Bewegungsmelder versagen bei Kälte - gängiges Problem?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Bewegungsmelder versagen bei Kälte - gängiges Problem?
Suche nach: bewegungsmelder (1317)

    










BID = 1086813

speedreach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo,
nachdem mir hier in einem anderen Thread so schnell geholfen wurde, versuche ich mein Glück hier gleich mit einem anderen aktuellen Problem:

wir haben zwei baugleiche Außenlampen mit Bewegungsmelder von Steinel. Beide versagen nun nach ca. 6 Jahren ihren Dienst bei Kälte. d.h. bereits ab irgendwo unter +10°.
Ich habe ein Bisschen gegoogelt und offenbar ist das ein gängiges Problem und zwar genau diesen beiden Faktoren: Alter ca. 6 Jahre und geringere Temperaturen.
Eine Begründung, oder gar Lösung habe ich jedoch nicht gefunden. (Außer Kondensatoren-Tausch, was sich aber eher geraten, als fundiert angehört hat)

Wisst Ihr vielleicht etwas?
Haben vielleicht die Sensoren eine natürliche Alterung? Ich weiß leider nicht einmal, was da drinnen ist. PIR?


Danke,
reach

BID = 1086816

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
(Außer Kondensatoren-Tausch, was sich aber eher geraten, als fundiert angehört hat)
Finde ich nicht.

Der gleiche Effekt trat z.B. auch bei Videorecordern und Satellitenempfängern auf, die von ihrer Leistungsaufnahme im Standby warm gehalten wurden, aber nach einem Stromausfall nicht mehr anliefen, weil sie abgekühlt waren.

Warum erneuerst du nicht einfach die Elkos und berichtest dann, ob es geholfen hat?

Dass Elkos, die ständig unter Spannung stehen mit der Zeit einen hohen ESR entwickeln, ist nun wirklich ein alter Hut.
In Netzteilen können sie dann evtl den zum Betrieb des Gerätes benötigten Strom nicht mehr liefern.
Der Kapazitätswert hingegen ist nur wenig von diesem Verschleissmechanismus betroffen, und deshalb erscheinen solche Kondensatoren bei einer einfachen Kapazitätsmessung als i.O.
Sind sie aber nicht.
Mit steigender Temperatur steigt auch die Leitfähigkeit des restlichen Elektrolyten und dann funktioniert das Gerät plötzlich wieder.










BID = 1086820

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1710
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Solche BWM haben doch in der Regel ein Kondensatornetzteil. Der dort verbaute X2- Kondensator ist oft die Ursache für Funktionsstörungen, da er mit der Zeit an Kapazität verliert. Das hatte ich schon in etlichen Geräten, bei einem 3er Set Funksteckdosen sogar ziemlich gleichzeitig. Ob sich das temperaturabhängig auswirkt, kann ich nicht beurteilen.

BID = 1086830

speedreach

Gerade angekommen


Beiträge: 5


Zitat :
perl hat am  2 Sep 2021 02:41 geschrieben :


Zitat :
(Außer Kondensatoren-Tausch, was sich aber eher geraten, als fundiert angehört hat)
Finde ich nicht.

Der gleiche Effekt trat z.B. auch bei Videorecordern und Satellitenempfängern auf, die von ihrer Leistungsaufnahme im Standby warm gehalten wurden, aber nach einem Stromausfall nicht mehr anliefen, weil sie abgekühlt waren.

Warum erneuerst du nicht einfach die Elkos und berichtest dann, ob es geholfen hat?



"geraten" klang es so, wie es geschrieben war. Weil Elkos halt immer ein heißer Tip sind. Nicht, dass ich es angezweifelt hätte.

Hast Du einen Tip, gegen was man die am besten ersetzt? Ist sicher abhängig von den Daten, klar, aber gibt es etwas auf was ich besonders achten soll? ESR, Tantal... Wäre eine höhere Spannungsfestigkeit gut, sofern das Ding Platz hat?

BID = 1086844

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6905

...nimm ein vernünftigen BWM

z.B. ein Busch-Wächter® 90 ProfessionalLINE

oder ein Busch-Wächter® 220-280 MasterLINE


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1086859

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der dort verbaute X2- Kondensator ist oft die Ursache für Funktionsstörungen, da er mit der Zeit an Kapazität verliert. Das hatte ich schon in etlichen Geräten, bei einem 3er Set Funksteckdosen sogar ziemlich gleichzeitig. Ob sich das temperaturabhängig auswirkt, kann ich nicht beurteilen.
Der leidige Kapazitätsverlust von Folienkondensatoren dürfte nur wenig temperaturabhängig sein, und vor allem ist er nicht reversibel.
Das liegt eher an einer zu geringen Spannungsfestigkeit bzw. schlechter Konstruktion des Kondensators.
Bei diesen Kondensatoren mit metallisierten Dielektrikum (MP oder MK...) verdampft im Rahmen der Selbstheilung bei einem Spannungsdurchschlag um die Fehlerstelle herum immer etwas von der Metallisierung, was einen schleichenden Kapazitätsverlust zur Folge hat.
Bei manchen dieser Kondensatoren häufen sich solche Fehler in der Nähe der Anschlüsse, wodurch u.U. der ganze, i.W. noch intakte, Wickel abgetrennt wird.



Zitat :
gibt es etwas auf was ich besonders achten soll? ESR, Tantal... Wäre eine höhere Spannungsfestigkeit gut, sofern das Ding Platz hat?
Aluminium Elkos ersetzt man durch Aluminium Elkos.
Gerne auch mit höherem Temperaturbereich (105°C) und höherer Spannungsfestigkeit, sofern das möglich ist.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161763095   Heute : 16411    Gestern : 19567    Online : 620        25.10.2021    20:26
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0259749889374