A C H T U N G !!! Vor jedem Eingriff in Elektrogeräte lesen und beachten!

Im Unterforum Haushaltsgeräte FAQ und Allgemeines - Beschreibung: Allgemeine Fragen zu Haushaltsgeräten und Wissenswertes. - read only. Bitte vor Reparaturanfragen unbedingt lesen!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte FAQ und Allgemeines        Haushaltsgeräte FAQ und Allgemeines : Allgemeine Fragen zu Haushaltsgeräten und Wissenswertes. - read only. Bitte vor Reparaturanfragen unbedingt lesen!

Autor
A C H T U N G !!! Vor jedem Eingriff in Elektrogeräte lesen und beachten!

    










BID = 720534

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb
 

  


ACHTUNG: Wichtige Hinweise!
Bitte vor Beginn der Reparatur / Überprüfung lesen:

Instandsetzungsarbeiten dürfen grundsätzlich nur von einer Elektro-Fachkraft unter
Berücksichtigung der gültigen Sicherheitsbestimmungen durchgeführt werden.
Für die Instandsetzung, Änderung, Prüfung und Wartung elektrischer Geräte sind die
entsprechenden gesetzlichen Grundlagen, Unfallverhütungsvorschriften und die gültigen
Normen zu beachten.
Die am Aufstellungsort gültigen Vorschriften der Energieversorgungsunternehmen und
die Normen, die der Sicherheit (nicht nur der elektrischen Sicherheit) dienen, sind
zu beachten.
Bevor Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten am Gerät durchgeführt werden, ist eine
sichere Trennung von allen spannungsführenden Leitungen erforderlich.
Auch bei ausgeschaltetem Gerät kann Netzspannung an Bauteilen anliegen.
Grundsätzlich muss eine allgemeine Sichtprüfung durchgeführt werden.
An allen berührbaren leitfähigen Bauteilen, die nicht am Schutzleiter angeschlossen
sind, ist eine Berührungsstrommessung durchzuführen.




Unfälle durch elektrischen Strom

Bei Unfällen im Haushalt kann eine Unterbrechung der Stromzuleitung direkt durch
Herausziehen des Steckers oder Betätigung der Sicherung bzw. des Hauptschalters erfolgen.
Sucht also schon vor Beginn der Reparatur/des Eingriffs die zuständigen Schalter/Stecker!


Bei Stromunfällen besteht immer die Gefahr des Kreislaufstillstandes.

Warnung:
Vorsicht ist im Umgang mit elektrischen Geräten besonders dort geboten,
wo Wasser bzw. Feuchtigkeit vorhanden ist, z.B. in Küche, Bad, Keller
oder Garage. Defekte Geräte sollten grundsätzlich nur durch Fachleute
repariert werden. Nehmen Sie bitte kein Radio oder Telefon mit ins
Badezimmer. Elektrische Geräte sollen nie in der Nähe von gefüllten
Badewannen betrieben werden.

Der eigenen Sicherheit kommt bei Notfällen durch elektrischen Strom
eine große Bedeutung zu: Bei Hochspannungsunfällen ist durch den Ersthelfer
grundsätzlich sofort der Notruf zu veranlassen. Eine weitere Hilfeleistung
kann erst nach dem Eintreffen von Fachpersonal erfolgen.

Bei Unfällen im Haushalt kann eine Unterbrechung der Stromzuleitung
direkt durch Herausziehen des Steckers oder Betätigung der Sicherung
bzw. des Hauptschalters erfolgen.

Erkennen:
* Muskelverkrampfung, solange die Stromeinwirkung besteht
* "Strommarken": An den Stromeintritts und -austrittsstellen entstehen
beim Durchströmen des Körpers Verbrennungen mit Brandwunden.
* Unter Umständen kommt es zur Bewusstlosigkeit und Atemstillstand.

Das können Sie tun:
* In jedem Fall zunächst für Stromunterbrechung sorgen
* Sofort Ruhelage herstellen
* Versorgung des Betroffenen je nach Zustand z.B.

o Herz-Lungen-Wiederbelebung,
o Stabile Seitenlage,
o Brandwunden keimfrei bedecken,
o Notruf.

WIE KONTROLLIERE ICH DIE LEBENSFUNKTIONEN RICHTIG?
• Bewusstseinskontrolle: Ansprechen, Berühren, Schmerzreiz (Handrücken oder Unterarm)
• Hilferuf (Weitere Helfer aufmerksam machen)
• Freimachen der Atemwege (Beengende Kleidungsstücke öffnen, in die Mundhöhle
schauen – wenn nötig ausräumen, Kopf überstrecken)
• Atem-Kreislaufkontrolle: für 10 sek. sehen, hören, fühlen (Brustkorbbewegungen,
Husten, Schlucken, Atemgeräusche, spürbare Ausatemluft)
• Wenn kein Bewusstsein, aber Atem-Kreislaufzeichen: Bewusstlosigkeit
• Wenn kein Bewusstsein, keine Atem-Kreislaufzeichen: 2 mal Beatmen und nochmals
Atem-Kreislaufkontrolle
• Wenn immer noch keine Atem-Kreislaufzeichen: Atem-Kreislauf-Stillstand

WIE GEHE ICH VOR, WENN DER NOTFALLPATIENT BEWUSSTLOS IST?
• In stabile Seitenlage bringen
• Notruf veranlassen
• Wenn ein Defibrillator vorhanden ist, diesen herbeischaffen
• Atem-Kreislaufzeichen jede Minute überprüfen

WIE VERHALTE ICH MICH BEI EINEM HOCHSPANNUNGSUNFALL?
• Keine Annäherung, solange der Strom nicht abgeschaltet ist – Lebensgefahr!
• Notruf (112), zuständiges E-Werk verständigen
• Gerät der Ersthelfer in ein Spannungsfeld, mit geschlossenen Beinen aus dem
Spannungsfeld hüpfen oder sich mit schleifendem Gang entfernen.


Hier noch ein wichtiger Bericht der Stiftung Warentest,
zum Thema HERZSTILLSTAND und was man da machen muss:


PDF anzeigen




Weitere, sehr wichtige Grundlagen und Voraussetzungen bei Reparaturarbeiten
an elektrischen Geräten:

(Vielen Dank an unser Mitglied KW-Lupe, für die Anregung hierzu.)

Bei allen Arbeiten an den Maschine gilt: Jede Art von Uhren und Schmuck sind vor
Beginn der Arbeiten komplett abzulegen. Gleiches gilt für Krawatten und sonstige,
nicht eng am Körper anliegende Kleidung! (Die Gründe hierfür muss ich wohl nicht
separat erläutern, oder?) Des weiteren vielleicht noch, daß der Arbeitsraum unbedingt
vor unbefugtem Zugang durch andere Familienmitglieder, Kinder und Haustiere gesichert
sein muss.

Das hört sich vielleicht blöd und übertrieben an, aber man darf nicht vergessen,
dass viele Reparaturen von blutigen Laien im heimischen Umfeld durchgeführt werden.
Und schliesslich sollte JEDEM klar sein, dass solche Arbeiten IMMER lebensgefährlich
sein können. Die Arbeit an elektrischen Geräten ist schliesslich kein Kindergeburtstag!!!


Bei Unfällen im Haushalt kann eine Unterbrechung der Stromzuleitung direkt durch
Herausziehen des Steckers oder Betätigung der Sicherung bzw. des Hauptschalters
erfolgen. Also bitte schon vorab die wichtigen Schalter/Stecker suchen und zuordnen!


Die oberste Priorität gilt selbstverständlich der eigenen Sicherheit.
Doch wenn die soweit gewährleistet ist (also keine Wasserlache, die unter Strom stehen
könnte o. ä.), dann ist das Wichtigste, den Verunfallten so schnell wie möglich vom
Strom zu trennen. AUF KEINEN FALL DARF DER BETROFFENE ANGEFASST WERDEN!!!
Wohl aber darf und sollte man fest zutreten, um den Betroffenen vom Strom zu trennen.
Es wäre auch jeder nichtleitende Gegenstand als Schlaginstrument geeignet.
Hier gilt ganz klar: JEDE EINGESPARTE SEKUNDE ERHÖHT DEUTLICH DIE ÜBERLEBENSCHANCE.
Auch wenn es brutal oder extrem klingt, aber ein gebrochener Arm ist allemal besser
als ein dauerhaft stillstehendes Herz!!!

Übertrieben??? Für Dich, mich und die anderen Leute vom Fach mag das trivial
und selbstverständlich erscheinen. Aber hier arbeiten auch blutige Laien, die von der
Materie keine Ahnung haben, an den offenen Maschinen. Wissen die wirklich, wie
gefährlich das ist???




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 17 Okt 2010 11:35 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 16 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 160161486   Heute : 10219    Gestern : 15760    Online : 732        31.7.2021    16:35
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0194690227509