholte hochladen von Urheberrechtlich geschützten Material!

https://www.drum-tec.de/Roland-Shee.....oller

Du darfst gerne den Shop verlinken oder eigene Fotos machen, aber keine Bilder klauen und hier hochladen. Da verdienen sich Abmahnanwälte eine goldene Nase dran weil Leute das als OK ansehen, bis teure Post kommt.
https://www.it-recht-kanzlei.de/bil......html
600€ pro Bild ist viel, oder?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  6 Dez 2022 20:30 ]

BID = 1105288

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
peterschrott hat am  6 Dez 2022 12:22 geschrieben :

... Es scheint sich also um ein Piezo Element zu handeln. ...

Vielleicht wird dessen Kapazität in Abhängigkeit vom Druck ausgewertet.

Was Du "Actuator" benennst (eigentlich "Aktor"), ist nur ein elastisches Element. Ein Aktor ist etwas anderes.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105292

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Vielleicht wird dessen Kapazität in Abhängigkeit vom Druck ausgewertet.
Nöö, jetzt wo ich das von Mr.Ed verlinkte Bild sehe, scheint es sich um eine metallisierte PVDF-Folie (Kynar) zu handeln. Das Zeug hat einen immens grossen piezoelektrischen und pyroelektrischen Effekt. Momentane Spannungen im Voltbereich, wenn man nur die Hand nah darüberhält, sind durchaus möglich. (Mit nem DMM gemessen!)
Evtl ist dieser Streifen aber unterschiedlich polarisiert, so dass die Pyroelektrizität sich kompensiert, und nur eine Biegempfindlichkeit übrig bleibt.

BID = 1105877

peterschrott

Gesprächig



Beiträge: 163
Wohnort: Düsseldorf

Ich möchte mich für die Mithilfe bei der Lösung dieses "Rätsels" bedanken.
Es scheint sich tatsächlich um um Kynar - war mir unbekannt - zu handeln.
Vielen Dank, damit schließe ich das Thema.
Peterschrott


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181354012   Heute : 698    Gestern : 5980    Online : 462        26.5.2024    7:55
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.579334974289