Elektro Artikel die einfach zu reparieren sind? Was ist für Anfänger perfekt?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Elektro Artikel die einfach zu reparieren sind? Was ist für Anfänger perfekt?

    










BID = 1078233

elektropumuckl

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo Freunde!

Bin ganz neu finde das Thema spannend, könnte mir das Basteln als Hobby gut vorstellen!

Deswegen die Frage:

Was ist eurer Meinung nach ein elektronischer Artikel der einfach zu reparieren ist?

Und sich gerade für Anfänger eignet um bisschen Erfahrung zu sammeln?

Lieben Dank, bin auf eure Antworten gespannt!

BID = 1078234

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3259
Wohnort: Mainfranken

 

  

Moin,

versuchs mal mit einem einfachen Röhrenradio aus den 50ern.
Da ist die Erfolgschance und der Lerneffekt recht hoch.

Heutige Geräte kann man kaum noch reparieren.
Da bekommt man oft nicht mal mehr das Gehäuse auf.

Gruß
Micha

_________________








BID = 1078235

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4357


Zitat :
Was ist eurer Meinung nach ein elektronischer Artikel der einfach zu reparieren ist?

Und sich gerade für Anfänger eignet um bisschen Erfahrung zu sammeln?
Meiner Meinung nach keiner. (Wenn nicht gerade eine Schmelzsicherung durch ist und ein Tausch das Problem behebt. Selten.)

Ich würde eher vorschlagen wie andere mit einem Bausatz anzufangen. Auf Conrad/eBay/Ali gibt es hunderte.

Ich würde ein kleines Netzteil, einen LM317-Bausatz oder einen Stereo-Audioverstärker o.ä. vorschlagen. Im Gegensatz zu einem Blinklicht o.ä. kann man die auch später noch gebrauchen. Den NF-Verstärker habe ich dazu genommen, weil man den mit zwei Potis "einfach" zu einem symmetrischen Netzteil (ok mit wenig Leistung) umbauen kann.


Reparieren ohne Erfahrung, ohne Schaltplan und ohne geeignete Messgeräte ist meiner Meinung nach nicht einfach und recht schnell frustrierend

Apropos Messgeräte 1-3 einfache Multimeter gehören zur Grundausstattung dazu.
Inzwischen würde ich auch jedem Bastler mindestens einen Komponententester/Transistortester (LCR-T4, LCR-TC1, ...) basierend auf dem AVR_Transistortester nahelegen. Richtig praktisch die Dinger.

BID = 1078237

elektropumuckl

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Danke für euren Imput! Werde mal schauen.

Nur hätte es mich gefreut direkt mit etwas "defektem" alten anzufangen.
Deswegen schaue ich mir die Sache mit dem Röhrenradio mal an.

Allgemeine Frage ... bin etwas bild wie es scheint.

Wo finde ich hier im Forum die Suchfunktion?

BID = 1078238

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34411
Wohnort: Recklinghausen

Neben dem Logo, die Lupe in der "Suche" steht.

Das Radio ist aufgrund der hohen Spannung, den vielen zu tauschenden Bauteilen und den vielen Fehlern kein ideales Übungsobjekt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1078240

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Und sich gerade für Anfänger eignet um bisschen Erfahrung zu sammeln?
Es wurde ja schon angedeutet: Erst mal mit den Grundlagen vertraut machen, bevor man*in sich an Reparaturversuche wagt.
Wie soll denn auch ohne Grundlagenwissen eine Fehlersuche von statten gehen



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1078241

Grek-1

Gesprächig



Beiträge: 123
Wohnort: Buchloe
Zur Homepage von Grek-1

Hallo Elektropumuckl,
Ich würde ebenfalls für den Anfang einfache Bausätze empfehlen und zum Löten eine temperaturgeregelte Lötstation (kostet allerdings ein bisschen was, hat man dann aber auch länger). Ich habe eine Weller und bin damit sehr zufrieden.
Für Versuchsaufbauten oder fliegende Schaltungen empfehle Steckbretter, auch Breadboard genannt. Hier kommt man dann ohne Löten aus.
An Reparaturen von Elektrogeräten würde ich mich als Anfänger auch nicht wagen, zumal mit 230 V ohne Trenntrafo auch nicht zu spaßen ist. Evtl kann man ein defektes Radio auseinandernehmen, um etwas über den Schaltungsaufbau zu lernen und vielleicht auch Bauteile zu gewinnen. Hier hängt es allerdings auch vom Baujahr des Gerätes ab.
Ich wünsche Dir viel Spaß bei diesem interessanten Hobby.
Wenn Du möchtest, kannst Du auch auf die Homepage von Burkardt Kainka schauen. Da gibt es auch für Anfänger interessante Projekte.
Lg Grek-1

_________________
Meine Tips und Ratschläge sind unverbindlich, da ich nicht vor dem Gerät sitze. Daher wird bei möglichen Schäden an Sachen und Personen keine Haftung übernommen. Immer die gültigen Vorschriften beachten.Im Zweifelsfalle bitte eine Fachkraft kontaktieren.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Grek-1 am 10 Feb 2021 19:32 ]

BID = 1078255

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4357


Offtopic :

Zitat : Grek-1 hat am 10 Feb 2021 19:28 geschrieben :
[...] zum Löten eine temperaturgeregelte Lötstation (kostet allerdings ein bisschen was, hat man dann aber auch länger). Ich habe eine Weller und bin damit sehr zufrieden.
Welche? Habe hier inzwischen einen TS100 und bin mit dem auch sehr zufrieden. Sogar so, dass meine Ersa MS250 und eine entsprechend alte Weller gar nicht mehr brauche. Weiß nicht wie schnell aktuelle Weller-Lötkolben warmwerden, aber an 19-24V braucht der TS100 15-20 s und erinnert mich stark an eine JBC. Hat richtig Kraft/Leistung das kleine Ding.
Ob das Heizelement das auf Dauer mitmacht werde ich sehen. Aber selbst wenn nicht, das ist mittels einer Schraube wechselbar.

BID = 1078269

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2238

Servus!


Zitat :
versuchs mal mit einem einfachen Röhrenradio aus den 50ern.

Genau DAS halte ich für einen Anfänger für zu gefährlich, da diese Geräte in der Regel mit Anodenspannungen von 250-300 Volt arbeiten und außerdem sind sehr viele Geräte nicht netzgetrennt (Allstrom-Geräte wie viele "Philetta"-Modelle). Hierfür ist etwas Erfahrung und zwingend ein Trenntrafo notwendig.
Auch wenn die Schaltungstechnik möglicherweise bei den alten Röhrengeräten einfacher zu durchschauen ist, würde ich als "blutiger Anfänger" wegen der geringeren Stromschlag-Gefahr eher mit transistorisierten Geräten beginnen (Kofferradio, Cassettenrecorder, usw.) - aber auch hier bei Netzbetrieb unbedingt mit Trenntrafo hantieren!
Geht mit dem Transistorgerät was "in die Hose", steigt schlimmstenfalls Rauch auf und Bauteile sind defekt. Geht beim Röhrengerät "etwas in die Hose", kann das zu einem ggf. lebengefährlichen Stromschlag führen!

Gruß
stego

_________________

BID = 1078275

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1357
Wohnort: Berlin

Hallo

Ich würde dir raten mit PC-basteln-reparieren anzufangen
das Material steht überall am Straßenrand
ein Linux Mint Betriebssystem glbt es umsonst

oder wenn es auch etwas nicht elektronisches sein darf
Fahrradbasteln
das Material wird nun auch am Straßenrand zum Schrott hingestellt.
-wie macht man z.B. ein Schlag aus der Felge?
-wie wechselt man ein Tretlager?

MfG






BID = 1078277

Grek-1

Gesprächig



Beiträge: 123
Wohnort: Buchloe
Zur Homepage von Grek-1

Hallo BlackLight,

Ich habe eine WS50 von Weller.
Diese Lötstation habe ich schon sehr lange.
Hat mir schon gute Dienste geleistet.

Lg

GREK-1

_________________
Meine Tips und Ratschläge sind unverbindlich, da ich nicht vor dem Gerät sitze. Daher wird bei möglichen Schäden an Sachen und Personen keine Haftung übernommen. Immer die gültigen Vorschriften beachten.Im Zweifelsfalle bitte eine Fachkraft kontaktieren.

BID = 1078279

prinz.

Moderator

Beiträge: 8478
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Offtopic :
Hier wäre auch noch was für Anfänger

https://www.familie-ahlers.de/witze/atombombe.html


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1078285

elektropumuckl

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Erstmal Danke an alle für euren Imput!

PC basteln klint interessant. Aber warum rätst du mir zu Linux?
Also das ich Linux auf die alten PCs haue?


Zitat :
Strömling hat am 11 Feb 2021 17:25 geschrieben :

Hallo

Ich würde dir raten mit PC-basteln-reparieren anzufangen
das Material steht überall am Straßenrand
ein Linux Mint Betriebssystem glbt es umsonst

oder wenn es auch etwas nicht elektronisches sein darf
Fahrradbasteln
das Material wird nun auch am Straßenrand zum Schrott hingestellt.
-wie macht man z.B. ein Schlag aus der Felge?
-wie wechselt man ein Tretlager?

MfG







BID = 1078292

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1357
Wohnort: Berlin


Zitat :

PC basteln klint interessant. Aber warum rätst du mir zu Linux?
Also das ich Linux auf die alten PCs haue?


Ja- ein aktuelles Linux Mint sieht halt von der Optik aus wie ein Win 10

und man kann sich mal mit etwas neuem beschäftigen , was den Geist ja flexibel halten soll

einige Videos zum Dumster- PC /Laptop-basteln-reparieren
findest du auf www.eevblog.com und auch andere Ideen zum basteln

https://www.eevblog.com/2019/05/16/.....lode/


MfG





Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 30 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161760978   Heute : 14291    Gestern : 19567    Online : 720        25.10.2021    18:49
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0523250102997