Kompensationsberechnung einer ASM

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  08:22:02      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Kompensationsberechnung einer ASM

    







BID = 391787

Tenzing-Moagei

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: 94133 Röhrnbach
 

  


Hallo Gemeinde,

ich stehe vor einem Problem, ich baue mir zur Zeit ein Kleines BHKW aus einem alten Traktor Dieselmotor und einem Asynchronmotor. Sollte mehr oder weniger nur ein Versuch werden, darum solls nicht viel kosten. Asynchronmotoren gibt's ja bei E-Bay wie Sand am Meer.

Hier eine kleine Beschreibung des Versuchsaufbaus:

Ich starte meinen Dieselmotor mit dem Asynchronmotor der im Dreieck geschalten ist. Wenn der Diesel läuft, bringe ich diesen auf Volllast, beim Übergang vom Starten zu Volllast sollte doch mein Amperemeter (Dreheisengerät) kurzzeitig in die Nullstellung gehen, komme aber nur auf min. 13 Ampere herunter (Trägheit des Messgerätes ist ausgeschlossen, da ich mit dem "Gas" des Dieselmotors schon gespielt habe). Im Volllastbetrieb zeigt mein Amperemeter 24 Ampere an. Ich vermute mal, dass die 13 Ampere meinen Blindstrom (Blindleistung) sind. Kann das jemand bestätigen oder liege ich da falsch?

Kann ich aus diesen Daten die benötigte Blindleistungskompensation errechnen?

Hier noch ein paar mehr Daten die auf dem Typenschild des Asynchronmotors stehen:
Dreieck 380V
22.5 Ampere
cos Phi 0.83
Leistung 11kW
1450 U/min

Die Formel Q=P*(Tan_Phi_ist -Tan_Phi_soll) kenne ich schon, nur, was ist das für ein P? Scheinleistung oder Wirkleistung? Und welchen Strom zeit mein Amperemeter bei Volllast an Wirkstrom (Wirkleistung) oder Scheinstrom (Scheinleistung)
An das EVU kann ich doch nur die Wirkarbeit verkaufen, lieg ich da richtig?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Die genaue Leistung des Dieselmotors weiß ich leider nicht!

Vielen Dank,

Markus


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870559   Heute : 1232    Gestern : 7955    Online : 81        13.4.2024    8:22
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0162510871887