Gefunden für küchensteckdosen

Zum Elektronik Forum







1 - Geerbtes Häuschen mit Uralt-Elektrik -- Geerbtes Häuschen mit Uralt-Elektrik




Ersatzteile bestellen
  1) So lange nicht bekannt ist, um welchen Typ Drehstromsteckdose es sich handelt, gehe ich NICHT automatisch von einer Nachrüstforderung aus. Die Aussage, die Steckdose sei klassisch genullt, spricht eindeutig gegen die unzulässige Kragensteckdose nach DIN schlagmichtot und für die früher ebenfalls gängige Steckvorrichtung 3L+N+PE mit drei Stiften und zwei Schleifkontakten für L und PE. Für diese ist mir keine Nachrüstforderung bekannt.

2) Was soll die Geschichte mit Schutz durch Abstand? Die Küchensteckdosen wurden mittels Schutzerdung seinerzeit fachgerecht installiert, ob der Ra der Wasserleitung für die vorhandenen 6-Ampere-Sicherungen ausreichend war können wir höchstens mit der bestimmen. Eine normgerechte Schutzmaßnahme war jedenfalls vorhanden.

Allerdings gibt es für diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seit Jahrzehnten eine Nachrüstforderung, das muss also schnellstmöglich weg.

3) Ich glaube kaum, dass sich ein verantwortungsbewusster Elektriker findet, der eine absolut antike Anlage von Schutz durch nichtleitende Räume auf klassische Nullung umstellt, das tut höchstens ein gewissenloser Funkenschuster.

Was hingegen sehr wohl möglich wäre ist die zusätzliche provisorische Verlegu...



2 - Umfrage: Leitungen und LSS für Nebenräume im Neubau -- Umfrage: Leitungen und LSS für Nebenräume im Neubau

Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  9 Sep 2013 20:49 geschrieben :
Schaut man sich die Entwicklung mal an und bedenkt das immer mehr geschaltete Netzteile an der Leitung hängen bekommt die Problematik Oberwellen immer mehr Gewicht.
Wobei für die Wechselstrom-Steckdosen-Endstromkreise die Oberwellenthematik überhaupt kein Problem ist. Problematisch ist das ja nur beim Drehstrom, weil sich die Oberwellenströme nicht aufheben. Für die Endstromkreise sollte man neu aber ohnehin keine aufgeteilten Drehstromkreise planen.

Meine Meinung zur eigentlichen Frage ist etwas komplizierter als dass ich es ankreuzen könnte:
Großverbraucher (WaMa, Trockner, SpülMa, Küchensteckdosen etc.) 2,5mm² mit B16.
Für die übrigen Räume finde ich kann man das halten wie man will, wobei 1,5mm² und B16 bei A1/A2 natürlich nicht geht.
Definitiv nicht empfehlen kann ich jedoch B10, die bekommt man sowohl mit Schaltnetzteilen als auch Steckdosen teilweise "geschossen", und sind vom Einschaltstromverhalten den diesbezüglich unbeliebten H16 ähnlich. Ein...








3 - Einkocher in den USA beheizen -- Einkocher in den USA beheizen
Die 230 V in den USA sind allerdings eigentlich 240 V (wenn ich mich richtig erinnere +/- 5%). Verwirrung stiftet die aus europäischer Sicht komplett abstruse Angewohnheiten, die Betriebsspannung der Geräte ("Typenschildspannung" oder "name plate voltage") und die Netzspannung ("line voltage") unterschiedlich anzugeben, erstere ist 115/230 V, letztere hingegen 120/240. 110/220 ist eine uralte Spannungsebene, die sich teilweise als umgangssprachliche Bezeichnung bis heute gehalten hat.

Langer Rede kurzer Sinn, die Netzspannung ist in den USA oft eher am oberen Ende des Toleranzbereichs angesiedelt, das ist bei 5% Toleranz aber immer noch weniger als das obere Ende unserer 230 V +/- 10%.

Gerade in Küchen sind 240 V zwischen zwei Außenleitern problemlos verfügbar, da die Norm vorsieht, dass Küchensteckdosen als "aufgeteilte Stromkreise", analog zu einem aufgeteilten Drehstormkreis ausgeführt werden müssen. Bei den üblichen Doppelsteckdosen sind dann die obere und untere auf verschiedenen Außenleitern.

Da müsste man dann eine Schukosteckdose oder NEMA 6-20 (240 V, 20 A) dazusetzen. Schuko müsste in den USA für solche Spezialzwecke theoretisch zulässig sein, mit der US-Steckdose ist man aber auf der sicheren Seite.
4 - Spaß in der Mietwohnung -- Spaß in der Mietwohnung
Ich wurde hausintern gebeten, mal einen Blick auf die Elektrik eines Neumieters zu werfen und zu prüfen, wie weit diese den aktuellen Normen entspricht bzw. wie man sie dorthin bringen kann.

Ein paar "Heimwerkerspezialitäten" waren mir in der Wohnung schon bekannt (Einzeladern in Putz, Schukos ohne PE,...), aber ich hatte nie die Gelegenheit oder den Auftrag tiefer in die Materie einzusteigen.

Fazit nach 6 Stunden Herumkriechen:
1) Der Verteiler muss raus. Ein Legrand von 1980, wo man durch die fehlende Abdeckung der unbenutzten oberen Reihe schon die fliegende PE-Schiene sieht, lose an die Wand getackert. FI 40/4/0,1 von Neptun 2000 (was war das eigentlich? F&G? Baumarkt-Eigenmarke? Sonstige Billigmarke?), dazu vier LEgrand L12 1+N Marke Brandsatz. Beschriftung: Wohnung, WM, Kühlschr. und Küche.
Schaltet man "Wohnung" aus, sind die Küchensteckdosen spannungslos. Schaltet man "Küche" aus, wird der ganze Rest der Dreizimmerwohnung dunkel.

2) Ein nicht ganz unerheblicher Teil der Leitungen stammt vom Bau des Hauses - Ende 1914. Teils in Bergmannrohr, teils nicht. Die ursprünglichen zwei Stromkreise wurden irgendwann zu einem zusammengefasst. Großartig! Und zwar sind die anscheinend sogar bis zum Verteiler geführt ...
5 - Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung -- Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung
Den Anschluß des Herds muß eigentlich der Mieter bezahlen.
Bezüglich der Überprüfung der Steckdosen hängt es davon ab:
Wenn sich auch nur bei mindestens einer herausstellt, daß sie nicht in Ordnung war, gehen diese Kosten (zuzüglich der Instandsetzung natürlich) zu Lasten des Vermieters. Er muß dazu jedoch in Verzug sein (also auf Eure Aufforderung untätig geblieben sein). Danach sieht es mir hier nicht direkt aus. Wäre dann also noch zu klären.

Aber hier gehts nicht um große Summen:
Herdanschluß und Überprüfung der Küchensteckdosen sollte in einer halben Stunde erledigt sein. Mit Anfahrt also ca. € 50,-.
Wenn die Küchensteckdosen nicht sämtlich in Ordnung sind, soll er die Prüfung (auf Kosten des Vermieters) auf die ganze Wohnung ausweiten.
...
6 - Vom E-Herd zur gesamten Anlage -- Vom E-Herd zur gesamten Anlage
[/quote]Okay, folgendes hat sich ergeben:

Ich habe die Hausverwaltung kontaktiert. Diese war sehr überrascht bis misstrauisch mir gegenüber, da die Anlage doch neu errichtet und mit einem E-Check geprüft worden war. Man bat mich eine Mängelliste zu erstellen, damit sie diese dem Elektriker zukommen lassen könne.

Da ich (bzw. mein Bruder) der Mieter ist und es nicht meine Aufgabe ist Mängellisten zu erstellen, gab es eine mit Nachdruck formulierte Mail, den Zustand ohne meine "fachliche" Mitwirkung zu beheben.

Nun schrieb mich der Elektriker an um einen Termin zu vereinbaren. Zudem fügte er an:

Zitat : Für die Zimmer besteht nach DIN VDE
0100-701 Bestandsschutz einer Altanlage,da nur die Küchenstrecke mit Herd,GS und WM und Küchensteckdosen sowie Badsteckdose erneuert und über einen FI-Schalter geführt wurde.Sollte natürlich ein Fehler unsererseits übersehen worden sein,werden wir diesen schnellstens abstellen.


Soweit, so gut. Für den unwahrscheinlichen Fall das es bei der Überprüfung zu Problemen ...

7 - Abenteurlicher Altbau -- Abenteurlicher Altbau
Das sind ja Zustände wie zu Adolfs Zeiten!

10A Absicherung für alles inkl. Herd (Es handelt sich vermutlich um einen sog. 16A-Herd mit eingebauter Verriegelung)ist natürlich eine Zumutung.
Auf alle Fälle extra abgesicherte Leitungen für Herd, Waschmaschine und wenn möglich auch für Küchensteckdosen (wie wird eigentlich Warmwasser bereitet?). Falls noch sog. klassische Nullung vorhanden, sollte dies möglichst geändert werden. FI-Schalter müsste dann ebenfalls nachgerüstet werden. Wird sicher nicht ganz billig werden,aber dafür hat sie ja in den vergangenen 2 Jahren sicher gespart
Und lass Dir keinesfalls die Kosten dafür aufs Auge drücken!
...
8 - Allgemeine Frage zu neuen und alten LSS -- Allgemeine Frage zu neuen und alten LSS

Offtopic :Richtig, bei Küchensteckdosen, in die man mal einen Mixer einsteckt, zusätzlich auch noch K. Allerdings in der Reihenfolge H->L->G->K.
... ou weia, wie kommt man denn auf die Idee ...
9 - Warum darf man einen aufgetrennten PEN in PE und N später nicht mehr zusammen fügen. -- Warum darf man einen aufgetrennten PEN in PE und N später nicht mehr zusammen fügen.
Bartho nicht nur auf die Idee kommen. Ich habs erlebt. Festgestellt wurde es erst nachdem die vorgeschädigte Leitung die Tapete rund um das Bohrloch versenkt hatte und die Küchensteckdosen ausgefallen waren .
Gruß Bernd ...
10 - FI löst bei Last aus -- FI löst bei Last aus
Hallo zusammen,

ich habe gerade in meinem Haus Teile der Elektroinstallation erneuert. Im Großen und Ganzen war das die Beleuchtung (verschiedene Lampen über Stromstoßschalter und Tastdimmer) und das Setzen von Küchensteckdosen.

In dem Zug habe ich einen Sicherungskasten erneuert (wurde vom Vorbesitzer mal bei einer Sanierung vor zig Jahren neu gesetzt, als ein Großteil der zweiadrigen Leitungen rausflog).

Der Sicherungskasten wird von einem 5x6mm2 Kabel gespeist. Ich habe die Verteilung neu gemacht und einen ABB-FI-Schalter davor gesetzt. Nun habe ich aber das Problem, dass der FI bei Last auslöst.

Mein erster Gedanke war einen Fehler bei der Verkabelung der Stromstoßschalter gemacht zu haben, aber da ist alles in Ordnung. Dann gibt es noch ein einziges zweiadriges Lampenkabel, aber auch ohne diesem löst der Schalter aus.

Das merkwürdige ist, dass der FI-Schalter auch unabhängig von der angehängten Leitung auslöst. Ich habe an eine 3x1,5 Lampenzuleitung eine Steckdose und Last angehängt und an eine 3x2,5 Leitung für die Backofensteckdose, die jeweils über unterschiedliche Leitungsschutzschalter. Immer löst der FI aus... Ohne Last kann ich mit dem Phasenprüfer die Phase sehen, oh...
11 - Anschluss einer Steckdose -- Anschluss einer Steckdose
Möchte mich den Vorrednern anschliessen und dir den dringenden Rat geben, wenn die Dose schon auf ist, auf Wago Steckklemmen umzurüsten.
Ist nicht mehr Arbeit, sondern weniger. Ende letzten Jahres habe ich beim Überprüfen eines Herdanschlusses festgestellt, das die ganzen Küchensteckdosen keinen wirksamen PE hatten. Ein paar aufgeschnittene Verteilerdosen weiter kam die Ursache des Übels zu Tage. Ein 6er Pack 1 und 1,5 mm² in Rot und Grüngelb war aus einer Dosenklemme mit Schraube rausgerutscht. Wahrscheinlich waren die Steckdosen in der Küche schon Jahre ohne PE in Betrieb. Gut das die ganze Bude zumindest über einem 30mA FI geht. Es hätte aber schon bei dem ersten Gerätedefekt ganz dumm laufen können.
Also mach Wagos rein, da du als letzter Schrauber an der Anlage für die Sicherheit verantwortlich bist.

Mit freundlichem Gruß
Christian ...
12 - Aufbau Unterverteiler (Wien) -- Aufbau Unterverteiler (Wien)
Hallo!

Wir renovieren gerade eine Wohnung in Wien (Eigentum, in Haus mit ca 20
Wohnungen), haben Kabel neu verlegt und wollen jetzt die Unterverteiler
aufbauen. (Bevor wir das ganze anschließen, kommt ein freundlicher Elektriker
um sich die Sache anzuschauen. Soweit ich verstehe wird er die Steckdosen
messen und die Wirksamkeit der angewendeten Schutzmaßnahmen testen; er wird
sich aber nicht die Verdrahtungen in den Dosen anschauen oder testen ob die PE
Leitungen beim Lichtauslass angeschlossen sind etc.)

Es wäre sehr nett, wenn mir jemand Kommentare zu folgendem Plan geben könnte
(bzw die Fragen darunter beantworten). Insbesondere jemand mit Kenntnissen
über den Österreichischen Zustand. (Trumbaschl?)

Ich habe schon einmal, vor ca 3 Monaten, einen thread bzgl Unterverteiler gemacht (und auch
freundlicherweise viele Antworten bekommen), aus mit unbekannten Gründen ist
der Thread aber verschwunden.

Es gibt zwei Unterverteiler:
UV1 bei der Eingangstüre (an den Zähler im Stiegenhaus angeschlossen), und
UV2 im hinteren Teil der Wohnung (im Abstellraum neben Küche)

Die Leitungen von den Unterverteilern zu den Verbrauchern sind maximal 15m lang.
Verbindung UV1 zu UV2 mit 5x6mm^2 NYM, Länge ...
13 - Erfindung der Wechselschaltung -- Erfindung der Wechselschaltung
Ja GeorgS, so wird es sein. Bevor ich hier eingezogen bin, hatte meine Wohnung exakt zwei Sicherungen, Küchensteckdosen und der Rest. An E-Herd o.ä. war garnicht zu denken.

@Trumbaschl:
Solche textilummantelte Leitungen, die bei Berührung zerbröseln, hatte ich auch schon. Gott sei Dank ist bei den o.a. Klingeldrähten die Isolation einwandfrei.

Gerade habe ich mal spaßeshalber den Sicherungskasten für die Wohnung im 1.OG aufgemacht. Die Adern sind zwar auch textilummantelt, aber immerhin 1,5 qmm Cu.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Hellumm am 17 Jan 2008 14:44 ]...
14 - Probleme mit Strom in Mitwohnung. -- Probleme mit Strom in Mitwohnung.
Danke. Also wie ich vermutet hatte...

Vom Prinzip her wäre die Anlage gar nicht mal so schlecht gewesen (für ne aufgebohrte Errungenschaft des real existierenden Sozialismus... ).
Nur muß der Installateur besoffen gewesen sein (allein mit Zwickauer Sterbehilfe dürfte das gar nicht möglich sein )!

Aaaaber dieser Unterverteiler macht mir inzwischen einige Sorgen mehr:
Vor allem könnte es sein, daß man dem Herd dreimal denselben Außenleiter spendiert hat!
Das wäre dann sehr gefährlich (vor allem in Bezug auf Brand).
Bitte daher noch ein paar Bilder des geöffneten Unterverteiler jeweils etwas schräg von unten gesehen!

Und für Euer Grundproblem sehe ich einen einfache Behelfslösung:
Die starken Verbraucher in der Küche (vor allem Mikrowelle und Wasserkocher, aber auch Toaster etc.) müssen schlicht weg vom allgemeinen Steckdosenstromkreis (also NICHT mehr an den Steckdosen Kü links anschließen); stattdessen ran an den separaten Stromkreis Küchensteckdosen (rechts). Dazu z.B. ne hochwertige Verlängerungsleitung (3x1,5mm²!) mit
15 - FI-Schutzschalter vor oder hinter Leitungsschutzschalter -- FI-Schutzschalter vor oder hinter Leitungsschutzschalter
Ganz so krass, daß man 1,5mm² nur noch in Ausnahmefällen mit 16A absichern darf, ist es auch nicht. Bei Verlegung in normalem Mauerwerk, ohne Häufung (sprich direkt parallel verlegte Leitungen) sind in aller Regel 16A nach wie vor drin.
Kritisch wirds bei Häufung (30cm oberhalb vom Verteiler mal ausgenommen, sonst bräuchte man überall 4mm²...), Verlegung in Wärmedämmung (Leichtbauwände), höheren Umgebungstemperaturen (Dachboden etc...).

Gerade das mit Häufung sollte man allerdings Prüfen - wenn z.B. im Flur ein Bündel Leitungen parallel läuft...

Bei eventuellem Runtersichern würde ich persönlich dann aber keine B10 empfehlen, sondern wenns möglich ist (Netzimpedanz) C10. Habs hier auch mit B10 gut gemeint und hab immer wieder Ärger mit Einschaltströmen von Staubsauger, oder auch mal 2 PC-Netzteile an einer Steckdosenleiste....

Was gegen die L-Charakteristik spricht: B schaltet bei 1,45-fachem Nennstrom binnen 1h ab (das genügt nach VDE für den Leitungsschutz); L erst beim 1,6fachen. Die Leitung muß also mehr abkönnen.

Wobei sofern du nicht gerade mit (steckbaren) Elektroheizungen heizt - 80 LS hören sich danach an, als seien die Stromkreise schon recht gut aufteilt. Bei 1-Stromkreis-pro-Zimmer und Extra-Stromkreisen für Großverbraucher (WaM...
16 - Zuleitung mit geringem Querschnitt... -- Zuleitung mit geringem Querschnitt...
Achtung: Mindestquerschnitt bei den Adern sollte - wenn ich was falsch schreibe - bitte korrigieren;

Küchensteckdosen 1x bzw 2x Stromkreise mit 3x 1,5mm2 mind.
Herd sowieso 5x 2,5mm2
Spülmaschine 1x 1,5mm2
ev. Untertischboiler ebenfalls mit 1x Zuleitung mit 3x1,5mm2

(Ich übernehme keinerlei Haftung für das was jeder für sich tut. Immer die VDE und ÖVE beachten !)

L.g. Klgftm30 ! ...
17 - Küchenumbau: klassische Nullung/Herdzuleitung -- Küchenumbau: klassische Nullung/Herdzuleitung
Wenn Drehstrom in der Unterverteilung ankommt: am besten eine Ader als PE (gelb-grün oder rot), ein N und 2 Phasen a 16 A abgesichert. DEn PE vom Herdanschluss verbindest Du am besten auch zu den Küchensteckdosen weiter und verbindest Du dann mit den Erdungsanschlüssen der Steckdosen. Damit ist die klassische Nullung dann überflüssig. Gerade in der Küche ist klass. Nullung sehr heikel.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Oertgen am 14 Feb 2007  1:46 ]...
18 - Mal wieder Baustelle Marke Uralt -- Mal wieder Baustelle Marke Uralt
Bei uns war das so gelöst: Zuleitung besteht aus 2 schwarzen Textiladern, die meistens in eine Verteilerdose nahe der Tür münden. Von dort gings meistens mit 2 von den gleichen (1mm2 eindrähtig) nach unten zum Schalter und mit 3 nach oben zur Leuchte. Von dort dann mit 2 weiter zur Steckdose. PE? Was is das? Den gibts in der Küche bei der Wasserleitung! Küchensteckdosen (aber auch nur welche über der Arbeitsfläche) waren meistens so angeschlossen: 2 undefinierbare schwarze Adern (oder bei Nachrüstung Stegleitung) und ein Stück rote Ader (oder was auch immer grad verfügbar war, braun und weiß hab ich auch schon gesehen) zur Wasserleitung.

Der absolute Rekord war aber hier in der Küche.
Die Steckdose im Wandschrank war mit PVC-Schlauchleitung in sw-ws-rt 3x1,5mm2 angeschlossen. rt war PE, ws L und sw N. Auf ca. 1,5m Höhe verschwand das in einem Wust Isolierband und dieser waagrecht in der Wand. Aufstemmen förderte eine Verbindung zu Stegleitung 3x 1,5mm2 zutage. Ge/gn: L, sw: N, bl: PE. Weiter ging die Stegleitung waagrecht quer durch die ganze Küche, vom Fenster bis zur Tür gegenüber. Dort die nächste russische Flickstelle... L und N wechselten auf Stegleitung 2x1,5 mit korrekt belegten sw und gr, PE mutierte zu einer halbierten Zwillingsleitung 0,75mm2 feindrähtig. I...
19 - Familienväter und ihre \"Meisterstücke\" -- Familienväter und ihre \Meisterstücke\

Ich weiß jetzt nicht, ob es ein allgemeines Syndrom ist, dass besonders Familienväter gern unter Beweis stellen wollen, "wieviel" sie von so "gefährlichen" Dingen wie der Elektrotechnik verstehen. HEraus kommen dabei dann solch tolle Sachen:

1. Fall: Badsanierung
- NYM reichte nicht mehr, also hat der gute Mann kurzerhand die Zuleitung einer Billig-Mehrfachsteckdose abgeschnitten (0,75mm²) und diese fest in der Wand verbaut. Angeklemmt in der Verteilerdose natürlich auch noch mit Lüsterklemmen und ohne Aderendhülsen (späterer Kommentar: "macht nix, hängt ja nur ne Lampe dran"). Dummerweise werden jetzt neben der Deckenlampe auch noch das Halogen-System und die beiden Wandlampen von dieser Leitung versorgt.
- Kein FI verbaut ("warum denn, sowas hat man ja früher auch net reingetan"), wohl, weil die Zuleitung von einer Leitung abgezweigt wurde, an der zusätzlich noch Spülmaschine, Dunstabzugshaube, Waschmaschine und die ganzen Küchensteckdosen dranhängen. Alles klassisch genullt
- Diese Leitung mit B25A abgesichert ("die alte Sicherung flog dauernd raus")
- NATÜRLICH keinerlei PA im Bad .
In dieser Familie leben übrigens drei Kinder...

2. Fall: Außenbeleuchtung (von ei...
20 - unser elektroinstallationsplan -- unser elektroinstallationsplan

Zitat :
zu 3) wir dachten, dass die beleuchtung der inselhaube ausreichend ist. hat jemand da andere erfahungen?
Inselhaube? Ach mit im Herd drüber integriert oder wie?
Keine Ahnung. Aber vorsehen würd ichs auf mal, du weißt ja noch nicht was die nächste Küchenneueinrichtung bringt - auch wenn die noch dauern kann *g*

Mit den Steckdosen unter den Schränken - hätt ich jetzt auch so meine Bedenken. Achja, ich würde die Küchensteckdosen evtl. auch auf 2 Stromkreise aufteilen.

Küchenlichtschalter: Du könntest ja - wenn das mechanisch geht - noch zusätzliche in der linken Hälfte der Schiebetürwand anordnen. Die wären auch leichter erreichbar, falls man mal durch die Balkontüre kommt und in der Küche kein Licht ist.
Neben Balkontüre nochmal extra dürfte nix bringen, die wären ja hinter der Balkontüre. Und zwischen Arbeitsplatte und Fensterbank dürfte vermutlich kein PLatz sein.

Gruß
Didi...
21 - Absicherung Licht und Steckdosen getrennt? -- Absicherung Licht und Steckdosen getrennt?
Danke für die rasche Antwort. Ich trau mich ja garnicht noch weiter zu nerven, aber ich wollte abschliessend nochmal zusammenfassen.

1.)Ich sichere mein Licht seperat (für die ganze Wohnung) mit 16 Ampere ab (also kein Fi-Schutz für das Licht in Bad und Küche? ).

2.) Ich sichere Badezimmersteckdose und Küchensteckdosen über meinen 16 Ampere Fi-Schutzschalter.

3.) Ich sichere den Herd über eine drei Phasen Sicherung 3x16 Ampere ab.

4.) Ich sichere meine Waschmaschine, Geschirrspüler und Kühlschrank über eine seperate 16 Ampere Sicherung (keine Fi-Schaltung) ab.

5.) Ich sichere die Steckdosen der anderen beiden Räume mit einer 16 Ampere Sicherung pro Raum ab.

Ist das alles so OK, oder gibts da Verbesserungsvorschläge ?
(natürlich ist das OK unverbindlich ohne Gewähr, nur als Ratschlag).

Ich wär euch dankbar wenn ihr mir nervigen Amateur nochmal helfen könntet. ...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Küchensteckdosen eine Antwort
Neue Themen bei Transistornet.de
Elektro Haushalt und Installationen --- Installation im Altbau
Elektro Haushalt und Installationen --- Baustromverteiler
Off-Topic --- Taugen Dampfreiniger eigentlich?
Prüfungen und Hausaufgaben --- Komplexe Wechselstromrechnung
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Bauteil defekt durch zu wenig Strom?
Elektro Haushalt und Installationen --- Drehstromtrafo
Suche / Biete - Pinnwand --- Biete Halogentransformator PHILIPS Primaline


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 99940963   Heute : 19942    Gestern : 37722    Online : 383        25.10.2014    15:24
49 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.22 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

15:24 Explusionszeichnung Tonband Telefunken M 204
15:24 badschrank birne wechseln
15:23 schleifenmessung im 500V Netz
15:22 drucker ersatzteile brother
15:22 siemens EQ7 kopf demontieren
15:22 lawamat 3230
15:21 schleifenmessung im 500V Netz
15:20 drucker ersatzteile brother
15:19 Schaltplan für Marantz SR 25
15:19 kaffeemaschine philips HD 7692
15:19 siemens sr 26/36/56 Herstellungsdatum
15:19 netzteil brummt wenns aus ist?
15:19 Schaltplan für Marantz SR 25
15:18 t4659
15:18 backofen glas ignis ak 201
15:17 Waschmaschine Bigwash
15:17 siemens sr 26/36/56
15:17 bewegunsmelder installieren
15:16 bedienungsanleitung bosch sl 2480
15:16 Schaltplan für Marantz SR 25
15:15 saeco incanto testmodus
15:15 backofen glas ignis ak201
15:10 aeg lavatherm t 320
15:10 drehspulinstrument überlastfestigkeit
15:10 kAFFEPadmschine schaltet beim kaffee nicht ab
15:09 schalter standarthöhe