Drehpotentiometer Behringer MDX2000

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:57:22      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Drehpotentiometer Behringer MDX2000

    







BID = 1100816

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6
 

  


Hallo Liebe Leute.

Ich bin neu in diesem Forum, deshalb erstmal Hallo an Alle.
Auch hoffe ich, dieser Beitrag wurde im richtigen Topic erstellt.

Leider bin ich kein Elektroniker (schade leider zu spät), und brauche deshalb Fachspezifischen Rat von Profis.
Es geht um ein defektes Bauteil in einem alten Compressor von BEHRINGER, welches ich gern durch ein neues ersetzen würde. Leider wird diese Serie schon lange nicht mehr produziert und Ersatzteile sind nicht erhältlich.

Bei betroffenen Behringer MDX2000 sind 2 der Poti´s weggebrochen.
Mir ist bewusst, dass solche Potis nicht genormt, und deshalb schwer zu finden sind.
Aber vielleicht kennt jemand von euch dieses Gerät oder kann mir vergleichbare Potis empfehlen.

Die Potentiometer tragen die Bezeichnung:

"20KB 33IF"

Achsdurchmesser 6mm, 4pins,Gesamtlänge 46mm

Also 20 KiloOhm, linear? Warum dann 4 Pins?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Ohne Treshold und Output Regler, ist mein Behringer leider nutzlos.

Liebe Grüße vom Marcus

BID = 1100817

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

 

  


Zitat :
Ohne Treshold und Output Regler, ist mein Behringer leider nutzlos.

Und ohne Bilder ist dein Beitrag fast nutzlos. Der vierte Anschluss könnte eine Verbindung zum Gehäuse sein. Das ist aber erst mal Mutmaßung.
Schade, dass es in heutigen Zeiten noch nicht möglich ist ein Gerät zu haben mit dem man ein Bild aufnehmen und dieses ins Internet einstellen kann.

BID = 1100830

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Lieber Rafikus, bitte nicht gleich vermöbeln!

Also hier noch ein paar Bilder. Hatte heute früh leider zu wenig Zeit dafür.
Die Widerstände sind leider total abgebrochen, wie man gut erkennen kann.

Ps. Bezüglich der ersten Antwort muss ich hinzufügen: Schade, dass es zu heutiger Zeit nicht möglich ist, Bilder größer als 300KB hochzuladen...







BID = 1100831

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

Sollen wir die ganze Arbeit für dich machen?
Jetzt löte vorsichtig den Rest raus, halte es an das Potentiometer und mach aussagefähige Bilder.
Die Widerstandsbahnen lassen sich bestimmt noch durchmessen.
Es sieht nach einer Mittenanzapfung aus.
Hat das andere Potentiometer die gleiche Bezeichnung? Wenn ja, dann kannst du es auch auslöten und dort genaue Messungen vornehmen.

Und bitte nicht wieder jammern wegen der 300kB, schließlich hast du mit deinen Bildern gezeigt, dass es sehr gut funktioniert.

BID = 1100832

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Ja, du hast Recht, die Qualität der hochgeladenen Bilder hat mich positiv überrascht.
Lassen sich die Widerstandsbahnen so genau zusammenfügen, dass sich realistische Werte ausmessen lassen?

Leider habe ich nur wenig Ahnung davon, welche Kombinationen ich messen muss und welche Messwerte ich erwarten kann. Deshalb habe ich dieses Forum gesucht, um eventuell eine Lösung für mein Problem zu finden ohne vorher Lehrbücher über Potentiometer von gestern bis heute in allen Varianten studieren zu müssen.

Ist nicht böse gemeint, ich freu mich dass sich jemand dieses Problem annimmt.
Danke

[ Diese Nachricht wurde geändert von: marci413 am 20 Aug 2022 16:45 ]

BID = 1100834

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7115

Meinen hab ich vor 5 Jahren verschrottet. Aber bei ebay findest du die Dinger für ca. 80€.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1100841

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111


Zitat :
Lassen sich die Widerstandsbahnen so genau zusammenfügen, dass sich realistische Werte ausmessen lassen?

Es geht nicht darum den Kontakt an der Bruchstelle wieder herzustellen, sondern um genauer zu sehen, wie und wo der vierte Abgriff erfolgt.
Ausserdem dürfte es sein, dass an der Bruchstelle keine Widerstandsbahn mehr war, sondern nur noch Leiterbahn.
Jetzt zeig das Ding doch mal auch von anderer Seite (gerne mehrere Bilder). Du kannst auch den Blechbecher entfernen und sehen wo der Vierte Abgriff angesetzt ist.

Oder wartest du vielleicht darauf, dass dir jemand einen Lieferanten für genau das gesuchte Potentiometer nennt. In diesem Fall dürfte es lange dauern.

BID = 1100848

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Ah, ich glaub ich verstehe jetzt was du meinst. Das klingt Interessant. Ich werde morgen früh die Bruchstücke ablöten und auch mal einen der Potis öffnen. (haben beide die selbe Kennung) Bilder folgen dann.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: marci413 am 20 Aug 2022 21:44 ]

BID = 1100899

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Hallo und Guten Morgen,
hab einen der Potis geöffnet und die Bruchstücke von der Leiterplatte entfernt.
Sieht interessant aus, aber viel anfangen kann ich damit leier nicht..
Was könnt Ihr aus diesen Kohle und Leiterbahnen erkennen?
Lg






BID = 1100914

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111


Zitat :
viel anfangen kann ich damit leier nicht..
Was könnt Ihr aus diesen Kohle und Leiterbahnen erkennen?

Du solltest dir eventuell einen neuen Krückstock besorgen.
Im dritten Bild ist sehr schön zu erkennen, dass es eine Mittelanzapfung ist. Und diese geht an den linken Pin im Bild 1.

Du kannst vorsichtig an der Platine den Widerstand messen. Die Messspitzen dabei nur leicht und nur an diese silbrig schimmernden Dreieckflächen halten.

Ich habe keine Ahnung, wo ein passendes Ersatzteil zu bekommen ist.

BID = 1100915

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Anzapfung bei 50%, also der Hälfte der Schleifbahn. Schwer zu bekommen da sowas praktisch nur auf Kundenbestellung gefertigt wird.

https://www.amazon.de/sourcingmap%C.....=8-14
Da passt aber die Achse nicht und es ist ein Stereopoti. Evtl. verlängern und eine Hälfte ungenutzt lassen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1100920

marci413

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Ich messe da einen Widerstand von 8 KOhm.
Ist das der Widerstand der bei Potis angegeben wird?
Ist zwar schon ein altes Gerät, aber trotzdem Schade dass da nix mehr zu bekommen ist. (Wurde sicher massenhaft verkauft)
Es handelt sich übrigens um einen Transportschaden vom Paketdienstleister..

Hab mir jetzt einen weiteren MDX2000 gebraucht bestellt und behalte den anderen als Reserve.

Wenn jemand zufällig noch solche Potis rumliegen hat, kann er mir gern schreiben.

Danke erstmal für die Tipps!


BID = 1100921

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern


Zitat :
marci413 hat am 22 Aug 2022 10:21 geschrieben :





Wenn man Geduld, ruhige Hand und ggf. Mikroskop hat, kann man sowas evtl basteln.
Das normale Poti kaufen und vorsichtig öffnen, dann mit Silberleitlack und dünner Aderleitung die Mittelanzapfung selbst herstellen.
Der Leitlack sollte natürlich nicht so weit reinlaufen, dass er den Schleifkontakten im Weg ist, sondern nur an der Außenkante anliegen.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 1101023

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1623
Wohnort: Salzburg

warum neu?

da ist ja noch genug Substanz um das instand zu setzen.
1. abgebrochenes mit dem Rest mechanisch dauerhaft verbinden (UHU 300 Endfest ist da schon mal nicht ganz verkehrt, mit etwas stabilisierendem Zusatzmaterial)
2. mal vorsichtig bei der Bruchstelle schauen ob unter dem schwarzen Material ev. noch was anderes ist (eher nicht, schadet aber nicht)
3. falls 2. negativ: mal an den Enden der Schleifbahn mal vorsichtig probieren ob hier Lötzinn (Bleihaltig, nicht mit bleifrei!) haftet (nicht zu lange erwärmen!), das wird vermutlich positiv ausfallen.
4. wenn 3. positiv, dann mit dünnem Fädeldraht (CU-Lackdraht entweder lötbare Isolation, sonst Lack am Ende erst abkratzen) die Verbindungen von der Schleifbahn zu den Lötanschlüssen herstellen.

Ist zwar etwas Feingefühl nötig, aber durchaus machbar.

BID = 1101072

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich messe da einen Widerstand von 8 KOhm.
Ist das der Widerstand der bei Potis angegeben wird?
Passt scho.
20kOhm steht drauf, also 2x 10k.
Wahrscheinlich hast du nicht ganz bis zu Mitte der Widerstandsbahn gemessen und deshalb nur 8k gefunden.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699194   Heute : 601    Gestern : 5370    Online : 487        22.7.2024    7:57
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0974409580231