Was ist das in einer Hochdrucklampe fürn Ding?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Was ist das in einer Hochdrucklampe fürn Ding?

    










BID = 12992

Thomas W

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 38
Wohnort: baiersdorf bei Erlangen
Zur Homepage von Thomas W ICQ Status  

Hallo Forum,

ich bin mal neugierig... ich poste unten ein Bild mit 2 Metalldampfbrennern. Der Obere ist defekt, der innere Glaskolben hat sogar einen Riß. Der untere ist in Ordnung, leider sieht man nicht, daß er noch ganz klar ist - EGAL. Es geht mir um das metallene Ding, was sich beim oberen Brenner aufgelöst hat, und als Brösel im äußeren Glaskolben rumrieselt.... im unteren ist diese Metallplättchen noch heil.....

was ist das für ein Metallplättchen? warum ist das obere kaputt? soll das Ding das ausgetretene Quecksilber neutralisieren?

Thomas

Uploaded Image: NEW-1.jpg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Thomas W am  3 Feb 2003 20:47 ]

BID = 13006

Jerry

Schriftsteller

Beiträge: 827
Wohnort: Gera

 

  

Hallo,

ich denke es handelt sich um eine Art Getter, wie in
Röhren, um die eventuell verbliebene Luft im Außenkolben zu binden. Im oberen Brenner hat es ausgetretene Metalldämpfe
und andere Gase gebunden und wurde damit zerstört.
Aber 100%ig weiß ich es auch nicht.








BID = 13020

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Etwas off topic, aber:

Einen Riß hat das Teil? Na hoffentlich ist das keine Hochdruckbrenner. Ich habe mal so ein Teil gewechselt (allerdings 1,6kW Xenon). Dann habe ich mir die Installationsanweisungen des Leuchtmittelherstellers durchgelesen und - Uff! Von Gesichtsmaske war da die Rede, von Leder-Stulpenhandschuhen, von Pulsadernschutz... Na, ihr könnt euch denken, wie schnell ich die alte Lampe, die auf meinem Schreibtisch rumrollte wieder in eine ordentliche Verpackung gesteckt habe. Scheinen ja kleine Splitterbomben zu sein. Dann die Horrorgeschichten von einem Bühnentechniker, der mir erzählt hat, wie dramatisch sich das Lampenhaus zerlegt hat, als ein kleiner Tropfen Wasser auf den noch nicht ausgekühlten Brenner geriet....

Naja, jedenfalls Vorsicht mit den Teilen. Und wie entsorgt man die Dinger eigentlich?

Stef(an).

BID = 13022

Thomas W

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 38
Wohnort: baiersdorf bei Erlangen
Zur Homepage von Thomas W ICQ Status  

in Xenonbrennern DA ist aber auch ein sehr hoher Druck ... die sollte man wirklich nur in ihrer Verpackung und ausserhalb nur mit entsprechendem Schutz handeln...
nein der Metalldampf (Quecksilber) Brenner von mir, den du in jedem Bekleidungsgeschäft und in vielen Aquarien findest ist da kleiner (70 Watt), und auch unempfindlicher - entsorgen? zum nächsten Wertstoffhohf denke ich

Thomas

BID = 13026

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Gast hat am  3 Feb 2003 22:32 geschrieben :

Etwas off topic, aber:

.............

Naja, jedenfalls Vorsicht mit den Teilen. Und wie entsorgt man die Dinger eigentlich?

Stef(an).



Man wickelt sie in einen Scheuerlappen und zerschlägt sie dann mit dem Hammer.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 13033

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2795
Wohnort: Allgäu

Labersack würde sie mit den Fingern zerdrücken...

BID = 13042

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

@Bubu:
Das war nicht als Gag gemeint, sondern einst offizielle Empfehlung von Osram.
Manche Höchstdrucklampen haben schon in kaltem Zustand 15 Bar Druck, und da können ganz übel die Brocken fliegen, wenn man sich nicht vorsieht.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 13061

Thomas W

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 38
Wohnort: baiersdorf bei Erlangen
Zur Homepage von Thomas W ICQ Status  


Zitat :

Man wickelt sie in einen Scheuerlappen und zerschlägt sie dann mit dem Hammer.



im Ernst??? da ist doch Quecksilber drin.... oder rechtfertigt die wohl geringe Menge diese Art von Entsorgung?

Thomas

BID = 13067

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nein, es ist kein Quecksilber drin.
Es gibt zwar auch Quecksilberdampfhöchstdrucklampen, aber die entwickeln erst im Betrieb gefährliche Drücke.
Die, die ich meinte, sind Xenon-Kurzbogenlampen.
Auch gewisse Blitzlichtlampen zum Laserpumpen sollen gefährliche Kandidaten sein.

_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Feb 2003 15:54 ]

BID = 13068

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Auf dem Bild zwei Höchstdrucklampen.
Die kleine ist eine 100W Quecksilberdampflampe,
die große eine 150W Xenonlampe in ihrer Schutzhülle



Uploaded Image: HBOundXBO.jpg

_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Feb 2003 15:53 ]

BID = 13069

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nahaufnahme der 150W Xenonlampe.
Xenonlampen haben ein sonnenähnliches Spektrum.
Die Plasmazone ist bei dieser Lampe nur 0,5 * 2 mm groß, das ergibt eine enorme Leuchdichte.




Uploaded Image: XBO150W.jpg

_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Feb 2003 15:56 ]

BID = 13070

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nahaufnahme der 100W Quecksilberdampflampe.
Sie produziert ein bläuliches Licht.
Im Betrieb bildet sich über der Spitze ein Feuerball von nur 0,25 * 0,25 mm.
Das ergibt eine sehr helle Punktlichtquelle !



Uploaded Image: HBO100W.jpg

_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Feb 2003 15:57 ]

BID = 13163

Thomas W

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 38
Wohnort: baiersdorf bei Erlangen
Zur Homepage von Thomas W ICQ Status  

Die Bastelfinger fangen schon an nervös zu werden... wo bekommt man solche Lampen her... im Laden habe ich sie noch nie gesehen oder ist das Discothekenzubehör?

was haben die Lampen eigentlich für Brennspannungen / Zündspannungen.... wie sieht das Passende Netzteil/Zündgerät schaltplanmässig aus ???


Thomas

BID = 13169

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Die beiden Lampen sind von Osram.
Auf deren Homepage gibt es auch ein paar Kurzdaten.
Im Netz gibt es genügend Händler, die solche Lampen verkaufen.
Billig sind solche Lampen aber nicht. Ein paar Hunderter wirst Du abdrücken müssen.
Und ewig halten sie auch nicht. Selbst wenn die Lampe noch funktioniert, muß Du sie nach der vorgesehen Betriebsstundenzahl wechseln, damit sie Dir nicht um die Ohren fliegt.
Die Brennspannung ist niedrig, wie sich das für eine Bogenentladung gehört. Größenordnung 20 V, während des Warmlaufens auch mehr.
Aber für die Zündung sind die Teslafreunde gefragt. Ich hab keine genauen daten im Kopf, aber größenordnungsmäßig mit 10kV "sind sie dabei". Die kleine Hg-Lampe zündet erheblich früher.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 13266

djtechno

Inventar



Beiträge: 4955
Wohnort: beutelsbach
Zur Homepage von djtechno ICQ Status  

Hmm,ja, logisch,da kein glühdrahtd rin ist ist die einzige Möglichkeit, wie so 'ne lampe kaputt gehen kann (abgesehen von geschmolzenen elektroden)

das zerplatzen
Die dinger werden aber siche rin entspr. robusten lampen betrieben,so das keine direkte verletzungsgefahr besteht, doe rmuss man damit rechnen,das einen die lampoe mitsamt birne um die ohren fliegt (mir ist shcon klar das eine explodirende birne die lampe zerstören wuerde, wommit es auf jedenfall verdammt teuer sein kann die birne NICHT nach ablauf der betriebstunden zu wechseln

andrerseits heisst das aber auch,das man die birnen nur da gut benutzen kann,wo bekannt ist wielange sie pro tag leuchten,sonst weiss man ja net wann zu wechdseln, bei "normalen" glühbirnen macht mandas ja,,wennse nimemr leuchten


bei uns anner schule (als ich noch realschüler war) lagen eines morgends mal 2 zerbrochene neonröhren aufm boden.

da hatte wohl vor feierabend der handwerker-gehilfe noch wechseln wollen,und den krempel fallen gelassen und sich dann vom acke rgem8

da rochs dann auch so komishc,istd as das quecksilber,was da so riecht???


Na,ja, auf jedenfallk wars sehr intressant, jetzt versteh ich auch wie die xenon scheinwerfer im auto funktionieren


also wenn ichd as recht verstehe ist die xenon birne nur eine sehr kleien punktlichtquelle, ohne optic wuerde sie nix ausleuchten,stattdessen wuerde man beim reinkucken erblinden ?!?!

daher wär dann hinter der birne ein hohlspiegel, und vorne diese spreizlinse um ein flächenlicht,das die strasse ausleuchtet, zu gewinnen????

ja wechseln die bei der inspektion dann auch alle paar jahre die xenon birnen,damit einem die autoscheinwerfer net um die dohren fliegen?????



p.s. nochmal,es gab mal hatte ich im tv gesehen so eine folgende apparatur:


eine kugel mit iregendso eienr schwefelk-irgendwas-gasverbiindung wird mit mikrowellen angeregt und lkeuchtet gans schön hell

die kugel wird sttändig gedreht damit sich kein hitzestau (kugel zerspringt) entsteht

das licht wird dann ueber lichtleiter im ganzen gebäude verteilt, d.h. eine sehr starke lichtquelle beleuchtet das ganze gebäude, zum dunkel machen eines raumes wird der lichtleiter getrennt (durch einen shcieber)

hat jemand infos dazu???

wird die technik shcon eingesetzt???

falls ja,warum wird die in neuen gebäuden nicht mehr eingestezt?? sind die kosten der erstinstallation szu hoch???

auf jahre gesehen soll die technik enorm strom sparen, hamse damals vor 5 jahren im tv gesagt

Marcus


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163598228   Heute : 16825    Gestern : 25629    Online : 771        23.1.2022    16:31
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0639090538025