Einmessen einer Schaltung?

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Einmessen einer Schaltung?
Suche nach: schaltung (29987)

    










BID = 1024697

Andi-872

Aus Forum ausgetreten
 

  


Hallo,

ich habe eine einfache Schaltung gebaut. Microphonvorverstärker, anschliessend Klangreglung, anschliessend Impedanzwandlung (per OVA). Am Ende hängt noch eine Aussteuerungsanzeige dran. Tausend Fragen entstehen mir...

Mit Mikrophon übersteuert das sehr schnell (hörbar). Daher habe ich zunächst einen Sinuston an den Mic-Eingang gelegt (mit ca. 250 mVeff). Diesen Eingang und den finalen Ausgang habe ich mir auf einem Oszi anzeigen lassen. Abgesehen von der Verstärkung am Ausgang sehen beide Sinuswellen sauber aus. Keine sichtbaren Verzerrungen in der Ausgangs-Sinuswelle. Ebenso im Hörtest keine Verzerrungen. Wenn ich den Gain-Regler des Mic-Preamps höher drehe, so fängt irgendwann die Ausgangs-Sinuswelle an, ihre Spitzen abzuflachen. Dieser Moment dürfte wohl der optische Hinweis sein für einsetzende Verzerrungen. Das konnte ich parallel auch so hören.

Wie regle ich nun eine solche Schaltung eigentlich ein? Ich staunte nicht schlecht, als ich das Microphonsignal (Kondensatormic, 48 V Phantomspannung anliegend) mal direkt an das Oszi anlegte und dort Spannungen um ca. 0,9 V ablesen konnte. Mit solch hohen Spannungen habe ich nicht gerechnet bei einem Microphon. Nun entstehen mir hier viele Hürden. Der Mic-Pre hat ausser dem Main-Regler keine weitere Einstellmöglichkeit. Wie bringe ich denn die Aussteuerungsanzeige (LED-Kette) und den Mic-Pre in Einklang? Gibt es dafür eine Prozedur? Einen genormten Prüfton mit exaktem Pegel, den ich zum Einstellen der Schaltung am Mic-Eingang anlege, um damit u.a. die Austeuerungsanzeige zu Kalibrieren (rote LED leuchtet dann, wenn die Verzerrungen einsetzen)? Ist das dann überhaupt genau dieser Punkt, oder gibt es noch eine Art "Headroom", wo bereits die rote LED leuchtet, aber noch keine Verzerrung eintritt?

Beim googeln wurde ich bisher nicht speziell fündig. Es gibt z.B. die Seiten von Herrn Sengpiel, aber da konnte ich nichts speziell dazu (Einmessen) finden. Usw...

Kennt sich von Euch damit jemand aus? Reihenfolge? Prüfsignal? usw...



Andi

BID = 1024703

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mit Mikrophon übersteuert das sehr schnell (hörbar).
Dann verzichte auf die Prosa und zeig den Schaltplan, sowie die Daten, die das Teil angeblich erreicht.

 

  






BID = 1024921

Andi-872

Aus Forum ausgetreten

Hier die besagte Schaltung...







Als Quellen dienten:

- Buch "Audioschaltungen für Tontechnik, Studio und PA" von Gerhard Haas, Elektor-Verlag
- Buch "Audio-Schaltungstechnik" von Robert Sontheimer, Elektor-Verlag
- allgemein zugängliche Datenblätter für INA217 und THAT1646



BID = 1024928

Andi-872

Aus Forum ausgetreten

Edit: Quelle zu LM3916: Datenblätter


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 49 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 136929401   Heute : 9040    Gestern : 25931    Online : 341        19.10.2017    12:53
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.432162046432