Gefunden für steckdose wechselstrom belegung

Zum Elektronik Forum







1 - Von einem der auszog das gruseln zu lernen -- Von einem der auszog das gruseln zu lernen




Ersatzteile bestellen
  Von einem der auszog das gruseln zu lernen

Moderne Version

Es war einmal ein armer Deutscher, der zwar die VDE nicht auswendig im Kopf hat, sich aber aufgrund ursprünglicher Ausbildung der Installation elektrischer Anlagen mächtig ist und im Falle von Unklarheiten sich in einem renomierten Deutschen Forum zu belesen oder zu befragen weiss.

Da alle Welt immer davon spricht wie gefährlich elektrischer Strom sein kann, es aber aufgrund der Arbeit vieler Elektrotechniker, Meister, Ingenieure, etc. Richtlinien und veröffentlichten Papieren kaum zu nennenswerten Ereignissen kommt, konnte sich dieser arme Deutsche nicht vorstellen wieso es einem vor elektrischem Strom gruseln müsste.

So kam es das es diesen armen Deutschen nach Peru verschlug. Ein Land hinter einem grossen Wasser und einem riesigen Gebirge. Wo Ingenieure nur laut Papier Ingenieure sind und Elektromeister nur der ist, der mindestens 30 elektrische Schläge im Monat bekommt.

Dieser Deutsche wurde nun dadurch bekannt, das er seine ganzen Installationen selbst erledigt, und diese auch nach Monaten und Jahren noch fehlerfrei funktionieren.
So hat es sich zugetragen, das dieser Deutsche von einem peruanischen Bekannten darum gebeten wurde, die Installation in dessen Haus zu begu...



2 - 12V KFZ-Hupe an die Haussteckdose. -- 12V KFZ-Hupe an die Haussteckdose.

Zitat :
Her Masters Voice hat am 19 Aug 2014 11:40 geschrieben :
über 1A lächelt die Hupe nur müde.



Oder knackt mal ein bisschen (was bei Autohupen dem müden lächeln entspricht).


Also liegt das schonmal nicht am Wechselstrom.

Was braucht man um diese an der 220V Steckdose zum hupen zu bewegen? ...








3 - Kann man einen 400V Drehstrommotor an einem gewöhnlichen 230V Wechselstromanschluss betreiben? -- Kann man einen 400V Drehstrommotor an einem gewöhnlichen 230V Wechselstromanschluss betreiben?
Folgendes Problem, ich möchte mir eine Tischbohrmaschine kaufen.
Diese gibt es in zwei Ausführungen, einmal für 230V Wechselstrom und die andere in 400V Drehstrom Ausführung.

Da letztere meiner Meinung nach, sofern ich mich hier nicht Irre, mehr Drehmoment und somit auch mehr Reserven hat und langfristig sowieso ein Betrieb an einem 400V Drehstromnetzanschluss geplant ist würde ich sehr gerne die 400V Ausführung kaufen, allerdings steht mir momentan eben nur ein 230V Anschluss zur Verfügung.

Deswegen würde ich gerne wissen, ob ich die 400V Version dennoch auch an einem 230 V Anschluss und damit einer normalen 230 V Steckdose betreiben könnte, geringfügige Leistungseinbußen würde ich auch in Kauf nehmen oder ob das grundsätzlich unmöglich ist.


Das wäre die Tischbohrmaschine die ich ins Auge gefasst hätte:
http://www.bernardo.at/index.php?id.....=5360

Und das hier wäre die 230 V Version:
4 - Kleinspannungs-Beleuchtung + Brunnen -- Kleinspannungs-Beleuchtung + Brunnen
Hier der gelöschte Beitrag: (geht nix verloren )
Edit im Forum ID=928253.
Alte message :
---------------------------------------------------

Hatte es weggelassen, weil ich es für irrelevant hielt, also hier die Geschichte dazu:

Weil das nur mein Experimentieraufbau ist. Am Zielbestimmungsort ist die speisende 230V-Steckdose nicht vorhanden.

Mein Großvater hat in Polen einen alten Wohnwagen, der übrig war, zu ner Ferienhütte umfunktioniert, weil er da oft hinfährt.

Der steht ohne Räder ohne alles aber mit nem hübschen selbstgebasteltem Holzdach auf einem Bauernhof von dortigen Bekannten, von dessen Haus er Strom bezieht.

Die Elektrik wurde nie umgebaut, weshalb darin alles mit 24V aus einem Trafo funktioniert. Große Verbraucher laufen afaik über eine Gasbuddle. Es ist schon Wechselstrom, aber eben nur 24V, da die Leitungen für mehr nichts sind. Die darin enthaltenden Geräte waren damals schon dafür ausgelegt und mein Großvater wollte sich nicht davon trennen und so ist das nie erneuert worden.

Das haben die da irgendwie gemacht, ich habe es live noch nicht gesehen.

Die Kabeltrommel steht immer schön daneben im Regen, weil er die nicht drin haben will ....
5 - Billiger Mehrfachverteiler -- ohne Schutzkontakt, ist das möglich? -- Billiger Mehrfachverteiler -- ohne Schutzkontakt, ist das möglich?

Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 26 Jan 2014 14:51 geschrieben :
Allerdings vermute ich mal das du da falsch gemessen hast.
Du must beide "Löscher" gegen den Schutzleiter messen.
Der Schutzkontakt wird nie geschaltet und ist der Erste Kontakt der Verbindung mit der Steckdose bekommt und der letzte Kontakt der getrennt wird .


Ähm. Ja. Danke. Ich bin ja Laie, aber so viel, dass ich bei Wechselstrom nicht sicher sein kann, ob der Außenleiter nun links oder rechts ist, wusste ich denn doch schon. (Und ich bin bei jetzigem Wissensstand für die Pflichteinführung dieses internationalen Standards, der Polsicherheit herstellen würde und der bisher wohl nur in Brasilien? umgesetzt wurde)
Dank eifrigem Lesen habe ich auch bereits gelernt, dass, wenn man z.B. selbst eine Verlängerung herstellen will, der Schutzkontakt etwas länger sein soll, damit er, falls die Zugentlastung versagt, als letzter den Kontakt verliert.

Aber dass eine "ordentlich" aussehende Verlängerung mal einfach so keinen Schiutzkontak...
6 - Kein Schweißlichtbogen -- Merkle TIG210L WIG-Schweißgerät     
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Kein Schweißlichtbogen
Hersteller : Merkle
Gerätetyp : TIG210L WIG-Schweißgerät
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Ich habe ein Merkle TIG210L ersteigert, welches als "in gutem Zustand und vollkommen funktionsfähig" beschrieben wurde. Habe es zwar günstig gewonnen, aber der Verkäufer hatte es auch zum Sofortkauf für 950€ angeboten, es wurde also ausdrücklich als nicht defekt verkauft.

Nachdem ich letztes Wochenende 400km gefahren bin um es abzuholen habe ich es gestern aufgebaut und zum ersten mal ausprobiert. Das Ergebnis lässt sich kurz beschreiben: Zündstrom kommt, aber kein Lichtbogen mit dem man Schweißen kann (siehe Foto, zeigt den Lichtbogen bei Einstellung 200A Wechselstrom). Ob Gleich- oder Wechselstrom eingestellt ist macht keinen Unterschied.

Sicherungen im Gerät sind alle in Ordnung, Massekabel wird nicht warm und hat auch in der Buchse kein Kontaktproblem. Phasen der Steckdose sind richtig angeschlossen, habe es zur Sicherheit nochmal an einer anderen 32A Kraftsteckdose getestet.

Nachdem ich den Aufbau eines Wig Schweißgeräts ja ungefähr kenne und wenig Hoffnung habe die Schaltpläne noch zu bekommen habe ich heut...

7 - Frage zu 230V Haushalt-Stromnetz -- Frage zu 230V Haushalt-Stromnetz
Hallo,

bei unserem üblichen Privat-Haushalt-Netz gibt es eine (bzw. 3) Phase, einen Neutralleiter und einen Schutzleiter. Zuständig für den reinen Betrieb sind zunächst erstmal die Phase L und der Neutralleiter N. Im Prinzip kann man an N anfassen, ohne eine gewischt zu bekommen, L führt aber immer (und als einziger) Strom.
Wie ist das denn z.B. in Schaltnetzteilen? Ich habe auf Schaltplänen bemerkt, dass diverse Bauteile auf L angelegt sind, andere wiederum auf N. Nur: es ist doch durch die Bauform unserer Stecker nicht garantiert, dass L immer mit L und N immer mit N verbunden wird, sondern das ist zufällig, wie herum ich eben grad mal den Stecker in die Steckdose stecke. Da kommt eben auch mal N auf L und L auf N.
Mir ist nicht klar, weshalb das dann trotzdem funktioniert? Wechselstrom heisst ja nicht etwa, dass eine Hälfte der Sinuswelle auf N, die andere auf L zu finden ist, sondern die gesamte Sinuswelle auf L.
Auch in Elektroinstallationen und Sicherungskästen usw. wird in der Zeichnung immer L und N seutlich voneinander seperat geführt und bezeichnet. Weshalb eigentlich, wenn doch letztendlich die Polarität unserer Netzstecker zufällig bei Einstecken festgelegt wird...?


Andi ...
8 - Faller Modellbau Motor an Steckdose -- Faller Modellbau Motor an Steckdose
Hallo,

ich muss fuer ein Restaurant eine Achterbahn von Faller zusammenbauen. Diese wird mit einem 16 Volt Motor betrieben. Nun sind diese modelle von Faller aber nicht dafuer gedacht sie direkt an die Steckdose anzuschliessen und einen Modelleisenbahntravo haben die auch nicht. Was fuer ein Netzteil brauche ich um den Motor Problemlos anzuschliessen?

Der Motor braucht 16 V AC (Wechselstrom? )


ich habe zu hause noch ein altes Netzteil von einem Speedport W 500... Dieses hat an Output 16 V AC mit 900mA . Koennte ich dieses verwenden?


LG
...
9 - Leitungen/Sicherungen richtig auf Räume in EG (inkl. Küche) verteilen. Vorschläge? -- Leitungen/Sicherungen richtig auf Räume in EG (inkl. Küche) verteilen. Vorschläge?
@traurig

shark1 hat Recht. Es sollte günstiger sein mit einem Elektriker. Warum aber schreibt IKEA das? Es gibt nämlich noch Haushalte die haben keinen Drehstrom. Da geht dann nur das, da dort oft auch keine Herdanschlußdose vorhanden ist.

Wenn allerdings eine vorhanden ist, dann sollte diese auch direkt verwendet werden. Die liefern halt mit ihrem Schuko Stecker die "schnelle" Lösung, laienbedienbar, da direkt anschließbar. Oft ist aber dieser einfache, schnelle Weg nicht der beste. Daher kann man denen auch nicht gleich Vorwürfe machen. Wechselstrom ist halt das Minimum, das eigentlich jeder hat, daher auch das kompatibelste.

Bloß fährt man auch nicht dauernd mit 7 kmh mit dem Auto, bloß weil ich damit gleich alle Tempolimits erfülle.... obwohl diese Autos glaube ich zulassungstechnisch begünstigt sind, deshalb gibt es auch welche die nicht schneller fahren dürfen/können.

Zwischen Minimum und Optimum gibt es halt Unterschiede. Bei meiner Oma gibt es keinen Drehstromanschluß für den Herd, der hängt seit über 40 Jahren (in der dritten Herdgeneration) an der Schuko Steckdose (auch wenn öfter mal die Sicherung schlappmacht ). Bitte daher nicht unbedingt nachmachen. ...
10 - Das leidige Thema - Ausbildung im Elektrohandwerk - Wie es sein sollte und wie es ist -- Das leidige Thema - Ausbildung im Elektrohandwerk - Wie es sein sollte und wie es ist
Guten Abend allerseits,

ich blicke jetzt sei ungefähr 2 Jahren auf die Ausbildungssituation im Elektrohandwerk - Also Energie und Gebäudetechnik, vorhin beim Duschen hab ich mal über einiges Überlegungen angestellt die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Auf die Gefahr hin mich bei einigen Leuten unbeliebt zu machen warne ich lieber gleich mal vor, ich werde Dinge schreiben die normal ein Lehrling nicht auszusprechen mag bzw. in Kauf nimmt weil er sich nicht traut etwas zu sagen.

Das was ich hier Schreibe stützt sich auf Persönliche Erfahrung, Gelesenes im Internet und Erfahrungen von bekannten und alten bekannten (ja ich habe gute Freunde über 40 ^^ obwohl ich so jung bin).

1. Betriebe stellen keine Auszubildenden ein um einen etwas beizubringen sondern um eine Billige Arbeitskraft zu haben.

Es wird immer gejammert die Lehrlinge sind zu teuer, arbeiten zu langsam und Verursachen immense Kosten und seien nie da, ja mei da soll der Chef sich doch einen Hilfsarbeiter für die Mistarbeit anstellen, der ist aber Laut meiner Rechnung immer noch teurer als ein Lehrling der 1/2 des Jahres abwesend ist.

Vergleich 1. :

Lehrling 1. Jahr bei uns 22€/h für den AG (Unterer Tarif) ein Hilfsarbeiter liegt da noch WEIT drüber, somit i...
11 - Anschluss von Kochfeld, Herd und Spülmaschine an einer Sicherung -- Anschluss von Kochfeld, Herd und Spülmaschine an einer Sicherung
Gibt es nur eine 20A Sicherung für den Herd ?
Was steht auf dem Stromzähler drauf ? Wechselstrom oder Drehstrom ?


Wenn es nur diese eine 20A Sicherung gibt so langt es gerade mal für den Herd.

Die Steckdose ist dort nicht zulässig da zu hoch abgesichert.

123abc ...
12 - Jemals zulässig gewesen -- Jemals zulässig gewesen
@trumbaschl

An der Steckdose ist die schwarz auch nicht umgekennzeichnet, nur oben in der Verteilerdose gibt es ein schwarz mit gn/ge Umwicklung (ob die allerdings zur Steckdose oder woanders hin geht ist mir nicht bekannt, war ja eingentlich eine Party....).

Es ist ein TT-Netz mit 500mA FI im Verteiler. Wechselstrom mit 35A und Erdberkabelt. Keine extra Zählervorsicherung. ...
13 - Stromanschluss für Durchlauferhitzer -- Stromanschluss für Durchlauferhitzer
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich stehe vor folgendem Problem: ich habe mir ganz naiv einen 4,5kw Durchlauferhitzer angeschafft, um in meiner Küche (Altbau) warmes Wasser zu erzeugen. Aus der Wand kommt einfacher Wechselstrom durch eine Doppelsteckdose. Ohne mir vorher groß Gedanken über die Stromversorgung gemacht zu haben, wurde mir jetzt dringendst davon abgeraten, den Durchlauferhitzer an die einfache Steckdose anzuschließen, da dies im schlimmsten Fall durch Erhitzen der Kabel zum Wohnungsbrand führen würde.

Nun frage ich mich, wie ich dieses Problem sicher (mit möglichst wenig Aufwand) bewältigen kann.
Ich wäre dankbar für ein paar Denkanstöße.

Grüße ...
14 - 230V Druckluftkompressor läuft an aber nicht durch -- 230V Druckluftkompressor läuft an aber nicht durch
Wenn 1,5 kW zu wenig ist, brauchst Du einen deutlich größeren Motor. Da kommst Du mit Wechselstrom über die Grenze von 16A, zumindest beim Anlauf. Kondensatormotor ist also Murkserei, Du wirst eine stärkere (unempfindlichere) Sicherung benötigen, das geht evt. nicht bedingt durch den Qeruschnitt/Widerstand der Leitung zur Steckdose. Also rate ich zur großen Lösung, zum Drehstrommotor. Der ist dann auch nahezu unkaputtbar. ...
15 - Defekte Stromleitung orten/reparieren -- Defekte Stromleitung orten/reparieren

Zitat : Hä ? Ist ein Fi eingebaut ? Wie äußert sich das Erdstromproblem ?

FI ist eingebaut, 40/4/003A

Wie herausgefunden?
Also herausgefunden wurde es über einen Phasenprüfer, dieser leuchtet bei Prüfung der Erde (NE) schwach auf (im Gegensatz zum 230V Leiter - L).

Spannung
Mit einem Multimeter gestellt auf 200V Wechselstrom kommt bei Prüfung von NE ein Ergebnis von 00.1 heraus, also ca. 20 Volt. Es scheint jedoch von Steckdose zu Steckdose zu variieren, da der Phasenprüfer unterschiedlich schwach bis mittel hell leuchtet.

Problem
Alle Leitungen wurden von der Erde (NE) getrennt, L und N waren weiterhin verbunden. Leider ist trotzdem auf ca. 90% der getrennten Erdleitungen Spannung. Jedoch betriftt dies nur die Küche und auch nur einen Sicherungsautomaten (Also Herd nicht, da getrennte Sicherung).

Jetzt noch ein Denkanstoß
16 - Ladegerät -- Ladegerät


Hallo.

Ich hätte da ein kleines Problem.

Ich sitze im Rollstuhl und kann mit dem (E-Rollstuhl) in meinem Wagen bis hinters Lenkrad fahren. Jetzt hatte ich vor mir ein Ladegerät einzubauen um die reichweite der Rollstuhls zu erhöhen.

Habe mir als erstes einen Spannungswandler Voltcraft NPI 150-12 zugelegt (12 auf 220V, 150W Dauer, 300 Spitzenleistung).
Außerdem ein Ladegerät für Blei-Säure/Gel Akkus mit 24V 4A.

Wenn ich alles in Wagen anschließe ohne die zu ladenden Akkus geht das Ladegerät normal an, dauert allerdings ein paar Sekunden.
Wenn allerdings die Akkus angeschlossen sind geht das Ladegerät auch nach ein paar Sekunden an, dann aber wieder aus und nach ein paar Sekunden wieder an (und dann immer so weiter). Und jedes mal zeigt der anlaufende Lüfter an das es laden will.

Jetzt meine frage:
1. Ist der Spannungswandler zu schwach? Dann müsste er es doch mit seiner Fehlerdiagnose anzeigen.
2. Kommt das Ladegerät nicht mit diesem Wechselstrom klar? Der ist doch anders als der aus der Steckdose.
Oder könnte es noch was anderes sein?


Wäre es möglich aus dem Ladegerät den Trafo 220V - 24V gegen einem Wandler 12V - 24V auszutauschen?
Wenn ja, kommt jemand hier zufällig aus dem Raum Es...
17 - Mit welchen kosten muss ich bei einen 400V Anschluss ungefair rechen -- Mit welchen kosten muss ich bei einen 400V Anschluss ungefair rechen
Hallo,

bei 8kW sollte eine 16A Steckdose locker reichen.

Zu den Fragen:

1) Du meinst wohl sicher den Querschnitt. Der ist aber abhängig von den Verlegearten. Das kann dir dein Eli bestimmen.

2) Das kommt drauf an, ob tätsächlich schon Drehstrom im Sicherungskasten vorhanden ist. Schau mal auf deinen Zähler, steht da Wechselstrom- oder Drehstromzähler? Ist schon ein Fi installiert?

Und ein 500V HAK? Das ist mir neu.

...
18 - Problem mit Trafo-Parallelschaltung, gegenphasig? -- Problem mit Trafo-Parallelschaltung, gegenphasig?
Guten Morgen erst mal, und FROHE OSTERN.


Habe mich neu hier angemeldet, interessantes Forum!

Nun zu meinem elektronischen Problem:
Wir betreiben unsere Modellbahnanlage (Gleichstrom) mit 5 Trafos (BILD 1). Sie bekommen ihren Strom (normalen Wechselstrom) aus einer großen Steckerleiste
(BILD 2). Die Klebeband-Markierungen dienen nur dazu, die Phasenseite kenntlich zu machen.
Diese große Steckerleiste wiederum (hoffe es klingt nicht zu kompliziert) bekommt ihren Strom aus einem kleineren Mehrfachstecker (BILD 3), und dieser ist nun endlich mit dem eigentlichen Stromkreis verbunden.
Soweit, so gut.
Nun wollten wir einen Bereich der Anlage mit LED-Streifen ausleuchten. Dazu haben wir die Streifen mit dem beigelegten Netzteil (BILD 4 + 5) verbunden und in die untere, freie Steckdose im kleinen
Mehrfachstecker (BILD 3) gesteckt.
Nun schalteten wir die Anlage ein, die LEDs leuchteten.
Doch als wir nun einen Zug fuhren und dazu den Fahrtrafo voll aufdrehten (14 - 15 Volt Gleichstrom), funkte es kurz am Netzteil, dann sprach die Sicherung an (16 A) und wir saßen im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln ...

Wie lässt sich di...
19 - Fehlerström löst FI in fremden Netz aus -- Fehlerström löst FI in fremden Netz aus
@Freak

In unserem Haus gibt es insgesamt 4 Wohneinheiten; Drei haben Drehstrom und eine Wechselstrom.

@Trumbaschl

Nullungsbrücken sind in dieser Wohneinheit nicht so das Problem, da die Installation "relativ" neu ist. Ich habe allerdings eine Steckdose ohne Funktion und zwei mit PE Problemen gefunden. Dabei fielen mir auch nochmal die kümmerlichen Querschnitte an der Steckdose auf. Aus einer der Steckdosen hängt ne 6mm² Einzelader raus, die entweder die Erdung der Steckdose sicherstellen sollte oder die alte Heiztherme erden sollte. Muss ich auch nochmal ein Foto von machen.
Das mit der Vorsicherung scheint mir auch dringend angebracht, platzmäßig geht da aber leider nicht mehr viel. ...
20 - HAK-Bilder-Sammlung -- HAK-Bilder-Sammlung

Zitat :
clembra hat am  2 Jan 2012 22:17 geschrieben :

Offtopic :Ach, Praxis... In der Praxis gibt es auch grün/gelbe Korrespondierende oder Lampendrähte


Sowieso... den gelb/grünen N zum Thermostaten hatten wir doch auch grade wieder.

Der Leuchtenauslass (Serienschalter) mit zwei grauen und einer roten Ader gefällt mir auch immer noch... ähnlich gut wie Serienschalter + Schukosteckdose mit 4 schwarzen und einer grauen Ader (selbe Wohnung). Auch der braune PE in einer anderen Steckdose kam nicht schlecht, genau wie die Steckdosen ohne PE (teils 2-adrige Stegleitung, teils 3-adrige mit eine Dose vorher in der Luft hängender gelb/grüner Ader) und die diversen Schmorspuren. Anlage in MS, TT-netz und 500mA-FI. Ach ja, eine 1,5er-Leitung mit H20A gab es auch noch (der Rest mit H15A). Wohnungszuleitung 2,5mm2, Zähler in der WOhnung, Wechselstrom 25A. ...
21 - Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung -- Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung
So, Update:

Telefonat mit dem Elektroingenieur, den ich eigentlich bitte wollte die Messungen vorzunehmen. Folgendes kam rum und ich möchte euch dazu mal fragen. Alles seine Argumentation, aber aus Gründen der Leserlichkeit nicht im Konjunktiv verfasst:


Zitat : In unserer Wohnung gibt es ja egentlich keine Erdung, weil effektiv nur zwei Kabel gibt: Phase und Nulleiter, alle Erdungskabel gehen auf den Nulleiter. Dader Strom ja irgendwo hin muss transportiert der Nulleiter den Strom der über die Phase kommt eben ab (Wechselstrom geht ja eigentlich hin und her, aber das Ende vom Lied: Nulleiter hat Strom). Weiterhin laufen die Kabel der Sicherungskästen evtl von einem zum anderen, jedenfalls dann irgendwann zusammen zur Hauptsicherung. Von allen Wohnungen (9 an der Zahl) zusammen genommen können da wenn viele Leute ihre Geräte an haben schon mal einige Ampere zusammen kommen und der Widerstand von der gesamten Kabellänge spielt insofern eine Rolle weil es eben doch ein paar hundert Meter im Haus sind. Das führt dann dazu, dass man irgendwo zwischen 30-50V auf dem Nulleiter hat. Wenn man dann ein Gerät hat, bei dem tatsächlich ...
22 - Elektromotor 380/400 Volt Sicherung fliegt raus !!?!! -- Elektromotor 380/400 Volt Sicherung fliegt raus !!?!!
Schuldige. Aber wie wärs mit den geforderten Informationen?

Läuft der Häcksler auf Drehstrom oder Wechselstrom. Wie ist die Steckdose, ander er jetztz ebtrieben wird, abgesichert?
(eventuell ein LS mit L16A)

Das wäre weit interessanter als Deine Handschellengschichtln.


[EDIT] ok Kraftstrom laut Ursprungsposting.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am 13 Okt 2011  8:01 ]...
23 - 12V Netzteil, geringe Spannung zwischen Minus und Erde -- 12V Netzteil, geringe Spannung zwischen Minus und Erde

Zitat : Ist ein Schaltnetzteil, in der Art wie es häufig für Notebooks verwendet wird. Wird über ein Warmgerätekabel mit Erdung angeschlossen. Wie es innen aussieht weiss ich aber nicht. Dann gibt es dort wahrscheinlich ein oder zwei kleine, besonders spannungsfeste (Y-) Kondensatoren, die i.W. Eingang und Ausgang des Netzteils verbinden.

Man macht dies, damit die Ausgangsleitung nicht als Antenne wirkt und hochfrequente Störungen abstrahlt, welche das Schaltnetzteil erzeugt.
Typischerweise hat so ein Kondensator etwa 2000..5000pF und damit stellt er bei 50Hz einen Blindwiderstand von mehr als 600 kOhm dar.
Bei 230V resultiert daraus ein Ableitstrom von 0,36mA oder weniger, aber unter bestimmten Umständen kann man das schon deutlich fühlen.

Die im Spannungswandler erzeugte Hochfrequenz hingegen hat eine mindestens 1000..2000 fach höhere Frequenz, und demzufolge beträgt dabei der Blindwiderstand des Kondensators nur 300..600 Ohm.

Auf diese Weise wird die Ausgangsleitung hochfrequenzmäßig niederohmig mit L und N verbunden und...
24 - Wie größe des FI´s berechnen, Klemmen Kupfer/Alu -- Wie größe des FI´s berechnen, Klemmen Kupfer/Alu
Hallo, habe ein neues Projekt mit ein paar kleinen Schwierigkeiten. Undzwar geht es um einen Bungalow am See mit einer Vorsicherung von 10A Wechselstrom, es sind aber 3 Phasen angeklemmt.
Nun, da der Anschlusskasten nicht verblommt ist wollte ich dort eine Größere Sicherung,z.B. 16 oder 20A einschrauben, muss nur nochmal gucken wegen das Querschnitts des Kabels, glaube aber 4mm² Alu.

Jetzt ist das Problem das drinnen alles neu gemacht wird, sprich neuen Verteiler und neue Kabel, vor dem Verteiler ist ein Hauptschalter zum Kompletten Trennen der Anlage bei nicht vor Ort sein.

Man darf ja nicht Kupfer und Alu zusammenklemmen, aber wie bekomm ich den Übergang da hin, kann ich den Eingang des Hauptschalters mit Alu und dann den Abgang mit Kupfer machen?

Beim berechnen des FI´s: Wenn da jeweils 2-3 LS 16A dran hängen, wie berechne ich die Größe des FI´s?

Folgende Räume sollten mit Strom versorgt werden:

Küche: 1x FI 30mA, 20A?
1x LS 16A 3 Steckdosen für Wasserkocher, Kaffeemaschine, Toaster
1x LS 16A 2 Steckdosen Kleinküche, Kühlschrank

Bad: 1x FI 30mA, 20A?
1x LS 16A, 1 Steckdose, Licht


1x LS 16A Steckdosen WZ, Schlafz., Flur
1x LS 16A Licht WZ, Schlafz., Flur

Ist e...
25 - Kondensator explodiert -- Anker - Nähmaschine Anker Automatik     
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Kondensator explodiert
Hersteller : Anker - Nähmaschine
Gerätetyp : Anker Automatik
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hätte eine Frage an einen Fachmann und zwar:

Bin im Besitz einer Anker-Automatik Nähmaschine, ein uraltes Teil das mit Tretrad oder Elektromotor betrieben werden kann. Ersatzteile für diese Maschinen gibt es leider nicht mehr, sind schon Sammlerstücke.

Die Nähmaschine wird mit einem Motor über die normale Steckdose gespeist, und über ein Fuss-Pedal wird wohl der Stromfluss begrenzt, was den Motor anlaufen lässt, bzw. in der Geschwindigkeit regeln lässt.

Gestern stand die Maschine mit eingestecktem Pedal nähbereit da und plötzlich hörte ich ein seltsames Geräusch, das wie das Geräusch einer funkensprühenden Tesla-Säule klang, kurz drauf ein Knall und aus der Maschine stieg Rauch auf!

Kurz darauf musste ich lokalisieren wo der Rauch herkam und somit musste ich mich an den Ausbau des Motors machen. Da fand ich dann heraus, dass vor dem Motor wohl ein Kondensator "explodiert" ist, zumindest hat das Ding einen Riss (siehe Bilder).

Ich habe Bilder von dem Kondensator gemacht und auch ein Bild vom Schild am...
26 - Was ist Elektrizität? -- Was ist Elektrizität?
Bitte nicht so ernst nehmen!

(Im Netzt gefunden)

Strom ist sehr dünn. Deshalb braucht man für Strom keinen Schlauch; er geht durch einfachen Draht, so dünn ist er. Mit Holz kann man keinen Strom übertragen; wahrscheinlich saugt Holz ihn auf. Mit Kunststoff ist es genauso.

Wenn Strom nicht gebraucht wird, ist er nicht mehr dünn. Im Gegenteil, er ist dann sehr dickflüssig, damit er nicht aus der Steckdose läuft, sonst müsste ja immer ein Stopfen auf der Steckdose sein.

Woher Strom weiß, dass er gebraucht wird und dünn werden muss, ist noch unklar; wahrscheinlich sieht er, wenn jemand mit einem Elektrogerät in den Raum kommt.

Strom ist nicht nur sehr dünn, sondern auch unsichtbar. Daher sieht man nicht, ob in einem Draht Strom ist oder nicht; dann muss man ihn anfassen. Wenn Strom drin ist, tut es weh; das nennt man Stromschlag. Manchmal merkt man auch nichts; entweder, weil kein Strom drin ist oder weil man plötzlich tot ist: Das nennt man dann Exitus.

Strom ist vielseitig, man kann damit kochen, bohren, heizen und vieles mehr.

Wenn man einen Draht mit Strom an einen anderen Draht mit Strom hält, funkt und knallt es; das nennt man einen Kurzschluss. Aber dafür gibt es S...
27 - Tödlicher Herdfalschanschluss -- Tödlicher Herdfalschanschluss
Ich denke ein Steckersystem für Herde ist nicht praktikabel.

Einfach deshalb, weil Unfälle wohl in 99,99% nur an "Sonderfällen" wie TNC, 1 L oder 2L oder ganz alter Aderfarbgebung passieren.

Hätte hier ein Herdanschluss in SW, SW, BR, BL, GN/GE vorgelegen, dann hätte der Bastler wahrscheinlich alles richtig gemacht oder schlimmstensfalls N und PE vertauscht.
Hätte der Herd einen Stecker gehabt, was wäre da wohl passiert?
Der Stecker landet in der Tonne.

So würden 99,9% aller Fälle ablaufen. Selbst wenn der Elektriker kommt wäre doch die frage, was ist billiger, die Herdanschlussdose gegen eine Steckdose tauschen oder den Stecker abschneiden und die Herdanschlussdose belassen.

Selbst in Neubauten würden die Herdsteckdosen wahrscheinlich häufig rausfliegen weil die meisten mit einem alten Herd ohne Stecker einziehen, und eine Herdanschlussdose billiger ist als eine neue Zuleitung mit Herdspezialstecker.

Und es ist nunmal so, der Laie will das es funktioniert. Wenn er vorsichtig ist, dann tastet er nach dem Anschluss das Gerät nochmal mit nem Lügenstift oder gleich mit den Flossen ab und wenn man keinen "gewischt" bekommt, dann ist es gut.

(Hat mein vater auch nicht anders gemacht. Verm. 1975 hat er e...
28 - Was ist das für ein Herdanschluss? -- Was ist das für ein Herdanschluss?
Ok, ich versuch mal alle Fragen zu beantworten mit den neusten Infos:

Haben heute mit dem Elektriker, der anscheinend für das Haus immer "zuständig" ist telefoniert und der faselte was von 10kW wären verfügbar und somit alles kein Problem... Im Haus wären alle Herde so angeschlossen und es gäbe wohl keine Beschwerden oder Probleme auch beim Anschluss neuster Küchengeräte.

Duchmesser der beiden Kabel (Kupferdrähte) ohne Isolierung: 2mm

Ring im Sicherungssockel für HERD, ist GELB also 25A (steht auch drauf 25A, 500V) [der bei der KÜCHE selbst ist GRAU 16A].

Laut Elektriker sollen wir aber sowohl Herd als auch Platte direkt an den Anschluss anschließen und nicht über die normale Steckdose.

Es ist auch KEIN Drehstrom, sondern Wechselstrom (1x230V / 230V~)

Ich hoffe ihr könnt damit mehr anfangen.
Vielen Dank schon mal.



@Rafikus: Wir sind wie gesagt keine Techniker und diese Angaben haben wir halt ohne groß Nachzudenken von der Herstellerseite per Copy-Paste übernommen. Denk mal diese Daten sind nur für den Verbrauch/Kosten relevant und hier wie du richtig bemerkt hast irrelevant

[ Diese ...
29 - Selbstbau: 230V AC auf 9V DC? -- Selbstbau: 230V AC auf 9V DC?
Hallo!

Bisher habe ich meine Arbeiten am Steckbrett immer mit einer 9V Batterie am laufen gehalten, möchte jedoch projekthalber mit permanenter Stromversorgung arbeiten.

Dazu möchte ich mir einen Spannungswandler für 230V (Steckdose) auf 9V (gewohnte "Arbeitsspannung") bauen.

Wie gehen ich vor? Oder scheitert das Ganze schon an der Wechselstrom-/Gleichstrom-Geschichte (bzw. lohnt der Aufwand)?

Mit freundlichen Grüßen,

Jonas W. ...
30 - Voltmeter und Amperemeter zum selbsbauen (Schaltplan) -- Voltmeter und Amperemeter zum selbsbauen (Schaltplan)
Hallo.

Ich habe ein problem. Ich suche, wie im Thema angegeben, theoretisch zwei Schaltpläne. Einmal für den Voltmeter und ein mal für den Amperemeter.
Es sollten digitale Messgeräte sein. Die Marke oder das Modell sind nicht wichtig, haupsache ich bekomme diese Schaltpläne. Es sollte nur ein Gerät sein, dass für Wechselspannung / Wechselstrom geeignet ist. Messbereich ca. 0V-260 V, dh. man sollte die Spannung an der Steckdose mit messen können (die hoche Spannung, da das Gerät dauerhaft in einen Stromkreis eingebaut werden soll und es herrschen ab und zu starke Schwankungen im unseren Stromnetz).

Habe mehrere Stunden gegoogelt, jedoch bin ich zu keinem befriedigendem Ergebnis gekommen!
Deswegen wende ich mich an Euch,
Hoffe das ich alle wichtigen Daten angegeben habe.

Ein riesen DANKE im vorraus.

MFG Beni93 ...
31 - Autarkter Backofen und Induktionsfeld anschließen? -- Autarkter Backofen und Induktionsfeld anschließen?
Die beste Lösung dürfte sein, neben der Herdanschlussdose eine normale Steckdose auf einen Außenleiter der HAD setzen zu lassen.

Aber erstmal: Willkommen im Forum

Und nun zu einigen Begrifflichkeiten: die Phasen heißen mittlerweile (seit einigen Jahrzehnten) Außenleiter und einen Nullleiter dürfte es da gar nicht geben. Dies wäre nämlich ein PEN, der von dir (vermutlich) gemeinte N heißt ausgeschrieben Neutralleiter.

Was hast du für einen Zähler? Handelt es sich um einen Wechselstrom- oder Drehstromzähler?

Die Zuleitungen für die beiden Geräte werden in den meisten Fällen nicht durchgeschleift, sondern der Anschluss erfolgt bei beiden Geräten direkt von der Wanddose. Der Anschluss über eine HAD ist im allgemeinen nicht zulässig, da es nur eine Zugentlastung gibt und intern beim PE und N nur zwei Schrauben, einmal für die Zuleitung und einmal für die Herdleitung. Du würdest (bei Direktanschluss) zwei Zugentlastungen und an N und PE drei Schrauben / Kontakte benötigen.

Durch eine weitere Steckdose, die vor der HAD verklemmt wird beheben sich beide Probleme. Alternativ kann die HAD gegen eine für zwei Herde ausgetauscht werden.

Aus rechtlicher Sicht ist für den Anschluss eines Herdes eine Elektrofachkraft sowie eine Messung der S...
32 - Steinmetzschaltung für Profibastler -- Steinmetzschaltung für Profibastler
Also wenn das wirklich Schweranlauf ist, wirst du mit der Steinmetzschaltung nicht glücklich. Das Anlaufdrehmoment ist unterirdisch.
Frequenzumrichter ist gleich ein bisschen Oversized für das Motörchen von deiner ?Druckmaschine?, die braucht nur konstante 50Hz.

Hast du nicht irgendwo Drehstrom zur Verfügung? Das Neuinstallieren einer CEE-Steckdose ab Elektroverteiler dürfte erheblich günstiger sein als der FU + Schaltkasten + Verdrahtung.

Ob du Drehstom oder Wechselstrom hast steht auf dem Zähler.

Gruß Martin ...
33 - netzteil für led durch batterie ersetzen -- netzteil für led durch batterie ersetzen

Zitat : was muss ich tun? einfach 8 x 1,5V batterien in reihe schalten (=12V)?
Ja, oder 10 1,2V Akkus, oder 1 12V Akkus usw.

Zitat : hab ich stress mit gleich- / wechselstrom? aus der dose kommt ja wechselstrom, aus der batterie gleichstrom...
??? Also aus meiner Dose kommt Cola...
Auch wenn aus einer Steckdose Wechselspannung kommt, heißt das noch lange nicht, das aus einem 12V Netzteil auch eine Wechselspannung kommt. Wenn das so wäre, würde nichts mehr funktionieren.

Zitat : muss ich auf die amperes achten?
Ja, und auf die Volts und die Fehlers.
34 - Suche analog regelbares Netzteil oder Trafo -- Suche analog regelbares Netzteil oder Trafo
Eingangsspannung: Wechselstrom (soll aus der Steckdose kommen)
Ausgangsspannung: Gleichstrom
analoge Eingangsspannung: Gleichstrom (ist ein analoges Ausgangssignal einer S7-200)

viele Grüße
Alex ...
35 - Welcher Leitungsquerschnitt wird für diese kleine Drehbank benötigt? -- Welcher Leitungsquerschnitt wird für diese kleine Drehbank benötigt?
Hallo Claudia,

erstmal willkommen im Forum!

Diese Frage kann man so nicht beantworten, da viele Angaben fehlen.

Vor allem: Dreh- oder Wechselstrom?
Und: Suchst Du den Querschnitt für die Geräteanschlußleitung oder für eine fest zu verlegende Zuleitung zur speisenden Steckdose?

Generell:
Da Du offenbar keine Elektrofachfrau bist, beauftrage damit bitte einen zugelassenen Fachmann!

13kW spricht übrigens nicht für eine wirklich kleine Drehbank...


Gruß,
sam2 ...
36 - Hausinstallation -- Hausinstallation

Zitat :
1) mein Eli sagt, man dürfe nur für Drehstrom-Verbraucher verschiedene Phasen über 1 Kabel in 1 Dose führen. Für Wechselstrom sei das unzulässig. Stimmt das?

Im Prinzip schon.
Allerdings darf man einen Drehstromkreis auf 3 Wechselstromkreise aufteilen. Ich habe z.B.: im Aufenthaltsraum meiner Feuerwehr eine 3fach Steckdosenleiste mit 5x2.5mm² verkabelt, wobei jede Steckdose an einem anderen Aussenleiter angeschlossen ist. Diese Steckdosen werden für Warmhalteplatten des Partyservice verwendet.

Soweit erlaubt


Zitat :
2) Mein Eli möchte überall B16-Automaten. Gut, die sind billig, aber beim Lesen hier im Forum fällt doch auf das die Nachteile haben. Er sagt, B10 oder B13 würden nur Ärger machen weil sie zu leicht rausfliegen, und C-Automaten seien für Privat nicht zulässig.

Alles ...
37 - Warum wechselstromzähler ? -- Warum wechselstromzähler ?
Das können sich heute nur noch wenige vorstellen:
Bis weit nach dem Krieg wurde außer mit Gas oder Strom auch noch regelmäßig mit festen Brennstoffen gekocht. Es gab sogar Küchenherde als Zentralheizungskessel. Gerade auf dem Land habe ich noch Ende der 70ger viele kleine Häuser mit Wechselstromanschluss gesehen. Allerdings wurden hier dann doch oft die Herde mit Wechselstrom betrieben. Man scheute die teure Umrüstung.
Ursprünglich hatten diese Häuser Elektrizität nur zum Beleuchten, eventuell Radio, und als Großverbraucher gab es ab und an ein Bügeleisen, welches mangels Steckdose mittels E27 Adapter aus der Lampe versorgt wurde.
Vermutlich lag der Grundpreis für "Kraftstromanschluß" merklich über dem für einen "Lichtstromanschluß". ...
38 - CEE und Schukosteckdose installieren -- CEE und Schukosteckdose installieren
Deine Beschreibung ist irgendwie falsch rum geschrieben, normalerweise erklärt man vom Zähler zur Steckdose.
Also im Zählerschrank muss eine Sicherung rein, damit die nachfolgende Leitung, also die Zuleitung zur UV im Carport, abgesichert ist. Wenn du am Zähler 63A-Sicherungen hast und, weil zu viel Geld, 5x16mm² legst, brauchst du keine zusätzliche Sicherung. Da das recht unwahrscheinlich ist, muss eine Sicherung gesetzt werden.
Zur CEE fehlt übrigens noch eine Angabe: Drehstrom (rot) oder Wechselstrom (blau). Ich gehe jetzt mal von rot aus.
Aus der Luft gegriffen würde ich folgendes vorschlagen: 20A oder 25A Vorsicherung als Neozed-Schmelzsicherung und 5x4mm² oder 5x6mm² (Spannungsfall beachten)

Beschreibe doch bitte mal dein Vorhaben mit den bisherigen Absicherungen und wenn möglich vorhandene Querschnitte, vor allem aber Leitungslängen vom Zähler bis zu den geplanten Steckdosen. ...
39 - 400V auf 3 Klemmen -- Herd IKEA Backofen     
Nein, bin ich nicht.
Nur korrekt!
Und wie man sieht, wäre schon sehr viel gewonnen, wenn auch andere die Fachbegriffe korrekt verwenden würden.

Denn die Problematik dieses Falls besteht aus zwei Hauptpunkten:
Erstens dem Umstand, daß es dem Fragesteller sehr schwer fällt, die Zusammenhänge zu begreifen. Was zu einem Gutteil darauf beruht, daß seine (mehr oder weniger gutverdienenden) Freunde (mit grob mangelnden Kenntnissen in den simpelsten Grundlagen der Elektroinstallation) ihn erfolgreich irreführen.
Denn soweit mein bescheidenes Wissen reicht, gab und gibt es weder in Deutschland noch in der Schweiz jemals auch nur einen einzigen Herd mit Nulleiteranschluß!!!
(an Nulleiter angeschlossene hingegen natürlich schon)

Dies unabhängig davon, an welchem Netz er betrieben wird. Es gibt ja neben 1x230V und 3x230V/400V auch noch so nette Sachen wie 3x230V...
Ich brauch da eigentlich keine Nachhilfe und hab mich auch mit der Situation in der Schweiz schon vor Jahren beschäftigt.

Klar gibt es dort auch Wohnungen, die nur mit Wechselstrom versorgt werden. In Deutschland sind das vermutlich prozentual sogar noch mehr.

Für jene ist der besagte Ofen aber (trotz "Schweiz-Ausführung") dann genausowenig geeignet wie für e...
40 - Abischerung Haushalt bei 120V ?? -- Abischerung Haushalt bei 120V ??
Hallo!
Erst einmal die Info, das ich nicht viel Ahnung von dem Thema habe. Problem ist nur, das ich keine Fachkräfte vor Ort habe (leider nur Bastler) und daher keinen fachmännischen Rat bekommen kann. Daher bin ich hier gelandet.
Da ich teils im Ausland lebe und wir dort 120V Wechselstrom haben, ein paar Fragen zur Absicherung unserer Hausinstallation (diese kommt mir fehlerhaft vor):

1) Für den gesamten Haushalt sind Leitungsschutzschalter mit den Werten 30A, 10 kA bei 120 V angebracht. Mir kommen die Werte zu hoch vor. Sollte generell nicht niedriger abgesichert werden (speziell im Hinblick auf Haushaltsgeräte (Kühlschrank) und Brandgefahr (Elektroherd gibt es keinen); die Leitung an sich sind sehr dick, da sehe ich weniger Bedenken) ? FI Schalter sind gar nicht verbaut...

2) Bei einem Kurzschlusstest (Erdung) an einer Steckdose haben die Leitungsschutzschalter erst nach ein paar Sekunden angesprochen (ca. 3 Sekunden). Das scheint mir zu lange zu sein. Wo liegt hier der Fehler/Defekt?

3) Gibt es noch Tipps auf was ich besonders achten sollte bzw. was ich unbedingt prüfen sollte?

Vielen dank für die Hilfe. ...
41 - Motor läuft nur an -- Waschmaschine Miele Novotronic W830     
Hallo Maxx,

Kohlebürsten haben noch ca. 3 bis 4 cm. Kollektor ist "glatt wie ein Kinderpopo", keine Riefen wie auf den Kohlen.

Z.B. beim Schleudern läuft der Motor nur kurz immer an, läuft aber ohne Last(keine Beladung der Trommel) nicht durch.

Der Motor hat an der Läuferwelle gemessen einen Widerstand von 0,2Ohm, von Kohle zu Kohle (180°) ca, 2 Ohm, ist das korrekt??
Alle Segmente haben den gleichen Widerstand von 0,2.

Kann ich den Motor mit Wechselstrom 230V direkt aus der Steckdose testen? Läuft ja eigentlich mit Gleichstrom.

MfG

Schubi ...
42 - Lavatherm,Trommel dreht nicht -- Wäschetrockner AEG A483 AJA 10Z     
Hy Maxx24

Also mein Multimeter, welches 220V an der Steckdose misst, bringt an den 3 Anschluessen, welche zum Motor fuehren folgende Messwerte.
Ich nummeriere die Anschluesse einfach durch: 1 aussen 2 mitte 3 aussen
Dann gilt, wenn der Motor abgeklemmt ist + Trocknungsprogramm gestartet:

1-2 : 54 V
2-3 : 34 V
1-3 : 0 V

Das muss nicht falsch sein, je nach Phasenverschiebung etc. weiss aber auch nicht ob das richtig ist.

Kondensatoren: Die "poor man" Methode per Ohmeter zeigt schon mal richtiges Verhalten. Kein Kurzschluss oder ähnliches sondern schoene Ladekurve. Muss aber auch nichts heissen, weil das Verhalten bei Wechselstrom ganz anders sein kann

Was denkst Du ?



...
43 - Komische Verkabelung -- Komische Verkabelung
Schau bitte amal auf deinem Zähler, ob da Drehstrom oder Wechselstrom draufsteht.
Also ich würde so ein Schweißgerät nur an Drehstrom betreiben, wenn die Leitung korrekt dimmensoniert ist sollte eine CEE-Steckdose mit wenig Aufwand nachzurüsten sein. Man sollte hat dann nicht gleichzeitig schweißen wachen und trocknen.

Ist ein FI für den betreffenden Stromkreis vorhanden?
Wenn ja, welche Werte hat dieser?

PS: Die Spannung unseres Netzes wurde schon vor 20 Jahren von 220V/380V auf 230V/400V angehoben. Da der Verketungsfaktor WURZEL(3) ist, wäre eine Spannung von 230V/380V garnicht möglich

[ Diese Nachricht wurde geändert von: shark1 am  4 Aug 2009 12:00 ]...
44 - SONS Fujitsu-Siemens Laptop -- SONS Fujitsu-Siemens Laptop
Welches Kabel meinst du? Das von der Steckdose zum Netzteil oder von Netzteil zum Laptop? Das Kabel zum Netzteil wäre nicht kritisch, weil dort ja sowieso Wechselstrom drauf ist. Was auch noch eine möglichkeit ist, das das Netzteil einstellbar ist, also 5,10,15,20V oder auch umstellbar von 230V auf 190V. Das Bauteil überbrücken würde ich nicht einfach so. Da der Laptop ja noch zuckt vlt auch mal ein anderes Netzteil testen, aber genau drauf achten, dass du nicht beim testen deinen Laptop endgültig ins Grab schickst. ...
45 - Elektroinstallation Werkstatt -- Elektroinstallation Werkstatt

Zitat : Hier meine vorläufige Einkaufsliste:
- 30m Kabel 5x?qm (vom Vermieter zu unserer UV)
- ?m Kabel 3x?qm (interne Verteilung)
- 1x Wechselstromzähler
- 1x Sicherungsverteiler FR
- 1x FI ?A
- 6x Leitungsschutzschalter ?A
- 4x Doppeldose FR AP
- 2x Doppelschalter FR AP
- 3x Ovalleuchte (60W)
- 3x Leuchtstoffr.

Um die ganzen Querschnitte berechnen zu können, müssen wir wissen, wie die Leitungen verlegt werden sollen. (AP, in Rohr,Dämmung,..)
- 30m am besten NYY-J 5x6mm² (mit ein bischen Reserve)
- ?m NYM-J 3x2,5mm² für Steckdosen, NYM-J 3x1,5mm² für licht
- 1x Drehstromzähler
- 1x Sicherungsverteiler FR (Hager, Spelsberg, 4-reihig)
- 2x FI 40A/0,03A/4polig (1x Licht, 1x Steckdose)
- ?x Leitungsschutzschalter Licht B10
- ?x Leitungsschutzschalter Steckdosen B16
- ?x Leitungsschutzschalter Drehstromteckdosen C16 3polig
- 4x Doppeldose FR AP
- 2x Doppelschalter FR AP
- 3x Ovalleuchte (60W)
- 3x Leuchtstoffr.

46 - Wäschetrockner Miele T 5213 -- Wäschetrockner Miele T 5213
Hallo Meikel,

bitte schreibe uns doch mal die kompletten Daten vom Typenschild (im Türbereich
des Trockners) hier ein, damit ich erkennen kann, ob es eine Drehstrom-,
Wechselstrom- oder umschaltbare Version des T 5213 ist.
Melde uns dann bitte auch, wie er zur Zeit angeschlossen ist (welche
Steckdose oder welche Art Festanschluß und ob alle Sicherungen in der
Elektroverteilung deines Hauses eingeschaltet sind).

Dann sehen wir mal weiter...

Schöne Grüße
der Gilb


...
47 - Unser neues Haus -- Unser neues Haus
Meine Eltern haben vor etwa einem Monat ein neues Wochenendhaus erworben und letztes Wochenende haben wir uns erstmals intensiver mit der Elektroinstallation beschäftigt.
Resultat: nicht katastrophal, aber durchaus als durchwachsen zu bezeichnen und einiges sicher historisch.
Das Dorf wurde erst 1949 an das allgemeine Stromnetz angeschlossen, da unser Haus 1955 den Besitzer wechselte vermute ich, daß in diesem Jahr erstmals Leitungen gelegt wurden. Anfang 1977 wurde das Haus abermals gröber umgebaut, unter anderem kam ein neuer Zählerverteiler und weite Teile der Installation wurden in die alten Bergmannrohre neu eingezogen.
So sieht der Zählerverteiler aus:
Bild eingefügt
Links Tagstromzähler, in der Mitte Rundsteuerempfänger, rechts Nachtstromzähler (Wechselstrom, da nur für den Betrieb eines Warmwasserspeichers mit 2kW vorgesehen).
Oben links 100mA-FI und LSS in der typischen F&G-80mm-Bauform, rechts später hinzugefügt ein 30mA-FI und 4 moderne B13A-LSS für elektrische Heizung mit Tagstrom (teils fest installierte Flachheizkörper, teils Steckdosen für portable Ölradiatoren), oberhalb und unterhalb erkennt man die Abdecks...
48 - Phase immer rechts an die Steckdose? -- Phase immer rechts an die Steckdose?

Offtopic :Warum hat man sich eigentlich auf so eine unsymmetrische Wechselstrom
steckdosenanschlußbelegung geeinigt? Was unterscheidet links von rechts und plus von minus? Es geht mir hier nicht um real technisch sinnvolle Lösung schlechthin

Möchte dazu nichts sagen, werde aber das Gefühl nicht so ganz los,
daß schon die Frage der "Phase an der Steckdose" irgendwie gedanklich
an die Batterie mit Pluspol und Minuspol 'erinnern' soll, ob sinnvoll mag dahingestellt sein. Hatte ja schon die bekannten Verfärbungen angesprochen. Bislang kein Kommentar. Und nun schönen Sonntag noch und
allen einen frischen Wochenanfang!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Varaktor am  9 Nov 2008 22:09 ]...
49 - Neue Hausinstallation Altbau -- Neue Hausinstallation Altbau
Dann wolln wir mal!

Vorab: Der Kühlschrank wird natürlich auch über FI abgesichert! Warum auch nicht? Bei korrekter Installation und intaktem Gerät kommt es nicht zu Fehlauslösungen und wer dennoch davor angst hat, kann ja eine Meldeschaltung installieren, die über einen Signalgeber oder SMS über den Ausfall des Kreises informiert! Daher sollte der Kühlschrank, evtl zusammen mit einigen anderen sensiblen Verbrauchern, auf einen eigenen FI gelegt werden!

Die Unterverteilung sollte mindestens 4-reihig sein, ich empfehle mindestens 5-reihig! Die Kosten sind eigentlich überschaubar und man hat später noch ein wenig Erweiterbarkeit, z.B. wenn man Stromkreise auf weitere eigene FI legen, Überspannungsschutz oder bestimmte Automationskomponenten einbauen möchte! 4 Reihen sind schnell belegt, da sollte man sich nicht täuschen.
Wird eine Installation mit umfangreichen Automationsfunktionen gewünscht, sollte man mindestens 8 Reihen haben!

Es ist zu bedenken, dass eine Installation in der Regel mindestens 20-30 Jahre nicht erneuert wird, daher sollte man nicht allzusehr geizen, schließlich wird sich technisch in den nächsten Jahrzehnten viel tun und die Elektroanlage sollte schon halbwegs zukunftsfähig sein - z.B. sollte jeder Raum mindestens einen eigenen Ste...
50 - PC-Netzteil knallt Sicherung raus -- PC-Netzteil knallt Sicherung raus
Man sollte aber nicht einfach einen anderen 16A-LS einbauen! Im Fall einer Erneuerung, die hier dringend geboten erscheint, sollte man gleich auf die sichereren B13/C13-LS zurückgreifen, in deinem Fall wohl C13.

Desweiteren sind H-LS eben nicht träge (Trägheit bezieht sich auf das Verhalten im Kurzschlussfall). H-LS lösen schon beim 2,5-3-fachen des Nennstromes aus, B-LS beim 3-5-fachen, C-LS beim 5-10-fachen, ... etc..

H-LS haben aber noch einen gravierenden Nachteil: Bei Überlast, also einem nicht erheblich über dem Nennstrom liegenden Strom, der lange Zeit auftritt, schützen sie nur sehr sehr schlecht und es kommt daher oft zu Leitungsbränden im Fall von Überlast nach einem H-LS!

Warum B/C13 und nicht B/C16?
Leitungsschutzschalter der Charakteritiken A/B/C und D (Die Charakteritik gibt Aufschluß über die Auslösebereiche bei Kurzschluss und Überlast) haben eine Überlasttoleranz von 1,13 - 1,45 * Nennstrom. Das würde bei 16A bedeuten. früheste Auslösung bei 18,1A, spätestens bei 23,2A, im Schnitt bei ~20,5A. Etwa 20A, bei denen die meisten B/C16-LS nich nicht auslösen, sind aber viel zu viel für die nicht besonders lastresistenten Schukosteckdosen und die oftmals verlegten Leitungen mit einem Querschnitt von 1,5mm². Somit könnte es wieder bei Überl...
51 - Viele Fragen zu einer Altinstallation in neuer Wohnung -- Viele Fragen zu einer Altinstallation in neuer Wohnung
Hallo ergster,

Anfragen wie die Deine muß man lobend hervorheben.
Nicht nur, daß Du Dir im Vorfeld schon Gedanken machst, sondern es wird auch gleich umfassend die Problemstellung beschrieben.
Und das in sogar für zartfühlende Geister lesbarem Deutsch!

Also versuche ich gerne, mir mit der Beantwortung ebensolche Mühe zu geben.

Wichtige Frage vorab:
Habt Ihr diese Wohnung gekauft oder gemietet?

Für die damalige Zeit klingt das alles wirklich ziemlich gut.
Aber könnte es sein, daß es gar keine genullte Anlage (TN-C-S) ist, sondern eine in Fehlerstromschutzschaltung (TT-System)?

Wenn keine Überlast stattfand, dürften die Leitungen noch lange brauchbar sein. Aber eine Isolationswiderstandsmessung ist trotzdem angeraten.

zu Frage 1.
Einzeladern in Rohr ist sehr hilfreich für Erweiterungen und Reparaturen.
Aber natürlich kann man Erweiterungen mit NYM vornehmen.

Achtung:
Seit 6/2007 müssen ALLE neu angebrachten Steckdosen (bis 20A) zwingend und unabhängig von der Netzform mit 30mA Fehlerstromschutzschalter versehen werden...
52 - Flurbeleuchtung mit 3 Schaltern und Reststrom im Altbau -- Flurbeleuchtung mit 3 Schaltern und Reststrom im Altbau

Zitat : Die ganzen kapazitiven und induktiven Einflüsse die bei Gleichstrom anders sind als bei Wechselstrom. Wer kapiert das eigentlich wirklich?
Der Krempel (RCL-Kreis) wird an deutschen Gymnasiem ab dem 10?/11 Jahr im Fach Physik unterrichtet. Ist sinnvoll, sobald man in Mathe Differential- und Integralrechnung dran hatte, die kann man da gut gebrauchen Komplexe Zahlen machen die Berechnung noch einfacher, aber die gibt's meist erst an der Uni.
So, genug abgeschreckt, hier mal was Anschauliches für den Anfang:
http://www.schule-bw.de/unterricht/.....1.htm


Zitat : ... jede "Birne" hat circa ...
53 - aus 220volt 50 hz 220 volt 75-100hz -- aus 220volt 50 hz 220 volt 75-100hz
hallo,

ich habe gerade eine neue idee für mein aquarium.

zur belüftung benutze ich dort eine 220 volt membranluftpunpe. wie schon in dem thema weiter unten funktioniert diese ebenfals dadurch das ein u-förmiger eisenkern auf einem u-schenkel mit einer spule umwikelt ist.

das ganze wird dann durch den wechselstrom aus der steckdose zu einem sich ständig umpolenden elektromagneten. dieser elktromagnet zieht dann ein stück metall abwechseln an und stößt es wieder ab.

an dem stück metall ist natürlich die membran befestigt. das ist auch schon dans ganze pumpen-prinzip.

Nun müßte ich doch prinzipiel mehr luft fördern können wenn ich aus den 50hz aus der steckdose eine etwas höhere frequenz mache.

ein frequenzumrichter wäre hier etwas viel des guten finde ich, da die membranpumpe gerade mal 4 watt schluckt.

ich hätte eher an einen frequenzgenerator oder einen multivibrator gedacht der z.b. mit 12 volt betrieben wird. das signal soll dann über einen darlington transistor verstärkt werden dieser schaft es dann einen für 230 volt gedachten tranistor durch. wobei also an dem letzten transistor an der basis das signal vom darlington anliegt und am collector eine gleichgerichtete 220 volt spannung. der emitter geht dann natürlic...
54 - Ringkern in reihe mit Kondensator -- Ringkern in reihe mit Kondensator
Hallo zusammen!

Vorgeschichte:
Ich habe eine Mosfet Endstufe, welche ich vor einer Weile repariert habe.
Nun ging vor kurzem einer der beiden Ringkerne primär seitig in Kurzschluss.
Nachdem ich nun eine weile suchen musste fand ich heraus, das es sich bei meiner Endstufe um eine ALBS handelt.
(Auf den orginalen Ringkernen stand nichts)
Der noch funktionierende hatte bei 230V Sekundär nach dem Gleichrichter 2 x 75V (die Elkos zur stabilisierung waren 70V Siemens typen)
Da mir das nicht gefiel suchte ich nach 2 neuen Ringkernen fand welche und baute sie ein.

Worums mir geht:
Nun schickte mir der Verkäufer einen C mit 4µF/450Vac mit welcher auf einen Gleichrichter 250V/10A gelötet ist und schrieb nun das ich diesen im eingang der Endstufe vor die beiden RK in Reihe einbauen solle.

Der Gleichrichter ist Wechselstrom seitig mit beiden pins an den C gelötet und von + nach - kurzgeschlossen.
Er schrieb nun das ich diesen auf N einbauen solle da sonst der Gleichrichter da sonst der Gleichrichter Kurzgeschlossen ist.

Die Schaltung soll meine RK vor dem Gleichspannungsanteil im Netz schützen(bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege).
Bringt das was oder soll ich die...
55 - waschmaschine im bad...eigene absicherung ein muß? -- waschmaschine im bad...eigene absicherung ein muß?
Waschmaschine und Trockner parallel am selben Stromkreis zu betreiben, ist jedenfalls extremst gefährlich, da meistens mit B16 abgesichert wird und diese bis zu 23,19A durchlassen, ohne abzuschalten. Schon bei weit weniger (~20A) macht das die Schukosteckdose nicht lange mit und verschmort! Und wenn man auch noch Mehrfachsteckdosen verwendet, ist ein Brand vorprogrammiert!

Wenn Drehstrom verfügbar ist, ist es sinnvoll, ein 5x2,5mm² zu verlegen, damit kann man drei Steckdosen gleichzeitig und vollwertig benutzen. Absicherung B/C16 nur im Notfall, besser ist B/C13!
Die Dritte Steckdose kann man z.B. für einen Fön oder andere ~2kW-Geräte verwenden!

Wenn nur einphasen-Wechselstrom verfügbar ist, am besten zwei 3x2,5mm² verlegen und jeden mit B13 oder C13 absichern, das müsste auch für den Trockner gehen, auch wenn er etwas mehr als 13A verbrät. Denn vor 14,69A schaltet ein 13A-LS nie ab, im Mittel zwischen 16 und 17A.
Die meisten modernen Waschmaschinen kommen sogar mit B10 aus, aber da man nicht weiß, ob evtl mal eine alte Maschine angeschlossen wird, ist B13 oder C13 sinnvoll!

An Steckdoseneinsätzen sind nur hochwertige zu verwenden. Mehrfachsteckdosen sind tabu, sofern es sich nicht um extrem hochwertige (i.d.r. 100 Euro aufwärts) handelt, dasse...
56 - Elektronikschaltung, 16 Lampen, 2400Watt -- Elektronikschaltung, 16 Lampen, 2400Watt
Hallo,

Deine "Bitte"- und "Danke"-Tasten sind kaputt...

16 Stück 150W-Allgebrauchslampen an einem Stromkreis in einer Schaltgruppe sind schon SEHR grenzwertig.
Das dürfte an einer "normalen Steckdose" nicht ohne aufwendige Tricks machbar sein.

Aber was willst Du in dem Zusammenhang immer mit Plus und Minus???
Die Netzversorgung erfolgt mit Wechselstrom, da gibt es kein Plus oder Minus!

Weiteres Problem mit den 150ern:
Es sind spezielle, hochtemperaturbeständige Fassungen nötig. Am besten Aufbaufassungen aus Porzellan. Die sind halbwegs erschwinglich und einfach zu verarbeiten.

Aber:
Das Ding braucht elend viel Strom, macht aber vor allem enorme Hitze, Licht hält sich dagegen in Grenzen.
Daher die Frage:
Warum keine effektiveren Lampen, z.B. Leuchtstoff- oder andere Gasentladungslampen?

Also:
Welcher Verwendungszweck? ...
57 - Geschirrspüler Miele HG 01 Model Primavera G SC -- Geschirrspüler Miele HG 01 Model Primavera G SC
Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : HG 01 Model Primavera G SC
S - Nummer : 24/53741555
FD - Nummer : G 647 SC
Kenntnis : Minimale Kentnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Phasenprüfer
______________________

Hallo, ich hoffe das die Angaben reichen.

Zum Problem:

Die Maschine zieht Überhaupt kein Wasser. Wenn ich das Programm starte
pumpt die MA das Wasser ab und bleibt dann sthehen. Zu/Ablauf blinkt.
Sämtliche Filter und Siebe habe ich gereinigt.

Dabei ist mir noch folgendes aufgefallen:

Wenn ich den Stromkabel vom Aquaventil über die Steckdose brücke und Wasser in die MA läuft (Aquaventil scheint auch OK zu sein), läuft das Programm ganz normal weiter ab.
Ich habe mir den Stecker von der MA mal genauer angeschaut und habe diesen mit einem Schraubdreher (mit lämpchen) überprüft.
Das Lämpchen glüht bei beiden Kabeln. Das dürfte bei Wechselstrom doch nicht sein oder???

Der Eimertest ergab ca. 16L


Hat einer eine Idee??

Gruß Ingo ...
58 - Feldtelefone d. Wehrmacht von 1944 reparieren -- Feldtelefone d. Wehrmacht von 1944 reparieren

Zitat : Danke für den Tip mit dem Ohmmeter..nur müsst ich wissen, wo ich welchen Prüfstrom anlegen muss bzw Wechselstrom, oder Gleichstrom...? und in welcher Stärke, damit ich die genannten Ergebnisse überhaupt messen kann....

Du sollst mit einem Ohmmeter messen.
Da hast du weder die Möglichkeit den Meßstrom zu wählen noch die Möglichkeit zwischen Wechsel- und Gleichstrom umzuschalten. Su sollst ganz simpel den ohmschen Widerstand messen.
Was meinst du, als die DInger im Krieg im Einsatz waren, hatte der Fernmelder da immer eine Steckdose in der Tasche um seinen Meßplatz anzuschließen und drei Leute die ihn getragen haben oder hatte er einen Spiritusbetriebenen Lötkolben und ein simples Multimeter mit Batteriebetrieb?

http://www.jogis-roehrenbude.de/Roe.....s.htm

...
59 - Neuverkabelung -- Neuverkabelung
Schönen Guten Tag,
kurz vorweg, im sommer dieses Jahres habe ich mit meiner Freundin sehr Günstig einen Maroden Gutshof Bj. etwa 1850 erstiegen.
Direkt bei der wiederinbetriebnahme des Stromanschlusses hatten wir mit den Stadtwerken den ersten "knatsch".
Die elektroinstallation ist verdammt alt und die HV entsprach nicht mehr den TAB der Stadtwerke.
Also, soweit so gut, ich hab mir beim Elektrogroßmarkt einen neuen Schrank gekauft (2 Zählertafeln (lieber mal eine Tafel auf Reserve) und eine Tafel für Automaten)
In diesen Schrank hat mit der Herr von den Stadtwerken nen Zähler, und nen SLS in den Verplomten bereich gesetzt und nen 63A hauptschalter auf nem 16² kabel im offenem. von dem schalter ging ein 16² kabel in den alten Hauptverteiler.
Da wir jetzt mit dem Umbau des Hauses anfangen werde ich die Elektroinstallation raus reißen.

Hier möchte ich jetzt gerne meine geplanteInstallation vorstellen und von euch wissen ob ich das so lassen kann oder was ich anders machen soll.

Im Keller, EG und OG je eine UV angeschlossen mit 5x10² in der Werkstatt/Garage 5x16²
Im der HV je ein 63A 3-Poliger Schalter

UV-Keller:
FI 40A 30mA
4x16A 2,5² in die 4 Räume
2x16A 2,5² für Waschma und Trockner
1x16A 2,5² für G...
60 - Fragen zu Elektromotoren -- Fragen zu Elektromotoren
hallo.

wir sollen im rahmen einer seminararbeit im studium eine maschine/konstruktion entwickeln und umsetzen.

unsere idee ist es einen elektrisch angetriebenen vorhang zu bauen, ähnlich wie die die man im kino vor der leinwand findet.
angetrieben werden soll das ganze per seilzug oder kette.

nun suchen wir hierfür einen geeigneten kleinen elektromotor der das ganze antreiben soll.
erfüllen muss dieser folgende kriterien:

niedrige drehzahl
wechselstrom, da an der steckdose angeschlossen werden soll
muss in beide richtungen drehen können
sollte nicht alzu teuer sein

kann uns da jemand weiterhelfen?

das ganz soll nachher per fernbedienung zu bedienen sein.


vielen dank für die hilfe.

gruß, nupsie ...
61 - Strom für Garten und Gerage -- Strom für Garten und Gerage
Um mal etwas vom hohen Ross runterzukommen: das VERLEGEN der Leitung durchaus von einem Laien gemacht werden kann (wenn er dies fachgerecht macht, was aber durchaus mit Hinweisen möglich ist).
Das Anschließen ist dann ein anderes Kapitel.

Die dazu erstmal wichtigsten beiden Fragen:

-Wie lange ist denn die Strecke von Hauptverteilung zur Garage (bzw. zur entferntesten geplanten Steckdose)? Möglicher Leitungsweg, NICHT Luftlinie.
Ggf. kann man auch an der Steckdose anknüpfen, dann ist zusätzlich die Länge von Hauptverteilung zu Steckdose wichtig zu wissen, sowie der Querschnitt der Leitung (ersatzweise der Außendurchmesser zum abschätzen).

-Was für einen Stromanschluß möchtest du dort? Nur Wechselstrom oder auch eine Drehstromsteckdose? Wenn Drehstrom: Mehr als 16A (wie vorhandene Steckdose) wirst du nicht benötigen nehme ich an?
Sollen vom Haus aus schaltbare Gartenlampen o.Ä. eingeplant werden?

Für den Anschluß ist dann zwingend ein Fehlerstromschutzschalter nötig. Ob ein geeigneter schon vorhanden ist oder ein neuer benötigt wird, gilt's dann noch zu klären. Für das VERLEGEN der Leitung ist das aber unerheblich.

Gruß
Didi ...
62 - TV Universum FT 4286 -- TV Universum FT 4286

Zitat :
yonossic hat am  4 Jul 2007 22:27 geschrieben :
Da uns bereits der Physikunterricht Klasse 8 lehrt, dass ein normaler Netztrafo keine Gleichspannung transformieren kann, folgt daraus, dass es sich um ein Schaltnetzteil handelt.


Also ich hab in Physik gelernt das aus der Steckdose Wechselstrom kommt und von Gleichstrom hat auch niemand was gesagt.

Das war vielleicht nicht ganz eindeutig, daher hier mal ein Auszug aus dem Manual.

...
63 - Geschirrspüler Candy c 4800 -- Geschirrspüler Candy c 4800
Habe noch mal drunter geschaut und gesehen, dass das ein 230 V Wechselstrom-Motor ist. Theoretisch könnte ich den ja einfach an die Steckdose anschließen (würde ich hinkriegen) und schauen, ob er dann funktioniert. wenn nicht, würde ich daraus schließen, dass er Schrott ist und könnte ihn austauschen. Oder mache ich da jetzt einen fatalen Denkfehler?


Vielen Dank!

...
64 - Überlastung? -- Überlastung?
Hallo Björn,

erstmal willkommen im Forum.

Und:
Ich hab Deine Anfrage in die passendere Rubrik verschoben.

Zur Sache:
Ja, es gibt unterschiedlich ausgelegte Steckdosenstromkreise.

Ob es in Deinem Falle reicht, kann man überschlägig ermitteln.
Folgendes ist zu tun:

1) feststellen, wie hoch der Bemessungsstrom der Sicherung (Schmelzpatrone oder Leitungsschutzschalter) des betreffenden Stromkreises ist

2) feststellen, was sonst noch an diesem Stromkreis hängt

3) die Nenn-Leistungsaufnahmen der geplanten Verbraucher auflisten (z.B. 2 Leuchtstofflampen zu je 58W, etc.), normale Glühlampe und Lichterkette ist zu ungenau, da es die in vielen Leistungsstufen gibt

Ein Problem können die Leitungslängen werden. Wo befindet sich die Steckdose, von der aus eingespeist wird (ich gehe mal davon aus, daß es sich um eine normale Wechselstrom-Schukosteckdose handelt)? Muß ab dort mit Verlängerung gearbeitet werden? Länge und Querschnitt?

Dann sehen wir weiter.

Sehr wichtig für die Sicherheit:
Prüfen, ob jener Stromkreis bereits mit einem 30mA FI-Schutzschalter versehen ist. Wenn nicht, einen (in steckbarer Ausführung - Personenschutzadapter) d...
65 - Netzsynchronisation durch Licht der Deckenlampe -- Netzsynchronisation durch Licht der Deckenlampe
Moment, wenn ich den Studenten richtig verstanden habe, dann wird die Netzfrequenz mit all ihren Fehlern zum triggern benötigt, und nicht irgendwelche quarzgenaue 50Hz, weil wohl die Meßsignale in einer engen Beziehung zur Netzfrequenz stehen, aber man auf sie nicht triggern kann.
Richtig?

@DonComi
Wir haben seinerzeit mit einer (überdimensionierten) Glimmlampe gezeigt bekommen, dass aus der steckdose Wechselstrom kommt. (Anschließen und hin und herwedeln) Denn Glimmlampen leuchten immer am -Pol
Schwierig könnte es bei einer Glühlampe werden. Mit Leuchtstofflampen funktioniert es wiederum verdammt gut.

So, ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, Photodiode Operationsverstärker, und los gehts mit dem Triggern...

...
66 - Negative Spannung -100 Volt erzeugen aus der Steckdose -- Negative Spannung -100 Volt erzeugen aus der Steckdose
Hallo,

für eine Anwendung benötige ich -100V Gleichstrom. Ich habe die Netzspannung (Wechselstrom) zu Verfügung, kann also die Steckdose benutzen.

Den positiven Bereich der Steckdose kann ich über Gleichrichter, Kondensatoren und Widerstände auf beliebige Gleichspannungswerte bringen.

Wie kann die Netzspannung im negativen Bereich auf -100 Volt Gleichstrom gebracht werden?

Vielen Dank.

Tobi. ...
67 - Waschmaschine Miele Deluxe Electronic W 723 -- Waschmaschine Miele Deluxe Electronic W 723
Hallo Schelm,

ich schreibs noch mal: Die Miele W 723 ist in Deutschland nicht als Drehstrommaschine verkauft worden.
Es gibt jedoch eine W 724 (und andere Modelle), die eine Drehstromheizung besitzen.
Die W 723 hat 2 Heizkörper für je 110/115 Volt Wechselspannung, in Reihe geschaltet an 220/230 Volt.
Die 724 hat einen Heizkörper für 220/230 Volt und einen für 380/400 Volt.

Du magst mich für bescheuert halten, aber ich weiß eigentlich immer noch nicht, ob die Maschine jetzt an Drehstrom per Perilexstecker oder an Wechselstrom per Schukostecker angeschlossen ist?
Wenn sie an eine Schuko-Steckdose angeschlossen ist, kannst Du dort doch mal eine Lampe oder einen Haartrockner (Fön ist eine Handelsmarke von AEG) anschließen und schauen, was passiert.
Oder Du misst die Spannung zwischen den beiden Löchern in den Schukosteckdose, mit deinem Multimeter im Wechselspannungs-Meßbereich für mindestens 400 Volt.

Es ist möglich, dass die Heizung deiner Maschine einen Isolationsfehler an den Heizkörpern hat und deshalb Funken in der Trommel zu sehen waren.
Das könnte evtl. auch das unkontrolliert...
68 - In Einbauküche Backofen nachrüsten -- In Einbauküche Backofen nachrüsten
Hallo Schellfisch,

erstmal willkommen im Forum!

Das ist möglich, aber nicht ganz so einfach, weil bei vielen Herden zwar das Backrohr separat an einem der drei Außenleiter hängt, aber die zugehörige Betriebskontrollampe an einem anderen! Auch kann es sein, daß bei einem Vierplattenherd neben dem Backrohr noch eine der Platten am selben Außenleiter hängt.

Und Betrieb über Steckdose ist ebenfalls im Prinzip möglich, aber meist nur dann sinnvoll, wenn es sich um einen separaten Stromkreis handelt.
Hier besteht aber die Gefahr von Überlast (Brand!) durch gleichzeitig betriebene andere Geräte (Mikrowelle, Toaster, Wasserkocher etc.)!

Zuerst ist zu klären, ob Du eine Drehstrom- oder eine Wechselstromversorgung hast (steht auf dem Stromzähler).
Bei Drehstrom wäre es besser, von der vorhandenen Herdanschlußdose den einen unbenutzen Außenleiter (das Kochfeld nutzt nur zwei) herauszuführen und für den Backofen zu verwenden.

Bei Wechselstrom müßte man sich etwas anderes überlegen, dazu wären aber nähere Angaben zu genauen Situation erforderlich.

Kannst Du ein Foto der Unterverteilung (Sicherungskasten) machen?

Dann sehen wir weiter!


Gruß,
sam2
69 - Mal wieder Baustelle Marke Uralt -- Mal wieder Baustelle Marke Uralt
Heute konnte ich im Haus eines Bekannten eine Wohnung mit gerade begonnener Komplettsanierung besichtigen. Hier ein paar Eindrücke...

Die ersten Bilder stammen noch von wo anders. Plattenbau von 1975, 55 Wohneinheiten. Zentrale Heizung und Warmwasserversorgung, kein Gas in den Wohnungen. Wihnungszuleitung: durchgehend 20A Wechselstrom!
In jedem Stockwerk gibt es eine solche Zählernische:
Bild eingefügt
Das ist alles unberührt 1975 (bis auf den Sack unten )
Die Vorzählersicherungen: (laut Plan vlnr. R, S, T, Mp)
Bild eingefügt
Der Plan:
Bild eingefügt
Steigleitung ist Ym 4x35mm2, PE verläuft separat.

Jetzt zum eigentlichen Thema.
Zähler und Sicherungen (jeweils L und N)
Bild eingef...
70 - Stromwandler -- Stromwandler
Hallo,
suche Stromwandler vom Wechselstrom zum Gleichstrom,
den man zwischen Steckdose und Elektrogerät zwischenschalten kann. Die Spannung soll jedoch erhalten bleiben. Was würde so was kosten? ...
71 - Steckdosentausch / Steckdosenabdeckungtausch -- Steckdosentausch / Steckdosenabdeckungtausch
Hallo und guten Tag!

Ich habe als Gast mittlerweile die eine oder andere Stunde in diesem Forum verbracht und möchte mich stellvertretend für alle nicht registrierten User bei allen Helfenden für die umfassende Beratung bedanken!

Folgender Sachverhalt bei mir:

Eigenheim (Saniert Ende 80er Jahre) von der Großmutter übernommen (Erbkauf über Leibrente + Hege- & Pflegeversicherung), oberes Stockwerk selbst bezogen (Großmutter wohnt weiterhin im Altenteil 'untere Wohnung') und dort vieles rausgerissen und neugebaut.

Alles was mit Strom zu tun hat, mit Ausnahme des Herdanschlusses nach gleichem Schema, wie er vorher dringesteckt hat und dem Anschließen neuer Lampen (nach ebenfalls altem Schema - die Wohnung wurde vor einiger Zeit noch bewohnt), habe ich bislang nicht angefasst.

Blöderweise haben wir im Zuge des Umbaus die Abdeckungen der Steckdosen und Lichtschalter mit abgerissen und weggeworfen - ja, seitdem sind die Lichtschalter und Steckdosen ohne Plastikrahmen bzw. Abdeckung. Kein haltbarer Zustand.

Fröhlich naiv lustwandelte ich in einen nahegelegenen Baumarkt, um Plastikabdeckungen in ausreichend hübsch zu kaufen - naiv insofern, als es da anscheinend keine Norm für die Steckverbindung als auch für die Schraubverbindung ...
72 - Ur Alt Verteilung austauschen -- Ur Alt Verteilung austauschen
Lieber Stift,

da hast Du wohl etwas den Zusammenhang aus den Augen verloren.
Denn Du hattest eben gerade NICHT lediglich eine Frage gestellt. Die hätte nämlich etwa so gelautet:
Da ist mir ein bisher unbekanntes Bauteil begegnet. Das interessiert mich, da ich gerade eine Ausbildung in dieser Fachrichtung mache. Könnt Ihr mir bitte helfen, herauszufinden, worum es sich da genau handelt?

Stattdessen gibst Du im Brustton der Überzeugung hier zum Besten, daß Du vorhast, schwarz eine Arbeit durchzuführen, zu welcher Du weder berechtigt noch qualifiziert bist!!! Hauptsach´ es bringt Kohle.

Allein dafür hätte man Dir ganz heftig den Kopf abreißen können. Haben wir aber nicht getan (weil wir nämlich nett sind ).

Etwas lustig gemacht haben sich die Kollegen nur darüber, daß Du offenbar in der Lage bist, lediglich steckbare Messersicherungen (NH) ein- und auszudrehen (wie Schraubsicherungen). Dies kann selbst ein elektrotechnischer Laie kaum derart falsch beschreiben...
Und ich war halt erstaunt darüber, daß die Beschriftung des LS (welche ja selbs...
73 - Und es hat meistens einen Grund wenn die Sicherung rausfliegt... -- Und es hat meistens einen Grund wenn die Sicherung rausfliegt...
Ist ja schön, daß Du hier zur Umsicht mahnst.

Aber wo hast Du derartigen Unsinn her?

Schukostecker und Steckdosen dürfen stets bis 10A Gleich- oder 16A Wechselstrom belastet werden. Daß viele davon dies (trotz vorhandener Zulassung!) nicht dauerhaft aushalten, ist ne andere Frage...

Die von Dir genannten Begrenzungen haben nichts mit den Steckverbindungen zu tun, sondern vermutlich mit der Wärmebelastung von Leitungsrollern im nicht vollständig abgerollten Zustand.


Auch wenn bei einer festmontierten Steckdose für die WaMa ein Zuleitungsquerschnitt von 2,5mm² sehr sinnvoll ist, so ist er doch nicht generell erforderlich oder gar vorgeschrieben, wie Du suggerierst.
Der genaue Wert hängt stattdessen von diversen Faktoren (z.B. Leitungstyp, Verlegeart, Leitungslänge etc.) ab.

Dagegen ist zutreffend, daß Steckdosen in unbeheizten Kellern stets einen Klappdeckel benötigen (Feuchtraumausführung, wegen der Gefahr von Kondensatbildung).

Schuko-Verlängerungsleitungen gibt es selbstverständlich auch für Geräte bis 3650 Watt. Trotzdem ist der Direktanschluß stets vorzuziehen, da eine...
74 - Was genau ist ,,Masse\'\' ??? -- Was genau ist ,,Masse\'\' ???
Lass die Steckdose in Ruhe, wenn du da drin eine elektrische Masse vermutest!!!!!!

In der Steckdose hast du in den beiden Löchern je eine Phase (Aussenleiter) und, je nach Beschaltung einen Neutral- oder Nulleiter.

Der Drahtpügel ist entweder mit Erde verbunden, oder mit dem Nullleiter.

(Nullleiter war doch PEN, oder?)

Masse in dem Sinne der Schaltungstechnik gibts da nicht.
Der N-Leiter ist nämlich auch der Sternpunkt von den drei Drehstrom-Phasen die du ins Haus bekommst.

Somit kann der N (für mich) keine "Masse" sein, weil es sich ja immer noch um Wechselstrom handelt... ...
75 - Herdanschluß - Diesmal zum Glück nur Sachschaden... -- Herdanschluß - Diesmal zum Glück nur Sachschaden...
Also, ich fasse mal die Kritikpunkte zusammen zu einer neuen Idee.

Es wird eine CEE oder notfalls Perilex montiert. Oder bei Wechselstrom eben ein Stecker der dies kann. Gibt es CEE32 als Wechselstromversion?

Jeder neue Herd trägt den 7 poligen Stecker mit folgenden Klemmen:

L1 - N1
L2 - N2
L3 - N3
PE

Da es hier 6 belastete Leiter gibt, reichen ev. 2,5 mm² nicht mehr aus, ist zu prüfen.

Dann gibt es verschiedene Kabel beiliegend für die diversen Anschlussmöglichkeiten. Steckbar und deppenfest.

Soll an diese montierte Steckdose ein "alter" Herd angeschlossen werden, wird an diesen von einer Elektrofachkraft ein Anschlusskabel mit Stecker montiert.

Man könnte auch ein Schuko-Kabel, welches z.B. nur den Backofen betriebt, oder auch eine der 3 Gruppen über einen kräftigen Drehschalter.

Gruß,
Christian
...
76 - Selbstgemachte Stromzange funktioniert nicht? -- Selbstgemachte Stromzange funktioniert nicht?
Hallo, Leute!
Ich möchte mit meinem Mikrocontroller den Strom in einer 220 Volt Leitung messen. Natürlich möchte ich nicht gerne mit so hohen Spannungen umgehen, darum habe ich die L-Leitung genommen und fünf mal um einen knapp fingerdicken Eisenring gewickelt.

Als Sekundärspule meiner improvisierten Stromzange habe ich normale 0,1mm² Signalleitung genommen, ungefähr 100 Windungen oder so. Was da hinten rauskommt habe ich mit vier Dioden gleichgerichtet.

Dieser "Gleichstrom" wird noch in einem 10µF Kondensator gespeichert, der parallel zu einem 470kOhm Widerstand liegt - Wenn nichts nachkommt, soll es sich langsam entladen, aber die Spannung soll halt auch lange genug im Kondensator herumliegen dass sie mehrere von den 50-Herz-Wellen im Stromnetz übersteht und ich was auf dem Multimeter sehen kann.

An die 220 Volt Leitung habe ich testweise eine 100-Watt-Birne gehängt.

Herausgekommen sind, über dem Widerstand gemessen:
- Im Einschaltmoment 3 Volt
- Zwischendurch 15 mV
- Beim anfassen der Lampe 10 mV
- Im Ausschaltmoment wieder 3 Volt
- nach einiger Zeit 15 mV
- Beim anfassen der Lampe wieder 10 mV statt 15mV

Ich komme an dieser Stelle nicht weiter. Der Trafo verhält sich mit den beiden Spannungssp...
77 - Erneuerung Unterverteilung -- Erneuerung Unterverteilung

Shark nimmst Du mich jetzt auf den Arm?!?!?!? Wegen 1 polig und günstigsten? Nur weil meine Verwandte keinen Drehstrom will und ich mich danach richte kauf ich doch nicht das "Günstigste" (ABB!) ? Oder versteh ich Dich falsch?


Aber mal was anderes, zum Herdanschluss:

Vorweg: geändert an der B20Sicherung und so wird NIX mehr, wills Euch nur schreiben!

Vorhin hat mich ein sehr guter Freund angerufen und der ist seit 30 Jahren Elektromeister. Hab ihn mal gefragt, ob er die Problematik mit den 3 2,5er Zuleitungen und 3 mal 16A kennt ... und er meint, dass da nichts passieren kann, weil es ja nur eine Phase sei und kein Drehstrom (Meine Meinung: gerade deshalb!) und es können am Herd trotzdem nur 16A sein und nicht 16Ax3, also 48A. Also kann der Nulleiter nur mit 16A belastet werden, sonst würde die Sicherung fliegen. ICH sehe das anders! Aber es is eben extrem schwer, ihm das zu erklären, er bleibt bei seiner Meinung

Müsste von Euch ne Art Text oder Satz haben, in dem drin steht, warum es NICHT geht
78 - Warum schmorts? -- Warum schmorts?

Danke erstmal für die Antworten.

Aber mal angenommen es ist alles in Ordnung in der Steckdose, am Stecker und in der Absicherung.
Kann einer für 16A zugelassenen Schukosteckdose (z.B. BJ) irgendetwas passieren wenn die von dir im Punkt 3 beschriebene Überlast auftritt? Wenn ja dürfte man sie ja theoretisch eigentlich nicht mit 16A absichern da sie im "Ernstfall" ja 22,4 A ne Stunde lang aushalten müsste? Oder ist Markenware so ausgelegt, dass sie den "Ernstfall" aushält?

Freilich wird/sollte man keine Geräte finden die mehr als 16A an nem Schukostecker ziehen, aber es gibt ja so Wechselstrom-Herdanschluss-Experten die das vielleicht fertig bringen.

Drum bin ich dafür: Alle Geräte über 3 kW (Bsp.: Spülmaschienen, Wäschetrockner)an CEE 230V. Die haben wenigstens gscheite Kontaktierung.
...
79 - Der Strom -- Der Strom

Als erste, wichtige Erkenntnis sollten Sie sich bitte eins merken:
Strom ist sehr dünn!
Deshalb braucht man für Strom ja auch keinen Schlauch.
Strom geht einfach durch Draht, so dünn ist er.
Mit Holz kann man keinen Strom übertragen, vermutlich saugt Holz ihn auf.
Seltsamerweise ist es bei Kunststoff ebenso.

Wenn der Strom nicht gerade gebraucht wird, ist er jedoch nicht dünn.
Im Gegenteil, er ist dickflüssig, sonst würde er ja auch aus der Steckdose laufen.
Deshalb brauchen wir nach dem Praktikum auch keinen Korken in die Dosen stecken. Woher der Strom weiß, dass er gebraucht wird und dünn werden muss, ist noch unklar.
Wahrscheinlich spürt er, wenn jemand mit einem Elektrogerät in die Nähe der Dose kommt und die Absicht hat, es anzuschließen.
Wozu es heute noch Kraftwerke gibt, gilt es auch noch zu klären, denn Strom kommt doch bekanntlich aus der Steckdose.
Vielleicht ist es ein guter Vorschlag, diesen Problemen in einem Praktikum auf die Spur zu kommen. Strom ist ja nicht nur dünn, sondern auch unsichtbar.
Deshalb sieht man auch nicht, ob sich Strom in einem Draht befindet oder nicht.
Um dies herauszufinden, muss man den Draht anfassen. (P 16)
Wenn Strom drin ist, tut es weh. Das nennt man...
80 - E-Herd anschließen an 3 x 230V ? -- E-Herd anschließen an 3 x 230V ?


Zitat :
Kann ich L1, L2 und L3 hinten im Herd brücken und den Herd an eine normale Schukodose anschließen?



Erstens, wenn du nur Wechselstrom hast, dann gibt es keine drei Außenleiter, sondern nur einen. Eine Steckdose ist denkbar ungeeignet und auch nicht gestattet, da diese nur mit maximal 16A abgesichert ist.

Zitat :
Wenn der Herd zu viel Strom zieht müsste ja die Sicherung (16A) kommen? Oder nicht?



Ja, aber wer weiss, wann. LSS sind ziemlich träge und wenn der Nennstrom schon höher als der Bemessungsstrom ist, sollte man es sein lassen.
Da du über eine 5-adrige Leitung verfügst, ist auch folgende Konstellation denkbar, welche ich schon öfters in solchen Fä...
81 - Lichtschalter aufteilen (Wechsel/Wechsel oder Sereinschalter?) -- Lichtschalter aufteilen (Wechsel/Wechsel oder Sereinschalter?)
Also dann werde ich nun doch mein ganzes Vorhaben etwas genauer "skizzieren":

1. natürlich handelt es sich um handelsübliche 36W Leuchtsoffröhren die mit 230V Wechselstrom betrieben werden.
2. Es handelt sich um ein Zimmer in dem eine Lampe (mit einer normalen Glühbirne) uber einen Lichtschalter (mit Steckdose) an/aus geschaltet werden kann.

soviel zum IST
und jetzt mein Plan:

Ich will an alle 4 Wände des Zimmers je eine dieser Leuchtstoffröhren anbringen. Dazu will ich sie Parallel zueinander schalten. Jetzt sah meine ursprüngliche Planung so aus das ganze auf einen normalen Netzstecker zu leiten und über ein Steckdose mit Strom zu versorgen, da dachte ich mir ich könnte doch auch "einfach" (?) den Lichtschalter teilen und so eine zusätzliche Anschlußmöglichkeit schaffen.

Ich hoffe mein Plan ist nicht zu utopisch um ihn umsetzen zu können (hab nämlich schon alle Teile gekauft )

air*A* ...
82 - Drehstrommotor - Leuchtstofflampe - Audio an einer Phase -- Drehstrommotor - Leuchtstofflampe - Audio an einer Phase
Dein größtes Problem dürfte sein den Drehstrommotor mit nur einer Phase (Wechselstrom) zum drehen zu bewegen...
Alles andere ist kein Problem, auch bei Wechselstrommotoren.

Sonst hätten z.B. alle Jukeboxen nicht funktioniert. Leuchtstofflampen zur Beleuchtung, diverse Motoren für die Antriebe und Verstärker auf engstem Raum beieinander und an einer Steckdose mit einer Zuleitung angeschlossen.
Leuchtstofflampen mit herkömmlichen Startern verursachen evtl. beim einschalten kurz Störungen, mehr aber auch nicht. ...
83 - Umbau Hausverteilung, wer kann Tipps geben? -- Umbau Hausverteilung, wer kann Tipps geben?
> also, die zuleitung ist ca. 12m Alu, davon ca. 2,5m in
> Erde, der Rest ist in Schellen an der Kellerwand (innen).

Wieso in Erde? Ist dein HAK draußen montiert? (HAK = Hausanschlusskasten = "Panzerkasten")

> die leitung zum dachgeschoss wären da ca. 6m in Kanal, da > soll also nun 5x6mm² rein oder wie?

Bei 32A/35A ja.
Und zumindest 35A wird Pflicht sein, wenn da mal ein eigener EVU-Zähler für verwendet werden soll.

> bei 5x10mm² da brech ich mir ja die finger, grins

Die reichen bei Kanalverlegung auch noch nicht für 63A. Bei Kanalverlegung wären da 16mm² nötig. Ist halt Ermessenssache des EVU, ob sie dann eine eigene Zählereinheit in Betrieb nehmen, wenn diese nicht die 63A-Belastbarkeit zur ersten Verteilung erfüllt.

Wenn man nun nur mit 6mm² installiert und in drei Jahren umstellt mag es sein, dass sie auf eine extra Umrüstung verzichten und bei bestehender Leitung das so anschließen. Wenn du aber Pech hast darfte dann alles gegen 16mm² tauschen. Also einfach mal Fragen, wie die das sehen. Wenn's nur 'ne kleine 2-Zimmer-Wohnung ohne unübliche verbraucher ist, reichen 35A allemal.

Unter 35A Belastbarkeit und damit 6mm² würd ich aber nicht gehen, 35/(50)/63A sind so die allgemein...
84 - Verteilerkasten die Zweite -- Verteilerkasten die Zweite
Also Leute,

Es handelt sich jetzt ganz klar um Wechselstrom. Es kommen zwei Adern zum Zähler an eine Phase und der Neutralleiter bzw Nullleiter.

Der Querschnitt der Zuleitung zum Zähler beträgt 6mm² und geht mit 6mm² auch zu der Neozed.

Auf dem Zähler steht was von 10A. Was bedeutet das?

Noch eine Frage. Der Querschnitt des Schutzleiters soll mindestens die Hälfte des Querschnitt der Zuleitung haben oder?

Was ist Schwarz und liegt neben der Steckdose?
Der Meister!
Und was ist Rot und liegt daneben?
Der Lehrling!...
85 - zuleitung-Zähler,Unterverteilung -- zuleitung-Zähler,Unterverteilung
Je nach Belastung der 10mm² sind 16A bei 18m dann schon zuviel. Wenn du mit 50A die 10mm² sicherst hast du dort einen Spannungsfall von 1,8V bei Wechselstrom bzw. 0,9V bei symmetrisch belasteter Drehstromleitung zur UV. Müsste man also von den 6,9V abziehen, macht dann für 5,1 bzw. 6V verbleibenden Spannungsabfall noch 14 bzw. 16m bis zur Steckdose bei 1,5mm².

Der Leitung an sich ist der Spannungsabfall auf ihr ziemlich egal, solange mit 'ner passenden Absicherung eine Überlastung durch zu hohe Ströme und damit zu großer Erwärmung ausgeschlossen ist.


Ich hoffe das hilft dir irgendwie weiter, ganz verstanden worum's geht hab ich aus dem hier geschriebenen nun nicht so ganz, aber ihr shceint euch ja zu verstehen. *g*


Bei - im gemeinen Wohnhaus eher seltenen - großen Längen kommt dann noch hinzu, dass der Kurzschlusstrom durch den Leitungswiderstand nicht so gering werden darf, dass die Sicherung erst zu spät auslöst. Andererseits - kann bei Einhaltung des Spannungsabfalls überhaupt eine solche Situation auftreten?*gerade nicht drüber nachgrübeln will*...
86 - Stromstärke Regeln (begrenzen) auf 3,5 Ampere -- Stromstärke Regeln (begrenzen) auf 3,5 Ampere
Hi!

Über Sinn und Unsinn kann man sich hier wohl lange den Kopf zerbrechen.

1. Warum macht man erst Gleichstrom, um dann wieder Wechselstrom daraus zu machen?

2. Woher kommt die Versorgungsspannung? Etwa direkt aus der Steckdose? Dann hast du sowiso keine 220 Volt, und schon garnicht, wenn du die Spannung auchnoch gleichrichtest.

3. Was ist das für ein Wechselrichter, der 220V Eingangsspannung braucht?

MfG hanno......
87 - seltsamer Lichtschalter -- seltsamer Lichtschalter
Hallo shodan,

erstmal Willkommen im Forum!


Du wirfst hier ja wild mit den Begriffen um Dich und dieselben arg durcheinander...

Einpolige An/Aus-Schalter (offiziell heißen sie nur Ausschalter) haben stets nur 2 Anschlüsse, zweipolige haben 4 usf. Mit Wechselstrom hat das aber gar nichts zu tun, ist bei Gleichstrom identisch.

Wenn an einem Schalter 3 Adern angeschlossen sind (und nicht eine davon nur durchgeschleift ist, z.B. zu einer Steckdose oder einem weiteren Schalter), ist es entweder ein Wechselschalter (dann gibt es mindestens eine weitere Betätigungsstelle), ein beleuchteter Schalter oder eine (ggf. ehemalige) Serienschaltung (zwei Wippen für getrennt schaltbare Leuchten oder -Kreise)!

Was davon trifft bei Dir zu?


Aus den Aderfarben darf man nicht auf die Funktion schließen (und kann das in Deinen Fall auch nicht).

Was heißt, Du bist es gewohnt, daß ein Schalter 4 Eingänge hat?

P ist übrigens nicht Neutral, sondern grad das Gegenteil davon!


Und erkläre uns bitte, was Dein neuer Schalter genau machen soll! Hast Du mal einen Link zu dem Teil?

Dann kann man weitersehen.


Gruß,
sam2 ...
88 - Netzteilfragen -- Netzteilfragen
Huhu!

Warnung: Dieser Beitrag stammt von einem Nicht-Elektroniker.

Ich habe mir zwecks gemütlicher Wohnzimmerbeleuchtung auf meinen Schrank 4 Kaltlichtkathodenröhren gebastelt.
Die 4 Röhren hängen an 2 Invertern. Die Inverter sind parallel an 1 Steckernetzteil angeschlossen (12V DC, 1000mA, 12VA).
Das Netzteil wurde sehr heiß, hielt ca. 15 min durch, dann war's finster.
Danach testete ich ein zweites Netzteil (12V DC, 1,2A, 14,4VA). Dieses wird auch heiß, funktioniert aber noch.

Interessehalber besorgte ich mir ein Digital-Multimeter, um herauszufinden, wieviel die Röhren verbrauchen.
Die Spannung beträgt erwartungsgemäß 12V. Allerdings fliesst ein Strom von 5A, was wohl bedeutet, dass ich ein ebenso dimensioniertes Netzteil benötige, welches dann auch nicht ganz so warm werden sollte. Mein Flachbildschirm hat ein passendes externes Netzteil (12V DC, 5A, 60W). Wo bekomme ich so etwas her (ohne einen zweiten Bildschirm zu kaufen)?

Noch etwas:
5A bei 12V sind ja wohl 60 Watt.
Ein zwischen Netzteil und Steckdose gesteckter (billiger) Verbrauchsmesser...
89 - Steckdosenerweiterung im Keller -- Steckdosenerweiterung im Keller
@thomas:

Das mit der durchängenden Leitung zum Staubsauger ist nicht so tolle. Zugbelastung und Stolperfalle. Bügelbrett wäre ie bessere Rechtfertigung für die Steckdose unterm Schalter gewesen.

Ansonsten: Der Überlastschutz darf (im Gegensatz zum Kurzschlussschutz) entfallen, wenn an der Leitung (bzw. hier dem Schalter) nur fest angeschlossene Geräte betrieben werden, die eine Überlastung nicht erwarten lassen.
Das dürfte bei Lampen i.d.R. gegeben sein, ein Tausch der Lampe gegen einen Heizlüfter ist das eigene Dummheit des Benutzers, wenn er da dran rumwerkelt ohne die Belastbarkeitsgrenzen zu beachten.
Solange also keine Steckdosen mit geschaltet werden, is das mit den 16A so okay.

Trennung von Licht- und Steckdosenleitungen ist zwar nett, aber nicht notwendig.

@Frank:

Bei Wechselstrom sind's zwei BELASTETE Leiter, bei Drehstrom dann maximal 3 - bzw. bei unsymetrischer Last fließt ggf. auch Strom über den Neutralleiter, welcher zwar einen vierten Leiter darstellt, jedoch in der Summe überschreiten die Ströme nicht die Belastung, wie sie bei voller Last der drei Außenleiter auftritt. 2 Leiter bezieht sich also auf Wechselstrom, 3 Leiter auf Drehstromleitungen.

Es exist...
90 - Ansteuerung eines 3 Phasen AC Servomotor -- Ansteuerung eines 3 Phasen AC Servomotor
Und um die Verwirrung komplett zu machen, sei angemerkt, dass es fuer die Maschinenart mehrere widerspruechliche Bezeichnungen gibt:

- Elektronisch kommutierte Maschine (EK-Motor)
- AC-Servo
- BL-Gleichstrommaschine (Brushless)



Wie powersupply schon erwaehnte, haben diese Maschinen ueblicherweise einen Permanentmagneten und benoetigen einen von der Gebereinheit gesteuerten Stromrichter mit Gleichstromzwischenkreis. Das Ganze gibt es dann noch in zwei Varianten, naemlich Block- und Sinusstrom, ziemlich aufwendig also. Spaetestens hier stellt sich die Frage: Was willst Du mit dem Teil anfangen?

Grundsaetzlich muesste der Motor auch mit Drehstrom drehen, synchron oder asynchron. Nur ist er dafuer ja eigentlich nicht ausgelegt. Also ich etwas Muffensausen, da einfach Drehstrom aus der Steckdose anzuschliessen. Vielleicht kannst Du ja einen Drehstromtrafo auftreiben, um das zumindest mal auszuprobieren. Wenn Du nur Wechselstrom hast, bliebe eigentlich nur noch die Steinmetzschaltung. Aber frag mich jetzt nicht, wie ich den erforderlichen Kondensator dimensionieren wuerde...



...
91 - Welche Verlegeart ist \"in Holz\"? -- Welche Verlegeart ist \in Holz\?
Bitte sehr!

Mehrkosten gegenüber was???

Durchgehend 2,5mm² halte ich für unsinnig. Das macht überflüssige Mehrkosten! Für alle Lichtstromkreise und Steckdosen in Wohnräumen genügt 10A bis 13A völlig.

Nur bei Wechselstrom-Großverbrauchern (WaMa, SpüMa etc.) brauchts überhaupt 16A und dann nimmt man eben die 2,5er.


Den Spannungsfall sollte man nicht unterschätzen. 22m (13A bei 1,5mm²) sind schnell erreicht!


Die winddichten Dosen sind auch deswegen von Vorteil, weil in die keine Holzspäne etc. fallen und sich dort ansammeln können. Diese kleine Mehrausgabe lohnt sich! Sturm aus der Steckdose ist was Lästiges und Nachbessern sehr aufwendig.

Außerdem gibt es 100% Dichtheit in Trockenbauten niemals! Zumindest nicht in der Praxis...
Wird ein Blower-Door-Test gemacht?


E-Herde sind zwar keine symmetrischen Verbraucher, aber die Last ist in etwa gleichmäßig auf die Außenleiter verteilt. Bei Teillastbetrieb kann sich das natürlich sehr stark verschieben, aber die max. Außenleiterlast erhöht sich keinesfalls. Aber heute sind auch schon Herde mit deutlich mehr als 1...
92 - Ersatznetzteil für japanisches Gerät -- Ersatznetzteil für japanisches Gerät
Hi Leute

erst mal Kompliment zum tollen Forum!!
Also.. ich habe ein Problem bei dem mir die Suche leider nicht weiterhelfen konnte.
Ich habe mir aus Japan ein Gerät mitgebracht, welches ich nun hier in Deutschland betreiben will. Der Trafo sagt mir:

Wechselstrom
12V Spannung
820 mA Strom
50/60 Hz Frequenz

Ich habe auch schon ein deutsches Netzteil mit passenden Daten gefunden. Da die Japaner nun aber 110V und 60Hz benutzen habe ich Bedenken das Gerät in Betrieb zu nehmen.
Wie sieht es mit den 60Hz aus? Aus der deutschen Steckdose kommen ja nur 50, macht das dem Gerät, welches übrigens fast nur aus einer Lampe besteht, was aus? Wenn ja wie kann ich die Frequenz umwandeln?

Schonmal Danke!...
93 - ELKO geschossen -- ELKO geschossen
der elko hatte gleich zwei gute gründe zuu explodieren.

1. zu hohe spannung.

der elko ist fuer 63 volt, anliegen taten 230 volt. das schießt die isolation durch, d.h. es gibt einen kurzschluß, der elko wird heiß,elektrolyt verdampft ---> überdruck ---> knall

2. wechselspannung.


ein elko mag keine wechselspannung.

grund: bei gleichspannung fluießt nur kurz ein strom,dann isser voll oder leer, und kann wieder abkühlen (stromfluß erwärmt ihn), bei wechselstrom wird er aber andauernd umgeladen,d.h. fließt auch dauernd ein strom, ist dieser zu hoch, wirds wieder zu heiß,das elektrolyt verdampft und das ding explodiert


ansonsten ist es generell eine schlechte idee, bauteile direkt an die steckdose anzuschließen

alles was an die steckdose gehört, hat einen vde-konformen stecker.

alles was keinen solchen stecker hat gehört auch schlickt nicht an die steckdose, schließlich kann man sich an blanken drähen u.s.w. schnell einen stromschlag fangen, und weiß auch nicht ob der elektrische kontakt zuverlässig tut.
drum issews auch verboten, irgendwelche bauteile, kabel o.ä. in die steckdose reinzupfriemeln, aber gut, war eigenmtlich auch net das thema
94 - Lügenstift und Messgerät -- Lügenstift und Messgerät
Hallo zusammen!

Ich habe soeben versucht den Widerstand des Phasenprüfers zu messen, das ging aber nicht egal was ich eingestellt habe. Auch bei der Durchgangsprüfung (DMM gibt ein Ton von sich, wenn Durchgang vorhanden) kam nichts.
Dann habe ich den Phasenprüfer in die Steckdose gesteckt und mit dem einen Messstift auf die Platte wo man normalerweise den Finger draufhält und mit dem anderen bin ich auf den Schutzkontakt gegangen. Daraufhin hat mir das DMM einen Wechselstrom von 152 V angezeigt. Fließt diese Spannung dann auch durch den Körper ...
95 - kein Schutzleiter im Altbau -- kein Schutzleiter im Altbau
> Was macht so ein FI-SChalter eigentlich?
zum n+1 Male.. ein Fi vergleicht den kommenden und gehenden Strom. Unterscheiden sich diese mehr als z.B. 30 mA, so wird abgeschaltet.
Er ist zwar nett und eine gute Erfindung, aber sich kein Freibrief um die Kontakte der Steckdose mal eben feucht durchzuwischen - wurde hier nicht behauptet, ich räume aber mal vorsorglich dieses Vorurteil beiseite

edit: mir ist eben noch was dazu eingefallen,
im Angebot sind Aussenleiter, Nulleiter, Neutralleiter, Schutzleiter. Masse fehlt
Aussenleiter (L): da ist 'Saft' drauf
Neutralleiter (N): führt den Strom wieder zurück (okayokay, wir haben Wechselstrom)
Schutzleiter (Pe): zur Erdung von Gehäusen, betriebsstromfrei
Nulleiter (PEN): N und Pe zusammen

also, welche der Leiter meinst Du denn mit Masse ?

(bitte meine direkte Art nicht böse nehmen, danke!)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: darkstar am 20 Okt 2004 23:02 ]...
96 - netzteil ohne trafo -- netzteil ohne trafo
ich möchte mir bald eine bastelecke einrichten und dafür braucht man unter anderem ein netzteil.
und was läge wohl näher als ein eigenbau. der herkömliche weg über einen trafo ist mir aber zu gewöhnlich und da habe ich mir gedacht ich könnte das ganze anders machen:
der wechselstrom aus der steckdose wird gleichgerichtet und mit transistoren schnell ein und ausgeschaltet. das taktverhältnis bestimmt dabei ein mikroprozessor der die ausgangspannung überwacht und dementsprechend das verhältnis ändert.
zur stabilisierung kann man dann noch siebelkos paralell zum ausgang schalten.
kann dass funktionieren?

ich bitte euch über mein löchriges fachwissen hinwegzusehen und evtl. fehler zu entschuldigen ich lasse mich gerne korrigieren.

gruß viper...
97 - Waschmaschine Zanussi FLS 873 C -- Waschmaschine Zanussi FLS 873 C
Hallo etestein,

das hast Du falsch verstanden:
Der Fehler beim Anschluß des nachbarlichen E-Herds hat auch die nachbarliche Maschine gekillt, nicht die des Fragestellers!!!

Und nähere Angaben hat er auch schon gemacht. Aber sdie sind für mich nicht nachvollziehbar. Weder wie sowas passieren kann, noch was genau. Denn wenn an allen drei Kontakten der /Wechselstrom-) Steckdose der selbe Außenleiter angelegen hätte, wäre der Maschine gar nichts passiert. Wenn dieses Montage-Genie aber L, N und PE mit L1, L2 und L2 versorgt haben sollte, dann hat es gewaltig geraucht...

Insofern greift leider auch der Hinweis auf eine Privathaftpflicht nicht, denn die tritt weder bei eigenen Gegenständen ein (Nachbar) noch dann, wenn jemand per Nachbarschaftshilfe zugange war (Anschließer).

Und das ist auch gut so!


Gruß,
sam2
...
98 - Elektroinstallationen in Miertwohnung - Fragen -- Elektroinstallationen in Miertwohnung - Fragen
Tag, vielen Dank für die Antworten erstmal.

zu den Fragen:

Dimmer
Welcher Dimmer für welche Last?
Elektronischer Travo in der Leuchte?

Die Dimmer hab ich leider nicht mehr hier, aber das Letzte was mir durchgeschmort ist war ein Gira System 55 Tastschalter.
Die Leuchten sind ohne Trafo, laufen auf 230V.
Insgesammt nur 330 Watt.

Wann wurde die Instalation gemacht?

Das weis ich leider nicht. Ich Tippe mal so auf Maximum 10 Jahre.

Was ist das für ein DLE? Wechselstrom oder Drehstrom? Gib uns doch mal bitte die Angaben vom Typenschild durch!

Hab gestern offensichtlich Kacke geschrieben, fragt mich nicht warum ich nur von 3 Sicherungen geredet hab.

Ist ein Drehstrom DLH, 10,5/21 KW 380V 3~

Abgesichert über: 2 x K32, 1 x B32

Handelt es sich bei der Deckenleuchte im Wohnzimmer um ein mitgemietetes Teil oder hast Du eine eigene an dem vorhandenen Anschluß angebracht?

Hab meine eigene angeschlossen.

Hast Du schon mal die Netzspannung gemessen?
Ist es e...
99 - Leitermindestquerschnitt für 250A -- Leitermindestquerschnitt für 250A
Habt's Ihr alle einen Rausch?

renoir hat gesagt:

Zitat : zum Anschluss mehrerer Küchencontainer, die unter Vollast zu Spitzenzeiten jeweils bis zu 63A (mit Zangenamperemeter gemessen) bei 400V ziehen. Ein Küchencontainer wird an eine 63A CEE Steckdose im besagten Verteiler angeschlossen

Demnach handelt es sich nicht um 250A Wechselstrom, sondern um 250A Drehstrom!

Und eine Leitung (oder ein Kabel) ist immer nach 3 Kriterien auszuwählen:

1. Hinsichtlich mechanischer Festigkeit
2. Hinsichtlich Erwärmung
3. Hinsichtlich Spannungsabfall

Wozu gibt's denn bitteschön, Normen!

Ein 35mm2 ist demnach für höchstens etwa 125A zugelassen, und das ist der zulässige Dauerstrom. Abgesichert wird in der Regel darunter, auch bei Provisorien, denn auch der Überlaststrom muß...
100 - Installation Aussensteckdosen -- Installation Aussensteckdosen
Wenn du noch soviel Platz hast - warum nicht alles im Haus über FI laufen lassen?

Überall 16er: Naja, sind die billigsten also werden die gerne verbaut. und da es ja funktioniert, interessiert sich keiner dafür, ob das so korrekt ist oder nicht. Laut VDE darf der Spannungabsfall bis zur Steckdose aber nur 3% betragen, bei 230V Wechselstrom also nur 6,9V. Das ergibt nach U=R*I für 16A dann einen Widerstand von 6,9V/16A=0,431 Ohm, den die Leitung maximal aufweisen darf. Kuper hat eine spezifischen Leitwert von ca. 57A*m /(mm²*V), das macht als Kehrwert dann einen Widerstand von 0,0176 Ohm pro Meter Leiterlänge bei 1mm². Bei 1,5er Querschnitt ergibt das dann noch 0,0117 Ohm/m.
Erlaubte 0,431 Ohm / 0,0117 Ohm/m ergeben dann 36,9m maximale Länge. Da die Leitung ja aus zwei Leitern besteht die durchflossen werden, entspricht die gesamte Leiterlänge der doppelten Leitungslänge, also ist der Wert nochmal durch 2 zu teilen. Macht dann noch ca. 18m Leitungslänge...

Wenn man größere Längen haben will, muss man entweder mit 2,5mm² installieren oder mit der Absicherung runtergehen.
Bei 13A sind's schon 23m, bei 10A knapp 30m.


Im normalen Haushalt sollten auch 10A reichen, abgesehen von WaMa, Trockner, Geschirrspüler. Aber die soltle man ohnehin besser...
101 - 75 Jahre altes Haus: Elektrik überholen -- 75 Jahre altes Haus: Elektrik überholen
Hi!

Ich habe unter Google nach ein paar Dingen gesucht und bin auf dieses Forum gestoßen.

Ich beschäftige mich von Kind auf mit Elektronik und allem, was mit Strom zu tun hat, würde mich also nicht als Anfänger bezeichnen. Mit Wechselstrom im Haus allerdings habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können (bis auf neue Deckenlampe aufhängen, Steckdosen, Schalter, Dimmer usw. wechseln). Alles was ich hier schreibe sind meine Schlussfolgerungen zu unserer Elektrik.

Zu meiner Frage:
Unser Haus ist ca. 75 Jahre alt. Im Keller befindet sich ein neuer weißer Kasten der Stadtwerke, von dort geht ein dickes Kabel an den Zähler (ca. 5 Monate alt). Über dem Zähler befinden sich 3 380V 25A Schalter, die Mittlere Sicherung ist unten, also aus, die anderen beiden sind oben.

Ist es richtig, dass hier jede der 3 Phasen gesichert ist und diese Sicherungen vor dem Zähler sind?

Da ist auch noch ein Phasenkoppler drin (Baby-Überwachung) aber das tut ja nichts zur Sache.

Von da aus geht es, so denke ich, durch den Zähler weiter zu den Sicherungen (Schraubautomaten).
Es gibt 4 Sicherungen mit je 380V, 10A.

1.) Klingel (es gab früher mal ein el. Türschloss, geht aber nicht mehr und ist abgeklemmt, somit hängt nur ein Klingeltrafo dr...
102 - Erdkabel verlegen -- Erdkabel verlegen
Willst du dann eventuell in einem Gartenhäuschen eine Unterverteilung aufbauen oder soll nur eine Steckdose mitten im Garten dran, soll es Drehstrom oder nur Wechselstrom sein?

Der Nachbar bekommt den Strom von euch?

Sind schon ein paar offene Fragen, aber warum fragst du nicht deinen Meister, wenn du eine Ausbildung machst? Der sollte dir eigentlich schon weiterhelfen können....
103 - Frage zu IC 7812 -- Frage zu IC 7812
Hallo,
ich bin Nicht-Elektroniker, aber ihr könnt mir sicher helfen.

Ich habe mir eine funkgesteuerte Türklingel gekauft. Die Klingel als solches wird einfach in die Steckdose gesteckt. Der Taster wird mit einer 12V Batterie gespeist. Wenn dieser gedrückt wird, werden einfach die 12V Plus geschaltet.
Nun will ich diese an eine Haustürglocke parallel dazu schalten. Diese wird aber, meines Wissens nach, mit 12-15V Wechselstrom betrieben. Nun habe ich mir gedacht, daß die Wechselstrom-quelle der haustüranlage einfach (?) mit einem IC 7812 gleichrichte. Oder muss ich davor noch einen Gleichrichter schalten? Oder geht das igendwie einfacher, vielleicht mir einem Relais oder Transistor?

Wer kann mir einen tip dazu geben??

Bin für jede Hilfestellung dankbar!!

Gruß
Tscharlie...
104 - E-Installation Garage -- E-Installation Garage
Hallo Schwarzer!

Erstmal willkommen im Forum.

Ja, so der ein oder andere Tipp wird auch für Dich noch drin sein...


So besonders toll ist die Konstruktion nicht (vermutlich ist die Leitung arg knapp für das, was Du alles machen willst, wenn es überhaupt geht).
Aber irgendetwas wird man schon hinbringen.


Vorab bräuchten wir aber bitte noch ein paar Detailangaben:

-wie lang ist die Zuleitung von der Unterverteilung des Hauses bis zur Garage?
-welchen Aderquerschnitt hat sie?
-gibt es dafür in der bestehenden UV bereits einen FI?
-welche Nennleistungsaufnahme hat der Durchlauferhitzer (Drehsrom oder Wechselstrom?)
-was soll an die 5pol Steckdose angeschlossen werden?
-aus welchem Material ist die Wasserzuleitung zur Garage?

Dann sehen wir weiter.


Gruß,
sam2 ...
105 - Leitungsverlegung... Dachboden -- Leitungsverlegung... Dachboden
Danke auch dir, sam2!


Zitat : Am billigsten kommt man (zumindest bei geringen Querschnitten) an die NYA (so, wer ist der erste, der mich darauf hinweist, daß die längst harmonisiert sind?), wenn man 5-adrige NYM kauft und dann zerlegt...

Nur wie kann ich derartig lange Kabel abisolieren... das dauert ja eine halbe Ewigkeit. Immer so 15cm Stück für Stück abisolieren, das kann es ja nicht sein, oder?

Oder gibt es da einen speziellen Trick?



Zitat : Wie hoch sind denn die Leitungen abgesichert?
Bitte genaue Liste (Stromkreis, Querschnitt, Nennstrom) aller dort vorhandenen!

Und welche kämen dann noch neu hinzu?


Also alle Leitungen sind mit 16A abgesichert. Es läuft derzeit eine Leitung für Beleuchtung, Steckdose und Dunstabzug Küche, eine für Spülmaschine, eine für Herd,...
106 - Spannungswandler 12V= auf 230V~ oder direkt 12V Adapter nutzen? -- Spannungswandler 12V= auf 230V~ oder direkt 12V Adapter nutzen?
Hallo Leute,

den Betreff versteht bestimmt keine Sau :-)

Also folgendes, ich habe einige Ladegeräte für verschiedene Akkus (von Digitalkamera, Notebook und ähnliches). Nun meine Frage bezüglich des betreibens im Auto mit normaler 12V Gleichstromautobatterie. Ich habe zwei Möglichkeiten, für die Ladegeräte gibt es meistens von den Herstellern (z.B.: Sony) originale Adapter für den Einsatz am Zigerettenanzünder im Auto. Diese sind allerdings nicht billig, und wenn ich das für drei vier Geräte kaufe kommt da schon eingies zusammen. Nun gibt es ja noch solche Spannungswandler, wo ich dann einfach den Wandler an die 12V Buchse im Auto anschließe und der Wandelt das ganze dann in 230 V und Wechselstrom um. Dann kann ich da einfach den ganz normalen Stecker wie zuhause reinstecken und die Geräte betreiben. Meine Befürchtung ist nun, das bei zweiter Variante sehr viel Energie flöten geht, und das nicht gerade gut für ne Autobatterie ist. Liege ich da richtig? Oder kann ich beruhigt so ein Teil benutzen ohne mir für jedes Gerät das ja immer andere Anschlüsse hat einzeln so ein 12V Adapter zu holen. Der Witz ist ja, das die ganzen Ladegeräte zum Beispiel meistens schon mit 12 V betreiben werden, also man hat ein "Trafo" den man in die normale Steckdose macht un...
107 - Trockner & Waschmaschine über eine Sicherung??? -- Trockner & Waschmaschine über eine Sicherung???
Hallo,

ich meine NYM 5 x 2,5mm²

L1 für Steckdose 1
L2 für Steckdose 2
N für beide Steckdosen
PE für beide Steckdosen

bleibt noch ein dritter Leiter übrig für eine dritte Steckdose.

Nachteil:

sollte mal irgendwann jemand umrüsten auf Wechselstromzähler, dann wäre den N bei gleichzeitigem Betrieb aller angeschlossenen Geräte überlastet.

Das entspricht der Variante Jeff b.

Wichtig wäre noch zu erwähnen (das wurde hier auch schon getan), daß diese Stromkreise durch einen zwei- oder dreifach LS-Schalter abgeschaltet werden müssen, der alle drei Stromkreise gleichzeitig abschaltet.

Zur Frage "wer stellt noch um auf Wechselstrom?"

Ein cleverer Hausherr könnte beim Blick auf seine Stromrechnung durchaus darauf kommen, daß er sich die Differenz zwischen Drehstrom und Wechselstromzähler sparen könnte, wenn er auf Wechselstrom umsteigt. Das ist auch problemlos möglich, wenn z.B. ein Gasanschluß vorhanden ist und damit der einzige Drehstromverbraucher durch Gas ersetzt werden kann.


Gruß

Georgi

Nachtrag:

auch bei der Variante Jeff a ist die Lastverteilung ungleich. Wenn Du nur zwei Außenleiter belastest, dann bekommst Du nie eine gleichmäßige Belastun...
108 - Stromstärke messen mit TrueRMS -- Stromstärke messen mit TrueRMS
Hallo,

ich habe mir eine Stromzange (Zangenamperemeter) gekauft. Nun misst dieses Gerät bei AC mit TrueRMS. Als Neuling habe ich natürlich zuerst die Suchfunktion benutzt und bin hier http://forum.electronicwerkstatt.de.....rum=6 auch fündig geworden. Antworten ging aber nicht da wohl schon zu alt.

Meine Frage ist jetzt: Wenn ich mit der Zange bei Wechselstrom (230V~ aus der Steckdose) die Stromstärke messe dann zeigt das Gerät etwa 1 Ampere mehr an als mein altes Multimeter ohne TrueRMS. Liegt das nun am TrueRMS oder an der unterschiedlichen Art der Messung, also in Reihe mit dem Multimeter bzw. Magnetfeldmessung mit der Zange? Und welchem Wert soll man nun glauben?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tremor am 24 Apr 2004 11:14 ]...
109 - Lampe->Bad, Anschluß 2 Adern, Lampe 3 Adern=Problem -- Lampe->Bad, Anschluß 2 Adern, Lampe 3 Adern=Problem
Hallo Joe,

der Tip mit dem Feuchtraum ist schon mal gut, vielleicht kann ich da ja auch eine normales Seilsystem unterbringen, die, die bei mir hängen haben ein Plastehäuse und nur 2 Adern. Hm

Unter klassische Nullung verstehe ich: PE+N der Lampe (also blau und grün-gelb an blau zu machen) an N der Leitung machen.
Was zeichnet ein echten Nulleiter aus, woran erkenne ich einen falschen/unechten Nulleiter?
Die Wand bietet, wie gesagt, bräunlich und schwarz, wobei schwarz bei jeder Lampe (2 Seilsysteme) bis jetzt N war. Bräunlich (vielleicht ist es vergilbtes Weiß?) war jetzt immer L (Phase).

Ich hab mal zwei Steckdosen aufgemacht (ohne Strom ) und sah einmal 3 Adern, korrekt gefärbt, korrekt angeschlossen.
Das andere Mal schwarz und weißlich (vielleicht gebleichtes braun?) wobei von weißlich ein grün-gelbes Kabel nach PE ging.
Was ich auch als klassische Nullung verstehen würde.
Aber warum geht der PE an weißlich, nicht an schwarz, wenn in meiner Wohnung immer schwarz N war?
Die Steckdose ist sicher, also habe mir auch mit Schukogeräten noch nie einen gewischt.

Die Lösung aus dem Chat hat nicht wirklich funktioniert, vielleicht hat der Schalter gestreikt, aber eigentlich nicht....
110 - Betrieb von Geräten in USA -- Betrieb von Geräten in USA
Hallo Dontworry,

also generell gibts in den USA ca. 115V Wechselstrom. Ob die Netzteile (Ladegeräte) Deiner Geräte für diesen Spannungsbereich geeignet sind, sollte auf den jeweiligen Netzteilen stehen. Wenn dort steht 220-240V oder so was Ähnliches, dann kanst Du auch einen kleinen Vorschalttrafo benutzen, der aus den 115V 230V macht.
Einschränkung: Es gibt Orte in den USA, wo 230V aus der Steckdose kommen. Solltest Du z.B. Anhand der Glühbirnen im Hotelzimmer kontrollieren.

Gruss aus Nürnberg,

Buzz
...
111 - FI-Schutzschalter 10 30 und 300 mA -- FI-Schutzschalter 10 30 und 300 mA
Hallo Joe,
Zitat ; und an Steckdosen an denen zu erwarten ist,das sie für den Außenbereich benutzt werden, max 30mA Auslösestrom.

Müßte es nicht so heißen,
Wechselstrom-Steckdosen mit einem Nennstrom bis 16A, die für den Anschluß von im Freien betriebenen elektrischen Betriebsmitteln vorgesehen sind, müssen VDExxxx in TT- oder TN-Netzen Mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtung nachVDExxx mit einem Nennfehlerstrom

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Steckdose Wechselstrom Belegung eine Antwort
Im transitornet gefunden: Steckdose Wechselstrom Belegung
Neue Themen bei Transistornet.de
Foren News --- Der Mittelpunkt der Welt
VDE Vorschriften und Regeln --- Bestellung zur VEFK
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Anlaufschaltung
Fragen zur Elektronik --- Berechnung von Leuchtdauer
Elektronik Allgemein --- Lichtmaschine und Batterie
Haushaltsgeräte - Waschmaschine - Trockner - Geschirrspüler --- Privilleg 55 CAD 43 ZO
Messtechnik und Theorie --- ultraschallsensor für füllstandmessung
Fragen zur Elektronik --- Ladegerät
Fragen zur Elektronik --- LED-Fluter und beleuchteter Schalter


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 101190846   Heute : 11476    Gestern : 40011    Online : 465        23.11.2014    11:43
55 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.09 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

11:43 drehstrommotor regelung anschluss
11:42 kapazität einer knopfzelle
11:42 Quantex Thermoflow Hydrex 21
11:42 Geschirrspülmaschine ikea renlig dw45 ersatzteile
11:41 spülmaschine miele turbothermic plus heizt nicht
11:41 constructa serva bedienungsanleitung
11:41 Geschirrspülmaschine ikea renlig dw45 ersatzteile
11:41 bulthaup dunstabzugshaube ersatzteile
11:40 lavamat 1020 bedienungsanleitung
11:40 g4 20w durch led ersetzen
11:39 Anschluss beleuchteter Kippschalter
11:39 bosch hnt5002
11:38 Herd IGNIS AKS 201/01 fehlende Kontrollampe
11:37 test samsung wf70f5e0r4w
11:37 playstation 3 netzteil öffnen anleitung
11:36 elin backofen
11:36 e50 fehler aeg beheben
11:35 Herd IGNIS AKS 201/01 fehlende Kontrollampe
11:35 salzanzeige leuchtet obwohl genug salz drin ist
11:34 handbuch concept 420
11:33 bosch gefrierschrank gs318
11:33 - suche.web.de/web - tn-netz
11:32 schallpegel tle051
11:32 adg 944 ersatzteile
11:31 Geschirrspülmaschine ikea renlig dw45 ersatzteile
11:30 elektronik schaltbild krups 359