Siemens Wäschetrockner  WDT66

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Motor läuft nicht an

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner


      


Autor
Wäschetrockner Siemens WDT66 --- Motor läuft nicht an
Suche nach Wäschetrockner Siemens

    








BID = 1027401

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Motor läuft nicht an
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : WDT66
S - Nummer : 463030363128012664
FD - Nummer : 9303201266
Typenschild Zeile 1 : wt48y7w1/05
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Guten Tag Euch hier im Forum,

leider zickt mein Siemens IQ890 Trockner rum. Ich kann das Gerät wie gewohnt einschalten, es klicken dann auch nach und nach die Relais. Dann hört es sich so an, als wenn der Motor einen Impuls bekommt, aber die Trommel dreht sich dabei nicht, zuckt nur kurz.

Auf dem TFT Bedien Display erscheint keinerlei Fehlermeldung.
Ich habe alle Platinen bereits ausgebaut und gesichtet, keine Schmauchspuren.

Aber: wenn ich die Trommel per Hand drehe, dann blockiert diese immer wieder in unregelmäßigen Abständen.
Trenne ich dann vom Motor das Stromanschlusskabel, lässt sich die Trommel ganz normal mit der Hand wieder drehen.

Nun meine Frage: Könnte es die Inverter Platine sein? Also diese hier:
http://www.siemens-home.bsh-group.c.....56160

Netten Gruß und Danke vorab!!




BID = 1027402

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10092
Wohnort: Hamm / NRW

Das Modul ist für den VErdichter

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen

 

  




BID = 1027404

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22


Zitat :
derhammer hat am 28 Sep 2017 19:49 geschrieben :

Das Modul ist für den VErdichter



In Ordnung, wie komme ich denn nun weiter ...

Dann wäre es die Leistung Platine, da sieht aber alles normal aus, keine Schmauch Spuren...

BID = 1027421

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22


Zitat :
derhammer hat am 28 Sep 2017 19:49 geschrieben :

Das Modul ist für den VErdichter



Die Motorsteuerung und Stromversorgung erfolgt also ausschließlich über dieses Modul hier?

T24Xerd SE TE35T_VT0001


Ich frage deshalb, weil Siemens sich anstellt, wenn ich die Platine probiere und dann der Fehler doch nicht an dieser liegen sollte..., irgendwie muss ich nun mal ja weiterkommen.


Kann man den Motor am Gerät prüfen, wenn ja, wie?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waschi66 am 29 Sep 2017 11:59 ]

BID = 1027422

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waschi66 am 29 Sep 2017 11:48 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waschi66 am 29 Sep 2017 11:54 ]

BID = 1027444

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10092
Wohnort: Hamm / NRW

Kondensator für den Motor schon geprüft???
Es kann das Leistungsmodul sein. ca 130 Euro
Der Motor kann es sein.
Oder hinter der Luftkanalabdeckung schleift die Lüfterwalze an der Rückwand und blockiert den Motor.

Das mal prüfen



_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen




[ Diese Nachricht wurde geändert von: derhammer am 30 Sep 2017 11:08 ]

BID = 1027642

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22

Danke für die Inos ,

das Gerät hat keinen Anlaufkondensator, sondern nur ein Leistungsmodul und die besagte Inverter Platine.

Ich habe den Antriebsriemen abgezogen, die Trommel bewegt sich einwandfrei, der Motor blockiert aber immer wieder in unregelmäßigen Abständen, wenn man diesen mit der Trommel (Riemen wieder montiert) zusammen per Hand in ausgeschalteten Zustand bewegt.
Trenne ich aber die Stromversorgung des Motors und drehe die Trommel per Hand (bei ausgeschalteten Zustand), blockiert die Trommel nicht mehr Sporalisch. Der Motor selber lässt sich per Hand drehen.

Ich hatte mal ein IQ Drive Waschmaschine von Siemens, hier war ebenfalls das Leistungsmodul Defekt: die Trommel der Waschmaschine drehte dann Schwergängig.

Nun meine Frage:

Ist der Motor nicht auch ein IQ Drive Motor, da ja diesewr keinen Anlaufkondensator besitzt?

Die Inverter Platine hat keinen Einfluss auf die Motoransteuerung, ist das Richtig?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waschi66 am  4 Okt 2017 10:32 ]

BID = 1027723

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10092
Wohnort: Hamm / NRW

Es kommen Invertermodul und Leistungsmodul in Frage

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen

BID = 1027736

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22

Also ist doch der Inverter http://www.siemens-home.bsh-group.c.....6160r für Motorsteuerung Trommel Antrieb und Steuerung Verdichter zuständig?

Welche Funktion hat dann das Leistungsmodul? Welche Funktionen werden von diesem geregelt???

BID = 1027739

taktgenerator

Stammposter



Beiträge: 493
Wohnort: Bayern

Es gibt je einen Inverter für Kompressor und Trommelantrieb. Der von dir verlinkte ist der für den Kompressor. Dann gibt es noch das Leistungsmodul für Kondenspumpe, Kühlgebläse, Trommelbeleuchtung, Restfeuchtemessung und Busspannung.
Außerdem gibt es noch das Biedien- und Anzeigemoudul.

Da hat sich die BSH echt selbst übertroffen. So viele Elektroniken.

Das Invertermodul für den Trommelmotor ist 00752098

BID = 1027839

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22

Vielen Dank an "der Hammer" und "Taktgenerator" für Eure bisherige Antworten und Hilfestellungen!!

ES GIBT EINEN ANLAUFKONDENSATOR IM GERÄT!! Ich habe schlicht und einfach erst jetzt gesehen, dass dieser unterhalb der Trommel sitzt, Sorry.

Ich werde somit erst mal den Kondensator prüfen und dann weiter berichten...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Waschi66 am  9 Okt 2017 10:23 ]

BID = 1028405

Waschi66

Neu hier



Beiträge: 22

Gerät läuft wieder, es war die Platine für die Motor Ansteuerung Inverter Platine, Danke nochmals für die Hilfe


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137063807   Heute : 2502    Gestern : 30890    Online : 118        24.10.2017    8:00
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,24978303909