Kontroller der Zündung CDI einer Yamaha DT175MX 1970er

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  00:33:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Kontroller der Zündung CDI einer Yamaha DT175MX 1970er

    







BID = 1070179

dt175mx

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Hallo Forum,
ich habe hier eine sehr alte Yamaha DT175MX mit 6V Bordnetz die ich vor
4Jahren restauriert habe. Sie funktionierte nach der Resatauration auch
tadellos für einige Stunden. Nach einem Kurzschlüss in der Zuleitung der Impulsspule ist nun kein Zündfunke mehr vorhanden. Es wurde bereits alles
getauscht/geprüft Zundspule und Impulsspule. Es bleibt also nur noch die
CDI (Ein in Gummi Vergossene Schaltung von Hitachi).

Da die CDI als Ersatzteil nicht mehr zu bekommen ist würde ich diese
gerne neu bauen.
Ich habe die CDI mühevoll von dem Gummi befreit und den Schaltplan
zurückentwickelt. Soweit noch erkennbar oder messbar sind die Werte der
Bauteile im Plan erkennbar.

Ich wäre sehr dankbar für Tips bzgl. der drei vermutlich
Tyristoren(was sind das für welche), der Dioden(was sind das für
welche) und den nicht bezeichneten Kondensatoren. Falls benötigt kann
ich auch Fotos von den Bauteilen machen.

Die Bauteile in den gestrichelten Kästchen Reg und Adv waren jeweils auf
einer Extraplatine.

Eventuell kann man Bauteile oder ganze Gruppen duch moderne ersetzen,
zb. den Reg Teil.

Ich habe vor langer Zeit eine Elektrotechnische Ausbildung gemacht, bin
aber schon Jahre aus dem Beruf raus. Grundkenntnisse sind aber noch da.


PDF anzeigen



BID = 1070182

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Ich habe die CDI mühevoll von dem Gummi befreit und den Schaltplan
zurückentwickelt. Soweit noch erkennbar oder messbar sind die Werte der
Bauteile im Plan erkennbar.
Leider kann ich dennoch kaum sinnvolle Strukturen erkennen.
Die vielen Dioden werden zu einem Spannungsvervielfacher gehören, und dann wären sie nicht mit Widerständen, sondern mit Kondensatoren, evtl. Elkos, verbunden.
https://en.wikipedia.org/wiki/Cockcroft%E2%80%93Walton_generator
Die davon gelieferte bzw. angestrebte Betriebsspannung für die eigentliche Thyristorzündung dürfte bei etwa 300..400V= liegen, und der Impulskondensator vllt. 50nF haben.

Hinter "Adv" dürfte sich Advance, also die dynamische Zündzeitpunktsverstellung in Richtung "früh" verbergen, und "Reg" dürfte eine Spannungsregelschaltung sein.

Sofern es nicht durch die Beschriftung oder Funktion sichergestellt ist, würde ich auch nicht davon ausgehen, dass jene drei "Thyristoren" auch allesamt welche sind.


P.S.:

Zitat :
Nach einem Kurzschlüss in der Zuleitung der Impulsspule ist nun kein Zündfunke mehr vorhanden
Das legt ja den Verdacht nahe, dass diese Spule oder die Zuleitungen beschädigt wurden und der CDI-Controller evtl. noch in Ordnung ist (oder war).



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 14 Aug 2020 20:39 ]

BID = 1070187

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 738
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Passen die?

https://www.ebay.de/itm/Yamaha-DT-1.....ep859



https://www.ebay.de/itm/CDI-Einheit.....Ybquw


Ist der Killschalter (hat sie einen?), Zündschloß ganz?,alle Stecker ,Sicherungen geprüft?

Ist das die Ankerplatte?

https://www.ebay.de/itm/Yamaha-DT-1.....e37m2

P.S: eine defekte CDI kann sein,glaub ich aber nicht unbedingt

BID = 1070189

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Es scheint auch Nachbauten zu geben, wobeidie wohl für ein späteres Baujahr ist.
https://www.ebay.de/itm/Cdi-Einheit.....cBnjU

Da stellt sich die Frage wie viel sich da geändert hat.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1070190

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 738
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

C.D.I Zündanlage = Kapazitive Entladungszündung

Durch den Betrieb über Wechselstrom ist die zum Zünden der Zündkerze erzeugte Sekundärenergie ohne Rücksicht auf den Batteriezustand stabil.
Beim Drehen des Lichtmaschinenrotors wird in der Lichtmaschine (Erregerspule)Strom erzeugt.Dieser Strom wird beim Durchfliessen der Diode D1 gleichgerichtet und im Kondensator C1 gespeichert. Bei diesem Vorgang bleibt der Thyristor ausgeschaltet.Durch den Festimpulsgeber wird ein elektrischer Impuls erzeugt, wenn der Vorzündrotor( Abtaster) den Punkt erreicht, bei dem die Zündung beginnen muß. Dies ist auf Flussänderungen zurückzuführen.Der Impuls wird durch die Diode D2 gleichgerichtet und dem Steuertor des Thyristors zugeleitet.Dabei wird der Thyristor eingeschaltet und die im Kondensator gespeicherte Energie über die Primärspule entladen. An der Zündkerze wird dann eine ausreichende Spannung erzeugt.Beim C.D.I System ist die anfängliche Zündung durch die relative Stellung des Vorzündrotormagneten zum Impulsgeber festgelegt.Das Vorrücken des Zündzeitpunktes hängt von der auf Rotorgewichte einwirkenden Zentrifugalkraft ab, wenn sie das hat.

BID = 1070192

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dieser Strom wird beim Durchfliessen der Diode D1 gleichgerichtet und im Kondensator C1 gespeichert.
Oh, ein Fachmann!
Wo genau befinden sich denn in dem obigen Schaltplan diese D1 und C1?

BID = 1070193

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Offtopic :

Wenn ich des racers Ausdrucksweise seiner sonstigen Beiträge mit dem obigen Text vergleiche,dann hat er das nur irgendwo abgeschrieben...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1070194

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 738
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

morgen Jungs

-Hab Borkenkäfer, muß Holz machen, ich mach aber den Plan

Beim Mittagessen 3x vom Stuhl gefallen und den Teller mitgenommen, war bei mir im Kindergarten schon so

BID = 1070202

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
+racer+ hat am 15 Aug 2020 07:47 geschrieben :


Beim Mittagessen 3x vom Stuhl gefallen und den Teller mitgenommen, war bei mir im Kindergarten schon so


...darf man fragen wie die Krankheit heisst und ob diese behandelbar ist

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1070208

silencer300

Moderator



Beiträge: 9646
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
Primus von Quack hat am 15 Aug 2020 12:09 geschrieben :

...darf man fragen wie die Krankheit heisst und ob diese behandelbar ist


Früher nannte man das Zappelphilipp (Struwelpeter), heutzutage ADHS, Behandlungserfolg umstritten.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1070211

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : Kleinspannung hat am 15 Aug 2020 01:26 geschrieben :


Offtopic :
Wenn ich des racers Ausdrucksweise seiner sonstigen Beiträge mit dem obigen Text vergleiche,dann hat er das nur irgendwo abgeschrieben...


Bist du aber altmodisch!
Copy & paste geht doch viel schneller als abschreiben, wie manch ein Doktorand schon vorgeführt hat.

BID = 1070215

+racer+

Schriftsteller



Beiträge: 738
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Soooo ???




BID = 1070238

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Hätte hier noch ne Adresse der baut sowas
Ok der möchte etwas Geld haben

http://www.eg-autos.de/eahelon.htm

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1070241

dt175mx

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Vielen Dank für die Rückmeldungen bisher.


Zitat :
Das legt ja den Verdacht nahe, dass diese Spule oder die Zuleitungen beschädigt wurden und der CDI-Controller evtl. noch in Ordnung ist (oder war).

Naja jetzt ist die CDI auf jeden Fall hin (Nach dem entfernen des Gummi). Ich hatte aber vorher natürlich alle Leitungen und die Spulen geprüft. Die Werte passen.

Die Schaltung habe ich mehrmals geprüft, die ist so wie im Plan angegeben. Was der Entwickler dabei gedacht hat ist mir unklar.

Da die Platinen noch in Ordnung ist hatte ich gehofft alle Bauteile bestimmen und austauschen zu können um dann die original Schaltung wieder verwenden zu können.


Zitat :
Passen die?
https://www.ebay.de/itm/Yamaha-DT-1.....ep859

https://www.ebay.de/itm/CDI-Einheit.....Ybquw

Die erste vielleicht, 299€ ist aber viel zu teuer.
Die Zweite nein, es fehlt eine Leitung von der Impulsspule.


Zitat :
Ist der Killschalter (hat sie einen?), Zündschloß ganz?,alle Stecker ,Sicherungen geprüft?

Bitte glaubt mir die einfachen Sachen habe ich alle Geprüft. Ich habe natürlich nicht sofort die CDI mühevoll von der Vergussmasse befreit. Das war ganz sicher die letzte Idee nachdem ich alles andere geprüft habe.

Es handelt sich übrigens um eine Maschine für Rennen ohne Beleuchtung und Zündschloß. Elektrisch ist nur die Zündung. Batterie gibt es nicht.


Zitat :
Ist das die Ankerplatte?
https://www.ebay.de/itm/Yamaha-DT-1.....e37m2

Nicht ganz auf meiner sind sind nur zwei Spulen, Lade und Impuls.


Zitat :
Hätte hier noch ne Adresse der baut sowas
Ok der möchte etwas Geld haben
http://www.eg-autos.de/eahelon.htm

100€ kann man ja dafür ausgeben. Aber ob die Paßt bzw ohne Batterie arbeiten kann.

BID = 1070243

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : +racer+ hat am 15 Aug 2020 18:45 geschrieben :

Soooo ???


Im Prinzip ja, aber ...
... es wird nicht funktionieren.

Ich habe ein paar dieser Schaltungen gesehen und alle fingen mit der Spannungsverdopplerschaltung an.
Offenbar erreicht sonst die Primärspannung bei niedriger Drehzahl (Anlassen!) nicht die erforderliche Höhe.
Die Zündspule arbeitet hier ja nur als Transformmator und nicht, wie bei Unterbrecherzündungen, auch als Energiespeicher.



Zitat :
Die Schaltung habe ich mehrmals geprüft, die ist so wie im Plan angegeben.
Dann kann sie nicht funktionieren.





      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180942001   Heute : 177    Gestern : 9174    Online : 439        21.4.2024    0:33
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.088063955307