Spulenfiepen...wie abstellen...

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Spulenfiepen...wie abstellen...

    

BID = 1020038

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover
 

  


Hallo werte Gemeinde...

Es is unglaublich was ich alle schon hier lernen und begreifen durfte durch eure Hilfe..daher vorweg: Danke fuer all euch mitteilsamen Helfer...

Nun bin ich auf ein weiteres Problem gestossen...und wollt mal wieder fragen...
Habe dank eurer Hilfe meine USV gerettet bekommen...
Aber dieses gute Stueck ein ein fieses Spulenfiepen...was nicht so schlimm waere, wenn ich
a. wuesste das das kein problem ist
b. es ein stabiler ton waere, den man ueberhoeren kann...aber dieser Variiert und nervt mich zu tode
Daher...wie kriegt man Spulenfiepen in en Griff...mal abgesehen von nem riesen Klotz Epoxyfdharz oben drauf...

Danke fuer eure Ideen...
Bilder auf Anfrage gern...










BID = 1020051

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29920
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Erstmal feststellen was da genau pfeift. Bei Trafos mit Eisenkern kann das nachziehen der Schrauben schon helfen, ansonsten mit Plastikspray einsprühen.
Bewährt hat sich da ein Röhrchen statt dem normalen Sprühkopf.
Hier würde ich Plastik 70 nehmen. Irgendwas vergleichbares wird es aber auch bei euch geben.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  






BID = 1020056

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Wenn es denn überhaupt Spulen sind, die pfeifen. Es gibt auch keramische Kondensatoren, die lärmen.

Besonders laut sind in Tat aber oft die Ferritkernhälften von Übertragern oder Drosseln, die unter dem Einfluß der Magnetkraft ins Schwingen geraten, und bei denen dann die Spaltflächen aufeinander schlagen.
Dabei kommt es gelegentlich sogar zu einer Frequenzteilung, sodass die eigentlich im Ultraschallbereich liegende Arbeitsfrequenz hörbar wird.
Dagegen hilft z.B. ein Tröpfchen Sekundenkleber, das man seitlich auf die Trennfuge gibt, und das dann durch die Kapillarkräfte in den Spalt gesaugt wird.
Es gibt aber wohl kein ferromagnetisches Material, das keine Magnetostriktion zeigt. Daher könnten auch die oft anzutreffenden Stabkerndrosseln Schall erzeugen, obwohl ich das noch nie beobachtet habe.

Zweckmässiger Weise also erst einmal feststellen, wo der Lärm herkommt.
Ein Plastikschlauch, dessen eines Ende man ins Ohr steckt, oder auf Vorschlag von Melli solch ein Stethoskop http://www.ebay.de/itm/Rot-Doppelko.....92289 (ohne den metallischen Schallaufnehmer!) können dabei hilfreich sein.



BID = 1020124

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Danke ihr zwei...
Stetoskop klingt lustig, is aber wohl echt nen guter Vorschlag...
Denn das fiepen iss echt mies und schwer zu orten...
Werde berichten und den Uebeltaeter dann knipsen...

BID = 1020795

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Edit1:
Habe herausgefunden das es ein SIEMENS EPCOS 20uF 150V Capacitor ist

Sooo....
Wie bei mir ueblich hatte ich jetzt erst wieder mal Zeit fuer meine baustelle und habe nun den fiepser identifiziert...
Es iss die grosse weisse Rolle in dem Bild das ich im Netz gefunden habe...
Leider hat das Bauteil bei mir keinerlei Aufschrift somit muss ich erstmal nen Bauplan oder so finden.
Aber vielleicht erklaert sich es ja auch fuer euch sofort wenn ihr das Bauteil seht

Gruesserle aus dem IMMERNOCH kalten und regnerischen New Jersey








[ Diese Nachricht wurde geändert von: Darkyputz am 31 Mai 2017 15:03 ]

BID = 1020830

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Habe herausgefunden das es ein SIEMENS EPCOS 20uF 150V Capacitor ist
Unwahrscheinlich, aber natürlich auch nicht völlig auszuschliessen.


Zitat :
Leider hat das Bauteil bei mir keinerlei Aufschrift
Wieso, du hast doch oben die Daten hingeschrieben und auch sonst steht da allerlei drauf?

BID = 1020842

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Servus Perl...

Meiner is Blank...das was du siehst is das selbe Board aber aus dem Netz und entfremdet...nur hatte wohl diese Charge noch oder schon Aufschrift.
Welcher Teil is der Unwahrscheinliche?
Das das Ding fiepst oder das es diese Sorte ist?!

BID = 1020850

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Vielleicht befindet sich die Beschriftung auf der Unterseite des Kondensators.

Ich halte aber das kleine schwarze Ferritbauteil, rechts neben dem Relais, für den Krachmacher.

BID = 1020856

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29920
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
das was du siehst is das selbe Board aber aus dem Netz


Bitte keine Bilder aus dem Netz hochladen. Wir haben in Deutschland leider ein paar komische Gesetze. Bilder aus dem Netz zu nutzen ist eine Urheberrechtsverletzung die den Forenbetreiber mal schnell einen vierstelligen Betrag kosten kann.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1021102

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Kleines Update...
Habe dieses weissen kollegen jetzt mit allen moeglichen Ton leitenden varianten gecheckt....er iss der Laermer...
Habe ihn jetzt ausgebaut und ueberprueft...keine Aufschrift...
Solide, nix wackelt...also wieder eingeloetet und lasse es jetzt so...
Noch fix das Innenleben des APC von dem engen Kleid befreit und in nen alten G5 Mac geschraubt...
Nu komm ich an alles gut dran und alles iss besser gekuehlt...

Danke trotz allem...
Tolles Team...Tolles Forum...

BID = 1021220

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Bilder...hausgemacht und nix geklaut...
2 Bilder die meinen Gehause Mod zeigen und eines das das leere Bauteil zeigt

Alles laueft und macht halt krach aber ich bin Gluecklich...
Danke fuer eure Hilfe wie immer!
P.s. wir haben Juni aber immernoch max 18 grad und standig...wo zum Henker bleibt der Sommer





BID = 1021231

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
wir haben Juni aber immernoch max 18 grad und standig...wo zum Henker bleibt der Sommer
Hier geht es z.Zt. auch drunter und drüber.
Mometan ist es fast schon stürmisch und bevor ich einkaufen fahre, schau ich meist auf das Wetterradar vor der Haustür, ob ich jetzt oder erst in einer halben Stunde starte: https://www.meteo.uni-bonn.de/messd.....n/ppi
Ich bin aber davon überzeugt, dass die Hitze noch kommt.

Hast du darauf geachtet, dass an der Gehäusedurchführung die Leitung vom Akku nicht durch scharfe Kanten (oder Nagetiere) beschädigt werden kann?
Eine 200Ah Batterie macht ggfs aus solchen Drähten in Sekundenschnelle ein flammendes Inferno!

BID = 1021247

Darkyputz

Gelegenheitsposter



Beiträge: 81
Wohnort: Andover

Danke fuer die Erinnerung aber ja...zum einen eine Zugsperre damit da nix von sich aus reibt und zum anderen iss der Durchbruch von dieses Kabelzug quetschern ringsrum "abegrundet"


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 59 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 133997293   Heute : 344    Gestern : 24288    Online : 112        29.6.2017    0:45
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.30966091156