Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Gerade beim Chinamann endeckt

    

BID = 997559

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken
 

  


Moin,

schaut mal bitte, was ich gerade beim Chinamann entdeckt habe Ich frage mich ja, wer für so schlechte Replikas in Optik und Funktion so viel Geld ausgibt.

Es schaut einfach scheußlich aus und ich nehme an, der Klang wird entsprechend sein. Das ist doch eine Schmach an unsere alten Ingenieure. Da werden sicher irgendwelche Leute die Geräte kaufen und später schimpfen, was es für einen Mist damals gab

Aber schaut selbst:

Klick mich

Klick mich

Klick mich

Übrigens konnte die Chinesen, Japaner, Thais und Koreaner auch mal verdammt gute Wertarbeit bauen. Klick mich, für eine wunderschöne c.....ahren. Sowas würde ich mir auch als Deko hinstellen Nur hierzulande schwer dran zukommen.

Na, ich bin mal auf eure Reaktionen gespannt!

Gruß Micha


_________________










BID = 997561

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

wenn du ein Altertümchen suchst importier dir ein Shanghai Type 144.
Dabei drauf achten daß es den schönen Frontstoff mit dem Orchideenmuster hat

lG Martin

 

  






BID = 997573

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :

Ich frage mich ja, wer für so schlechte Replikas in Optik und Funktion so viel Geld ausgibt.


Niemand, der Verkäufer lebt offenbar in einer Traumwelt.
Der möchte auch 440€ inkl. Porto für ein Sangean WR11. Amazon liefert es für 300€ weniger.

Die Chinesen bauen aber offenbar alles nach, was man nachbauen kann.

Neues System für den Mister (S)Hit? http://de.aliexpress.com/item/New-2.....1c68e
Oder etwas frisches aus dem VEB Nachrichtenelektronik Leipzig, Produktionsstandort Shenzhen? http://de.aliexpress.com/item/New-2.....tpp=1



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 997630

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Na, solange es Blöde gibt, die für so einen Chinamüll Geld hinlegen....
Wenn jemand ein "antikes" Radio haben möchte, weil es gut ausschaut, ist ja nix dagegen zu sagen. Allerdings ist man da mit einem ECHTEN Gerät aus den 50-er Jahren, natürlich gut restauriert, am besten beraten. Diese Geräte, allesamt um die 55-65 Jahre alt, werden in gut restauriertem Zustand sogar den nagelneuen Chinaschrott noch um Jahre überleben.


Offtopic :
Ich selbst habe es vor einigen Jahren erlebt, daß so ein "Nostalgie-Radio" mit CD-Player unter der Deckplatte (zum Aufklappen, motorisch!!) nach nur knapp 3 Jahren hinüber war, weil ein Kondensator im Netzteil kurzgeschlossen hatte und die Thermosicherung im Netztrafo mit ins Jenseits genommen hat. Auf Wunsch des Eigentümers habe ich die Thermosicherung ersetzt, und zusätzlich eine 5x20 mm Schmelzsicherung mit Halterung in das Gerät eingebaut. Natürlich war der "Netzschalter" (soweit man das Gelumpe so nennen kann) auf der Sekundärseite, dadurch hatte das Netzteil immer was im Leerlauf zu tun.
Bezahlt haben diese Leute seinerzeit ca. 200 Euro für diesen Müll als Neugerät, dessen tatsächlichen Wert ich mitsamt CD-Laufwerk auf höchstens 20 Euro beziffern möchte.

Aber sogar Grundig schaffte das mit seinem "Limited Edition" Heinzelmann von 1995. Außen pfundig, innen schundig, vorne drauf steht Grundig. So kann man das Gerät mit einem Spruch umschreiben: Schönes Holzgehäuse, gut verarbeitet, aber innen die Technik eines China-Kofferradios. Wert der Technik höchstens 10 Euro, verkauft wurde das Ding jedoch für 369,-- DM (Quelle: Radiomuseum.org)! Bei fast keinem funktioniert heute das Netzteil im Originalzustand, weil das eine totale Fehlkonstruktion ist (unterdimensioniert). Auch der Empfang auf UKW wird von jedem noch so billigen Taschenradio übertroffen.


Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 997642

yehti

Schriftsteller



Beiträge: 719
Wohnort: Plattstedt

Wobei in Chinesistan auch noch echte Gebißradios gebaut werden - mit einer Röhrenbestückung, von der man früher nur träumen konnte.
Die sind aber offensichtlich für Importeure uninteressant, da zu teuer.
Link
Etwas nach unten scrollen.
Gruß Gerrit

_________________
SIE sagen, ich wäre VERRÜCKT!
SIE sagen, ich wäre WAHNSINNIG!!!
Ja, was soll ich dazu sagen...?
SIE haben recht!



Ottokar Funkenspotz aka MEGAVOLT

BID = 997644

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Wow, bei den neuen Gebissradios musste ich mit den Ohren schnackeln! Geniale Teile in Design, Funktion und technischen Daten. Ich bin begeistert. Die Chinesen produzieren Ihren Müll scheinbar nur für den Exportmarkt und versauen sich damit Ihren Ruf. Für das eigenen Volk scheint es noch Qualität zu geben.

Den "Shanghai Type 144" merke ich mir mal. Sobald ich einen zu einem akzeptablen Preis finde, wird einer importiert.

Mit DDR-Plattenspielern oder dem Mister (S)Hit konnte ich mal um mich werfen, als ich noch Hobbymässig bei Entrümpelungen mitgemacht habe. Solche Geräte gaben in der Bucht immer einen netten Taler. Die Arbeitszeit fürs Entrümpeln war damit aber keineswegs bezahlt. Irgendwann habe ich dann wieder damit aufgehört, da sich meist die Angehörigen schon die besten Sachen "herausgeholt" haben.

So ein "billiges" Nachbau Nostalgieradio haben meine Eltern auch mal aus dem Neckermann Katalog für 140€ angeschleppt. Lautsprecherleistung 2W mit Plastikklang. Billiger Plattenspieler, billiger Tuner, billiger CD-Spieler und billiges Slot-In Kassettenlaufwerk, das nur Abspielen und Vorspulen beherrschte. Vorher wurde sich über mich lustig gemacht, warum ich den "alten Mist" repariere, wenn es sowas auch neu gibt. Anschließend wurde das Teil Zähneknirschend wieder für 50€ verkauft und sich geärgert, dass mein Dual1008 Bj. 1964 einen besseren Klang aufwies...





_________________

BID = 997667

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die Chinesen können durchaus gute Radios bauen. Gute Beispiele war z.B. der Degen DE1103, ein kleiner Weltempfänger. Auf einem Forentreffen haben wir das Ding mal mit einem mitgebrachten Grundig Satellit verglichen, der DE1103 war teilweise besser. Aktuell gibt es die wieder, aber mit völlig verändertem Innenleben (DSP statt klassisch) und teilweise schlechterer Leistung.
Ein anderes Beispiel ist der Redsun RP2100, der es hier in kleineren Stückzahlen als Roadstar gelabelt zumindestens zu Conrad geschafft hat, elta hatte ihn wohl auch im Programm. Externe Antennenanschlüsse, Cinchausgänge, ZF-Ausgang, Anschluss für Netzteil und 230V sowie Betrieb über 4 Mono- oder 4 Mignonzellen, die man auch gleich im Gerät laden kann. 2,5W und ein großer Lautsprecher + Klangregelung sorgen für guten Klang. In anderen Ländern gibt es den unter anderen Namen. Kofferradio passt da durchaus, bei 2kg Leergewicht.
Tecsun bietet ebenfalls solche Geräte an, bishin zum S2000, dem man ohne weiteres glauben würde, das er ein neuer Grundig Satellit ist.
Nur kosten diese Geräte dann deutlich mehr als die 14,95 die der Durchschnittskunde für einen Weltempfänger ausgeben möchte, auch in China.
Tecsun bietet ebenfalls solche Geräte an, bishin zum S2000, dem man ohne weiteres glauben würde, das er ein neuer Grundig Satellit ist.

Ebenso scheint es in China viele kleine Firmen zu geben, die sich an Bastler richten und ihre Waren über ebay und Aliexpress vertreiben. Teilweise baut man dort Open-Source Projekte nach oder bedient sich an Bauvorschlägen aus dem Netz. Erstaunlich ist immer nur, für wie wenig Geld die Sachen nach ein paar Wochen Postlaufzeit im Briefkasten landen. Dafür bekommt man hier oft nicht die Bauteile.

Oft bedienen diese Firmen absolute Nischen, den viele Käufer für einen UKW-Röhrentunerboard wird es wohl nicht geben. http://de.aliexpress.com/item/IWIST.....fvnwY



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 997670

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Zitat :
Mr.Ed hat am  7 Aug 2016 23:40 geschrieben :

Oft bedienen diese Firmen absolute Nischen, den viele Käufer für einen UKW-Röhrentunerboard wird es wohl nicht geben. http://de.aliexpress.com/item/IWIST.....fvnwY



Oha! Krasses Teil

Danke Mr. Ed. Ich schätze, dass ich so ein Platinchen bestelle....

Tachy

_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

BID = 997682

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Leider hat man den Stereodekoder dann mit einem IC aufgebaut.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 997781

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Leider hat man den Stereodekoder dann mit einem IC aufgebaut.
Das wird wohl der einzige Weg sein zu einem funktionssicheren Baustein zu gelangen.
Selbst die mit diskreten Transistoren und etlichen abzugleichenden Spulen funktionierten doch eher schlecht als recht.
Bei einem mit Röhren bestückten Stereodecoder wird man wohl vollends auf so etwas wie Kanaltrennung verzichten müssen.

BID = 998221

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Also bei den Nachbauten musste ich auch mit den Ohren "schnakeln".

Gab es eigentlich Stereodecoder in Röhrentechnik, vor allem in Röhrenradios und Truhen? Ich habe ja hier eine Saba Schwarzwald "Stereo" Truhe stehen mit Saba Freudenstadt 100 Stereo Chassis. Radiobetrieb geht allerdings nur in Mono... Bei Umschaltung auf Stereo ist der Ton weg.


Offtopic :
Nun klauen die Chinesen schon das alte Senderlogo der ARD Verblüffende Ähnlichkeiten.




_________________

BID = 998242

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Natürlich gab's auch Stereodecoder mit Röhre. Beispiel ist ein Blaupunkt von 1964 in meiner Sammlung, Decoder mit ECC81. Der Name des Radios fällt mir grad nicht ein, aber es ist ein Stereo-Vollröhrengerät mit zwei Magischen Bändern, eins für die Feldstärke, und eins für die Stereo-Anzeige.

Gruß
stego

Edit sagt noch: Dieses Modell ist es:
http://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt_granada_24_400.html


_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 14 Aug 2016 12:21 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 14 Aug 2016 12:22 ]

BID = 998290

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Offtopic :

Zitat :
Nun klauen die Chinesen schon das alte Senderlogo der ARD

Das ist weder das chinesische Fernsehen, noch das alte Logo der ARD.
Das ist das erste russische Programm, Первы.....1083;.
Bei Überreichweiten ist der übrigens auch mal terrestrisch in Deutschland zu empfangen. https://www.youtube.com/watch?v=_cQKqDIpAQE




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 998956

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Bei Dual denken wir alle an qualitativ super Plattenspieler aus dem Schwarzwald. Mittlerweile ist der Name Dual verkauft und es werden Sachen, wie im Anhang und billige Digitalradios produziert. Die Gebrüder Steidinger produzieren nun unter anderem Namen ihre Plattenspieler...


Offtopic :
Interessant zu sehen! Dort wird wohl noch terrestrisch analog ausgestrahlt? Cool! Gibt es eigentlich noch andere Länder "in der Nähe", die noch analog senden und man mit einfachen Mitteln empfangen kann? Wäre doch toll, meinen Saba Schauinsland nochmal richtig in Aktion zu sehen


_________________

BID = 998957

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Anhang vergessen. Ich bin blöd





_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138518052   Heute : 148    Gestern : 22029    Online : 151        18.12.2017    0:19
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.343461036682