Joystick (Output 0....5V) - Steuerung (Input -10 .... +10V)

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Joystick (Output 0....5V) - Steuerung (Input -10 .... +10V)

    










BID = 916709

diamondSan

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hi Leute,

ich besitze nur Basics in Elektrotechnik. Ich möchte den Schaltplan auf dem Bild unten realisieren. Ich habe in diesem Forum schon einen Beitrag dazu gefunden ( https://forum.electronicwerkstatt.d......html ), jedoch muss ich diesen Schalplan (der als letztes von Ltof vorgeschlagen wurde) noch etwas modifizieren.

Erstmal meine Randbedingungen:
- Die Schaltung sollte möglichst nur mit EINER Spannungsquelle von 24 Volt versorgt werden.
- Im Datenblatt von meinem Joystick (Potentiometer) steht, dass er für eine Spannung von 0...5V verwendet werden kann. Ich weiß nicht, ob das stimmt, denn ein Poti ist doch (nur) ein Widerstand.
- Die Mitte des Joysticks hat 2,5V
- Der Input meiner Steuerung ist -10...+10V.

Nun die Fragen:
1. Kann ich einen Standard OP Amp verwenden? Habe den LM358 benutzt.
2. Kann ich einfach den OPA mit 24V versorgen? Also so wie im Bild mit rot eingezeichnet. Oder muss ich da noch etwas beachten?
3. Sind die Widerstände okay? Richtig berechnet?
4. Kann ich ein ganz normales Netzgerät nehmen, an dem ich 24 Volt einstelle?


Grüße
Andrej





[ Diese Nachricht wurde geändert von: diamondSan am  7 Feb 2014 10:33 ]

BID = 916710

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5296
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

wo sollte bei deiner Schaltung die negative Spannung herkommen?








BID = 916714

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Im Datenblatt von meinem Joystick (Potentiometer) steht, dass er für eine Spannung von 0...5V verwendet werden kann.

Ist es wirklich ein Poti?

Zitat :
- Der Input meiner Steuerung ist -10...+10V.

Welche wäre das denn?


Zitat :
1. Kann ich einen Standard OP Amp verwenden? Habe den LM358 benutzt.

Kommt drauf an, wie genau es werden soll.

Zitat :
2. Kann ich einfach den OPA mit 24V versorgen? Also so wie im Bild mit rot eingezeichnet. Oder muss ich da noch etwas beachten?

Den kannst du mit 24V (Ucc-Uss) versorgen. Wenn Uss allerdings 0V beträgt, wird es mit den -10V am Ausgang nichts, wie schon angemerkt wurde.

Zitat :
3. Sind die Widerstände okay? Richtig berechnet?

Wenn ich mich nicht irre, dann nein.

Zitat :
4. Kann ich ein ganz normales Netzgerät nehmen, an dem ich 24 Volt einstelle?

Kommt aufs Netzteil an. Wenn es galvanisch getrennt vom Rest der Schaltung ist, kannst du dir eine virtuelle Masse basteln (auch mit einem OPV) und die Schaltung damit betreiben.


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 916716

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

Edit:
Zitat :
jedoch muss ich diesen Schalplan (der als letztes von Ltof vorgeschlagen wurde) noch etwas modifizieren.
Nein, weshalb?
Die Schaltung https://forum.electronicwerkstatt.d.....2.gif macht doch genau, was du willst.

Das kann man ja auch schnell nachrechnen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 916720

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
. Kann ich einen Standard OP Amp verwenden?
Den brauchst du vielleicht gar nicht.
Wieviel Ohm haben deine Potis und wie hoch sind sie belastbar?
Bei 10kOhm oder mehr wirst du sie unbesehen an die 20 V (zwischen +10V und -10V) anschliessen können, denn dann fliessen gerade mal 2mA, was einer Belastung von 40mW entspricht.

P.S.:
Zitat :
Der Input meiner Steuerung ist -10...+10V.
Ich hoffe, dass die Steuerung diese +10V und -10V, oder etwas mehr, zum Betrieb des Potis auch zur Verfügung stellt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Feb 2014 13:56 ]

BID = 919036

diamondSan

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich hatte etwas Prüfungsstress.Ich habe leider die Zitatfunktion nicht gefunden, daher mache ich das so:

@Offroad GTI:
1. Ja es ist ein Poti, aber ich kann den Joystick auch durch einen anderen ersetzen. Sollte aber nicht zu tezer sein.
2. Steuerung: Faulhaber MCDC 3006s
3. Genau ist gut, aber muss nicht unbedingt sein. Wenn ich jetzt nur 9V hinbekomme ist das auch nicht so schlimm. 10V sollten jedoch nicht überschritten werden.
4. Meine Steuerung und die daran hängenden Motoren werden mit 24V betrieben und ich würde gerne nur eine Spannungsquelle benutzen. Also diese auch für die oben dargestellte Schaltung benutzen. Hier jetzt eine Frage: Kann ich meine Steuerung auch mit +-12V versorgen? Oder gibt es ein Bauteil, das mir (nur für den OP AMP) die 0-24V in +-12V macht? Habe hier so etwas gefunden: http://www.conrad.de/ce/de/product/.....=list
5. Ich habe die hier ( http://www.mikrocontroller.net/arti.....fset) verwendeten Formeln benutzt und für U_0=3,3333 eingesetzt, da ich so auf meine +-10V komme.
6. Schaltplan modifizieren, war darauf bezogen, dass ich nur eine Spannungsversorgung haben will.

@perl:
1. Das einzige was ich dazu gefunden habe ist, dass die Output Imedance 10kOhm ist. Ich habe hier einen anderen Joystick gefunden: http://www.conrad.de/ce/de/product/.....W-20- der hat einen Widerstand von 10kOhm. Aber ich habe eine Versorgungsspannung von 24V also müsste ich diese auf +-10 Umwandeln und ich weiß nicht wie das geht.
2. Der Poti wird eine eine Spannungsversorgung gehängt und die Steuerung misst nur diese Spannung.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: diamondSan am 27 Feb 2014 13:22 ]

BID = 919046

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
2. Steuerung: Faulhaber MCDC 3006s
Gibt es davon eine Beschreibung, damit wir nicht herum raten müssen, was rein muß und was raus kommt?

BID = 919072

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1483
Wohnort: Salzburg

Könnte ein Fall für einen DC/DC Wandler werden der +/0/- 12V galvanisch getrennt ausgibt.

BID = 919123

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

Andere Varianten bleiben auch kaum. Einfach eine virtuelle Masse zusammenstricken geht in diesem Fall ja nicht.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 919167

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17197


Zitat :
Der Input meiner Steuerung ist -10...+10V

Das bedeutet das da eine virtuelle Masse vorhanden ist!
Der OPV benötigt minimum +-12V also etwas mehr als deine vorhandenen 24 V
Wie mit einem OPV eine Virtuelle Masse geschaffen wird googelst du mal, der Rest ist dann einfach. Deine 0 bis 5 Volt des Potis wird dann so umgesetzt das der OPV bei 0V am Poti -10V, bei 2,5 V 0V und bei 5 Volt +10V ausgibt. Immer Bezogen auf die virtuelle Masse des OPV!


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 919171

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Woher nehmt ihr die Gewissheit geht | geht nicht ?
Ich warte lieber ab, bis ich in die Beschreibung sehen kann. Vielleicht ist das Konzept ja von vornherein vermurkst.
Das wäre doch nicht das erste Mal.

BID = 919173

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17197

http://www.faulhaber.com/manuals/pd.....8.pdf



Eventuell sollte der Ersteller mal die entsprechenden Bedienungsanleitungen lesen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 919204

diamondSan

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hatte ich wohl übersehen... sorry. ich werde es dann dann mal so probieren.

BID = 919210

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17197

Aber wie immer Bedienungsanleitungen und andere Vorgaben der Hersteller sind ja nur nutzloses Beiwerk und wandern ungelesen in den Papierkorb

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 30 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161760589   Heute : 13901    Gestern : 19567    Online : 613        25.10.2021    18:33
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0755791664124