Suche IR Infrarot Detektionsfolie o.Ä.

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  23:24:07      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Suche IR Infrarot Detektionsfolie o.Ä.
Suche nach: infrarot (653)

Problem gelöst    







BID = 915308

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern
 

  


Für einen Lasersensor (IR) ohne Zielhilfe im sichtbaren Bereich suche ich eine Folie o.Ä. mit der man das Auftreffen des Punkts sichtbar machen kann.
Ich glaube mich zu erinnern dass ich sowas mal in Scheckkartengröße in einer Radio-TV-Werkstatt gesehen habe zum Test von Fernbedienungen, Gockeln brachte aber erstmal nix.
Wer kennt das, wie heißt das?

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 915311

Harald73

Schreibmaschine


Falsches Format
*.gif oder *.jpg
verwenden!
Beiträge: 1016

 

  

schau mal bei Conrad in
> Bauelemente > Optoelektronik > Infrarot-Bauelemente >
IR-Indikatoren, -Empfänger
da sind zwei drin.


Das "Link auf diesen Artikel" sehe ich nicht. Klappt das inwzischen ohne?
http://www.conrad.de/ce/de/product/.....-1-cm
http://www.conrad.de/ce/de/product/.....10-mm


_________________
*..da waren sie wieder, meine 3 Probleme: 1)keiner 2)versteht 3)mich
* Immer die gültigen Vorschriften beachten und sich keinesfalls auf meine Aussagen verlassen!

BID = 915335

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Die Infrarotstrahlen einer Fernbedienung kannst Du mit jeder handelsüblichen Digitalkamera sichtbar machen!

Gruß
Peter

BID = 915342

Dreheisen

Schriftsteller



Beiträge: 694
Wohnort: Rheinhessen

Otiffany war wieder schneller.

http://www.pcwelt.de/tipps/Fernbedi......html

_________________
Techniker/Management < 3/1 => Ein Land fährt an die Wand!!!

Es handelt sich bei obenstehendem um wohlgemeinte, private Tipps welche jedoch jegliche Haftung ausschliessen.

BID = 915394

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
... Lasersensor (IR) ohne Zielhilfe im sichtbaren Bereich suche ich eine Folie o.Ä. mit der man das Auftreffen des Punkts sichtbar machen kann.
Daran verstehe ich etwas nicht.
Wenn das ein Sensor ist, so wird er doch hoffentlich auf die Bestrahlung reagieren. Wozu brauchst du dann noch ein Nachweismittel?

Außerdem kommt es auf die Wellenlänge der Laserstrahlung an.
Wie schon von anderen geschrieben, eignen sich oft gewöhnliche Kameras, evl. nachdem man ihnen das IR-Sperrfilter entfernt hat.
Allerdings ist Silizium nur bis zu einer Wellenlänge von gut 1000nm empfindlich. Für die deutlich darüber liegenden Wellenlängen der Telekommunikationslaser, die für Glasfasern verwendet werden, ist Silizium und somit auch die CCD-Kameras völlig blind.

Was die Nachweiskarten angeht, so gibt es verschiedene Prinzipien. Allen gemeinsam ist, dass sie recht unempfindlich sind. Allerdings sind damit auch Wellenlängen zugänglich, für die Si-Kameras unbrauchbar sind.

Bei den meisten Verfahren muß man eine extrem lang (also auch extrem schwach) nachleuchtende Leuchtstoffschicht, ähnlich der von Zifferblättern, zunächst mit sichtbaren Licht aufladen.
Durch die Bestrahlung mit IR-Licht, werden dann die sichtbaren Photonen wieder herausgekitzelt, das Nachleuchten also verstärkt.
Allerdings lässt das Aufleuchten auch bald nach, denn es kann ja nicht mehr Licht abgegeben werden, als zuvor gespeichert wurde.
Das funktioniert durchaus auch mit Zifferblättern, im Dunkeln leuchtenden Warnschildern und Absperrbändern, oder dem Schirm von lang nachleuchten Oszillographenröhren.
Probier das ruhig einmal aus!

Solche Karten gibt es mit verschiedenen Beschichtungen, die für bestimmte IR-Bereiche optimiert sind.

Des weiteren gibt es Nachweiskarten mit einer Leuchtschicht, die nicht aufgeladen werden muß, sondern bei der nichtlineare optische Effekte eine Rolle spielen. Diese Karten leuchten von selbst und dauerhaft, bei der Einwirkung von Laserstrahlung geeigneter Frequenz.
Allerdings funktioniert das nur bei bereits gefährlich hohen Strahlstärken, und deshalb haben diese Schichten nur einen beschränkten Verwendungsbereich.

BID = 915420

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Es handelt sich um einen Laser-Reflextaster mit 950nm.
In der Regel haben solche Dinger einen Pilotstrahl mit sichtbarem rot, so dass man den Zielpunkt einrichten kann. Dieser aber nicht.
Ich werde mal versuchen das Auftreffen mit der Handykamera zu finden.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 915594

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich hätte vielleicht etwas Bedenken, mit einem Laser direkt auf die Kamera zu schießen; kommt auf die Leistung des Lasers an!

Gruß
Peter

BID = 915595

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Bedenken, mit einem Laser direkt auf die Kamera zu schießen;
Falls es denn überhaupt ein Laser ist -
und nicht einfach ine IR-LED mit etwas Optik dran.

Wenn es es ein Laser ist, dann gibt es D Vorschriften, welche die Leistungsdichte auf ein für die Auge ungefährliches Maß beschränken, und mit dieser Leistung brät man noch lange keinen CCD-Chip.

BID = 915597

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244

@:andi:
Versuche es erst mit einer Kamera ohne IR-Filter (Liegt irgendwo noch eine ganz billige USB-Web-/CCD-Kamera rum?)

Durfte mit Detektorkarten schon arbeiten.
Zum Justieren taugen die imho nicht viel, der Fleck von einem Laserstrahl (z.B. 1mm) war auf der Karte mehrere Millimeter groß. Oder hat da in den letzten Jahren sich was getan? Bei mir war es mit 1064 nm aber noch tieferes IR. Wir haben immer freiwillig ein mehr oder weniger unpassendes und klobiges Nachtsichtgerät verwendet als diese Karten.

@Otiffany:
Man soll den Laser nicht auf die Kamera richten, sondern das Ende vom Laserstrahl und das "Laserloch" mit der Kamera betrachten.

BID = 915614

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
der Fleck von einem Laserstrahl (z.B. 1mm) war auf der Karte mehrere Millimeter groß.
Das ist eine Frage der Optik.
Man kann den Fleck schon auf ein paar µm reduzieren, aber dann läuft er hinter dieser Strahltaille eben wieder auseinander.
Wenn man den Strahl auf große Entfernungen zusammenhalten will, weitet man ihn vorher auf, z.B. mit einem umgedrehten Fernglas.
Laserdioden allein erzeugen übrigens von sich aus keinen feinen Strahl, sondern einen Lichtkegel mit ovalem Querschnitt, der weniger gebündelt ist, als das Licht mancher LEDs.
Ein "Strahl" entsteht daraus erst durch die davor befindliche Optik; im einfachsten Fall ist das nur eine speziell geformte Konvex-Linse.

Mit 1064nm hattest du aber wohl keine Laserdiode, sondern einen Neodym dotierten Festkörperlaser, z.B. Nd:YAG.
Solche Teile sind für Lichtschranken eher unüblich.

BID = 915639

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244

Alles OT und dient nur der Klarstellung:
> Das ist eine Frage der Optik.
Dann hab ich mich missverständlich ausgedrückt. (Es war ein Industrielaser mit M² < 1.3 (gemessen waren es ~1.1).)
Was ich sagen wollte: Auf so einer 2-Photonen-Karte leuchtet deutlich mehr Fläche als vom Laserstrahl direkt angeleuchtet wird. Genaues Justieren macht damit kein Spaß.


> Mit 1064nm hattest du aber wohl keine Laserdiode, sondern einen Neodym dotierten Festkörperlaser, z.B. Nd:YAG.
> Solche Teile sind für Lichtschranken eher unüblich.
Meine Absicht war einen Nachteil solcher Detektorkarten zu erzählen. Eine Laserschranke habe ich noch nie justiert und einen Q-switched und Laserdioden gepumpter Festkörperlaser (Nd:YVO) ist in der Tat keine Laserdiode und verwendet man auch nicht für Lichtschranken.

BID = 915673

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Der Sensor projiziert eine Linie. Ich weiß nicht ob ein rotierender Spiegel drin is oder rein optisch die Linie erzeugt wird.
Es ist Laser Class 1 "Augensicher".
Mit der Handykamera sehe ich hinter dem geschwärzten Glas einen violetten Strich wenn ich die genaue Strahlhöhe erwische. Geht bis etwa 0,5m Abstand. Bei Dunkelheit sehe ich auch die Linie auf einem Blockblatt ganz leicht mit dem Handy. Ich denke für 3m Distanz ist die Lichtleistung hier einfach zu schwach (für mein Handy, vermutlich auch für eine Detektorkarte?). Ich werd mal andere Kameras probieren.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 915724

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich werd mal andere Kameras probieren.
Schau mal, ob du eine Schwarzweiss Kamera bekommst.
In den Farbkameras ist regelmäßig ein IR-Sperrfilter eingebaut, weil das Silizium dort ja empfindlicher ist als im Sichtbaren.
Ohne diese Filter würde besonders Glühlampenlicht völlig falsche Farben ergeben.

BID = 928090

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Feedback: Habe eine Digitalkamera gefunden, mit der zwar nicht die projizierte Linie, aber der Austritt am Sensor sichtbar war. So konnte über die Objektivhöhe ermittelt werden wo der Strahl auftrifft. Erledigt! Danke!

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468562   Heute : 7288    Gestern : 4332    Online : 593        14.6.2024    23:24
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0433099269867