USV (APC Smart-Ups 1000) reparieren?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
USV (APC Smart-Ups 1000) reparieren?

    










BID = 497987

ChristianKnorr

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: 52511
Zur Homepage von ChristianKnorr
 

  


Hallo Leute,
ich habe eine defekte USV geschenkt bekommen (diese hier).
Sie macht gar nichts. Kein piepen, kein brummen, nix. Deshalb habe ich sie genommen. Sicherung ist aber okay.
Akkus sind kaputt, würde ich ersetzen, wenn ich wüsste dass sie dann läuft. Habe die Akkus ganz raus genommen, da sie schon aufgequollen sind.
Was meint ihr, lohnt eine Eigen-Reparatur, oder ist das was für die Tonne?

Sollte sie überhaupt was machen wenn die Akkus abgeklemmt sind?
Kann ich als Ersatz eine KFZ-Batterie nehmen (sind 2 Akkus je 6V in Reihe)?

Danke schonmal, Chris....

P.S. doch, eins macht sie: es knistert beim Stecker Einstecken (zwischen Stecker und Buchse, nicht im Gerät).

BID = 497991

crazydomi

Gesprächig



Beiträge: 179
Zur Homepage von crazydomi

 

  

Moin,

APC USVs laufen ohne funktionsfähigen Akku überhaupt nicht an. Du kannst testweise irgendeinen halbwegs passenden Akku anklemmen, dann startet die USV höchstwahrscheinlich.

Gruß, crazydomi








BID = 498036

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  


Zitat :
Kann ich als Ersatz eine KFZ-Batterie nehmen (sind 2 Akkus je 6V in Reihe)?
Zum Testen denk ich schon, aber für den regulären Betrieb sind die nix. Du brauchst zyklenfeste Akkus.

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 498067

[cxt]Phil

Stammposter



Beiträge: 471


Zitat :
Kann ich als Ersatz eine KFZ-Batterie nehmen (sind 2 Akkus je 6V in Reihe)?


Die USV hat doch eine Akku Betriebsspannung von 24 Volt, mit 12 Volt wird da nix gehn.


mfg Philipp

BID = 498119

ChristianKnorr

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: 52511
Zur Homepage von ChristianKnorr


Zitat :
[cxt]Phil hat am  6 Feb 2008 23:49 geschrieben :


Zitat :
Kann ich als Ersatz eine KFZ-Batterie nehmen (sind 2 Akkus je 6V in Reihe)?


Die USV hat doch eine Akku Betriebsspannung von 24 Volt, mit 12 Volt wird da nix gehn.


mfg Philipp


Uuups, Du hast Recht!
Hab gerade noch mal nachgeschaut. Es sind 2 Akkus in Reihe mit jeweils 12 Volt, macht also 24 Volt.
Danke für Deinen Einwand, wüsste nicht ob ich das noch mal kontrolliert hätte, vor dem Anklemmen des Ersatz-Akkus.

2 identische 12V Akkkus bekomme ich nicht so schnell aufgetrieben - Mist. Mal sehen wie's weiter geht.

Danke schonmal, Chris...

BID = 498123

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Auch bei nicht identischen Akkus sollte das Gerät anlaufen (aber bitte nur zum Funktionstest!)
Wenn die Kiste anspringt, schnell wieder abschalten und überlegen, ob die Investition für 2 Akkus gerechtfertigt ist...

BID = 498196

faustian.spirit

Schreibmaschine



Beiträge: 1388
Wohnort: Dortmund

Bootsakkus werden oft empfohlen für APC. Keine Gewähr und YMMV!

BID = 498216

crazydomi

Gesprächig



Beiträge: 179
Zur Homepage von crazydomi

APC USVs bringen alle Akkus kaputt, egal wie teuer. Es dauert halt nur n paar Monate länger. Mit den billigsten wo es so gibt fährt man in der Regel am besten.


Zitat :
Zum Testen denk ich schon, aber für den regulären Betrieb sind die nix. Du brauchst zyklenfeste Akkus.


Seit wann müssen USV Akkus Zyklenfest sein? Bei der durchschnittlichen Stromausfallwahrscheinlichkeit in Deutschland schaltet das Ding 1 mal im Jahr auf Akku, das können Autobatterien problemlos ab. Bevor da die Batterie wegen Zyklenbetrieb stirbt, hat sie die USV schon längst trockengekocht.

Gruß, crazydomi

BID = 498728

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8513
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Mit den billigsten wo es so gibt fährt man in der Regel am besten.


Schwachsinn!

@ChristianKnorr:

Die Ursache für einen vorzeitigen Ausfall hängt von meheren Faktoren ab:

1.) Qualität des Akkus. APC steht wie alle anderen unter Preisdruck. Daher verbauen die nur noch China Billigprodukte. Der Pb Preis ist letztes Jahr extrem gestiegen. Für sehr gute Akkus muß mehr bezahlt werden. Um dies bei einem Neuverkauf zu kompensieren geht das zu lasten der Akkuqualität.

2.) Die Umgebungstemp. spielt eine wesentliche Rolle für die Lebenserwartung des Akkus! Akkus dürfen nur in den Temp. Bereich eingesetzt werden für den sie gebaut wurden. Ansonsten reduziert sich die Lebensdauer erheblich!

3.) Akkus brauchen eine Wartung!! Ein ewig geladener Akku verliert Kapazität. Wer dies nicht glaubt sollte Datenblätter lesen lernen!

4.) Akkus sollten möglichst neu und von der gleichen Fertigungscharge sein. Diverse Anbieter verkaufen überlagerte Akkus mit entsprechenden Kapazitätsverlust den der Kunde zunächst nicht bemerkt!

5.) APC USV´s haben eine interne Anpassung des Ladestroms. Wenn Akkus getauscht werden muß eventuell die Batteriekonstante neu programmiert werden. Bei Back-UPS wird dies über einen Run Time Modus realisiert.

Wenn Du mir die Angaben gibst, welcher Akkutyp, also in diesem Fall die Ah und Abmessungen angibst, gebe ich Dir die Artikelbezeichnung für einen 10 Jahres Akku von Panasonic. (Vermutlich 12V 17Ah)
KEIN von mir gewartetes Gerät das korrekt eingesetzt wurde ist vorzeitig zum Service zurückgekommen.

Fazit:
APC baut gute USV Geräte, verbaut aus Kostendruck immer schlechtere Akkus, weil der Kunde alles immer billig haben möchte!

WICHTIGER NACHTRAG!
Ich empfehle ausdrücklich NICHT andere Akkutypen (zb. Autoakku) einzusetzen. Hier stimmt der Ladestrom und die Überwachung dessen nicht mehr ein. Da kann alles mögliche bis zur Explosion (wenn der Akku gasen anfängt) eintreten.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  9 Feb 2008  0:11 ]

BID = 518218

ChristianKnorr

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: 52511
Zur Homepage von ChristianKnorr

Da bin ich wieder . Hat zwar was gedauert, aber die USV läuft wieder wenn auch entgegen nabruxas Einwand mit 2 identischen KFZ-Batterien.
Es sind 2x YTX9-BS (12V, 8-9Ah). Rein gehören NP12-12 (12V, 12Ah).
Tut seit 3 Tagen seinen Dienst.


Zitat :
nabruxas hat am  9 Feb 2008 00:07 geschrieben :

5.) APC USV´s haben eine interne Anpassung des Ladestroms. Wenn Akkus getauscht werden muß eventuell die Batteriekonstante neu programmiert werden. Bei Back-UPS wird dies über einen Run Time Modus realisiert.

Das erklär’ mir mal bitte etwas genauer. Brauch’ ich dazu die Software, oder geht das über das Gerät?


Zitat :
nabruxas hat am  9 Feb 2008 00:07 geschrieben :

WICHTIGER NACHTRAG!
Ich empfehle ausdrücklich NICHT andere Akkutypen (zb. Autoakku) einzusetzen. Hier stimmt der Ladestrom und die Überwachung dessen nicht mehr ein. Da kann alles mögliche bis zur Explosion (wenn der Akku gasen anfängt) eintreten.

Ladestrom war Anfangs 6A, ging schnell auf 5A, und dann immer langsamer auf 0,8A (logarithmische Kurve dürfte das sein?). Zugelassen für diesen Akku sind 4A.
Hab’ das in gebührendem Abstand getestet.

Was mich noch interessiert: sind die alten Akkus wirklich defekt? Sie haben Spannungen zwischen 5 und 7 Volt. Am Ladegerät fließt kein ablesbarer Strom. Nicht mal kleine Funken beim Anschließen. Nach 8 Stunden hat der aber nicht mehr V.

Danke schonmal, Chris.......

P.S. Da hätte ich noch ne (ebenfalls nichts tuende) APC 2200 . Da sind aber 4 Akkus in Reihe drin. Das kann ich nu nimmer kompensieren.

P.P.S. ich messe hier eine Standby-Leistung von 20Watt . Ist das nicht was viel (bei der APC 1000)

BID = 518228

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34400
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
sind die alten Akkus wirklich defekt? Sie haben Spannungen zwischen 5 und 7 Volt. Am Ladegerät fließt kein ablesbarer Strom. Nicht mal kleine Funken beim Anschließen. Nach 8 Stunden hat der aber nicht mehr V.


Die Akkus sind tiefentladen und laut deiner Aussage schon aufgequollen. Eindeutiger kann die Diagnose wohl kaum sein.

Sondermüll!

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 518255

ChristianKnorr

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: 52511
Zur Homepage von ChristianKnorr

Na ganz toll, jetzt habe ich versucht die APC an den PC anzuschließen.
Das das richtige Kabel nicht beilag brauch’ ich wohl nicht zu erwähnen.
Wo bekomme ich die Pinbelegung her? Ich hab’ ein’s gelötet 1:1 das war natürlich nix.
Beim Anschließen hat sich die APC mit ’nem Piep verabschiedet und den PC mit runter gerissen (kein Knall oder so, einfach beides aus).
Zum Glück: es läuft alles wieder, ob eine der Schnittstellen gehimmelt ist weiß ich noch nicht.

Ich habe zwar das richtige Kabel gefunden, nicht aber seine Verdrahtung.

Danke schonmal, Chris....

BID = 518260

renoir

Stammposter



Beiträge: 268
Wohnort: Luxemburg


Zitat :

Ich hab’ ein’s gelötet 1:1 das war natürlich nix.

Das war aber nicht sehr bedacht...

Auf die Schnelle, ohne Gewähr, nur für Smart-UPS, nicht für Back-UPS:

Klick

MfG,
renoir.


Edit: Wobei anzumerken ist, dass ich bei Geräten, die für Betriebssicherheit und -kontinuität verantwortlich sind, kein Freund von Bastellösungen bin.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: renoir am 25 Apr 2008 15:57 ]

BID = 518325

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8513
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
wenn auch entgegen nabruxas Einwand mit 2 identischen KFZ-Batterien.


Damit klinke ich mich aus. Wer nicht hören will.... Feuerversicherung hast Du ja, oder?

Die Entwickler haben einen Grund wenn sie bestimmte Bauteile verbauen.




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 25 Apr 2008 22:00 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161656377   Heute : 1121    Gestern : 19153    Online : 87        20.10.2021    6:03
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0787079334259