TV:Bildstörungen durch Stromnetz möglich??

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  03:37:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
TV:Bildstörungen durch Stromnetz möglich??
Suche nach: bildstörungen (163)

    







BID = 16954

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Hallo!

Seit Wochen beschäftige ich (Laie) mich mit einem Problem: Ursache KÖNNTE(?) die Hauselektrik sein, die ca. 50 Jahre alt ist.
Der 1. Fernseher ein Panasonic blitze (zeilenweise) plötzlich und das Bild wurde schneeig. Bevor wir uns lange mit dem "Alten" (5 Jahre) beschäftigten, kaufte ich einen Zweitfernseher, der einige Monate erfolgreich seinen Dienst versah. Die ersten Problemetraten nach ein paar Monaten auf. Nach langem hin und her dachte ich, dass die Ursache der angeschlossene JVC-Videorecorder HR-S6611 ist. Also klemmte ich diesen ab. Der "Erfolg" war nur nach ziehen des Netzsteckers (Grundig) sichtbar....der Grundig lief mal einige mal viele Stunden fehlerfrei. Inzwischen habe ich den Grundig umgestellt, eine andere Steckdose genommen und dennoch ist das Bild auf allen Kanälen (Kabelanschluß) sehr verschneit....in diesem Moment schaue ich zum Grundig und das Bild ist wieder klar!??

....liegt die Ursache unter Umständen am Stromnetz oder eher
am (den Fernseher(n)...ich weiß mir keinen Rat mehr, auch nicht ob ich nun einen Elektriker oder Fernsehfachmann bestelle....

Weiter Frage: kann der 3 meter entfernt stehende PC eine Rolle spielen???

Danke für jeden Tipp, Hinweis

Viele Grüße aus Düsseldorf


Detlev

BID = 16974

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

 

  

Solche Probleme hatte ich auch:
Die Abschirmung des Antennenkabels hatte einen Wackelkontakt, so dass das Kabel von der Antennendose zum TV als Antenne diente und Störungen von einem davorstehenden PC eingefangen hat. Jedesmal wenn ich den PC hochgefahren habe, hat es kurz geschneit, das wegging wenn man am Kabel gewackelt hat.

BID = 16983

hannoban

Schreibmaschine



Beiträge: 1722
Wohnort: Hinter Düsseldorf die 4. Mülltonne links
ICQ Status  

Hi, ich denke auch, daß es an der Abschirmung liegt. Hatte ganz früher mal eine unabgeschirmte Verbindung vom Kabelanschluß zum Tuner. Immer wenn meine Eltern fernsehen wollten, mußte ich entweder meinen AMIGA ausschalten, oder die verbindung zum Tuner trennen.

_________________

BID = 17017

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Hallo,

herzlichen Dank für die Hinweise! Inzwischen habe ich einer meiner (inzwischen) zahlreichen Antennenkabel genommen, den Videorekorder immer noch abgeklemmt und den Fernseher an einer anderen Steckdose - soll heißen: zurzeit läuft der Fernseher ohne Mucken....

Viele Grüße und besten Dank (bis hierhin)


Detlev

BID = 17079

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Hallo,

die Ursache für mein beschriebenes Problem scheint gefunden: mein Handy! Ich hatte das Handy aus dem Wohnzimmer entfernt, den Fernseher vom Netz getrennt und danach wieder eingeschaltet.

Testweise habe ich das Handy wieder ins Wohnzimmer verfrachtet und nach wenigen Minuten tauchen die Störungen (reichlich Schnee) wieder auf. Ich denke, das ist die Lösung gewesen, aber dennoch merkwürdig.

Ach so: das Handy ist ein Siemens ME 45 , D2-Netz...

Gruß


Detlev

BID = 17116

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Handys machen aber eigentlich nur Störungen die einen bestimmten "Rythmus" haben. Die treten dann beim Umbuchen zwischen verschiedenen Zellen auf. Hört man auch gut wenn man das Handy neben ein Radio (besonders auf MW) legt und mal jemanden anruft.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 17118

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Hallo,

wie geschrieben, ich bin Laie und habe keinerlei Erklärung für die doch merkwürdigen Störungen.Ich hoffe nur, dass der Fernseher keine Macke hat. Denn eigentlich hat man dann doch immer Schnee oder auch nicht ... oder?


Viele Grüße


Detlev

BID = 17120

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Schnee als Gerätefehler ist relativ selten, meistens liegt es an der ANtennenanlage

Hast du denn im Fehlerfall nur Schnee oder Bild mit Schnee?
Wie lange dauert der Fehler?
Tritt der Fehler in regelmäßigen Abständen auf?

Wenn der Fehler in regelmäßigen Abständen auftritt kann es sein das die Störung von einem defektem Heizungsthermostaten kommt.
Dabei meine ich nicht die, die am heizkörper sind, sondern die Raumthermostaten, (Knopf zum Drehen, meistens im Wohnzimmer an der Wand angebracht oft auch mit Thermometer dran).
Wenn da die Kontakte ausgeleiert sind ziehen die beim ein und Ausschalten ein paar Sekunden lang funken.
Ich hatte das "Vergnügen" mal mit einem defekten Thermostat im Nachbarhaus. Das Ding hat vom Langwellenbereich bis in den oberen VHF-Bereich (TV-Sonderkanäle) gestört.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 17125

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Hallo,

inzwischen hatte ich mich mal nicht mit meinem Fernseher beschäftigt, kam nach Hause und die "Ursache", mein Handy, war recht weit vom Fernseher entfernt. Womit ich meine, dass diese nicht die Ursache für neue Störungen sein konnte.

Nachdem ich meine Gefährtin von "tollen Erfolg" berichtet hatte
und wir uns die Nachrichten anguckten, spinnte der Fernseher abermals. Es fängt mit waagerechten "Blitzen" (einzelne Zeilen als Strich) an und wird dann etwas heftiger = 2 Zeilen, 3 Zeilen, dann wird das Bild pixelig (schneeig und bleibt meist auch so. Nun habe ich schon etwas an Kohle investiert und (sicher unsinnig) einen Überspannungsschutz mit Filter (Conrad, ca. 40 Euro) investiert. Dieses Teil habe ich nach dem Ausschalten abermals dazwischen gesteckt und bis hierhin (2,5 Stunden) ist das Bild ok. Was mich an den Rand des Wahnsinns treibt: ich habe schon etliche Variationen ausprobiert und möchte nicht unbedingt "relativ" viel Geld
für die evtl. falschen Fachleute investieren. Wobei ich davon ausgehe, dass es ehedem im Bereich des Vermieters liegen dürfte(?).

Ein Raumthermostat haben wirt nicht, lediglich normale Thermostatventile am Heizkörper.

Was ich bis heute nicht verstehe, könnten die von mir beschriebenen Fehler auf Störungen im Stromnetz zurückzuführen sein? ...könnten die alten Sicherungen (zum Schrauben) die Ursachen sein oder sichern die "einfach" nur und spielen dabei gar keine Rolle?

Könnte die Ursache ein Woodo-PC beim Nachbarn sein, nicht zugelassene Funkgeräte bei Nachbarn (rein spekulativ) etc.
...um das Problem einzukreisen.... ...sollte ein Elektriker die Ursache meßtechnisch finden?

Viele Grüße


Detlev





BID = 17126

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12



Nachtrag, um auf Deine Frage zu antworten:

Das Bild ist vorhanden, aber mit Schnee.



BID = 17128

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Kann das nicht auch der Antennenverstärker sein, der den Geist aufgibt ?

Wo kommt das Antennensignal denn her ?

Kabelfernsehen, dann mal die Nachbarn fragen, ob die die Störung auch haben, oder Schüssel ?




BID = 17222

Detlev

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Es ist Kabelfernsehen. Allerdings haben die Nachbarn keine Störungen. Die von mir beschriebene "Ursache", mein Handy, war es wohl doch nicht. Müsste die Störung nicht dauerhaft wein, wenn der Antennenverstärker (12 Familienhaus, keine Ahnung wo der ist) den Geist aufgibt.
Was mir auffällt: nachdem ich den Überspannungsschutz (preiswerter "boy" von Conrad) wieder dazwischen geschaltet habe, hat das Bild weniger Schnee als ohne den Üb.schutz.

Wieso zum Teufel ist das Bild wieder ok, wenn ich den Fernseher ausschalte, 2 Minuten warte und dann wieder einschalte?

Gruß


Detlev

BID = 17227

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Conrads Wunderfilter sollte den Empfang nicht beeinflussen können.
Tut er's doch, dann vermute ich, daß Dein Antennenkabel undicht ist.

Bei manchen Kabeln aus dem Baumarkt ist das Geflecht an den Stecker so schlampig angeschlosen, daß man von Abschirmung nicht mehr reden kann.
Abhilfe:
Kabel selbst bauen, dann weiß man wenigstens wer's verbockt hat.

_________________


Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 12 Apr 2003 11:31 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181461657   Heute : 368    Gestern : 4332    Online : 85        14.6.2024    3:37
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0570428371429