Knacken von Weidezaungerät

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Knacken von Weidezaungerät

    










BID = 601861

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn
 

  


Moin Kollegen!

Meine Nachbarin hat ein Uralt Weidezaungerät (wäre was für Sam!). Wenn sie diesen einschaltet höre ich die Taktung einwandfrei im Autoradio und meinem Kofferradio. Wie kann ich dieses Takten aus meinem Radio entfernen und den Weidezaun funkentstört machen? Abstand Radio = Zaun ca. 6m.

Gruß
Bernd

BID = 601868

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5298
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

Abstand auf mindestens 60m vergrössern.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************








BID = 601869

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17238

Hallo Bernd

Diese alten Teile arbeiten noch mit Schaltern(Bimetall). Was du hörst ist der Schaltfunke hochtransformiert .
Gruß Bernd


[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 14 Apr 2009 20:29 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 14 Apr 2009 20:30 ]

BID = 601905

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

HMV: Garage bekomme ich nicht versetzt wo die Radios drin sind.


Bernd: Das Weidezaungerät ist gut 100m von mir entfernt!

Wie bekomme ich es nun funkentstört?

BID = 601909

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12923
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
DMfaF hat am 14 Apr 2009 21:33 geschrieben :

Wie bekomme ich es nun funkentstört?

Wieso du?
Solltes du deine Nachbarin nicht gerade abgöttisch lieben,würde ich sie mal höflichst darum ersuchen ,ihre Höllenmaschine gegen etwas enstörtes zu tauschen.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 601915

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17238

Hallo Bernd

zuerst mal Kontakte säubern.(verringert Schaltfunke) Die Teile arbeiten meistens mit Stoßentladung eines Elkos,und stören extrem breitbandig. Der Entladestromstoß wird dann Hochtransformiert (ca 6 -10 kV). Entstörung da ist fast unmöglich. Evl kann der Entladekontakt durch Tyristor ersetzt werden.Oder schenk der Nachbarin ein neues Weidegerät. Über das Alte freut sich Sam2

Gruß Bernd

BID = 601919

Murray

Inventar



Beiträge: 4086

Eigentlich gar nicht.
Haben die alten Dinger nicht sogar eine Funkenstrecke zur Spannungsbegrenzung eingebaut? Klingt jedenfalls so

@DMfaF hörst du zufällig AM (KW/MW)?

BID = 601937

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13653
Wohnort: 37081 Göttingen

Bau dir einen Kohärer und lege diesen parallel zum Lautsprecher.
Gruß
Peter

BID = 601961

888

Stammposter



Beiträge: 378
Wohnort: dreieich

Hallo ,
die Funkstörungen können auch vom Elektrozaun selber ausgehen, besonders wenn der Hochspannungsimpuls seinen Weg zur Erde in Form eines Funkens (defekter Isolator oder Zaundraht zu dicht an grünem Bewuchs) nimmt .
MfG
888

BID = 601974

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin Kollegen!

Danke für Eure Antworten.

Kleinspannung: Es sind 2 nette (auch noch hübsche) Frauen, die meine Nachbarinnen geworden sind. Wenn was kaputt: Bernd kommst Du mal. Die Höllenmaschine (mache mal ein Bild davon, erst zum Wochenende) soll ja auch noch irgendwann ausgetauscht werden.

Bernd: Kontakte säubern = unmöglich! Quecksilberschalter! Neues Gerät schenken, soweit reicht die Nachbarschaftshilfe auch nicht!

Murray: Nein, nur UKW

Otifanny: Kohärer sagt mir gerade nichts und werde mal auf Suche gehen.

888: Defekter Isolator können wir ausschließen, da es Weidezaunstangen aus Kunststoff sind. Zaunstangen sind neu. Weidedrahtlänge beträgt 11km (auf 4 Drähte übereinander aufgeteilt)und Gerät hat eine Spannung von 11kV. Zu dicht am Bewuchs könnte die Möglichkeit sein.

Danke

BID = 601987

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12923
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
DMfaF hat am 15 Apr 2009 04:38 geschrieben :

Kleinspannung: Es sind 2 nette (auch noch hübsche) Frauen, die meine Nachbarinnen geworden sind.


Offtopic :
Klingt gut...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 602027

yehti

Schriftsteller



Beiträge: 723
Wohnort: Plattstedt

Moin!
Häng mal einen kleinen Kondensator mit ausreichend Spannungsfestigkeit an den Ausgang des Weidezaungerätes.
Gruß Gerrit

_________________
SIE sagen, ich wäre VERRÜCKT!
SIE sagen, ich wäre WAHNSINNIG!!!
Ja, was soll ich dazu sagen...?
SIE haben recht!



Ottokar Funkenspotz aka MEGAVOLT

BID = 602077

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Bis 1000V habe ich ja. Muß mal meinen Bekannten = Fernsehmensch fragen.

BID = 602172

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Und dann lass jemand daranfassen
Ich kanns zwar nicht berechnen, aber in dem Kondie dürfte nach kurzer Zeit eine, im Stromschlagfall, brutale Energiemenge gespeichert sein

Ich befürchte, dass Du das Störproblem nicht so einfach in den Griff bekommen wirst. Denn mit dem Quecksilberschalter hast Du eine der härtesten Schaltmöglichkeit überhaupt.
Eventuell hilft es eine kleine Induktivität in Serie zum Schalter einzubauen, damit der Stromanstieg nicht so steil ist.
Vor gut 100 Jahren nannte man das Prinzip Knallfunkensender und fand sogar praktische Anwendung
Aber da hörte jaauch noch keiner Radio

powersupply

BID = 602179

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Dann werde ich wohl mal mit den Mädels reden müssen, daß sie sich ein neues Gerät mal zulegen.

Gruß
Bernd


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163598352   Heute : 16949    Gestern : 25629    Online : 900        23.1.2022    16:35
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0354030132294