Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.


      


Autor
Waschmaschine BEKO WMB 71643 PTE --- zieht dauerhaft Wasser
Suche nach WMB 71643 PTE Waschmaschine BEKO WMB 71643 PTE

    








BID = 1032750

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : zieht dauerhaft Wasser
Hersteller : BEKO
Gerätetyp : WMB 71643 PTE
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Liebes Forum,

das neue Jahr begann leider gar nicht gut, nach meinem Geschirrspüler geht nun meine Beko Waschmaschine seit geraumer Zeit nicht mehr wie sie sollte. Mit einem Alter von 2 1/2 Jahren habe ich leider auch keine Garantie mehr.

Der Fehler:

Nach Programmstart öffnet das Magnetventil, Wasser strömt ein, hört aber nicht mehr auf einzuströmen. Dann beginnt sich irgendwann die Trommel zu drehen. Der restliche Programmablauf scheint normal (obwohl ich die Maschine so noch nicht bis zu Ende laufen ließ).

Unter folgendem Link finden sich zwei kurze Videos mit Ton, auf dem zweiten hört man das Magnetventil brummen.

https://www.dropbox.com/s/rkadsjzew.....?dl=0
https://www.dropbox.com/s/rkadsjzew.....?dl=0


Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Vielen Dank und Liebe Grüße
Philipp

BID = 1032754

boarder73f2

Neu hier



Beiträge: 41

Hallo,

es können zwei Fehler sein:
1. das Magnetventil ist defekt (hängt fest)
2. die Elektronische Steuerung ist defekt

Mach mal oben den Deckel auf.

Dort wo der Wasserzulaufschlauch in die Maschine geht, sitzt das Magnetventil, welches für das ein und Ausschalten des Wassers verantwortlich ist.

A C H T U N G !!! hier liegen i.d.R. 220V Wechselstrom an. Bedeutet also Lebensgefahr. Du solltest also Wissen was Tust. Ich übernehme keine Haftung.

Hier sollten für die Zeit des Wassereinlaufes die 220V Wechselstrom anliegen.
... und dann irgendwann auch wieder abgeschaltet werden.

Dann bitte berichten.

Gruß

 

  




BID = 1032763

silencer300

Inventar



Beiträge: 4435
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Mit etwas Glück ist evtl. nur die Luftfalle versifft, die in dem Fall dem Drucksensor den Wasserstand nicht "mitteilen" kann. Es kann auch der Drucksensor selber betroffen sein, oder die Sachen, welche @boarder73f2 schon erwähnt hat, außer dem Magnetventil.
Hier schließe ich einen Defekt aus, da das Ventil ganz normal erst bei Programmstart öffnet. Würde es hängen, liefe das Wasser auch nach dem Ausschalten weiter ein.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am 12 Jan 2018 19:59 ]

BID = 1032820

boarder73f2

Neu hier



Beiträge: 41

@silencer300: Du hast absolut recht mit dem was du sagst. Die Luftfalle wäre dann das nächste gewesen, wenn die Spannung am einlassventil nicht nach einiger zeit abgefallen wäre. Jetzt soll er halt mal machen und berichten. Gruss boarder73f2

BID = 1032843

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30456
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das Video ist übrigens zwei mal das gleiche.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1032852

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Lieber boarder73f2, lieber silencer,

vielen Dank für eure Antworten. Ich habe soeben das Magnetventil (es ist ein dreifaches) während des Betriebs gemessen:
https://www.dropbox.com/s/h5syhv7nx.....?dl=0

Das rechte Ventil (im Bild mit dem blauen Kabel) bekommt nach Start des Programms konstant etwa 230V und öffnet gleichzeitig (soweit ich das kurz nacheinander messen kann) mit dem Ventil links hinten (mit rosa Kabel) welches etwa 200V bekommt.
Wasser läuft ein.
Nach einiger Zeit (es kommt mir lange vor) macht es "Klick" und dann bekommt nur mehr das links hinten die 200V.
Trommel dreht, Wasser stoppt nicht mehr.

Ist die Luftfalle dieses braune runde Bauteil mit einem Schlauch, der nach unter geht? Wie kann ich diese prüfen?

Besten Danke und liebe Grüße
Philipp


Hier noch der Link zum zweiten Video.
https://www.dropbox.com/s/83rnoee6i.....?dl=0


BID = 1032860

silencer300

Inventar



Beiträge: 4435
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die braune Büchse ist der Drucksensor/-schalter, der Schlauch daran verläuft bis zur Luftfalle. Darin könnten sich Waschmittelreste o.ä. festgesetzt haben. Restwasser über das Flusensieb ablassen, den Schlauch an der braunen Büchse abziehen und kräftig Richtung Trommel durchpusten. Schlauch wieder drauf, Probelauf. Wenn der Fehler nicht auftritt, ist das Problem nur vorläufig gelöst. Empfehle daher eine gründliche Reinigung der Luftfalle im ausgebauten Zustand. Sollte der Fehler weiterhin bestehen, den Druckschalter (ARCELIK 2801561200) austauschen. Das Teil ist bei verschiedenen Anbietern ab ca. 10 Euro zu haben. Sollte auch dann keine Besserung eintreten, wird wohl die Elektronik (Mainboard, ARCELIK 2427807420) defekt sein.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1032914

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Lieber silencer300,

danke für deine rasche Antwort.
Ich habe soeben das restliche Wasser abgelassen, (dabei ein ein Cent Stück gefunden) und danach den Schlauch vom Niveauschalter abgezogen. Ich komm halt da jetzt nicht dazu durchzupusten, weil ich den auch nicht soweit rausziehen kann.

Wahrscheinlich muss ich mir Druckluft besorgen, oder ist es besser wenn ich die Maschine umlege. Wenn ich zur Luftfalle muss, ist das sowieso notwendig, oder?

Wie komm ich da am besten ran?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: phil.mo am 16 Jan 2018  0:01 ]

BID = 1032955

silencer300

Inventar



Beiträge: 4435
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Genau genommen, am besten, wenn Du die Gerätefront komplett abnimmst, ist aber recht aufwändig. Du kannst versuchen, ob Du von unten drankommst, oben den Schlauch verlängerst, oder notfalls mit einer größeren Spritze (eine Ballpumpe, o.ä. tut es auch) durchpustest. Komm aber nicht auf die Idee, in den Druckschalter reinpusten zu müssen, die sind teilweise recht empfindlich und verabschieden sich für immer.

VG


_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1033138

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Grüß euch!

Ich hab nun eine Fahrradpumpe an den schwarzen Schlauch des braunen Niveauschalters gesteckt und mehrmals durchgeblasen. Soweit ich das beurteilen kann hört sich das sehr frei an. Wie das Manometer der Pumpe zeigt, baut sich auch kein Druck auf.
Der anschließende Testlauf zeigte, dass der Fehler nach wie vor besteht.

Soll ich nun noch die Front abbauen (ich denke dazu muss ich das Display und den Waschmittelbehälter etc. zuerst abnehmen, ausbauen?) um an die Luftfalle zu kommen, oder kann man diesen Fehler nun ausschließen?

Soll ich noch braunen Niveauschalter messen (Und wenn ja worauf?) oder ist klar, dass die Elektronik kaputt ist?


Danke und liebe Grüße
Philipp


Fotos unter folgendem Link:

https://photos.app.goo.gl/edehl3pZ9q9Navk32

BID = 1033145

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30456
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Bilder bitte hier hochladen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033151

silencer300

Inventar



Beiträge: 4435
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Am Druckschalter wirst Du nicht allzuviel messen können, da Dir die realistische Simulation der einzelnen Wasserstände vermutlich nicht gelingen wird. Du kannst den Schalter auf Verdacht tauschen, um ihn als Fehlerquelle auszuschließen. Wenn's dann funktioniert ist gut, wenn nicht, hast Du das kleinere Übel gewählt und nicht gleich eine neue Elektronik gekauft.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1033248

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10270
Wohnort: Hamm / NRW

Hat der Niveauschlauch vielleicht ein Loch???

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 139144706   Heute : 10675    Gestern : 19101    Online : 671        22.1.2018    17:02
21 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.86 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.48420715332