Lenze Frequenzumwandler

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Lenze Frequenzumwandler

    










BID = 408266

t.r.e.w.

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Erlangen
 

  


Hallo,
ich hab mir einen Lenze 8201 Frequenzumwandler gekauft, um die Drehzahl eines Motors zu regeln. Der Motor stammt aus Amerika und wird mit 120V ! betrieben.
In der Bedienungsanleitung und im Bedienmenü finde ich keine Möglichkeit, ie Motorspannung einzutragen. Auf dem Typenschild der FU steht bei Ausgang 1: 0-220V.
Kann mir jemand erklären, wie ich diesen Frequenzumwandler auf 120V parametrisieren kann oder ob das an diesem Gerät gar nicht möglich ist.

Gruß
Trew

_________________

BID = 408310

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269

 

  

Wie es genau geht kann ich dir nicht sagen, nur dass ich 100% sicher bin, dass es geht

Lad dir doch einfach mal die Bedienungsanleitung runter.

Ist der Motor denn auch ein Drehstrommotor?








BID = 408318

t.r.e.w.

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Erlangen

Mei,
hab doch g'schrieben, dass ich in der Bedienungsanleitung und auf dem Display nichts gefunden habe.

Gruß

Trew

BID = 408477

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13687
Wohnort: 37081 Göttingen

Wenn ich mich nicht täusche, dann kann man den maximalen Strom einstellen, dabei ist die Spannung dann zweitrangig.
Gruß
Peter

BID = 408505

Lötfix

Schreibmaschine



Beiträge: 2326
Wohnort: Wien

Hallo!

Wie ist der Motor verschaltet? Falls er in Dreieck geschaltet ist, könnte man eventuell auf Stern umklemmen, dann wäre die nötige Spannung ca. 190V.
Gibt es keine Parameter für die Motornenndaten oder kann der FU das selbst ermitteln (Danfoss hat das perfektioniert).

mfg lötfix

_________________
Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung. Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden. Sicherheitsvorschriften beachten!

BID = 408606

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269


Zitat :
Otiffany hat am 21 Feb 2007 03:00 geschrieben :

Wenn ich mich nicht täusche, dann kann man den maximalen Strom einstellen, dabei ist die Spannung dann zweitrangig.
Gruß
Peter


Blödsinn.

BID = 408610

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269

Also gut, nun habe ich mir doch noch die Mühe gemacht und bei Lenze die BA runtergeladen.

Wenn Du U/f Kennliniensteuerung verwenden willst (wovon ich mal ausgehe), dann musst du nur den Parameter C015 so anpassen, dass bei der Nennfrequenz des Motors gerade 120V anliegen (Dreisatz). Bei dem Wert im Parameter C015 liegt die volle Spannung an. Ist wirklich etwas unglücklich gelöst von Lenze, da gibts Umrichter, die einfach sind.

BID = 408624

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13687
Wohnort: 37081 Göttingen

Wenn Du meinst;
danke für die Blumen!!!



BID = 408860

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269


Zitat :
Otiffany hat am 21 Feb 2007 18:47 geschrieben :

Wenn Du meinst;
danke für die Blumen!!!


Ja mein ich.

Das ist in etwa so wie die schmutzige Frontscheibe bei deinem Auto mit dem Hammer einzuschlagen um wieder freie Sicht zu haben.

Was soll mir das Bild sagen?
Flickschusterei leicht gemacht? Grauenhafte Installationen Teil 37? Wenn der Azubi 3xklingelt?

BID = 409024

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13687
Wohnort: 37081 Göttingen

Deine burschikose, beleidigende Art kann man nur mit einer gewissen Unreife entschuldigen. Du wirst es damit im Leben weit bringen.

BID = 409071

DurstigerOlm80

Stammposter



Beiträge: 269


Zitat :
Otiffany hat am 23 Feb 2007 11:17 geschrieben :

Deine burschikose, beleidigende Art kann man nur mit einer gewissen Unreife entschuldigen. Du wirst es damit im Leben weit bringen.



Ich schätze mal, dass ich es auch so zumindest schon weiter gebracht habe als Du es jemals bringen wirst

Tud mir leid, dass du Kritik nicht vertragen kannst. Komplexe?

BID = 409077

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

So, und nun lassen wir die persönlichen Anfeindungen mal weg und wenden uns dem Thema zu, sonst mache ich hier dicht!

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 409088

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13687
Wohnort: 37081 Göttingen

Na, wie weit hast Du es denn schon gebracht?
Ziemlich dummes Geschwätz. Ich muß mich im Leben als Rentner nicht mehr beweisen.
Du hängst dich ziemlich weit aus dem Fenster, pass auf, daß du nicht abstürzt.
So Lightyear, jetzt kannst Du hier dicht machen, das wäre ganz in meinem Sinne. Ich glaube daß Jedem deutlich geworden ist, wer hier der Quertreiber ist und sich im Ton vergreift. Es gibt leider Menschen, die offenbar mit dem Düsenjäger durch die Kinderstube gebraust sind und die Unwissenheit durch Unverschämtheiten zu ersetzen versuchen; nicht mit mir. Deshalb war das auch meine letzte Reaktion auf Durstiger Olms Angriffe.
P.S.
An deiner Rechtschreibung solltest Du auch noch ein wenig arbeiten.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Feb 2007 16:30 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Feb 2007 16:41 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Feb 2007 16:52 ]

BID = 409093

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Schreibe ich russisch..?

Oder was war an meinem Posting oben nicht zu verstehen..?
Schluss jetzt mit dieser Stänkerei und zwar alle Beide!!!

Ist das verstanden worden..?

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 409107

t.r.e.w.

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Erlangen

Laßt uns nochmals auf den Frequenzumrichter kommen, der mein Problem war:
Ich hab den ganzen Summs (FU, Motor, Handbuch)einem befreundeten Schaltanlagenbauer vorgelegt, der beruflich mit solchen Dingen umgeht. Wir haben zusammen mehrere Stunden versucht, den FU auf die Werte des Motors einzustellen – ohne Erfolg. Der Motor hat keinen Mucks gemacht.

Ein paar grundsätzliche Bedenken hat er mir mitgegeben:
1. Im Handbuch ist an keiner einzigen Stelle davon die Rede, daß die Ausgangsspannung reduziert werden kann.
2. Die Spannung an die U/f Kennlinie zu hängen ist keine "saubere" Art, die Spannung zu reduzieren. So kann man vielleicht basteln, aber keine Anlagen bauen.
3. Die Spannung ist ein eigener fester Parameter, muß für den Betrieb des Motors konstant sein und kann nicht von der Frequenz abhängig sein.

Mich würde nun ganz einfach interessieren, ob jemand in diesem Forum ist, der einen solchen FU hat und einen 120V Motor damit betreibt. Dann könnten wir ja über jeden einzelnen Parameter reden.

Das Allgemeine sollten wir nun lassen, das bringt uns nicht weiter.

Gruß
Trew


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168086425   Heute : 2174    Gestern : 19143    Online : 568        18.8.2022    7:23
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0510301589966