RS485 Belegung

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
RS485 Belegung

    










BID = 538526

onlineuser

Gesprächig



Beiträge: 134
Wohnort: Deutschland
 

  


Hi,

habe folgendes Problem. Muss eine Verbindung von einem Energiezähler (siehe Bild) zur Wärmepumpe herstellen.

Sowei sogut, jedoch am originalen Datenblatt des Energiezählers ist Pin 41 und 45 und dann noch Pin 43 und 44 miteinander verbunden und die beiden Leitungen gehen dann zum Bus Converter (hat nur 2 Eingänge, deshalb die 2 wire Variante).

Jedoch der Wärmepumpenhersteller hat auf seinem Schaltplan Pin 41,42 und 45 verbunden und dann noch 43 und 44. Was könnte der Grund sein, warum die den Pin 42 auch noch mit verbinden?

Der Wärmepumpenhersteller schreibt auch vor, dass die Schirmung dieses 2-poligen Kabels geerdet werden soll. Reicht es, wenn ich die Schirmung auf einer Seite des Kabels erde, oder sollte ich es auf beiden Seiten erden?

Liebe Grüsse aus Österreich.




_________________

BID = 538538

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5014

 

  

Energiezähler, Wärmepumpe, Wasserzähler u.s.w arbeiten eigentlich mit M-Bus. Warum wird dieser nicht genutzt und ein Umweg über RS485, mal von den Kosten abgesehen, genommen?

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.








BID = 538636

onlineuser

Gesprächig



Beiträge: 134
Wohnort: Deutschland

Tja, keine Ahnung. Aber ws meint ihr zu meinen beiden Fragen?

1) Reicht, es, wenn ich das Kabel nur auf einer Seite erde?

2) Soll ich T auch mit verbinden (Schaltplan laut Wärmepumpenhersteller) oder soll ich T (Pin 42) weglassen, so wie auf dem originalen Schaltbild!?

Liebe Grüsse.

_________________

BID = 538688

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was könnte der Grund sein, warum die den Pin 42 auch noch mit verbinden?
Damit die Leitung nicht floatet, wenn beim HX-Betrieb beide Sender abgeschaltet sind.
Beim Wiedereinschalten könnte es sonst zu lange dauern, bis die Leitung wieder ein ordentliches Potential annimmt, das eine fehlerfreie Datenübertragung garantiert.


Zitat :
Reicht es, wenn ich die Schirmung auf einer Seite des Kabels erde, oder sollte ich es auf beiden Seiten erden?
Eine Gewissensfrage.
Normalerweise ist der Schirm auf beiden Seiten mit dem metallischen Steckergehäuse verbunden, wird also dort auch geerdet.
Gelegentlich kann es aber sinnvoll sein diese "harte" Erdung aufzuheben und z.B. durch antiparallele Dioden zu ersetzen.


Zitat :
Soll ich T auch mit verbinden (Schaltplan laut Wärmepumpenhersteller) oder soll ich T (Pin 42) weglassen, so wie auf dem originalen Schaltbild!?
Wenn der Wärmepumpenhersteller das so haben will, solltest du es auch so machen.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 539403

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein


Zitat :
onlineuser hat am  1 Aug 2008 08:25 geschrieben :

1) Reicht, es, wenn ich das Kabel nur auf einer Seite erde?

Je nach Potentialdifferenz der beiden "Erden" ist eine einseitige Erdung des Schirmes oft sinnvoller, da möglicherweise die Ausgleichsströme die Schirmung etwas sehr warm werden lassen.


_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 539441

onlineuser

Gesprächig



Beiträge: 134
Wohnort: Deutschland

Ok, dachte mir auch, es nur einmal zu erden. Und da eher auf der Seite der Wärmepumpe oder auf der Seite des Energiemessgerätes? Beim Energiemessgerät wäre es besser realisierbar.

_________________

BID = 539457

onlineuser

Gesprächig



Beiträge: 134
Wohnort: Deutschland

Was, wenn es auf beiden Seiten mit der selben Erdung geerdet wird. Dann sollte der Potentialausgleich ja gleich sein!? Ist das "gesünder" für die beiden Geräte an den Enden als wenn es nur auf einer Seite geerdet wird?

_________________

BID = 539481

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8002
Wohnort: Alpenrepublik

Ich hatte einmal folgendes Problem mit einer Netzwerkleitung.
Nach einer Monitorrep. (Röhrengerät) reklamierte der Kunde das das Gerät gelegentlich flimmert. Also wurde es wieder in die Werkstatt gebracht.
Hier konnte KEIN Fehler festgestellt werden.
Als das Gerät beim Kunden installiert wurde trat das Problem erneut auf.
Ich konnte mich davon selbst überzeugen.
Also haben wir Stück für Stück die umliegenden Geräte und möglichen Fehlerquellen ohne Erfolg abgeschaltet.
Schlußendlich als wir den Computer getauscht hatten, wurde aus Versehen die Netzwerkleitung nicht verbunden und der Fehler war weg.

Am Schirm konnte ich dann eine Potentialdifferenz von rund 40VAC messen.
Wir haben den Schirm der Leitung auf einer Seite entfernt und die Sache funktionierte dann einwandfrei.
Letztendlich war das Problem im Hausverteiler, welches vom Elektriker beseitigt wurde.
Das Ende der Geschichte war dann wieder ein Austausch der Leitung mit Schirmung auf beiden Seiten.

Fazit:
Es können Probleme auftreten wenn auf beiden Seiten geerdet wird und im Verteiler eine Klemmstelle lose wird.
Zuerst würde ich daher einmal messen. Das erspart eine unnötige Sucherei nach dem Fehler.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  4 Aug 2008 22:48 ]

BID = 539517

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Für Deinen Fall: separate Edrungsleitung verlegen (mehrere mm² Querschnitt), dann kasst Du auch die Schirmung an beiden Seiten auflegen. Sollte dies nicht möglich sein, dann mit einem Messgerät zuerst die Spannungsdifferenz der beiden Erden feststellen (AC und DC). Sollten die Messungen eine Potentialdifferenz im mV Bereich ergeben, dann sollte einer beidseitig aufgelegten Schirmung ebenfalls nichts im Wege stehen. Im Bereich von einigen Volt wird's dann schon kritischer, da nach Herrn Ohm evtl. schon größere Ausgleichsströme fliessen können und damit zur Erwärmung (und ggf. Zerstörung) der Leitung führen können.

Offtopic :
Bei einem Kunden (Zementwerk) hatte ich mal so einen Fall: Förderband zum Brecher, Messtelle in ca. 30 m Höhe, Versorgung mit 230VAC / Schaltnetzteil. Kommunikation mit Leitstelle über Profibus, ca 120 Meter Luftlinie. Potentialdifferenz zwischen den Bezugspunkten (Erde konnt man das nicht mehr nennen) > 200V AC!!!. Wir mußten eine optische Leitung einbauen, da auch Erdungsleitungen mit 25 mm² nicht zu einer Verbesserung führten, welche einen einwandfreien Betrieb erlaubt hätten (pot. Differenz noch einige Volt, schwankt stark)! Die eingefügte Erdungsleitung muss wohl irgendeinen Verbraucher mit einer "besseren" Masse versorgt haben...


_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 539528

mark1234

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Wien

Habe ein ähnliches Problem mit einer RS232 Leitung gehabt, bis ich sie getauscht habe.

eine dumme Frage mal: Wie kann ich denn die Potentialdifferenz (Spannungsdifferenz) messen? Zwischen der Schirmung auf beiden Seiten und welchem Kontakt???

Gruss, Markus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mark1234 am  5 Aug 2008  9:24 ]

BID = 539549

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein


Zitat :
mark1234 hat am  5 Aug 2008 09:23 geschrieben :

eine dumme Frage mal: Wie kann ich denn die Potentialdifferenz (Spannungsdifferenz) messen? Zwischen der Schirmung auf beiden Seiten und welchem Kontakt???

Kein Kontakt, nur die Differenz zwischen den beiden Anschlusspunkten, an welchen die Schirmung angeschlossen werden soll, aber noch nicht angeschlossen ist.

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151711081   Heute : 129    Gestern : 16392    Online : 173        8.4.2020    0:21
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.227843046188