VDE701 Überprüfung:

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  08:29:14      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
VDE701 Überprüfung:

    







BID = 1022770

arnop

Gelegenheitsposter



Beiträge: 92
 

  


Hiho,

schön, das es dieses Oldieforum immer noch gibt

Ich hätte mal einige Fragen an Leute, die sich schon mal mit VDE701 bzw. DGUV3 beschäftigen mussten.
Bei uns in der Firma wurde ich dazu verdonnert.


Frage1:
Klasse 1 Gerät. Ein Lötrauchabsauger, fast neu über 1K Euro.
Hier ermittle ich einen Ersatzableitstrom von immerhin 1,2mA. Liegt unterdem Grenzwert, erscheint mir aber krass hoch, hatte ich noch nie.

Der tatsächliche Schutzleiterstrom lieht immer noch bei 0,65mA.

Der Motor wird über eine elektronische Regelung angesteuert.
Aber wieso eben dieses Gerät so hohe Werte erreicht verstehe ich nicht.


Frage 2:
Eine Lötstation. Voll isoliertes Gehäuse, aber 3 Poliger Schukostecker. Keine Klassenangabe.

Ist die Messung des Schutzleiterstromes hier sinvoll?

BID = 1022772

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7342

 

  

...bei dem Lötkolben könnte die Lötspitze am PE hängen, obwohl eine Lötstation eigentlich eine Bananenbuchse dafür hat

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1022777

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der tatsächliche Schutzleiterstrom lieht immer noch bei 0,65mA
Entsprechend 354 kOhm oder 9nF nach 230 Volt.
Das werden die Y-Kondensatoren des Funkstörungsfilters sein.
2x9nF sind zwar etwas viel, gebräuchlicher sind Werte von 2,5nF bis etwa 5nF, aber 0,65mA sind durchaus noch im Rahmen des Erlaubten (3,5mA).

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 1022790

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main


Zitat :
Frage 2:
Eine Lötstation. Voll isoliertes Gehäuse, aber 3 Poliger Schukostecker. Keine Klassenangabe.

Ist die Messung des Schutzleiterstromes hier sinvoll?

Ist das Zeichen für Schutzisolierung nicht drauf ist es SK1. Teste mal ob die Lötspitze dran angeschlossen ist. Den Schutzleiterstrom solltest Du auf alle Fälle messen. Schwieriger wird es wenn die Lötspitze nicht mit dem SL verbunden ist.

BID = 1022792

arnop

Gelegenheitsposter



Beiträge: 92

Eigentlich hatte ich vorhin schon eine Beitrag geschrieben. Als ich ihn abschicken wollte war ich plötzlich ausgeloggt, trotz fixer IP. Alles futsch...

Danke für die Antworten.

Das mit den Y-Kondensatoren macht natürlich Sinn. Ich frage mich aber, warum mir das gerade bei dieser Kiste zum ersten Mal aufgetreten ist.
Ich muß aber zugeben, das meine Erfahrung bei dem Thema auch begrenzt ist.



Zitat :
...bei dem Lötkolben könnte die Lötspitze am PE hängen, obwohl eine Lötstation eigentlich eine Bananenbuchse dafür hat

Das war wohl bei den alten Weller so. Das hier ist eine Ersa Nano. Da hängt die Spitze in der Luft.



Weiteres Problem:
Das Messgerät hat einen Modus für Ableitstrom und Berührungsstrom. Problem für mich ist nun, das Grundsätzlich gemessen wird, was auf dem Schutzleiter passiert. Wenn es ein Klasse 2 Gerät ist nehm ich die Sonde, welche quasi mit dem PE verbunden ist.

So, nun gibt es ja vielleicht auch Klasse 1 Geräte, mit Metallflächen, die nicht am Schutzleiter hängen.
Wie würde ich die denn auf Berührungsströme hin prüfen?
Kann ich ja gar nicht...?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: arnop am  8 Jul 2017 17:34 ]

BID = 1022855

JulianZ

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Michelau

Um den Berührungsstrom bei SK 1 Geräten zu messen, gibt es entweder eine Funktion, die tatsächlich nur den Berührungsstrom über die Sonde anzeigt, oder noch einfacher: Der Berührungsstrom ist die Differenz zwischen angezeigtem Schutzleiterstrom ohne die Sonde und dem Wert, wenn du die Sonde an ein leitfähiges Teil hältst.
Genaueres zu Einstellungen kann man dann nur sagen, wenn man weis um welches Messgerät es sich handelt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: JulianZ am  9 Jul 2017 16:16 ]

BID = 1022869

arnop

Gelegenheitsposter



Beiträge: 92

Nabend,

es ist der BEHA 701 Multitester Profiversion. Die BDA gibt dazu nix genaues...
https://www.kometec.de/shop/pdf/vgbeba0701multitesterprofi.pdf

BID = 1022872

JulianZ

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Michelau

Ok, also bei dem Messgerät gibt es nur eine Schalterstellung für Schutzleiter- und Berührungsstrom.
Für SK 1 Geräte musst du also, um den Berührungsstrom zu erhalten, die Differenz zwischen dem angezeigten Schutzleiterstrom, ohne dass die Sonde irgendwo anliegt und dem Wert, der mit Sonde an leitfähigen Teilen angezeigt wird, nehmen. Und Stecker drehen nicht vergessen

Sieht man ganz gut am Schaltbild bei 6.5.2 in der Anleitung, da werden Schutzleiter und der Anschluss der Sonde einfach parallel geschalten.

BID = 1022911

arnop

Gelegenheitsposter



Beiträge: 92

Ja, das sehe ich auch so.

Das hätten die auch schreiben können. Es ist zwar offensichtlich aber naja...



Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371837   Heute : 1042    Gestern : 5462    Online : 562        29.5.2024    8:29
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0311319828033