einfacher Fehlertest für das Elkoproblem in SNT

Im Unterforum Methoden zur Fehlersuche - Beschreibung: Wie finde ich einen Fehler z.B. im Schaltnetzteil. Wie führe ich den Glühlampentest durch.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Methoden zur Fehlersuche        Methoden zur Fehlersuche : Wie finde ich einen Fehler z.B. im Schaltnetzteil. Wie führe ich den Glühlampentest durch.

Autor
einfacher Fehlertest für das Elkoproblem in SNT

    

BID = 1020040

inf-elo

Gesprächig



Beiträge: 190
 

  


Guten Abend ins Forum,
ein, für eingearbeitete Fachleute, sicher banales Thema, also bitte nicht Hauen oder Auslachen: das mögliche und ewige Problem mit den trockenen Elkos in SNT. Wie bekommt man das, ohne größe Messerei, vllt. ganz einfach ausgeprüft?
Mir schwebt da so eine etwas riskante Methode vor, mit etwas Wärme! Kann die vllt. jemand bestätigen oder eher entkräften?
Hat zwar schon mehrfach funktioniert, allerdings nur in eine Richtung. Denn man bekommt die Wärme dann wieder nicht schnell genug weg, um den Urzustand wieder zu erreichen. Kein Kompresssor oder Kältespray bei der Hand. Taugt die Methode etwas?
Gruß und schönen Abend noch










BID = 1020042

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 12933
Wohnort: 37081 Göttingen

Das kann mal funktionieren oder auch nicht. Wenn man äußerlich ein Aufquellen sehen kann, dann ist es offensichtlich; wenn nicht, hilft nur Messen des ESR oder auf Verdacht auswechseln.

Gruß
Peter

 

  






BID = 1020045

inf-elo

Gesprächig



Beiträge: 190

Da war wohl meine Fragestellung etwas zu daneben? ESR Messen oder auf Verdacht Elkos wechseln, und dann hat es vllt. eine Transe oder IC gekillt? Also die Methode mit dem C-Wechsel kommt dann erst, wenn ich weiß dass es ein Elko sein wird.
Jedes Mal sich in diverse Schaltungen ohne Manual einarbeiten .... ich hoffe das Problem wurde jetzt etwas klarer? Die einfache Prüf-Ausschluß-Methode ist wohl auch schon bekannter? Denn das Prüf-"Werk"zeug hat jeder Friseur!
Sorry, aber irgendwie reden wir beide aneinander vorbei?

BID = 1020052

silencer300

Inventar



Beiträge: 3308
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Ich nutze die Methode mit dem leichten "Anfönen" öfters und empfehle sie auch, obwohl es keine 100%-ige Sache ist und nicht immer zum Ziel führt. Kältespray oder Kompressor sind nur in Ausnahmefällen notwendig, da der "Prüfling" meist in einem Alugehäuse zu Hause ist und dadurch doch recht schnell die normale Umgebungstemperatur wieder erreicht hat.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1020122

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 12933
Wohnort: 37081 Göttingen


Zitat :
und dann hat es vllt. eine Transe oder IC gekillt?

Das wäre ja dann wohl Mord, oder meinst Du einen Transistor?

Zitat :
Denn das Prüf-"Werk"zeug hat jeder Friseur!

Ich kenne deinen Friseur nicht, aber meiner hat sowas nicht!

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 18 Mai 2017 21:45 ]

BID = 1020126

inf-elo

Gesprächig



Beiträge: 190

Ach Otiffany, danke für deinen Humor, aber silencer300 hat mich seltsamerweise wohl verstanden?
Und dein Friseur macht wohl nur Trockenschnitte? Na dann braucht der das Werkzeug wirklich nicht!

Die Methode mußte ich mir zulegen, denn mit Messungen an den Versorgungsleitungen sehe ich zwar das Problem für die zu versorgenden Baugruppen, aber nicht die Ursache im Netzteil.
Und bei dem bischen Aufwand lohnt der sich immer. Aber mit nur leicht mal Anblasen, ist da bei den Netzteilen, die ich aktuell beackere, nichts zu machen. Wenn dann aber nach einer gewissen Aufheizzeit das Ergebnis plötzlich als positiv kommt, ja dann geht die eigentliche Arbeit erst los.

Man kann die Methode schon als 100% ansehen, man bekommt ja eine eindeutige Rückmeldung, egal ob positiv oder negativ. So jedenfalls meine bisherigen Erkenntnisse.

Das mit dem Kältespray oder Kompressor wegen schneller Abkühlung ist dann ja der Effekt des Rückfalles in den Fehler und in den "Normalzustand", klimatisch gesehen.
Die Methode ist einfach und genial, wenn auch etwas riskant.

BID = 1020212

silencer300

Inventar



Beiträge: 3308
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Offtopic :
Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie der Friseur ein Netzteil unter die Trockenhaube packt...


_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1020213

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Hat zwar schon mehrfach funktioniert, allerdings nur in eine Richtung
Das wird daran liegen, dass du nicht verstanden hast, weshalb das funktioniert.


Zitat :
Die Methode ist einfach und genial, wenn auch etwas riskant.
Ich kenne noch eine:
Du verkaufst das Gerät mit dem defekten Netzteil nach Afrika.
Dort ist es wärmer, und das Netzteil wird noch eine Weile funktionieren.

BID = 1020220

inf-elo

Gesprächig



Beiträge: 190


Zitat :
perl hat am 21 Mai 2017 18:54 geschrieben :


Zitat :
Hat zwar schon mehrfach funktioniert, allerdings nur in eine Richtung
Das wird daran liegen, dass du nicht verstanden hast, weshalb das funktioniert.

Eine Frage beendet man mit einem > ?, also wolltest du feststellen, dass ich dsbzgl. etwas deppert bin?
Und dann kommt auch noch gleich eine Retourkutsche hinterher!

Zitat :
perl hat am 21 Mai 2017 18:54 geschrieben :


Zitat :
Die Methode ist einfach und genial, wenn auch etwas riskant.
Ich kenne noch eine:
Du verkaufst das Gerät mit dem defekten Netzteil nach Afrika.
Dort ist es wärmer, und das Netzteil wird noch eine Weile funktionieren.

Du hast wohl echt Recht, werde ich mir mal überlegen müssen, ob das nicht das Beste wäre?
Irgendwie hast du wohl aber übersehen, dass es nur um die Netzteile geht.
Eine Verfahrenstechnik wollte ich daraus nicht noch ableiten.
Wenn du dir etwas mehr Zeit und Muße genommen hättest, oder ganz ohne Trollvoting was sagen wolltest, wäre dir vllt. in dem Zusammenhang aufgefallen, dass mir die Thematik nicht ganz fremd ist.
Aber jedem wie er will und kann.
Vllt beim nächsten Mal mit der Kennzeichnung im OT posten?
Mein Troll-Identifikator schlägt nämlich bei dir schon sehr weit aus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: inf-elo am 21 Mai 2017 20:28 ]

BID = 1020222

Rafikus

Schreibmaschine

Beiträge: 2986


Zitat :
inf-elo hat am 21 Mai 2017 20:26 geschrieben :


Eine Frage beendet man mit einem > ?, also wolltest du feststellen, dass ich dsbzgl. etwas deppert bin?
...
Du hast wohl echt Recht, werde ich mir mal überlegen müssen, ob das nicht das Beste wäre?


Regel 36, Vermerk zum übergeordneten Teilsatz. http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/fragezeichen

Wie war das mit dem Glashaus und werfen mit Steinen?
Und dann noch diese überflüssigen Abkürzungen wie "vllt.". Wenn Du schon Romane schreiben möchtest, dann sei dir nicht zu schade die sechs Buschtaben auch noch zu schreiben.

Abgesehen davon:

Rafikus

BID = 1020276

inf-elo

Gesprächig



Beiträge: 190

Dir fehlt öfters der wirkliche Bezug zum eigentlichen Thema oder Inhalt des Treads, gelle?
Mehr Witz oder Sarkasmus hatten auch schon einige deiner letzten Beiträge, also wohl im Sonntagsabend-Tief hier gestern gelandet?
Mit der richtigen Wahrnehmung oder Kritik sieht es bei dir auch nicht gerade so gut aus? Oder wo siehst du hier ein Glashaus und wo dazu die Steine?
An deiner Satzzeichengebung kannst´e auch noch etwas arbeiten!
Bzgl. Romane u. so: es soll Leute geben, die können auch in ganzen Zusammenhängen Sätze bilden. Das fällt dann etwas länger aus, muß man aber nicht noch weiter in die Länge ziehen.
Jetzt klopf dir noch mal selber auf die Schulter, wenn das schon kein 2. Anderer für dich hier macht!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: inf-elo am 22 Mai 2017 22:07 ]

BID = 1020279

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Jetzt ist's allmählich gut.

:tonne


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 66 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 67 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 133213724   Heute : 20299    Gestern : 22450    Online : 315        23.5.2017    22:41
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.162955999374