Loewe Opta Bella Luxus

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Loewe Opta Bella Luxus
Suche nach: loewe (1417)

    










BID = 1020148

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  
 

  


Hallo,
Ich habe 2 identische Radios. Nun wollte ich nachdem bei beiden der Netzschalter kaputt ist schauen ob der Trafo etwas hat bevor ich die Kondensatoren tausche. Also bei jedem Radio die Heizung und den Gleichrichter abgeklemmt. Auf der Primär Seite hab ich eine 40 Watt Lampe in Reihe und ein Multimeter . Bei dem einen Radio glimmt die Lampe nur leicht und das Messgerät zeigt 40mA auf Wechselstrom an.... Beim 2 Radio leuchtet die Lampe mit Ca 1/3 Leistung und zieht 82 mA ... Der Trafo sieht auch aus wie wenn er einmal etwas wärmer geworden wär.
Bis wieviel mA darf so ein Trafo ohne Last aufnehmen ?
Grüße Andi

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 1020155

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13078
Wohnort: 37081 Göttingen


Zitat :
Bis wieviel mA darf so ein Trafo ohne Last aufnehmen ?

Das kan man nicht verallgemeinern!
Die Stromaufnahme hängt von vielen Faktoren ab, wie Drahtstärke der Wicklung, Windungszahl, Größe der Eisenmassen usw. Laß doch den vermeintlich defekten Trafo mal unter Beobachtung eine Zeitlang am Netz und achte auf Erwärmung. Sollte er unter gleichen Bedingungen wie der andere Trafo heißer werden, kannst Du davon ausgehen, daß da ein Windungsschluß vorliegt. Du kannst auch mal eine Vergleichsmessung der Ausgangsspannungen vornehmen.

Gruß
Peter

 

  






BID = 1020157

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Bis wieviel mA darf so ein Trafo ohne Last aufnehmen ?
Der Konstrukteur hat da einige Freiheiten bei der Auslegung. Bei Universaltrafos würde ich etwa 10% des Nennstroms erwarten.
Bei Trafos, die wie dieser, nicht im Leerlauf betrieben werden, dürften auch die gemessenen 20% ok sein.
Du hast ja das Glück eine Vergleichsmessung machen zu können, und da würde ich den geringeren Wert akzeptieren.

Schau nach, ob ein evtl. vorhandener Netzspannungwähler richtig eingestellt ist.
Falls es die Auswahl zwischen 220 und 240 gibt, dann auf 240 stellen.

Vermutlich ist die Anodenwicklung des Trafos aber bereits hinüber, denn er bekommt ja wegen der Glühlampe weit weniger als 230V und zieht trotzdem so viel Strom.
Ursache für die Überlastung sind meist defekte Kondensatoren im Anodenstromkreis oder ein defekter Gleichrichter.

Die Primärwicklung dürfte noch in Ordnung sein, denn sie robuster ausgelegt.
Jetzt wäre also der Zeitpunkt den Trafo zu reparieren und mit einer neuen Anodenwicklung zu versehen.
Viel Spaß macht das nicht, den man muß sich eine zumindest primitive Wickelvorrichtung bauen um die schätzungsweise etwa 1000 Windungen passenden Draht draufzuleiern.
Ist aber immer noch besser als den ganzen Trafo neu zu wickeln.

Wenn du den Trafo ohne Reparatur und ohne Strombegrenzung ans Netz anschliesst, dann wird er in wenigen Minuten vollends zerstört sein.

P.S.:
Zitat :
Laß doch den vermeintlich defekten Trafo mal unter Beobachtung eine Zeitlang am Netz und achte auf Erwärmung. Sollte er unter gleichen Bedingungen wie der andere Trafo heißer werden, kannst Du davon ausgehen, daß da ein Windungsschluß vorliegt.
Mach das lieber nicht.
Der Trafo wird durch den Isolationsfehler/Windungsschluß von innen her zerstört, und der Qualm kommt, noch bevor der Trafo außen warm wird.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 19 Mai 2017 23:15 ]

BID = 1020161

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo,
Also ist der eine Trafo mit 40ma noch ok ? Der ist wohl auch mal etwas wärmer geworden, aber nicht so sehr wie der andere. Leider kann man ihn nicht auf 240V stellen, sondern nur auf 220-240V ( ist ein Anschluss ). Die Ausgangsspannungen werd ich noch messen.
Wenn ihr meint das der Trafo noch soweit ok ist würde ich den Gleichrichter und die Kondensatoren mal ersetzen.
Grüße Andi

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 1020168

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2077
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Interessant für eine Beurteilung des Trafos wäre natürlich auch, was sekundärseitig rauskommt. Also zumindest mal ein Gerät provisorisch herrichten (die wichtigsten Kondis ersetzen, die Elkos prüfen, ggf. ersetzen) und dann die sekundären Spannungen mal messen. Zum Vergleich würde ich beide Trafos nacheinander an ein und dasselbe Radio-Chassis anschließen, notfalls mit Krokoklemmen-Laborleitungen.

Auch kannst Du zum Vergleich mal beide Trafos im Leerlauf sekundärseitig messen (Anodenspannung + Heizspannung).

Wichtig: Bei dieser Prüfung ebenfalls die Stromaufnahme primärseitig messen! Diese sollte vom Sollwert höchstens 10 % abweichen.

Und immer auf die eigene Sicherheit achten! So ein Trafo kann ohne Last schonmal über 300 Volt ausgeben!

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 1020188

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Also ist der eine Trafo mit 40ma noch ok ?
Ich vermute, dass ja.
Da du evtl auch andere Radios mit ähnlicher Leistungsaufnahme besitzt, könntest du ja dort einfach mal nachmessen.




















Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 67 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137856818   Heute : 27745    Gestern : 34137    Online : 275        20.11.2017    21:45
35 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.71 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.29189991951