Fragen zur Wärmeentwicklung von StepUp-Reglern...

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Fragen zur Wärmeentwicklung von StepUp-Reglern...

    










BID = 1066663

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver
 

  


Ich muss mal wieder ne dumme Frage stellen...

Mein Halbwissen bzw. meine Erfahrung haben mir gezeit, das bei 0815-Spannungsreglern die Hitzeentwicklung mit steigendem Spannungsunterschied ebenfalls steigt, und das teils nicht zu knapp, da anscheinend alles verbraten wird.

Jetzt will ich das ganze genau anders rum machen. Ich will aus 6V 12V oder 24V machen, und hab mir dazu son China-DC-DC-Wandlermodul besorgt. Die Frage ist jetzt, ob das mit der Hitzeentwicklung des Moduls vergleichbar ist, mit nem Festspannungsregler, oder ob sich das anders verhält?

Bleibt das Teil bei 24V genauso "warm/kalt, wie bei 12V, oder wirds da deutlich wärmer? Geht mir darum, den Einbauort/Belüftung/Gehäuse des Reglers zu konzipieren. Das Teil soll mit den passiven Kühlkörpern 8A-Out Dauerleistung bringen. Unterm Strich macht das aber nen Unterschied von fast 100W. Zumal das Teil wohl nur 80W Dauerleistung bringt.

https://www.ebay.de/itm/401852740099

Was passiert, wenn sone Teile überlastet werden? Regeln die die Leistung runter, oder brennen die einfach ab?

MFG Andy

_________________
MFG Andy

BID = 1066665

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
Corradodriver hat am 18 Mai 2020 19:52 geschrieben :

Unterm Strich macht das aber nen Unterschied von fast 100W. Zumal das Teil wohl nur 80W Dauerleistung bringt.

Herzl,du hast da nen gewaltigen Denkfehler.
Wenn das Ding maximal 80W auf die Beine stellen kann,sinds bei 12V knapp 7A,und bei 24V eben die Hälfte.
Wenn du es schaffst,das hinten mehr rauskommt,wie du vorn reinsteckst,dann ist dir der Nobelpreis sicher.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)








BID = 1066666

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Ja gut, als Erfinder des Perpetuum Mobile mit Sicherheit!!! :D

Ja ne, aber mal die Ausgangsleistung dieses Moduls außer Acht gelassen...
Nur rein Hypotetisch, steigt mit der spannung auch die Wärmeabgabe?

_________________
MFG Andy

BID = 1066668

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5296
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

rauchen tun die Dinger eher selten, dafür sorgen schon die verwendeten Regler aber die angegebenen Werte sind nunmal Chinawerte, wie PMPO. Mehr als 10W ist real nicht anzunehmen, dann brennt die Fehlerlampe dauernd. Selbst wenn man die Platine auf einen alten CPU Kühler mit Lüfter schraubt und die mickrigen Kühler oben auch gegen was Grösseres tauscht, wirds kaum besser. Einfach mal kaufen und mit verschiedenen Lasten testen. Ist ja bei den Chinapreisen kein grosses Risiko.

BID = 1066669

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 867
Wohnort: Mosbach


Zitat :


Nur rein Hypotetisch, steigt mit der spannung auch die Wärmeabgabe?


Das kommt ganz auf die Kennlinie der Schaltung an, wenn der Wirkungsgrad bei höherer Eingangsspannung besser ist, dann hast Du bei gleicher Belastung weniger Wärme.
Strom erzeugt ja auch Wärme.
Hier empfiehlt sich, einen geeigneteren Stepper zu verwenden, da gezeigter durch die Multifunktionalität eher einen schlechteren Wirkungsgrad haben dürfte wie z.B. ein reiner Stepdownregler.



_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1066670

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Ich gebe zu, den "richtigen" Regler hab ich noch nicht so recht finden können. Auch unter der riesigen Auswahl an China-Crackern nicht.

Schön wäre einer, mit V-In ≤6V (Zwingend!!!) und ner Dauerlast von 100W, besser 150-160W, wobei die max. Leistung nur sporadisch erreicht wird. V-Out bis 25V ist möglich. Geht um die Versorgung eines dig. Audioverstärkers.

_________________
MFG Andy

BID = 1066674

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Corradodriver hat am 18 Mai 2020 21:02 geschrieben :

Geht um die Versorgung eines dig. Audioverstärkers.

Braucht ein Vorkriegsauto aber nicht...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1066675

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Ich wusste, das das kommt.

_________________
MFG Andy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Corradodriver am 18 Mai 2020 21:30 ]

BID = 1066691

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11894
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Schön wäre einer, mit V-In ≤6V (Zwingend!!!) und ner Dauerlast von 100W, besser 150-160W
Dir ist schon klar, wie hoch dann die Ströme auf der Eingangsseite sind?
150W/6V=25A (Wirkungsgrad außer Acht gelassen)



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1066692

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Durchaus, durchaus...

Da muss dann auch ordentlich Kupfer verlegt werden.

_________________
MFG Andy

BID = 1066693

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1708
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Wenn die geforderten 150W die Spitzenleistung sind, dann wäre es ggf. günstiger, einen schwächeren Wandler und einen Pufferakku zu verwenden!?!?

BID = 1066695

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

Nicht nur ordentlich Kupfer. Welche Leistung hat die verbaute Lichtmaschine?

Die dürfte auf das versorgen der Beleuchtung und das Laden der Batterie ausgelegt sein, wenn es um deinen Ford A geht.

An Dinge wie Radio hat damals niemand gedacht, das Autoradio war noch nicht erfunden und spätere Nachrüstradios benötigten anfangs ihren eigenen Batteriesatz.


Was die Regler angeht, bei den 08/15 Reglern gehst du vermutlich von Längsreglern aus, die aus einer höheren Spannung eine niedrigere machen. (78xxx). Da wird die überflüssige Spannung in Wärme verwandelt. 12V rein, 5V raus, macht 7V zu viel und bei 1A somit 7W Heizleistung.
Bei den Step-Up (und auch Step-Down) Reglern funktioniert das anders. Das sind Schaltwandler, die erzeugen deutlich weniger Verluste und damit deutlich weniger Wärme.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1066702

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Lima hat 78A, da hab ich keine Bedenken. Da hat der Vorgänger schon ne ordentlich geregelte Drehstrom-Lima verbaut. Bin ich auch ganz froh drüber.

Ja, genau, an diese "Längsregler" dachte ich...

_________________
MFG Andy

BID = 1066704

prinz.

Moderator

Beiträge: 8468
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Bau da nicht irgendwas rein was es damals nicht gab
das steigert nicht den Wert sondern verringert Ihn
Gern gesehen sind Zubehörteile die aus dem Baujahr sind und am besten noch vom Hersteller angeboten

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1066706

Corradodriver

Schriftsteller



Beiträge: 997
Zur Homepage von Corradodriver

Das ist ein ganz großes Problem. Offiziell heißt es, Oldtimerstatus gibt es nur, wenn Teile, max. 10 Jahre jünger als das BJ verbaut werden.

Nun gibts bei Autoradios zwischen 1930-40 nicht sooo die Auswahl, und auch nicht mehr soooo den Empfang auf Mittel-/Kurzwelle, sodas man beim Radio nicht sooo streng ist.

Da wäre also ein älteres Modell mit UKW und ohne Röhren ansich schon denkbar. Problematisch ist aber, das das Radio keinen geplanten Einbauort für sone Kiste hat!!! Es ist schlicht kein Platz!!! 3cm hinter dem "Armaturenbrett" kommt der Tank. Auch passen die "historischen" Radios aus den 50/60er Jahren nicht wirklich zum Auto.
Deshalb geh ich einen gänzlich anderen Weg. Es wird alles "Unsichtbar" und Rückrüstfähig!!! verbaut. Die Lautsprecher kommen hinter antik anmutenden Akustikstoff im vorderen Fußraum verbaut. Da ist die Verkleidung nur bespannte Pappe. Die Technik soll unter die Rücksitzbank, im einzig vorhandenen Stauraum unter gebracht werden, und als Signalquelle gibts via Bluetooth nen Handy/MP3-Player. Somit brauch ich auf meine Musik nicht verzichten, aber das optische Bild wird nicht zerstört. Kann keiner Meckern.

_________________
MFG Andy


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161599815   Heute : 2722    Gestern : 16985    Online : 416        17.10.2021    9:34
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0406501293182