Schaltnezteil surrt

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  23:35:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Schaltnezteil surrt

    







BID = 1064484

Robo11

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hey Leute,

mein Onkel kam vor ein paar Tagen zu mir und meinte, ob ich mir nicht mal seine Garagentorsteuerung ansehen könnte. Ich selbst bin Betriebselektriker habe aber jetzt noch nicht so viel mit der Reparatur von Schaltnezteilen gemacht. Deshalb könnte ich da vielleicht ein paar Tipps von den Experten brauchen 😊

Es geht um folgendes:
Auf der Platine ist ein Schaltnetzteil aufgebaut. Ich habe festgestellt, dass dieses keine Spannung mehr liefert. Also alles durchgemessen Dioden, Mosfet, Spulen. Dabei musste ich feststellen, dass die Eingangsseitige Filterdrossel (rot markierte Drahtbrücke) keinen Durchgang mehr hat. Da sie ja nur zur Filterung von Netzstörungen dient (so meine bisherige Meinung) habe ich sie kurzerhand überbrückt. Siehe da, die Platine läuft wieder. Jedoch gibt sie ein sehr sehr starkes surren im 50 Hz-Bereich von sich. Das hört sich sehr ungesund an und ich habe die Platine dann auch relativ schnell wieder abgesteckt. Nach ein bisschen suchen habe ich gesehen, dass einer der Kondensatoren auf der Eingangsseite nur noch an einem Beinchen hängt. Also dachte ich mir, dass es da eventuell überschläge gibt, was das üble 50 Hz surren auslösen könnte. Die beiden Kondensatoren habe ich nun durch neue ausgetauscht (Spannung, Temperatur und Kapazität passen genau) (gelb markiert). Voller Vorfreude machte ich mich an den zweiten Test. Doch wieder hatte ich genau das selbe surren.
Durch Zufall habe ich festgestellt, dass wenn ich auf das Kühlblech der beiden Mosfet IRF 640 N drücke, verändert sich das surren und wird leiser. Aber ein Mosfet kann doch keine Geräusche von sich geben, oder? Außerdem habe ich sie per Diodentest geprüft. Eigentlich wären beide in Ordnung.

Kann das 50 Hz surren von der fehlenden Filterdrossel ausgelöst werden?

Seltsam finde ich auch die Verfärbung auf der Platine (gelb markiert) zwischen den drei SMD Widerständen. Obwohl in diesem Bereich keine wirkliche Leistungselektronik verbaut ist. Was meint ihr dazu?

Wo könnte das komische Surren sonst noch herkommen?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
Robin













BID = 1064486

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7345

 

  

Hallo erstmal und Willkommen im Forum


...diese elektronischen Netzteile quieken, piepsen oder pfeifen doch immer



Offtopic :
Nebenbei bemerkt:
Die graue und schwarze Adern sind nicht so schön angeklemmt wie die braune und blaue Adern


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1064487

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7097

Die eingangsseitige Filterdrossel ist ja nicht umsonst da verbaut. Was ist darann Defekt? Ein Draht rein und raus, kann ja nicht so viel sein.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1064492

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach


Zitat :
Robo11 hat am 29 Mär 2020 22:36 geschrieben :



Kann das 50 Hz surren von der fehlenden Filterdrossel ausgelöst werden?

Zumindest dämpft sie die harten Stromspitzen vom Kondensator, welche mit 50Hz schwingen!

Zitat :

Seltsam finde ich auch die Verfärbung auf der Platine (gelb markiert) zwischen den drei SMD Widerständen. Obwohl in diesem Bereich keine wirkliche Leistungselektronik verbaut ist. Was meint ihr dazu?

Scheint normal zu sei, rechne doch mal nach, wieviel Watt in den drei SMD Widerständen verbraten wird. Die "richtige" Einbaulage der Platine tut dann ihr übriges.
Könnte aber auch mit dem SMD Komdensator auf der anderen Seite zusammenhängen, wenn dieser nicht mehr ok ist.
Liefert das Nt denn alle Spannungen, auch unter Last?

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1064494

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Kann das 50 Hz surren von der fehlenden Filterdrossel ausgelöst werden?
Eher nicht, aber der Trafo wird surren, wenn der Wandler wegen Überlast oder wegen fehlender Siebung der Eingangsspannung immer wieder anschwingt.


Zitat :
Dabei musste ich feststellen, dass die Eingangsseitige Filterdrossel (rot markierte Drahtbrücke) keinen Durchgang mehr hat. ..........
..........
Nach ein bisschen suchen habe ich gesehen, dass einer der Kondensatoren auf der Eingangsseite nur noch an einem Beinchen hängt.

Ein ähnliches Fehlerbild hatte ich mal bei einem Gerät, das einen Blitzschlag erlitten hatte.
Die CuL-Drähte der Doppeldrossel waren zwischen Wicklung und Lötstiften spurlos verdampft.
Ansonsten sah das Teil noch völlig normal aus.
Die übrigen Schäden waren auch gering. Iirc war nur der eingangsseitige Brückengleichrichter und ein bischen Kleinkram (VDR?) hinüber.

Du könntest mal prüfen, ob der 400V Siebelko noch mit der Schaltung verbunden ist, oder ob da evtl ein Stück Leiterbahn fehlt...

BID = 1064558

Robo11

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hey Leute,

erstmal vielen Dank für die superschnellen und hilfreichen Antworten!

Primus von Quack

Zitat :
Nebenbei bemerkt:
Die graue und schwarze Adern sind nicht so schön angeklemmt wie die braune und blaue Adern

Das kann ich dir erklären. Die braune und blaue Ader ist die Zuleitung, die leider ziemlich ramponiert war. Deswegen habe ich diese erneuert. Die graue und schwarze Ader führt zu einer Lampenfassung, die ich aber noch nicht erneuert habe, da ich ja nicht wusste, ob es sich überhaupt noch lohnt für die teueren Adernendhülsen


Jornbyte

Zitat :
Die eingangsseitige Filterdrossel ist ja nicht umsonst da verbaut. Was ist darann Defekt? Ein Draht rein und raus, kann ja nicht so viel sein.

Ich habe mal die Bilder der Original-Drossel hinzugefügt. Die Drossel hat einfach gar keinen Durchgang mehr und reinschauen kann ich da nicht .
Leider kann ich aber auch mit der Beschriftung nichts anfangen und weiß deshalb nicht, welche Induktivität ich am Besten verbauen sollte ... Vielleicht habt ihr ja dazu auch noch Inspirationen

unlock

Zitat :
Liefert das Nt denn alle Spannungen, auch unter Last?

Das kann ich leider so nicht sagen, da ich den Rest nicht vor Ort habe. Motor usw. ist alles noch in der Garage meines Onkels verbaut.

perl

Zitat :
Eher nicht, aber der Trafo wird surren, wenn der Wandler wegen Überlast oder wegen fehlender Siebung der Eingangsspannung immer wieder anschwingt.

Naja, das meinte ich schon damit, dass dieser Surr-Effekt dadurch ausgelöst wird, dass die Filterdrossel nicht mehr vorhanden ist. Da hätte ich nur wieder o.g. Problem, dass ich nicht weiß welche Induktivität ich am Besten nehmen sollte. Ich habe auch schon überlegt zum Test einfach mal irgendeine einzubauen, nur um zu testen ob das surren besser wird ... Muss aber erstmal zu meinem Dad in den Keller gucken. Das ist leider noch nicht alles umgezogen


Zitat :
Du könntest mal prüfen, ob der 400V Siebelko noch mit der Schaltung verbunden ist, oder ob da evtl ein Stück Leiterbahn fehlt...

Das sieht alles ganz gut aus. Ich nehme an, du meinst die markierten beiden Elkos, die ich erneuert habe, oder?
Aber auch allgemein sehen die Leiterbahnen und Lötpunkte sehr gut aus!

Vielen Dank für die zahlreiche und tatkräftige Unterstützung an euch alle! Ihr seid ein tolles Volk

Viele Grüße
Robin








BID = 1064559

J_B

Stammposter



Beiträge: 322
Wohnort: Karlsruhe

Ich habe jetzt nicht alles im Detail durchgelesen, aber das zuletzt abgelichtete Bauteil dürfte sehr wahrscheinlich ein 10 Ohm Sicherungswiderstand und keine Drossel sein.

Leitet er nicht mehr, hat er seine Aufgabe offenbar erfüllt...

BID = 1064562

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 901
Wohnort: Mosbach

Strombegrenzung für Gleichrichter, dieser dürfte die 35A peak noch aushalten.
Widerstand sehe ich auch so, schon wegen des u-förmig gebogenen Anschlussdrahtes.

Das Surren könnte auch der neue Siebelko in Kombination mit der Drahtbrücke verursachen, wenn er kein low-esr-typ ist. Also auf jedenfall Widerstand rein, bevor was abraucht.


_________________
One Flash and you're Ash !
[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlock am 30 Mär 2020 23:44 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlock am 30 Mär 2020 23:47 ]

BID = 1064602

Robo11

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hey Leute,

danke euch beiden! Also war ich Anfangs doch auf dem richtigen Weg, dass das ein Widerstand ist.

Als ich aber mit ein paar Kollegen gesprochen habe, meinten die ein Widerstand in Reihe vor einem Schaltnetzteil sei nicht sehr sinnvoll.

Das erklärt aber auch, warum die "Drossel" defekt ist
Wie J_B schon sagt, ist das ja dann auch der Sinn!

Danke Leute und vor allem für die Erklärungen. Ich werde mich da mal auf die Suche machen

Sobald ich neues weiß, melde ich mich nochmal!

Aber erstmal eine großes, großes Dankeschön an euch! Bleibt gesund!

Viele Grüße
Robin


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468596   Heute : 7322    Gestern : 4332    Online : 682        14.6.2024    23:35
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0319900512695