Sporadisch kein Schweißfunke, bzw. Bogen beim Fülldrahtschweißen

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Sporadisch kein Schweißfunke, bzw. Bogen beim Fülldrahtschweißen

    










BID = 975357

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15
 

  


Hallo Alle Helfer!

Bin absoluter Neuling beim Schweißen, und aus Gründen der Wirtschaftlichkeit (Frührentner), und weil ich nur sehr selten einen Nutzen für das Gerät habe habe mir daher ein Inverter-Schweißgerät angschafft: MAUK 4-in-1 Multi-Schweißgerät IGT FLUX Nr. 1778.

Nachdem ich erfolgreich geübt habe an einfache Flachstahlreste, und sogar ein kleines Projekt erfolgreich abgschlossen habe, kann ich nur noch mit Elektroden herkömmlich schweißen, aber nicht mehr mit Fülldraht (brauche ich für eine Reparatur im Freien). Ich kriege kein Schweißfunke mehr zustande, obwohl sowohl Schweißstelle als auch Masseklemme blitzblank geschliffen waren. Ich kriege sogar nicht einmal auf die Masseklemme direkt einen Schweißfunken zustande.

Da das Gerät neu ist und noch Garantie hat, habe ich es eingeschickt an den Vertrieb (IHP-Direkt aus St. Ingbert). Da die auch da sich keinen Reim daraus machen konnten schickten sie mir gleich ein neues Gerät zu.

Nun, habe ich exakt das gleiche Problem wieder, und ich frage mich ob ich irgend etwas falsch mache, und ja, ich habe den Foren bereits nach passenden Lösungen abgesucht. Jetzt habe ich gesehen daß es verschiedene Arten von Fülldraht gibt, und ich frage mich ob es evtl. auch daran liegen könnte. Dazu sollte ich anmerken daß ich nur mit einfacher Stahl arbeiten möchte im Moment, und habe keine Sonderwünsche od. Sondermaterialien im Sinne.

Nun, hat jemand freundlicher Weise ein Idee, ob es an mir, den Fülldraht od. das Gerät liegt?

Bin für sämtliche Hilfen dankbar, und ich bitte um Entschuldigung falls die Frage doch schon behandelt wurde und ich es nicht gesehen habe. Auch für den etwas langen Beitrag entschuldige ich mich aber ich habe versucht den Regeln zu befolgen in dem ich möglichst nichts auslasse.

Danke im voraus!

_________________
Absolut planloser Neuling

BID = 975364

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13638
Wohnort: 37081 Göttingen

 

  

Ich würde den Hersteller anrufen und fragen, wie Du dich jetzt verhalten sollst. Vielleicht ist das ein Standartfehler des Gerätes.

Gruß
Peter








BID = 975366

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo Ottifany;

Zunächst herzlichen Dank für deine schnelle Antwort und deinen Vorschlag, aber der IHP-Vertrieb hat selbst keine fachkundige Technikberater, und sie weigern sich, mir die Kontaktdaten zum Hersteller zu geben.

Es Steht zwar auf der Verpackung "Made in Germany", bzw. "3 Jahren Garantie", aber dieses Verhalten des Vertriebs gibt mir zu denken, und langsam habe ich Zweifel ob das mit dem deutschen Hersteller stimmt, zumal ich im Internet absolut keine Infos zum Hersteller finden kann.

Ich befürchte fast, ich muß die gesetzliche 3 Lösungsversuche über mich ergehen lassen ehe ich auf Rücknahme bestehen kann, um mir etwas anderes (besseres?) anzuschaffen. Angeblich hatte das Gerät zum Zeitpunkt des Kaufs einen Regulär-Preis von €559,-- gehabt, und ich habe zugeschlagen weil es ein zeitbegrentztes (24 St.) Sonderangebotspreis von €359,-- hatte. Falls es tatsächlich zum Rückgabe kommt, hätten Sie evtl. einen Vorschlag für mich, wer ein akzeptables Gerät in der Preisklasse zw. ca. €250-€600,-- anbietet, der zumindest die beiden Arten MIG und Elektrodenschweißen (bis ca. 150 Ampere) kann? Die anderen beiden 2 Schweißarten die mein Gerät angeblich kann interessieren mich sowieso weniger. Zur Not lasse ich mir vielleicht Gutscheine od. Geld zum Fest schenken. Dann könnte ich sogar noch mehr ausgeben wenn's hilft.

Ach ja, hätten Sie ein Idee ob es evtl. mit dem Fülldraht-Typ zusammen hängt, bzw. gibt es Erfahrungen welche Art des Fülldrahts (Leerdraht mit Pulver befüllt, od. Massivdraht mit Chemikalien-Umhüllung) am wenigsten Probleme macht?

Nochmals vielen Dank!

Viele Grüße

BID = 975410

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 512
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

Willkommen im Forum!

Das wirst du nicht gern hören, aber ich halte das Gerät für schlimmsten China. Müll. Allein die Darstellung als 4-in-1 ist unprofessionell und auch schlicht falsch. Der Standard- durchgestrichene "Regulärpreis" ist die übliche Verarsche der Billigheimer , bei 299 heute hat er noch 100% Gewinn.

ein 4 in 1 kann:
Mig/Mag (fülldraht gehört dazu)
E-Hand mit Hotstart
WIG !!!!!!
Plasmaschneiden

solche Geräte gibt es und die sind, wenn gut, richtig teuer.

Finger weg von der tschineesischen eierlegenden Wollmilchsau sag ich nur.

Mein Rat:
vergiss Fülldraht (wozu? weil du kein Gas brauchst?)
gib die Kiste zurück und sei froh.
Kauf dir ein gebrauchtes Mig/Mag in konventioneller Technik MIT GASBUDDL, dann kannst (mit Ar 99) auch super Alu schweißen.
E-Hand brauchst du dann prakt. nie mehr.
Gerät so wählen, daß es angeblich 1mm Draht kann, dann kann es 0,8 er Draht wirklich gut. Zentralanschluß f. Schlauchpaket Binzl... is klar, nä?

Wenn dann mal was chirurgisches anfällt, ein (ruhig kleines) WIG
dazukaufen.
das erstgenannte sollte gebraucht für 350 zu kriegen sein.

Hier, zum Nachmachen:das macht Spaß

Gruß asdf

BID = 975423

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo asdf!

Danke für deine Antwort! Ich hatte schon eingangs erklärt daß ich im Freien einen Eisenzaun reparieren muß, und ich wollte deswegen keine Gasflasche (der Wind...). Natürlich geht's zur Not auch mit E-Hand.

Deine Infos waren super - weiß du übrigens, ob es Unterschiede bei den versch. Fülldrahttypen gibt die mein Problem verursachen könnten?

Ich habe sowieso vor das Ding zurückzugeben sobald die gez. vorgeschriebene Lösungsversuche erfolgt sind, da mir der Lieferant so langsam suspekt ist. Dann hol' ich mir was anständiges. Trotzdem möchte ich auch in Zukunft die Option Fülldraht haben, deshalb die Fragen welches das Beste ist.

Danke!
Viele Grüße

BID = 975450

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 512
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

Schön, daß du dich nicht angepieselt fühlst.

Hintergrund meiner Gedanken (Erfahrung) :

M:MIG incl FüDra braucht eine harte Kennlinie mit verstellbarer Quellspannung.
W:Wig und E-Hand benutzen eine weiche Kennlinie mit verstellbarer Neigung.

Das sind ganz unterschiedliche Quellen. M wäre mit einem Wicklungs-umschaltbaren Labortrafo zu vergleichen, der bei Last kaum Spannungseinbruch zeigt. Bei Kurzschluß - viieeel Strom!
W mit einem Klingeltrafo, praktisch kurzschlußfest, Spannung sinkt stark mit der Last, im Kurzschluß fast bis auf 0.
(das ist nur in grober Näherung richtig)

Ein Inverter, der beide Kennlinien elektronisch darstellt, ist nicht trivial aufgebaut. Wenn da ein Tschiena-Noname abraucht, hast du praktisch keine Chance auf Reparatur.

Fülldraht kenne ich eigentlich in Kombination mit Formiergas (aus der Flasche) wenn exotische Zusätze verschweißt werden (Bronze, Stellite, Hartpanzerungen, wasweißich). Fülldraht mit E-Hand Geräten ohne Schutzgas habe ich vor Jahren erstmals im Baumarkt gesehen. Ich bin da kein Freund von. Bei dieser Variante siehst du schon , dass es eigentlich ein fauler Kompromiß mit falscher Stromquelle ist.

Achtung: ich kann mich mangels Info täuschen, es mag professionelle Anwendungen geben. Frage dies doch ganz separat in einem Schweißerforum an und verlinke das Thema hier.

Zum MIG: eine Gaslinse für die Düse ist schnell selbst aus Abfall gebastelt, Glasgewebe-Schutztuch, Windschutz, etc, sehe ich nicht als soo nachteilig an, gegenüber dem Vorteil, den du in der Werkstatt hast.
Schweißen dünn+dick ohne Schlacke, heften, Alu, einfach, schnell...

sonst holste dir für 60 EU noch nen E-Trafo von Aldi+ Co dazu.

Ich persönlich benutze übrigens den Binford 6100 Power-MIG
Grüße!

BID = 975456

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
hatte schon eingangs erklärt daß ich im Freien einen Eisenzaun reparieren muß,
Wie lang ist denn die Verlängerung und welchen Querschnitt hat sie?
Vielleicht ist bei einer langen Leitung deren elektrischer Widerstand einfach zu groß um die geforderte Leistung zu liefern.

BID = 975469

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 512
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf


Zitat :
um die geforderte Leistung zu liefern

Das sollte ein Inverter ausregeln oder bei zu kleiner Eingangsspannung mit Fehlermeldung aussteigen.
Bei oben beschriebener Quelle M schaltet man einfach höher.

BID = 975502

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15


Zitat :



M:MIG incl FüDra braucht eine harte Kennlinie mit verstellbarer Quellspannung.
W:Wig und E-Hand benutzen eine weiche Kennlinie mit verstellbarer Neigung.

Das sind ganz unterschiedliche Quellen. M wäre mit einem Wicklungs-umschaltbaren Labortrafo zu vergleichen, der bei Last kaum Spannungseinbruch zeigt. Bei Kurzschluß - viieeel Strom!
W mit einem Klingeltrafo, praktisch kurzschlußfest, Spannung sinkt stark mit der Last, im Kurzschluß fast bis auf 0.
(das ist nur in grober Näherung richtig)

Ein Inverter, der beide Kennlinien elektronisch darstellt, ist nicht trivial aufgebaut. Wenn da ein Tschiena-Noname abraucht, hast du praktisch keine Chance auf Reparatur.

Fülldraht kenne ich eigentlich in Kombination mit Formiergas (aus der Flasche) wenn exotische Zusätze verschweißt werden (Bronze, Stellite, Hartpanzerungen, wasweißich). Fülldraht mit E-Hand Geräten ohne Schutzgas habe ich vor Jahren erstmals im Baumarkt gesehen. Ich bin da kein Freund von. Bei dieser Variante siehst du schon , dass es eigentlich ein fauler Kompromiß mit falscher Stromquelle ist.

sonst holste dir für 60 EU noch nen E-Trafo von Aldi+ Co dazu.

Ich persönlich benutze übrigens den Binford 6100 Power-MIG
Grüße!


Hey asdf;

Sei mir bitte nicht böse, aber obiges ist für mich als absoluter Neuling etwas zuviel "Fachchinesisch". Habe nicht viel verstanden davon...sorry! Insbesondere "Kennlinie", "Quellspannung", "Wicklungs-umschaltbaren Labortrafo", "Ein Inverter, der beide Kennlinien elektronisch darstellt, ist nicht trivial aufgebaut.", "Bei dieser Variante siehst du schon , dass es eigentlich ein fauler Kompromiß mit falscher Stromquelle ist.", "sonst holste dir für 60 EU noch nen E-Trafo von Aldi+ Co dazu." Diese ganze Begriffe sind für mich neu. Jedenfalls erwarte ich von keiner der Helfer hier mir alles über's Schweißen im Forum beizubringen... trotzdem tausend Dank für alle Infos bisher!

BID = 975505

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15

[/quote]Wie lang ist denn die Verlängerung und welchen Querschnitt hat sie?
Vielleicht ist bei einer langen Leitung deren elektrischer Widerstand einfach zu groß um die geforderte Leistung zu liefern.
[/quote]

Hi Perl,

Die Zuleitung inkl. Gummi-Verlängerung beträgt etwa 15m, 3x1,5mm.

BID = 975506

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15


Zitat :
Otiffany hat am  2 Dez 2015 10:51 geschrieben :

Ich würde den Hersteller anrufen und fragen, wie Du dich jetzt verhalten sollst. Vielleicht ist das ein Standartfehler des Gerätes.

Gruß
Peter


Hi Ottifany,

Wie beschrieben, scheint der Vertrieb nicht ganz knusper zu sein, denn die rücken den Namen und Adresse des Herstellers nicht raus, obwohl angeblich "Made in Germany".
Gruß
Vegetables

BID = 975516

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 512
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

Welche Begriffe?
Aldi? trivial? Klingeltrafo?
Die Vollzitate lassen mich Deinen Verständnisknoten nicht lösen.

Interessant , dass ein selbsterklärter Neuling sich so auf 1 Schweißverfahren versteift und meint , als Nichtschweißer einen Inverter zu brauchen.

Ich bin daher raus und verabschiede mich mit einem für dich auch neuen Begriff:

GOOGLE

Ein Anwendungsbeispiel:
Zusammenwirken zwischen Spannungsquelle und Lichtbogen
Hir klicken, um den neuen Begriff kennenzulernen

Edith sagt, ich müsse jetzt beleidigt sein.
na gut

[ Diese Nachricht wurde geändert von: asdf am  3 Dez 2015 21:03 ]

BID = 975567

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo asdf,

Häääh??? Womit habe ich dich derart beleidigt? Wieso kommst du darauf daß ich mich auf eine einzige Schweißart "versteift" hätte? Sämtliche Begriffe, die ich nicht verstanden hatte habe ich in mein letzten Text in Anführungszeichen hervorgehoben... Du schreibst Edith sagt du mußt jetzt beleidigt sein(???) Weshalb denn? Jedenfalls tut es mir leid daß aus welchen Gründen auch immer du meinst mich angreifen zu müssen (GOOGLE)

Bin total verblüfft und ich habe keine Ahnung was ich deiner Meinung nach falsch gemacht habe. Sorry jedenfalls. Ich habe nichts von dem was du geschrieben hast in Frage gestellt, sondern lediglich nicht alles verstanden.

Boah! Anscheinend erfülle ich nicht die deiner Meinung nach notwendige Voraussetzungen um hier Fragen zu stellen. Ich kann nur sagen daß ich mehrfach betont habe daß ich so gut wie keine Ahnung habe, und auch daß ich nicht erwarte, eine Fernausbildung zum Schweißer hier im Forum zu bekommen.

Ich kann mich nur in aller Form höflichst entschuldigen, obwohl ich nicht die leiseste Ahnung habe wofür

Gruß

BID = 975572

Vegetables

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Ergänzende Information für asdf:

Abgesehen von meinem Stahlzaun im Freien, den ich reparieren möchte gehe ich davon aus, daß du gesehen hast daß ich Frührentner bin. Ohne dich zu sehr mit Details langweilen zu wollen nur so viel; ich bin schwer Gehbehindert (nach 4 Rücken-OP's benutze teilw. 2 Krücken, da das rechte Bein jetzt tot ist, und ich kann den Griff vom Gerät an die eine Krücke hängen, das Schlauch- und Kabelpaket an die andere), und wenn ich lediglich ein leichtes Gerät ohne zus. Gasflaschen zum Tragen habe tue ich mir dabei nicht so schwer.

So ja, ich gebe zu zum Fülldraht zu neigen, ohne mich ausschließlich darauf zu "versteifen".

Nochmals sorry sollte ich deine Zeit verschwendet haben - habe nur auf ein Lösungsvorschlag für mein spezielles Problem gehofft. Trotzdem danke für den WIKI-Link.

Gruß

BID = 975803

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 512
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf


Offtopic :
Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen und ich bin auch nicht wirklich beleidigt. Kennst du nicht die hinterhältige "Edith", die Editierfunktion für Beiträge? Bin in die Beratunsfalle getappt, viel erklären, wonach gar nicht gefragt war.
Dein pers. Schicksal tut mir echt leid, umso mehr Respekt habe ich, daß du dich nicht unterkriegen läßt und wie beschrieben handwerkelst

Die Information, leichtes Gerät hat alleroberste Priorität, hätte ich mir gern früher gewünscht. Da hat ein Inverter klar Gewichtsvorteile.
Zu den anderen Ausführungen: Der Strom ist ja für die Wärmeinbringung und das Metallschmelzen verantwortlich. Du stellst aber bei keiner Gerätetechnologie direkt den Strom ein. Der ergibt sich durch Einstellung der Spannung im Gerätetyp M , und quasi durch Einstellung einer Drosselwirkung im Gerätetyp W. Der wirkliche Schweißstrom ergibt sich beim Schweißen und schwankt auch ständig ; das ist der Arbeitspunkt. Das ohmsche Gesetz muß man verstanden haben, um die Kurven im WIKI zu deuten.
Ein Kombigerät -M und W zusammen- gaukelt dir vor, es ist zugleich Rennwagen und LKW.
Dagegen z.B. Kombigerät -WIG und Elektrode-Hand- geht gut, da die Stromquelle an sich gleich geartet ist (beide Typ W ).
Gruß asdf

[ Diese Nachricht wurde geändert von: asdf am  6 Dez 2015 16:22 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161602956   Heute : 5876    Gestern : 16985    Online : 792        17.10.2021    12:08
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0374109745026