Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
EM80
Suche nach: em80 (31)

    

BID = 1012918

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden
 

  


Einige passende Netzteile und schon klappt das mit dem
"Röhrentest".
Solche Bilder gibt es viele...
ABER: Selber machen macht Freude
Das Teil dürfte von 1956 sein.












BID = 1012937

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Läuft die Röhre mit normaler Anodenspannung?
Dann kannst du sie wahrscheinlich noch gewinnbringend verkaufen.

Bei den meisten Röhren mit diesem oder ählichem Aufbau, -die Leuchtschicht ist auf dem Anodenblech aufgebracht-, ist der Phospor (Zinksulfid) durch den langen Elektronenbeschuss ruiniert, während die Kathode meist noch genug Emission hat.

Mit höherer Anodenspannung dringen die Elektronen tiefer in den Phospor ein und man kann diese Röhren noch eine Weile betreiben, aber dann braucht man natürlich auch eine entsprechend höhere Steuerspannung. die meist nicht zur Verfügung steht.

Die Phosphore auf der Basis von Zinksilikat, die bei späteren Röhren, wie z.B. der EM84, innen auf den Glaskolben aufgebracht wurden, waren deutlich langlebiger.

 

  






BID = 1012944

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die EM80 ist aber noch problemlos zu beschaffen, selbst Conrad kann sie noch für unter 20€ liefern.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1012953

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego


Zitat :
Die EM80 ist aber noch problemlos zu beschaffen, selbst Conrad kann sie noch für unter 20€ liefern.

Das ist aber dann ein russischer Nachbau. Neu gibt es die originale EM80 wahrscheinlich schon gut 40 Jahre nicht mehr. Die Russen-EM80 unterscheidet sich von der originalen EM80 dadurch:
- Etwas längerer Glaskolben
- Minimal größerer Durchmesser
- Leuchtfarbe ist "kühler" - also bläulich-grün, statt grasgrün bei der original-EM80.
- Viele Exemplare sind... naja, sagen wir mal, etwas schlampiger produziert. Da kann dann schonmal der Leuchtschirm deutlich schief sitzen.

Aber für den Preis, der heute für eine originale neue EM80 verlangt wird, bekommst Du vier der Russen-EM80. Da nehme ich die leichten Mängel gerne in Kauf.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 1012994

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden


Zitat :
perl hat am  6 Feb 2017 04:29 geschrieben :

Läuft die Röhre mit normaler Anodenspannung?

Bei den meisten Röhren mit diesem oder ählichem Aufbau, ist der Phospor (Zinksulfid) durch den langen Elektronenbeschuss ruiniert

Die Phosphore auf der Basis von Zinksilikat,EM84



Ua NEIN ! Ich schummle... ohne Probleme

Habe zwei EM80 getestet und jede spielt anders.

Meine EM84 ist platt.
Man sieht den Verschleiß recht deutlich.
Kein Wunder, das Radio dudelte den ganzen Tag bis
es auf dem Boden verstaut wurde weil "besseres" da war.

Die 6E5 ist auch müde und hat richtig Strombedarf, sonst geht da nichts.
Allerdings ist sie mit der Steuerspannung genügsamer.
Die EL84 will knapp -30V, die 6E5 ist mit -9,5V zufrieden.

Mit den Preisen ist,na ja. Bei Tulpen war das auch mal so
Hobby ist Hobby, da ist anderes Zweitrangig.

Aber schön sehen sie einen an die "Magischen Augen".

http://www.jogis-roehrenbude.de/Roe.....5.htm











[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kaira B am  7 Feb 2017  0:39 ]

BID = 1012997

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden

Bei der UM 11 habe ich keine Hoffnung mehr...
Da waren grobe Finger am werkeln.
Führungszapfen abgebrochen, Glas im Kolben gerissen.
Der weise Belag an den Durchführungen in der Röhre
sieht auch nicht beruhigend aus.
Der Leuchtschirm zeigt auch deutlichen Verschleiß.
Schade...



BID = 1012999

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden

Und siehe da...



BID = 1013000

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der weisse Belag an den Durchführungen in der Röhre
sieht auch nicht beruhigend aus.
Ich weiss auch nicht, was das ist.
Sieht aus, als wäre es von der Halterung des Elektrodensystems abgebröckelt, die gewöhnlich aus Glimmer oder (selten) Keramik bestand.
Vielleicht hier aus minderwertigen Glimmerabfällen zusammengepresst (Mikanit).

Der Getterspiegel ist aber in Ordnung und somit wahrscheinlich auch das Vakuum.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Feb 2017  3:32 ]

BID = 1013066

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden


Zitat :

perl schrieb:
Sieht aus, als wäre es von der Halterung des Elektrodensystems abgebröckelt, die gewöhnlich aus Glimmer oder (selten) Keramik bestand.
Vielleicht hier aus minderwertigen Glimmerabfällen zusammengepresst (Mikanit).


Sieht so aus als wäre der Auftrag an dieser Stelle gewollt.
Von links nach rechts "aufgepinselt"...
Da bleib ich mal drann.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kaira B am  7 Feb 2017 22:33 ]

BID = 1013095

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden

Im Radiomuseum.org wusste es
W.Holtmann (Redakteur):
"Dieser Belag wurde aufgetragen, und dient als Schutz vor Kriechstrombrücken zwischen den metallischen Durchführungen."

War mir auch total unbekannt.
Die Bedenken meinerseits waren also überflüssig.
Alles gut.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kaira B am  8 Feb 2017 15:50 ]

BID = 1013131

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1495
Wohnort: Dresden

EM80 6E1P Russia steht auf dem Karton.
Und so sieht sie sich an.
(Ua:250V)




Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511734   Heute : 15826    Gestern : 19100    Online : 493        17.12.2017    18:36
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.181617021561