USB Charger NaDyn mit Pufferbatterie

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
USB Charger NaDyn mit Pufferbatterie

    










BID = 1015940

fred_1954

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo in die Runde der Elektronik Profi's,

bitte nicht gleich hauen, jeder fängt mal an.

Ich bin gerade dabei mich zu belesen was ich für mein kleines Projekt alles brauche.

Projekt:

einfacher USB Charger mit Pufferbatterie, damit man auch mal wenn man mal kurz anhält das zu ladene Gerät weitergeladen wird

Anleitungen für reine Charger gibt es im Netz zuhauf. Der versenkbare Forumslader für das Steuerrohr des Rades wäre die optimale Lösung, leider ist der Preis dafür etwas außerhalb des Budgets.

Hier ist z.B. eine sehr preiswerte Variante: (auch wunderbar erklärt in den 2 Videos)
https://www.youtube.com/watch?v=MBJXDHNfQjo

Der große Nachteil der Lader läd solange man fährt.

In einem Kommentar kam der Tipp mit einem TP4056 Laderegler eine 18560 Zelle zu laden als Puffer.

Dazu hätte ich folgende Fragen:

1.

Der Laderegler läd die Zelle und wenn sie voll ist schaltet er ab.
Kann man die Zelle gleichzeitig zum Laden benutzen?
Zum Beispiel Verbraucher(Handy, Powerbank etc.) laden?

2.

Wenn ja wie anschliessen?

3.

Soweit ich das gelesen habe ist der Laderegler nur für 1 Zelle ausgelegt. Kennt ihr
Alternativen um z.B. mehr Puffer zu "verstauen"? Reicht es aus mehrere Zellen in Reihe zu schalten?


Generell:
Um Effizienz geht es noch nicht, es geht erstmal nur um das Verständnis für den Aufbau.

Der NaDyn kommt ja eh maximal mit 500mA um die Ecke, d.h. das Laden des Puffern dauert einige h je nach Größe.

Viele Grüße von einem älteren Semester
Fred


BID = 1015942

Ltof

Inventar



Beiträge: 8883
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
fred_1954 hat am 19 Mär 2017 02:20 geschrieben :

...
Der große Nachteil der Lader läd solange man fährt.
...

Das ändert sich auch nicht, wenn ein weiterer Akku als Zwischenspeicher hinzukommt. Dann wird eben dieser im Stand nicht geladen. Die Energiebilanz dürfte mit Zwischenspeicher schlechter werden, weil dieser zusätzliche Ladeverluste einbringt.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)








BID = 1015945

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : fred_1954 hat am 19 Mär 2017 02:20 geschrieben :
In einem Kommentar kam der Tipp mit einem TP4056 Laderegler eine 18560 Zelle zu laden als Puffer.
Wenn man den Einwand von Ltof ignoriert und mal den Grund außen vorlässt: Warum nimmst du nicht direkt eine Powerbank mit der Anzahl von 18560-Zellen die du brauchst?
Ich wollte ja gerade die 'Real Power PB-260' vorschlagen, die bekommt man ja beim Blöd-Markt hinterhergeschmissen - für den Preis bekommt man keine 18560 + Porto.
Das Problem bei der PB-260 ist nur, dass die nicht gleichzeitig sich laden und andere laden kann.

BID = 1015952

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
Das Problem bei der PB-260 ist nur, dass die nicht gleichzeitig sich laden und andere laden kann.
Das wird bei jeder modernen PB so sein, da sie fast nur noch auf Ein-Chip Lösungen basieren.
Willst du das umgehen brauchst du eine Zwei-Chip Lösung,- oder ein separates Lade+Step-Up Modul. Oder du verbindest zwei dieser Powerbank Module mit einer Zelle. Das eine lädt, das andere macht die 5V. Und wenn das eine nicht lädt, kannst du da auch 5V ziehen. Diese USB PB Module gibt es ja für unter 1 Euro das Stück vom Chinamann.

Zitat :
Ich wollte ja gerade die 'Real Power PB-260' vorschlagen, die bekommt man ja beim Blöd-Markt hinterhergeschmissen - für den Preis bekommt man keine 18560 + Porto.
Warum nur habe ich das Gefühl, dass die baugleich den Teilen sind, die Leute in England in den 1 Britisches Pfund-Läden wie Poundland und Poundworld kaufen?
Wenn ja, dann kannst du direkt ein riesiges Schwunggrad auf einem Anhänger hinter dem Fahrrad hinterherziehen, das sich nach dem Anhalten noch Minutenlang weiter dreht und so den Dynamo bewegt.
Dürfte weitaus effizienter sein, als diese Spielpowerbänke...

Soll sich ein paar Solarzellen auf den Helm kleben und fertig. Die laden dann während der Fahrt und im Stand. Wozu muss man überhaupt aus einem Fahrrad eine fahrende Ladestation machen? Ist die Smartphone Sucht schon so schlimm? Und fürn Weg zu finden soll es auch Kompass und Karte geben.

BID = 1015956

fred_1954

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Nunja "Muss man ein Fahrrad zur rollenden Ladestation machen":

Im Zeitalter von NaDyn macht das durchaus Sinn oder nicht?
Gerade wenn man nicht 100% Technik-los unterwegs ist.

Ich werde auf meiner Tour(Radl, Zelt, Campingausrüstung) i.d.R. nicht so oft an einer Steckdose vorbeikommen.

Auf der Strecke wollen neben Handy(wird wahrscheinlich eh die meiste Zeit im Standby sein), auch ein Tracker, 2 Kameras + Picturebank mit Strom versorgt werden.

Die PB die hier rumliegt kostete 15EUR und hat 6600mAh und tat bisher immer ihren Dienst solange ich mal bei Bedarf eine Steckdose zum laden fand.

Wieder zurück zum Thema:

Also von der Sache eher auf Puffer verzichten und die PB direkt laden?


BID = 1015960

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Offtopic :

Zitat : Maou-Sama hat am 19 Mär 2017 10:57 geschrieben :
Warum nur habe ich das Gefühl, dass die baugleich den Teilen sind, [...] wie Poundland und Poundworld kaufen?
Daran habe ich gar nicht mehr gedacht und fühle mich jetzt blöd für meine 6-8 € ausgegeben zu haben. Die Bauform wird ja durch die 18560 vorgegeben. Danach kommt die USB-A-Buchse und den Rest teilen sich die Micro-USB-Buchse und die Elektronik.



Zitat : fred_1954 hat am 19 Mär 2017 11:26 geschrieben :
Wieder zurück zum Thema:
Also von der Sache eher auf Puffer verzichten und die PB direkt laden?
Wenn du eine fertige PB findest, die von den Abmessungen, Kapazität und Lademöglichkeiten deinen Ansprüchen genügt ist das die einfachste Lösung. Mit USB-Steckern ist es auch modular und austauschbar.

Das 5V-Netzteil für den Dynamo kannst du ja basteln oder auch fertig kaufen - hab da sowas im Hinterkopf.

BID = 1015995

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 583

Vielleicht ist die Bikebox etwas für dich, das ist eine Standlichtanlage fürs Fahrrad, mit USB Ladefunktion.
Ich nutze die Schaltung seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden damit, allerdings verwende ich die USB Funktion nicht.
Von den LiFePo4 Akkus bin ich sehr angetan, die funktionieren immer noch tadelos, trotz täglicher Benutzung und unzählbarer Lade/Entladezyklen, Hitze und Kälte, selbst bei -15° Grad war der Spannungsabfall nur minimal.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: trafostation am 19 Mär 2017 21:15 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168013442   Heute : 5860    Gestern : 16365    Online : 555        14.8.2022    12:17
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0495140552521