Gefunden für lautstärkeregler - Zum Elektronik Forum









1 - Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich -- Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich




Ersatzteile bestellen
  
Zitat : Die Lautstärke des brummens ändert sich wenn man den Laufstärkenregler am Amp verstellt.Das bedeutet, dass die Brummspannung schon vor dem Lautstärkeregler eingekoppelt wird. *)
Ich würde als erstes Kontakte und Lötstellen von Masseverbindungen und Anschlüsse der Abschirmungen von Kabeln und deren Steckverbindern auf Unterbrechungen überprüfen. Besonders, wenn diese bewegt werden.

Für genauere Analysen braucht man den Schaltplan des Verstärkers, denn vermutlich entspricht er ja nicht dem 435, den Mr.Ed in dem anderen Thread hochgeladen hat.


P.S.:
Jedenfalls wenn das Brummen zusammen mit dem Nutzsignal verschwindet, wenn der Lautstärkeregler am Linksanschlag ist.
Ist dann nur das Signal weg und der Brunmmton noch da, wirst du ein anderes Problem habe, das evtl. auch die Endröhren stresst.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Dez 2017  2:34 ]...





2 - kein Ton -- Receiver Grundig R1000DPL
Geräteart : Receiver
Defekt : kein Ton
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : R1000DPL
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo..............habe Tonprobleme mit dem Receiver R1000 DPL von Grundig.

Habe einige kalte Lötstellen von den 3 Ton-ICs ( Center und Rear links und rechts)beseitigt..auch andere diverse Lötstellen überarbeitet.
Bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler kann man leise etwas hören.
Der Endverstärker ist in Ordnung,..habe Ihn mit einer Brummspannung überprüft.
Die Relais schließen auch alle.

Hat jemand vielleicht einen Hinweis ?? .. Evtl. Muting-Problem ??,falls ja,
beim erneuten anschalten des Gerätes ist dann Muting ausgeschaltet oder geht dies nur mit der Fernbedienung ??

Danke im Voraus für Eure Anregungen ...








3 - Autradio Blaupunkt Le Mans Umbau Aux Eingang -- Autradio Blaupunkt Le Mans Umbau Aux Eingang
Den Pegel kannst du mit dem Lautstärkeregler der Quelle anpassen, so grob unterschiedlich werden die nicht sein. Ansonsten Potis als Spannungsteiler.
...
4 - Schutzschaltung der Lautsprecher spinnt -- Alto Macro 2400  PA-Endstufe
Mal ohne Input, Lautstärkeregler zugedreht und ohne Last am Ausgang messen (Gleichspannung).

Fehler auf beiden Kanälen oder nur auf einem?

Baldur ...
5 - Ansteuern eines Ultraschall Transducers zur akustischen Levitation -- Ansteuern eines Ultraschall Transducers zur akustischen Levitation
Hifi-Verstärker dürften für so einen Zweck nicht gut geeignet sein. Die sind nicht darauf ausgelegt ihre Leistung längere Zeit mit einem Dauerton abzugeben. Dabei werden sie sehr schnell heiß.
Da würde ich mich eher nach einer günstigen PA- oder Studioendstufe umsehen, wie sie auch im Video zu sehen ist. Da wird eine Samson Servo 120 verwendet.

Die kann z.B. 150Watt im Mono-Brückenbetrieb an 8 Ohm und geht bis 50kHz rauf: https://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm
Davon gibt es auch Versionen mit mehr Leistung. Dein Transducer hat 10-20Ohm, daher ist die Verstärkerleistung daran entsprechend geringer.
Das Nachfolgemodell der Endstufe aus dem Video gibt es da auch: https://www.thomann.de/de/samson_servo_120a.htm

Ein Stereoverstärker geht auch, davon nutzt du dann aber nur einen Kanal. bei professionelle Endstufen kann man diese 2 Kanäle zusammenscha...
6 - Verzerrung bei einem Ausgang -- HiFi Verstärker Grundig Fine Arts R2

Zitat : - unabhängig von der Lautstärke Bedeutet das, dass die Störungen zusammen mit dem Nutzsignal zunehmen, wenn du den Lautstärkeregler aufdrehst?

Dann werden die Verzerrungen ziemlich weit vorn im Verstärkerzug, noch vor dem Lautstärkeregler entstehen.
Ein Multimeter allein ist leider kein effektives Werkzeug um solche Fehler zu lokalisieren.
Vielleicht aber kannst du damit vergleichende Spannungsmessungen zwischen den Bauteilen des linken und des rechten Kanals machen um festzustellen an welcher Stelle ein Unterschied auftritt.

Hast du einen Schaltplan des Geräts?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Apr 2017  3:25 ]...

7 - Nachbau -- unbekannt Fernregler
Hallo Mr. Ed,

d.h. die Potis gibt es wohl auch nirgends mehr zu kaufen oder gibts da noch ne Quelle?

Und dann noch die Frage, warum da so eine aufwändige Schaltung verbaut wurde.
Wenn kein Fernregler verwendet wird, ist ja der in der Rückseite der Box verbaute Lautstärkeregler im Verstärker eingesteckt und das ist, so wie ich das sehe (hab ihn allerdings noch nicht ausgebaut), ein "normaler" Drehpoti.
Warum kann man dann nicht einfach auch nur einen Drehpoti in eine Fernreglerkiste bauen?

Gruß Matthias

[ Diese Nachricht wurde geändert von: clamat am  8 Dez 2016 20:34 ]...
8 - Rolladenmotor ansteuern -- Rolladenmotor ansteuern
Moin!
Ich arbeite zur Zeit an einem Projekt und komme an einer Stelle weiter. Ich habe mir einen Schreibtisch gebaut, in dem ein PC direkt integriert ist mit Boxen in gleicher Optik inkl. eingebautem Lautstärkeregler etc. Als nächstes möchte ich noch meinen Monitor einbauen, so dass dieser per Knopfdruck ausfährt. Die Mechanik setze ich mit Hilfe von kugelgelagerten Teleskopschienen um, als Antrieb möchte ich einen Rolladenmotor verwenden.
Und jetzt meine Problemstellung: der PC-Startknopf liegt bei mir auf einem Taster (ich hoffe Ebay-Links sind erlaubt: http://www.ebay.de/itm/291589668995.....AIT). Am Liebsten wäre es mir, wenn der Monitor auch darüber geschaltet wird, genauer gesagt der Rolladenmotor. Also: Knopf drücken -> PC an -> Monitor fährt hoch. Wenn ich dann den PC herunterfahre, soll der Monitor auch runterfahren. Meine USB-Ports liefern keine Spannung mehr, wenn der PC aus ist. Vielleicht kann man so ja irgendetwas steuern. Ich habe hier einen Raspberry Pi 3 liegen, mit dem...
9 - Ersatz für Lautstärkeregler / Balanceregler von Röhrenradio Nordmende Parsifal Stereo gesucht -- Ersatz für Lautstärkeregler / Balanceregler von Röhrenradio Nordmende Parsifal Stereo gesucht
Moin,

ich bin zurzeit dabei ein Röhrenradio (Nordmende Parisfal Stereo Z170 2/616) zu restaurieren.

Soweit ist das Radio schon fertig, alle Kondensatoren sind getauscht, HF-Teil und Endstufe funktionieren, alles ist gereinigt und das Gehäuse sieht wieder aus wie neu.

Leider ist der kombinierte Lautstärke- und Balanceregler der Firma Ruwido defekt. Dies scheint wohl öfters einen defekt bei diesem Gerät darzustellen. Die Regler sind mechanisch sowie elektrisch defekt, eine Reparatur der Regler scheint ausgeschlossen.
Der Lautstärkeregler ist sehr schwergängig, lässt sich kaum drehen. Er lies sich nicht mit den üblichen Methoden gängig machen. Der Balanceregler hingegen wurde scheinbar einmal überdreht. Er dreht durch und funktioniert fast gar nicht. Eine Einstellung der Balance, geschweigeden gleiche Lautstärke auf beiden Kanälen ist ausgeschlossen.
Zudem wird die Klanregelung falsch "angesteuert", bei etwas höherer Lautstärke verziehen und dröhnen die Bässe.

Dementsprechend bin ich nun auf der Suche nach Ersatz. Ideal wäre natürlich ein 1zu1 passendes Ersatzteil. Da ich aber denke, das man nur noch schwerlich an so etwas kommt, wäre ich auch mit einer "Bastellösung" zu Frieden. Wünschenswert wäre es, wenn man Lautstär...


10 - Crossfader - Eigenbau benötige Hilfe -- Crossfader - Eigenbau benötige Hilfe

Offtopic :Leider nicht nur Crossfader sondern auch ein unverlinktes Crossposting!
http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-12531.html
Warum dürfen die 2 Foren denn nicht voneinander erfahren?


Deiner Beschreibung nach ist das ganze kein Crossfader, damit würde man zwischen 2 Quellen umblenden.
Der wäre mit dem Stereopoti auch, rein passiv, nur mit Einschränkungen möglich.
Im Mischpult werden damit spannungsgesteuerte Verstärker angesteuert (VCA)

Dieser "Raiden Fader" wurde ursprünglich mal enwickelt, um den schwergängigen Fader im Vestax Handytrax, der ja eigentlich nur ein Lautstärkeregler in Faderform, bzw. den komplett fehlenden Fader in Numark PT01 zu ersetzen.
Das Signal vom Plattenspieler wird über den Fader geregelt, das Signal von einem zweiten Zuspieler (MP3 Player, Handy...) geht ungeregelt durch.
Der MP3 Player liefert den Beat, der Plattenspieler wird zum scratchen genutzt.
https://www.youtube.com/watch?v=HevEjXsCuNc
11 - potentiometer OMEG -- potentiometer OMEG

Zitat : Das sehr spezielle Ersatzteil dafür wird es wohl nur direkt beim Hersteller der Abzughaube geben. So sehr speziell ist das nichtmal, wie man an der Hilfskonstruktion mit Drähten zur Platine sieht.
Früher steckte solch ein Lautstärkeregler mit Schalter in fast jedem Radio.
Ich schätze, dass die Schleifbahn des Potis durch Fett, Staub o.ä. verschmutzt ist.
Wenn eine Reinigung mit den oben erwähnten Sprays nicht hilft, wäre es notwendig die auf das Poti aufgedruckten Angaben zu Widerstandswert und weitere Informationen zu kennen. Im Gegensatz zu den Lautstärkereglern werden für Dimmer meist Potis mit linearer Kennlinie verwendet.

P.S.:

Zitat : Gibt es keine Potis, mit schalter ?
zB Direkt von OMEG ? http://www.omeg.co.uk/swrotvar.htm

Leider, weiß ich hier nic...
12 - Zuerst kaum Ton dann normal -- Receiver   Sony    STR-DE 495
So erst mal Danke für die weiteren Tips.

@ Maou-Sama

Ob das Problem auch die anderen Ausgänge wie Center, Rear Left und Rear Right betrifft, kann ich mangels Lautsprecher nicht sagen und den Kopfhöreranschluss hatte ich nicht ausprobiert. Mit dem Lautstärkeregler schien das auch nichts zu tun zu haben.

Jedenfalls glaube ich das Problem gelöst zu haben. Ich muss hierzu zwar erst noch ein paar Tage mal Beobachten, es scheint aber indirekt doch an 2-3 Elektrolytkondensatoren gelegen zu haben. Die Relais jedenfalls sind alle in Ordnung. Hatte sie offen und alles war in Ordnung.

Ich habe im Anhang ein Bild des "Innenlebens" so wie es in unserem Receiver ist, angehangen. Die beiden dicken Elkos (grün markiert) hatte ich gestern erneuert, ohne Ergebnis. Die drei Elkos links im Bild (rot markiert) habe ich heute noch erneuert, da sie obenauf etwas aufgebläht waren und siehe da, Ton ganz normal nach dem Einschalten.

Ich Vermute, daß das Board auf dem Bild links neben dem schwarzen Strich irgendwie noch zum Trafo dazugehört. Die Verbindung von diesem zum großen Hauptpoard besteht aus so einem kleinen plastik Clip indem 4 Drähte sind. Davon sind 2 mit "GRD" und 2 mit "+ 17V" markiert. Ich gehe davon aus das ein Relai...
13 - Lichtsensor manipulieren...wer kann helfen -- Lichtsensor manipulieren...wer kann helfen
Ich kann nur R4 erkennen, und der sieht nach 100k aus.
Aber das wussten wir schon früher.
R3, innen neben dem LDR ist interessant!

Möglich, dass der auch 100k hat (gleiche Farbringe?), dann schaltest du am besten diesen Widerstand mit einem 1MOhm Poti hintereinander: Nur Schleifer (an +) und Poti-Anfang (an R3) anschliessen.

Nimm kein lineares, sondern ein logarithmisches Poti (=gewöhnlicher Lautstärkeregler), weil sich das besser einstellen lässt.



P.S.:
Zitat : Besser hat es das Telephon nicht geschafft... Nein, es liegt nicht am Gerät, sondern du kannst nicht damit umgehen.
Die Papillarlinien des Daumens und die Beschriftung am hinteren Rand der Platine sind völlig scharf.
Was schliessest du daraus?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 14 Jul 2016  1:11 ]...
14 - Lautstärke steigt von alleine -- Receiver Harman Kardon AVR 7300 AVR 7300
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärke steigt von alleine
Hersteller : Harman Kardon AVR 7300
Gerätetyp : AVR 7300
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo!

Ich habe mir einen gebrauchten High End Receiver Harman Kardon AVR 7300 gekauft.Bekannt war, dass die Lautstärke von alleine ansteigt(bis zur Vollaussteuerung) wenn man den Lautstärkeregler per Hand dreht(Drehimpulsgeber), mit der Fernbedienung habe ich allerdings das selbe Problem.
Ich kann dann allerdings mit der fernbedienung die Lautstärke wieder runter regeln. Dann steigt sie leider sofort wieder von alleine an.
Ich habe mir bereits einen passenden ALPS Drehimpulsgeber besorgt.
Wird der Fehler dann verschwinden, oder sind weitere Fehler bekannt?
Bin für jeden Hinweis dankbar, weil ich das gute Stück sehr, sehr gerne wieder ordentlich zum Laufen bringen möchte.
Das komplette Service manual mit Schaltplänen und Explosionszeichnungen/Stücklisten habe ich da.

Einen schönen Abend wünsche ich,

Norman

-hoffnungsvoll....

...
15 - Ton leise -- Normende Spectra Phonic 4003
Das hilft nicht wirklich weiter, denn wenn deine Musiktruhe richtig verdrahtet ist und ein Aufnahmesignal herausgibt müsstest du etwas hören aus dem Nordmende.- Denn selbst wenn die Endstufe einen Weg hat, ganz kaputt ist sie ja nicht.
Außerdem wird laut Schaltplan des Nordmende seine DIN Buchse im Modus TA (K+U gedrückt) auf allen Signalanschlüssen als Eingang geschaltet. Damit müsste sowohl ein an 1+4 als auch ein an 3+5 angelegtes Signal zum Lautstärkeregler gelangen.- Damit sind selbst fälschlicherweise "gekreuzte" Diodenleitungen aussen vor.

Dass du gar nichts hörst ist für mich daher im Augenblick nicht nachzuvollziehen.

Es sei denn, die Musiktruhe gibt kein Signal für Tonbandaufzeichnung heraus, oder die DIN Anschlussleitung ist nicht voll beschaltet und greift "truhenseitig" ins Leere.
Im übrigen schwant mir bei "Truhe" halbrestaurierte Röhrentechnik, und die würde zur Fehlersuche nicht an dieses Gerät anschließen wollen.

Warum überhaupt das Gehampel mit der DIN Anschlussleitung?
Warum nimmst du nicht einen CD Spieler oder irgendwas mit Line-Out Signal, steckst da eine passende Anschlussleitung auf Cinch oder sonstwas rein, was auch immer am Ende der Leitung an Stecker ist abgekniffen, den Klumpatsch ab...
16 - Kratzen auf rechtem Kanal -- Receiver Grundig R301
Geräteart : Receiver
Defekt : Kratzen auf rechtem Kanal
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : R301
Messgeräte : Multimeter
______________________

Ich habe einen Receiver Grundig R301.

http://www.radiomuseum.org/r/grundi......html

http://elektrotanya.com/grundig_r301.pdf/download.html

Problem ist das permanente Kratzen und Rauschen auf dem rechten Kanal.
Ich habe das Gerät schon zerlegt, aber mir sind keine Defekte hinsichtlich geplatzter aufgeblähter Kondensatoren etc. aufgefallen.
Auch habe ich die Bauteile der Endtsufe nachgelötet, um kalte Lötstellen auszuschließen.
Das Kratzen ist Lautstärkeunabhängig, auch bei abgestecktem Lautstärkeregler. Den Balancepoti habe ich geprüft und durchgemessen..i.O.
Wenn man an die Lautsprecherterminals ein Voltmeter dranhält, habe ich beim linken Kanal 0,06V und rechte 3-4V.

Hat jemand einen Suchansatz, was es sein könnte bzw...
17 - ALPS Potentiometer 3221-10962-100KAX2 -- ALPS Potentiometer 3221-10962-100KAX2
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe.

Das Gerät ist die Basis(Receiver)-Einheit der ELIN Micro-Line 5070; das einzige was ich dazu gefunden hab ist folgende Seite mit Foto:
http://www.radiomuseum.org/r/elin_micro_line_5070.html
Ich kann die Qualität nicht beurteilen, aber es ist sicher kein über-drüber hochwertiges Modell und bezüglich Original-Ersatzteile sehe ich eher schwarz (zumindest würde ich das so einschätzen).

Dann werde ich mich mal bzgl. Reinigung schlau machen.

Aus Interesse noch ein paar Fragen:
Wie hast du so schnell erkannt dass das kein Standard-Poti ist? Welche Eigenschaften unterscheiden diesen von "konventionellen"?

Nach Studieren des Wikipedia Artikels und ein paar sonstigen Seiten würde ich von der Beschriftung "100KAX2" ableiten: 100K - Widerstand; A - logarithmisch (wobei lt. Wiki auch linear möglich: "lin, B (früher A) oder 1")?; X2 - Stereo?? Stimmt das so? Was sagen die Zahlen davor ("3221-10962")?

Auf den Seiten, auf denen ich mich informiert habe, war überall von üblicherweise 3 Anschlüssen die Rede - was ...
18 - Mikro Freisprechanlage zu leise -- Mikro Freisprechanlage zu leise
Hallo,
ich hab bei meiner Frau im Auto ein Radio mit Freisprecheinrichtung eingebaut. Wir haben uns auf anraten vom Händler für ein Radio mit externen Mikro entschieden, denn die Verständigung soll damit besser sein, weil die Radio einbau Position sehr tief ist. Deshalb habe ich wie uns empfohlen wurde das Mikro im Bereich Sonnenblende Fahrersitz montiert. Wenn sie angerufen wird, versteht sie den anderen im Auto sehr gut und kann das auch über den Lautstärkeregler vom Radio beeinflussen. Jedoch sie wird nur sehr leise gehört. Wir haben es beim Händler reklammiert und es wurde geprüft ob ein Fehler vorliegt, dem war nicht so. Das liegt eben an den Umgebungsgeräuschen im Fahrzeug, so der Händler.
Selbst wenn das Fahrzeug steht, ist das Mikro zu leise. Gibts einen Mikrofon Verstärker zum zwischen schalten, oder irgend eine andere Möglichkeit die Lautstärke anzuheben?

ma ...
19 - DRALOWID Bauteil -- DRALOWID Bauteil
Ich denke auch das es ein/aus und Lautstärkeregler ist beim drehen erst ein Schalter dann kann man wie beim Lautstärkeregler weiterdrehen

ich habe gerade noch einen gefunden auch DRALOWID (Bilder)
der sieht noch älter aus. ...
20 - Ton größtenteils weg -- TV   Grundig    ST 70-550
Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : Ton größtenteils weg
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : ST 70-550
Chassis : ?
______________________

Moin

Auch der Ersatz-TV zum Loewe hat nun eine Macke ...

Plötzlich war der Ton weg auf allen Programmen.
Ganz weg?
Nein, ein kleiner gallischer Lautstärkeregler leistet Widerstand ...

Genauer gesagt: Tippt man an der Fernbedienung auf lauter, so ist der Ton so ca. 1/2-1 sec wieder da. Bleibt man mit dem Finger drauf, ist der Ton auch eine Weile länger, aber natürlich lauter werdend wieder da, so dass das nicht unbegrenzt geht, Nachbarn sollen ja nicht vom Sofa fallen

Dergleichen direkt am Gerät ist der Ton nur 1/10 sec oder kürzer wieder da. Dauernd drauf also nur Stakkato ...

Ganz kaputt ist der Ton also offenbar nicht ...
"Kaltstart" (Stecker raus) bringt bisher nix ...
Jemand eine Idee?
(außer den Loewe für den Ton und den Grundig für's Bild zu nehmen ... Bevor ich DAS mache, möchte ich erst wissen, WAS bei beiden kaputt ist und ob mir dabei nicht einer oder beide um die Ohren fliegen...
21 - Prozessionslautsprecher 2.0 -- Prozessionslautsprecher 2.0
Hallo zusammen,

dieses Thema ist gedacht, als Ergänzung zu dem Thema "Selbstbau mobiler Lautsprecheranlage" aus dem letzten Jahr.

http://forum.electronicwerkstatt.de......html

Und zwar möchte ich hier mit euch die gewonnenen Erkentnisse diskutieren und einige kleine Optimierungen umsetzen.

Zu allererst möchte ich mich entschuldigen, dass ich euch letztes Jahr kein Feddback mehr gegeben haben und euch nochmal ganz herzlich für die Unterstüzung bedanken.

Die Anlage hat wunderbar funktioniert, doppelte Wegstrecke mit einer Akkuladung ohne nennenswerten Rückgang der Akkuspannung.

Jetzt aber auch gleich zur ersten Optimierung die ich vor habe:

Ich bin der Meinung, dass die Anlage noch etwas mehr Leistung vertragen kann. Der Lautstärkeregler war bei 80% und ich hätte gerne noch etwas Reserve zur Verfügung.

Ich denke, es liegt mit unter daran, dass das Funkmodul einen symetrischen Mono Audioausgang besitzt, den ich kurzer Hand in 2 Stereo Kanäle verwandelt habe, und somit nur das halbe N...
22 - Lautstärkeregler -- HiFi Verstärker Grundig V 8200 MK II
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : V 8200 MK II
______________________

Hallo,
habe einen alten Verstärker von Grundig, bei dem der Lautstärkeregler defekt ist. Habe das Teil schon inspiziert. Die Kontakte vom Schieberegler sind nur mit leitendem Material beschichtet gewesen. Die Beschichtung ist an weiten Stellen nicht mehr vorhanden. Also reinigen und Kontaktspray bringt da nichts mehr.

Das betreffende Bauteil/Platine hat die Bezeichnung "59352-406.04(01)BL.4B" (schwarz eingebrannt)

Habe Grundig kontaktiert. Die antworten: Das Teil veräußern sie nur an Fachhändler, die das auch selbst einbauen. Auf dem Ersatzteilemarkt und dem Gebrauchtteilemarkt habe ich nichts gefunden.
Dabei scheint es simpel zu wechseln zu sein. Es sind alles Steckverbindungen.
Wo kann ich das Teil denn noch beziehen, bzw. weiß jemand was das Teil kostet? ...
23 - Eingangsspannung verringern -- Eingangsspannung verringern

Zitat : Es muss doch eine Schaltung geben mit dem ich die Eingangsspannung reduziere ohne Klangverlust.
Jau gibt es, nennt sich Potentiometer oder Lautstärkeregler; hier eine Schaltung dazu.

Gruß - Mano ...
24 - Lautstärke-Poti 30KBX2 defekt -- HiFi Verstärker Denon PMA 860
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärke-Poti 30KBX2 defekt
Hersteller : Denon
Gerätetyp : PMA 860
______________________

Liebe Leute,
ich wende mich hilfesuchend an Euch, da ich bislang keine Lösung meines Problems, das offensichtlich auch viele andere PMA-Eigentümer betrifft, gefunden habe.
Hintergrund ist, daß mein Sohn vor geraumer Zeit gegen den Verstärker/Lautstärkeregler gestürzt ist und der Poti durch die axialen Kräfte einen Totalschaden erlitten hat.
Der Poti 30KBX2 ist offensichlich nicht mehr auf dem Markt zu erwerben.
Deshalb meine Frage, ob irgendjemand einen Lösungsvorschlag zur Hand hat, um diesen hervorragenden Verstärker wieder zum Leben erwecken zu können?
Für Eure Unterstützung danke ich schon einmal im Voraus.
Viele Grüße...

Hunkebunken ...
25 - Linke Ausgänge krächzen -- HiFi Verstärker Kenwood KA-1030
Geräteart : Verstärker
Defekt : Linke Ausgänge krächzen
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KA-1030
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo in die Runde,

an meinem neu erstandenen Kenwood-Verstärker KA-1030 sind die beiden linken Lautsprecher-Ausgänge defekt. Der Fehler äußert sich so, daß lediglich eine relativ geringe Lautstärke besteht und der Ton sehr stark "verkrächzt" ist.
Ein Drehen am Lautstärkeregler hat einen geringen Einfluss, die Qualität des Signals bleibt aber immer schlecht.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann und ob sich eine Reparatur ggf. lohnen würde?

Danke im voraus für Eurer Antworten!

Grüße, Günter ...
26 - Probleme mit Grundig TK46 Tonbandgerät - Fragen -- Probleme mit Grundig TK46 Tonbandgerät - Fragen
Nabend,

könnte für 12 € ein gebrauchtes Grundig TK46 Tonbandgerät erwerben. Eine Vorstellung kommt noch in einem gesonderten Fred im Laufe der Woche.

Für sein Alter ist es in erstaunlich gutem Zustand. Magisches Auge mit guter Leuchtkraft, Innen Sauber, Keine Abgenuddelten Tonköpfe, Andruckfilz noch da, Röhren Optisch und Klanglich nicht aufgebraucht, Klare Aufnahme.


Nun kommen wir zu dem Hauptproblem das mich etwas betrübt

Schließe ich eine Quelle an das Gerät an und drücke die Aufnahmetaste so verstummen Sofort die eingebauten Lautsprecher, egal ob Mono, Stereo, Duoplay oder Synchroplay Aufnahme. Auch das Drücken der Taste "Con" für die Hinterbandkontrolle brachte keine Abhilfe..

Die Aufnahme auf dem Band ist jedoch vorhanden und das beim Abspielen klar und deutlich auf beiden Kanälen !

Erst hatte ich den Quellwahlschalter im Verdacht, habe ihn ausgebaut, begutachtet und gereinigt. Brachte keine Besserung .. Anschließend die großen "Schiebeschalter" mit Kontakt WL geflutet und mit Kontakt 61 "geschützt". Brachte auch keine Abhilfe, immernoch das gleiche Problem ..

Nun habe ich während der Aufnahme mal die Stromversorgung unterbrochen...
27 - BRAUN Staiont T 1000 CD - FM Empfang stark gestört -- BRAUN Staiont T 1000 CD - FM Empfang stark gestört
Hallo! Ich hoffe, ich bin hier richtig.

Ich habe o. g. Radio seit vielen Jahren aus der Ecke gekramt und würde es gerne mal wieder nutzen - ist eine schöne Kindheitserinnerung :). Es läßt sich zwar einschalten, allerdings hört man eigentlich nur Störgeräusche / Interferenzen. Erst wenn man den Lautstärkeregler auf Anschlag dreht kann man etwas vom Radioprogramm verstehen aber auch dann nur unter starken Störgeräuschen.

Ich weiß natürlich, dass solche Ferndiagnosen immer schwierig sind, aber hat jemand auf Anhieb eine Idee, was der Fehler ist? Genügt es evtl. das Radio mal von innen gründlich zu entstauben oder ist voraussichtlich irgendeine Komponente defekt. Möchte da ungerne noch Geld reinstecken und wüsste auch nicht, wer so etwas noch repariert.

Schon mal vielen für Eure Tipps im Voraus!

Gruß,
Kivas ...
28 - Lautstärkeregler defekt -- HiFi Verstärker Technics SU-V505
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Technics
Gerätetyp : SU-V505
______________________

Hallo,
der Lautstärkeregler an meinem Technics SU-V505 ist leider kaputt. Sobald man dran dreht fängt es an zu knacken und (mindestens) ein Lautsprecher fällt aus. Gelegentlich hilft es dann ganz vorsichtig noch ein bisschen dran zu drehen oder mal dagegen zu schnipsen, manchmal auch nicht.

Habe nun versucht es mit Kontaktspray (Druckluft + Kontakt 60 + Kontakt WL) zu beheben: Das Knacken ist weg und ein Lautsprecher geht auch dauerhaft, aber halt nur einer. Der andere kommt sporadisch mal ganz leise rein.
Die Boxen sind in jedem Fall in Ordnung, die Ausgänge am Verstärker auch.

Das passende Ersatzteil (EWJG2A066B15) kann ich leider nicht finden. Meine Frage ist daher: Kann man da einfach irgendein passendes Ponti verbauen? Wenn nein, woran erkenne ich denn dann ein passendes? Da gibt es doch sicher Unterschiede.

Laut Beschriftung hat das Originalteil einen Widerstand von 100k Ohm (+"35 F", falls das was zu bedeuten hat) kann man es einfach durch ein beliebiges mit dem gleichen Widerstand ersetzen?

Schon mal vielen Dank. ...
29 - an Überspannung betrieben --    Suzuki    Music Keyboard
Geräteart : Sonstige
Defekt : an Überspannung betrieben
Hersteller : Suzuki
Gerätetyp : Music Keyboard
Chassis : Suzuki HG-500ex Baby Grande Ensemble
Messgeräte : Multimeter
______________________

Liebe Elektronikhelfer,

mein Musik Keyboard, das "Suzuki HG-500ex Baby Grande Ensemble" (ein elektronischer Flügel mit Masterkeyboard) Baujahr 1999/01, gekauft in Florida (110V) ist seit einiger Zeit bei mir in Deutschland und wurde zuvor aber leider an die hier üblichen 230V angeschlossen und eingeschlaltet, wie mir berichtet wurde. Es hat eine normale Kaltgerätesteckdose. Ich glaube, so heißen die, die auch an den normalen Computern zur Stromversorgung sind.

Bevor ich es bekam, hatte jemand es aufgeschraubt und die Sicherung des Netzgerätes ersetzt durch eine T2A/250V (5mmx20mm). Dann wieder an 230V angeschaltet.

Es soll sehr laut geknallt haben, gequalmt jedoch nicht. Nichts ging mehr, klar, es waren ja auch 230V anstatt 110V.

Jetzt steht es bei mir. Ich habe Keyboard aufgeschraubt und die defekte Sicherung aus dem Netzteil ersetzt durch T2A/250V.

Auf dem Typenschild steht 150W.

Ich habe mir einen Ac-Ac convertor (230V-->110V) 300W (abgesichert auch durch eine T2A/25...
30 - Klinkeneingang (AUX-IN) bei Autoradio nachrüsten -- Klinkeneingang (AUX-IN) bei Autoradio nachrüsten
Ich würde die Variante B Vorziehen:
Zum Umschalten ein REED Relais nehmen. Da spielt dann Staub oä. keine Rolle mehr. Wenn wirklich so wenig Platz vorhanden ist, kannst Du einen Reed Kontakt nehmen (SPTC) und diesen mit einem Kupferlackdraht umwickeln, also ein Relaisselbstbau mit minimalen Abmessungen. Diese Wicklungen kannst Du dann mit einer externen Versorgung (Sicherung nich vergessen) ein- und ausschalten.

Ich würde aber eine Konstruktion sehen wollen, die den Signalweg beim Umschalten auf Masse legt, damit Dir die Membrane nicht um die Ohren fliegen falls der Lautstärkeregler mal auf rechtsanschlag ist.


...
31 - Selbstbau einer mobilen Lautsprecheranlage -- Selbstbau einer mobilen Lautsprecheranlage

Zitat : Also sollen die Sperr-Mosfet´s in die Low Pegel Signalleitung oder in die Leitung zu den Lautsprechern? In der Leitung zu den Lautsprechern müssten das ja unsinnig niederohmige Typen sein und ausserdem würde die Endstufe dann leer laufen.
Lautstärkeregler etc. möglichst immer vor dem Endverstärker anbringen! ...
32 - Eumigette W -- Eumigette W
Gefällt mir schon deutlich besser!

Die 60er geht sehr schnell fast völlig aus (die zweite, bei der ersten aus der Schachtel ließen die losen Glühfadenstücke im Kolben keine Zweifel, warum das nicht funktionieren wollte *fg*), daher ein Versuch mit Netzspannung.

Ergebnis: Empfang sowohl auf UKW als auch MW, allerdings recht leise (für Zimmerlautstärke ist der Lautstärkeregler zu gut drei Vierteln aufgezogen) und die EM81 zeigt praktisch keinen Ausschlag (fast taub ist sie allerdings auch schon, man erkennt nur mehr im Dunkeln was). ...
33 - Magnetophon wieder in Betrieb nehmen -- Magnetophon wieder in Betrieb nehmen
VOLLTREFFER!

Die Triola spielt wieder tadellos, zumindest die elektronische Seite!

Alle Papierkondensatoren und alten Elkos sind ersetzt. Dann hatte ich ja das Problem, dass es absolut keine Tonwiedergabe gab. Frust pur!

Heute hab ich mir nach dem Motivationsschub eines erfolgreich reparierten CD-Players einen Tritt gegeben und mich noch einmal diesem Gerät gewidmet. Erst mal externer Lautsprecher dran, null Erfolg. Dann noch mal raus aus dem Koffer, jede Lötstelle kontrolliert (war nicht viel), jeden Bauteil auf Wert, Polarität, Einbauposition. Eine Lötstelle nachgearbeitet, einen übersehenen Elko gefunden und ersetzt (aus 125 µF mach 100 + 22 µF), ein paar neuralgische Lager geölt und wieder rein in den Koffer. Die geheimnisvolle Scheibe ist übrigens im schwedischen Servicemanual als "plastskiva" verzeichnet, in der Tat aber eine normale M3-Unterlegscheibe aus Blech.
Dann noch Köpfe und Andruckrolle geputzt, war dringend nötig. Vor allem die Andruckrolle sah sehr nach BASF LGS aus
Bei der Gelegenheit noch bemerkt, dass das Gerät mal durch den Fädelschlitz Wasser abgekriegt haben muss, genau dort ist Rost am Chassis und sonst nirgends.

Stecker rein, Geschwindigkeitstaste drücken ...
34 - Kein Ton, LED flackert -- HiFi Verstärker Philips SPA 5300
Geräteart : Verstärker
Defekt : Kein Ton, LED flackert
Hersteller : Philips
Gerätetyp : SPA 5300
Chassis : ?
______________________

Moin zusammen!

Und erstmal Danke für dieses Forum, hier kann mir hoffentlich geholfen werden!

Bei der Geräteart bin ich mir unschlüssig, da es sich um ein PC-Lautsprecher System handelt. Denke aber der "Verstärker" Teil ist schuld an dem Defekt. Ich kenne mich auch nur Grundlegend aus, aber hasse es Dinge weg zu schmeißen, die vielleicht einfach repariert werden können!

Nun zu meinem Problem:
Gestern hab ich ein billiges Netzteil (Steckdose -> USB) in eine Steckdose gesteckt, puff, rauch und Sicherung raus. Seit dem will mein Philips System nicht mehr richtig.
Anfangs kam noch für 5-15 Sekunden Ton, dann hat er "runtergedimmt", 20-30 Sekunden stille, 5 - 15 Sekunden Ton,.... usw.
Heute sagt das Gerät gar nichts mehr.
Die LED an dem Lautstärkeregler "flackert", wird mal heller, mal dunkler. Ich tippe dass da einfach nicht mehr, bzw. ungleichmässig Strom ankommt.

Ich habe das Gerät mal aufgeschraubt und nach verdächtig aufgeblähten Kondensatoren oder Brandspuren gesucht, kann aber ni...
35 - Hornyphon Rex W462A/01 Kondensatorkur -- Hornyphon Rex W462A/01 Kondensatorkur
Wär schön gewesen, aber das war es leider nicht.

Sieht so aus als sollte ich nächstes Wochenende doch einen Weg finden, die Anodenspannung direkt an der ECC 85 zu messen. Leider sind im Schaltplan keine Sollspannungen direkt eingetragen, wie das bei älteren oft war.
Was mir gerade aufgefallen ist: der UKW-Tuner ist mit dem Rest der Schaltung eigentlich nur über die Kontakte B5 und B13 des Wellenschalters S2 verbunden, wobei in Stellung UKW B5 mit B6 und B13 mit B14 und B15 verbunden werden. B6 ist mit einem Kondensator C33 (nicht getauscht) an Pin 2 der ECH81 und geht noch zu B19, der in Stellung UKW funktionslos ist. B14 geht zur EM84 und B15/16 ist direkt die Anodenspannung nach dem Siebglied. Heißt also meiner Meinung nach: außerhalb des UKW-Tuners kann nicht allzu viel Murks passieren. Den selbstgebastelten Siebelko sollte ich noch einmal genau unter die Lupe nehmen (2x 47 µF/400 V radial, Minuspule zusammengelötet und an Masse getüddelt, elende Löterei weil sich dort eine Lötfahne vom Chassis und 3 Masseleitungen treffen) und ansonsten ist da nur mehr der Wellenschalter. Auch der kööööönnte natürlich das Problem sein, da sollte ich die entsprechenden Kontakte durchmessen. Wenn da nirgends Probleme sind, kann der Fehler eigentlich nur mehr im UKW-Tuner selbst lie...
36 - Musikstation für seeeeehr alte Benutzerin -- Musikstation für seeeeehr alte Benutzerin
Hallo Zusammen,

meine Urgroßmutter (94) Jahre hat das Problem, dass sie momentan blind wird und dadurch ihre Lieblingsbeschäftigungen - Lesen und Fernsehen - nicht länger ausüben kann. Daher würde ich ihr gerne eine Möglichkeit schaffen, Hörbücher zu genießen.

Das Problem daran ist, dass sie nicht in der Lage ist, "komplexe" technische Geräte zu bedienen. Sie hat ein Radio, das genau drei Steuerungselemente hat: einen Einschalter, einen Lautstärkeregler (Drehregler) und einen Drehreglegler zum Einstellen der Frequenz. Das ist im Prinzip das Maximum, was sie verkraften kann.

Wir haben es schon mit verschiedenen Dockingstationen probiert und das Problem ist immer, dass sie auf irgend einen falschen Knopf kommt und dadurch dann alles verstellt. Ich bräuchte also etwas, was am besten wirklich nur ein/ausschalten, leiser/lauter (als Drehregler) und Start/Stopp kann, als große Bedienelemente, die weit voneinander wegliegen.

Was ich mir bisher überlegt habe sind folgende Möglichkeiten:
a) Kauf einer Dockingstation für iPods mit Drehregler und Start/Stoppknopf und dann alle anderen Bedienelemente zu deaktivieren
b) basteln einer eigenen Fernbedienung, die nur die von mir gewünschten Funktionen hat

Hat jemand so etwas ähnliche...
37 - Rote LED 6 x Blinken (SPE) -- LCD Sony Bravia S32A10E
EDIT: Wenn man versucht, die Lautstärke zu verändern springt der Lautstärkeregler im Bild hin und her, also reagiert sehr eigenartig. ...
38 - Wackelkontakt, Kratzen -- HiFi Verstärker Pioneer A 503R
Im einfachsten Falle ist es ein verdreckter Eingangswahlschalter oder ein schmutziges Poti.
Dann sollte sich das Problem beim umschalten oder beim drehen am Lautstärkeregler verändern.
...
39 - Kein Bild, aber Ton -- Plasma TV Gericom GTA 42 HD SA 101a
Geräteart : Plasma TV
Defekt : Kein Bild, aber Ton
Hersteller : Gericom
Gerätetyp : GTA 42 HD SA 101a
Messgeräte : Multimeter
______________________

Liebe electronicwerkstatt-Community,

ich habe einen "Gericom GTA 32 HD SA 101a" vorliegen der leider kein Bild mehr anzeigt. Der Ton scheint aber soweit noch zu funktionieren.
Wenn der TV läuft riecht es leicht (giftig) nach verschmorrtem Kunststoff. Soweit der Nase zu trauen ist, kommt es aus der Gegend der Y-Boards.
Es sind für mich keine defekten Elkos zu erkennen mit bloßem Auge.
Oft habe ich im Internet gelesen, dass die Standby-LEDs auf gelb springen. Dies tut es bei mir nicht. Ist der TV aus sind die LEDs rot, ist er angeschalten sind die LEDs grün.

"Kein Bild": Beim Einschalten wird das Bild nicht heller. Es wird auch kein Menü oder Lautstärkeregler-Anzeige angezeigt.
"Ton": Es ertönt ein Einschalt- und Ausschalt-Geräusch. (Andere Soundwiedergabe wurde bisher nicht getestet.)

Spannungsmessungen sind noch keine durchgeführt werden, da ich momentan kein Digitalmultimeter vorliegen habe. Dies ändert sich aber in den nächsten Wochen. Auch bin ich mir nicht sicher, welche Spannungsmessungen bei einer Fehlerfindung hilfrei...
40 - Lautstärkeregler defekt -- Receiver Kenwood KRF-V5030D
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KRF-V5030D
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

mein Kennwood KRF-V5030D funktioniert eigentlich. ABER, ich kann am Gerät selbst keine Quelle "Input Selector" oder "Volume" mehr verändern. Es geht alles mit der Fernbedienung. Es sind mir sonst keine Probleme bekannt.

Was ich bis jetzt gefunden habe, bzw. was mir sehr seltsam vorkommt ist, das ich eigentlich am CN2, Pin2 um die 8V erwarten würde (+B). Von da aus würde es nach einem Spannungsregler (?) weitergehen um genau die beiden Schalter mit Spannung zu versorgen. Da kommt aber nichts an.

Ich habe das ganze einmal zurückverfolgt, bis zur Platine mit dem 220V Anschluss. Dort werden die 8V erzeugt, aber da ist hinter D604 Schluss. Die habe ich einmal testweise getauscht. Selbes Ergebnis. Auch den Widerstand R604 habe ich genauer untersucht, keine Besserung.

Hat jemand eine Idee was da los sein könnte?

Viele Grüße
André Lehmann ...
41 - Master-Lautstärkeregl. kracht -- HiFi Verstärker   Cambridge Soundworks    dtt2500
Geräteart : Verstärker
Defekt : Master-Lautstärkeregl. kracht
Hersteller : Cambridge Soundworks
Gerätetyp : dtt2500
Chassis : Plastik
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle,

vielleicht hat wer ja dasselbe Problem, da bei dieser 5.1 Heimkinoanlage der Master-Lautstärkeregler fürchterlich kratzt.

Es handelt sich im Bild 1 um den "langen" Potentiometer-Lautstärkeregler ganz links mit dem ewig langen "Hintern" :D. Dieser ist gekapselt und wohl schlecht mit irgendwelchen Mittelchen zu "besprühen".

Kann mir wer eine Teilenummer o.ä. nennen, damit ich diesen Lautstärkeregler neu bestellen könnte?

Dies ist eine Krankheit des Computer-Heimkinoanlage-Verstärkers.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe

Sollte ich was übersehen haben, dass es evtl. hier im Forum schon sowas gibt, bitte ich das zu entschuldigen.

Gruß

Dubinius





[ Diese Nachricht wurde geändert von: dubinius am  4 Jan 2014 13:43 ]...
42 - Defekt -- Hughes & Kettner Edition Tube

Zitat : Ich hoffe ich habe deine Geduld nicht überstrapariert perl. Nein, aber ich komme derzeit nicht dazu alles zu lesen oder gar zu beanworten.

Zitat : Die Anodenströme habe ich auf 15,9mA und 17,9mA eingestelltHört sich besser an als 30mA.



Zitat : Es kommt unregelmäßig aber eher selten zu einem leisen Knistern/Rascheln im Leerlauf,unabhängig von den Reglereinstellungen. Da wird ein Kondensator oder ein Widerstand im Sterben liegen.
Um die Herkunft des Störung zu lokalisieren, kann man das Signal an verschiedenen Punkten kurzschliessen, so...
43 - Fernseher schaltet selbststän -- LCD Philips 37PFL8684/12
Kleiner Nachtrag.

Die Fernbedienung kann als Fehlerquelle glaub ich ausgeshlossen werden, da der Fernseher auch ohne Batterien in der Fernbedienung selber am Lautstärkeregler dreht ...
44 - Schütz / Hilfsschütz? -- Schütz / Hilfsschütz?
Hier scheint es aber nur um ein wenig Lärm zu gehen und keine ernsthaften Gefährdungen, also wohl kein Nothalt im eigentlichen Sinne.

Wäre es nicht einfacher, die Signalleitungen auf GND zu ziehen und das Signal vom Mischpult abzukoppeln, das geschieht ja auf der Strecke Mischpult->Endstufe näherungsweise leistungslos.

Oder eben eine guten alten Lautstärkeregler einschleifen, so einen richtigen analogen Hardwareregler, den man gut drehen kann... ...
45 - Lautstärkeregler am Gerät def -- Receiver Denon Stereo Receiver DRA-F101
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregler am Gerät def
Hersteller : Denon
Gerätetyp : Stereo Receiver DRA-F101
Chassis : Alu/Metall Minianlage
______________________

Hallo und guten Tag!

Seit etlichen Jahren habe ich schon og kleine Anlage. Es handelt sich um einen UKW/Mittelwellen-Receiver plus einem CD-Spieler.

Seit einigen Tagen nimmt die Lautstärke zu, egal, ob ich den Lautstärkeregler nach leiser oder lauter drehe.

Die Lautstärke läßt sich mit der Fernbedienung regeln.

Mein etwas sachkundigere Kollege meint, ich brauche nur das gehäuese zu öffnen und den Regler säubern (das Mittel hieße Tune up?).

Bevor ich Mist baue, frage ich lieber einmal einen sachkundigeren Kreis.

Gruß Kort ...
46 - Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht -- Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht

Zitat : werde Pin 1 und 7 jetzt immer an Spannung lassen die 20mA wir der Bleiakku schon vertragen. Das weiß ich nicht.
Nach deiner ersten Messung sind das ja eher 27mA, und das wären pro Tag 650mAh.
Demgegenüber verbraucht der Motor, wenn er zweimal am Tag 10 Sekunden lang 4A zieht, nur 220mAh.


Zitat : wie muss ich die Werte anpassen damit ich ihn mit 12 V betreiben kann und die Impulse und Zeiten gleich bleiben? Den 7805 rauswerfen und sonst eigentlich garnicht.
Wie ich bereits schrieb, solltest du allerdings den 1k Widerstand 5 bis 10 Mal so groß machen.
Dadurch verändern sich die Impulsdauern nur minimal, aber die Eingänge der folgenden ICs werden nicht so gestresst, was im ungünstigen Fall zum Latchup und zur Zerstörung des ICs führen kann.
Da die CMOS ICs selbst praktisch keinen Strom verbrauchen, wä...
47 - 12 VAC aus Bleiakku erzeugen -- 12 VAC aus Bleiakku erzeugen
Probiere es doch einfach. Du hast doch nichts zu verlieren.
Kostet doch nichts außer Zeit.

Zitat : Strahler an 50 Hz und Uss etwa 34 V
Du kannst die Amplitude mit dem Lautstärkeregler einstellen, oder?

Du kannst dann recht einfach die Spannung ermitteln um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu erzielen.
Und wenn 12VDC nicht ausreichen kannst Du ja auch zwei Akkus in Serie verwenden, wenn nichts mechanisches wie zB. die Größe dagegenspricht.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  6 Sep 2013 11:40 ]...
48 - Röhrenverstärker Poti -- Röhrenverstärker Poti
Hallo,
ich bin gerade dabei eine Seeburg L 100 Jukebox von 1957 zu restaurieren.
Nun ist leider der Lautstärkeregler kaputt. Dieser hat 5 Anschlüsse.
Im Schaltplan steht leider nur das er 25k hat.
Wo bekomm ich so einen her ? Was passiert wenn ich nur die üblichen 3 Anschlüsse nehm und die oberen 2 weglasse ?
Grus Andi

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen
...
49 - Lautstärke Poti teildefekt -- Stereoanlage   Philips    AZ 8404 /00
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Lautstärke Poti teildefekt
Hersteller : Philips
Gerätetyp : AZ 8404 /00
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Gemeinde,

ich habe eine Philips AZ8404/00 Boombox Turbobass.
Bei diesen Gerät ist der Lautstärkeregler defekt.


Das heisst das bei 0 - 80% die Tiefen fehlen und dann beim weiterdrehen (lauter) ab 80% dann die Tiefen dazukommen und der Klang entsprechend besser ist. Ich habe den POTI inkl. Platine ausgebaut, nachgelötet und versucht zu reinigen mit Cleanspray (Ethanol oder Isopropanol)aber es hilft nicht das Problem ist noch da.

Woher bekomme so ein POti? Der Poti hat noch ein Motor dran aber der ist mehr wichtig. Aso Auf dem Poti steht 50KohmB. Bilder im Anhang


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stevedee78 am 14 Jul 2013 19:15 ]...
50 - Phasenanschnittsteuerung am Kollektormotor mit Dauermagneten -- Phasenanschnittsteuerung am Kollektormotor mit Dauermagneten

Zitat : Kunde muß also nun sehen dass er die Fräse nur einschaltet wenn der Poti runtergedreht ist. Es gibt ja Potis mit eingebautem Netzschalter. Die waren früher an fast jedem Radiogerät als Lautstärkeregler eingebaut.
Wenn der Schalter, meist wohl für 2A ausgelegt, den Strom nicht aushält, kann man ja mit einem Relais nachhelfen.


Zitat : Kann es Probleme geben wenn die Drehzahl sehr schnell runtergestellt wird, weil ja dann der Motor als Generator arbeitet?Nicht, weil der Motor als Generator arbeitet, eine Rückspeisung wird außerdem durch den Gleichrichter verhindert, sondern prinzipell bei induktiven Lasten, gibt es ein Problem wegen der Phasenverschiebung.

Der Triac kann ja nur im Stromnulldurchgang abschalten und der fällt eben nicht mit dem Spannungsnulldurchgang zusammen.
Die Folge davon ist, dass die ...
51 - Rechter Kanal verzerrt -- HiFi Verstärker Dual CV 1200
Hallo perl,

hat ein wenig gedauert, tut mir leid...
also, der Ruhestrom beträgt auf beiden Kanälen etwa um die 30 mA.
Die Endstufe macht auf mich als Laien einen ruhigen "ausgeglichenen" Eindruck.
Nachdem ich die ICs alle ersetzt habe, ist der Klang jetzt - immer nur links - wunderbar. Was den rechten Kanal betrifft, so habe ich jetzt einmal den Lautstärkeregler ausgebaut und die Lötstellen nochmals nachbehandelt. Ganz kurz lief es richtig an, nach dieser Behandlung , dann war auf einmal alles dicht ( links jetzt auch..) Das Poti also! Jetzt habe ich da ein neues bestellt ( gibt's bei Reichelt nur in 22k log - sei's drum ) und da taucht das nächste Problem auf:
Das Original - Potentiometer hat 4 ( ! ) Anschlusslötfahnen, das bei Reichelt gekaufte aber nur 3 . Was soll ich mit den Anschlüssen machen, die jetzt dann in der Luft hängen ? Vielleicht eine naive Frage, aber du scheinst ein Fachmann zu sein, also lass' bitte mal deiner Fachkompetenz freien Lauf..
Danke im Voraus und Ciao
Wolfgang B. ...
52 - Funkgerätlautsprecher -- Funkgerätlautsprecher
Es gibt drahtlose Verlängerungen für IR-Fernbedienungen.
Damit könntest du den Verstärker im Haus bedienen.
Ansonsten gibt es auch Lautstärkeregler für die Lautsprecherleitung. Die könntest du dann in der Nähe der Lautsprecher montieren. Die müßten dann aber etwas geschützt montiert werden.
Der Verstärker läuft dann auf einer hohen Lautstärke, leise stellst du dann draussen.
Als Verstärker kann ein Zonenausgang eines vorhandenen Verstärkers oder ein zweiter Verstärker an einem Lineausgang des vorhandenen Verstärkers dienen.
Der Anschluss als zweites Lautsprecherpaar am Hauptverstärker ist zwar auch möglich, dann bist du aber nicht unabhängig von der Einstellung in der Wohnung.

...
53 - Balance Poti -- HiFi Verstärker Denon PMA-1060

Offtopic :
Zitat : muss zugeben bisher noch nie ein log. Poti gemessen zu haben deshalb war ich mir nicht ganz sicher. Bring es in die Mittelstellung, dann misst du vom Schleifer zu den beiden Enden sehr verschiedene Widerstandswerte.
Natürlich gibt es auch andere nichtlineare Kennlinien, aber +log und -log (die gespiegelte Version von +log) sind die gebräuchlichsten.
Lautstärkeregler sind meist +log; Klangregler meist linear. ...
54 - Kein FM Empfang -- Receiver EMUD Phono Rekord 62

Zitat : Ist für die Verzerrungen eher ein Elko oder ein Widerstand (falscher Arbeitspunkt) verdächtig? Eher ein Koppelkondensator in der NF.
Miß mal den Spannungsabfall am Kathodenwiderstand der EL und berechne daraus den Strom. Dann vergleichst du das mal mit Ia+Ig2 aus dem Datenblatt.
Alte Röhren haben geringere Emission, aber wenn der Wert höher ist, als erlaubt, dann ist etwas faul. Bestimmt findest du dann auch eine zu geringe -Ug1.

P.S.: Auch der Elko im Ratiodetektor kann schuld sein an Verzerrungen.
Das erfährst du indem du über TA oder am Lautstärkeregler ein sauberes Signal, z.B. vom CD-Player, einspeist und auf Verzerrungen achtest.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 12 Jan 2013 20:25 ]...
55 - Audio-Brückenverstärker - Potentiometer zur Lautstärkenregelung? -- Audio-Brückenverstärker - Potentiometer zur Lautstärkenregelung?
So ... ich habe mir jetzt hier einen Lautstärkeregler gekauft:

Lautsprecher.de

Er ist stereo, hat 8 Ohm und 15 Watt, ein Drahtpoti.
Ich habe ihn erstmal mono angeschlossen, also nur einen der zwei hintereinander liegenden Regler beschaltet.

Ich habe ihn also lt. Schaltplan zwischen Soundamp und LS angeschlossen ... aber ... es gibt gar keinen Sound mehr.

Er funktioniert ja quasi wie ein Spannungsteiler - ist ja nicht zu kompliziert.
Ich hatte auch schon andere Potis getestet - genauso angeschlossen wie auf dem Bild zu sehen - auch kein Sound.

Mein Soundamp (NEC) schaltet da scheinbar einfach ab, wenn ich ein Poti mit drei Pins anschließe, auch bei diesem Drahtpoti.

Ich bekomme nur Sound und kann die Lautstärke nur regeln, wenn ich mein Poti nur mit Pin3 und Pin2 anschließe, also als einfachen regelbaren Widerstand zwischen Soundamp und LS.

Kann ich die Lautstärke auch so dauerhaft regeln, ohne dass der Baustein oder das Poti Schaden nimmt?

Danke im Voraus




...
56 - Bass-, Höhen- und Balanceregl -- HiFi Verstärker Onkyo Integra a8850
Grüße
Ist der Wahlschalter "Source Direkt" (rechts vom Lautstärkeregler) richtig eingestellt? (Stellung "Tone")
Zeigen die Schalter "Attenuator", "Subsonic" und "Mode Stereo/Mono" Wirkung ?
Lässt sich über den Schalter "Mode Direkt" die Monitorfunktion für Tape 1/2 anwählen?

mfG
...
57 - reparatur ? -- Autoradio Blaupunkt Bamberg CR
Hallo,

wichtig ist bei suchen immer eine genaue Typenangabe. Bamberg bezeichnet eine ganze Baureihe, CR steht für denKassettenrecorder, aber auch den gab es in mehreren Modellen.
Ersatzteile sind in den Shops für so alte Geräte oft nicht mehr gelistet. Riemen und andere Gummiteile mußt du daher nach Massen (Durchmesser, Dicke, Form) kaufen. Elektronische Teile sind meistens kein Problem, bei speziellen Mechanikteilen hilft oft nur ein Schlachtgerät.

Anschlüsse für externe Tonquellen sind bei einigen Geräten sogar vorhanden. Bei deinem Gerät vermutlich nicht, da schon ein Kassettenteil eingebaut ist. Bei reinen Radios gab es eine Buchse mit einem Blindstecker, der eine oder zwei Brücken enthielt.

Ein nachrüsten ist auch möglich, dazu muß man das Signal vor dem Lautstärkeregler unterbrechen, und das Signal vom MP3-Player einspeisen.

Die einfachste Möglichkeit ist ein kleiner UKW-Sender mit wenigen Metern Reichweite oder eine Adapterkassette. Dann bleibt das Gerät im Originalzustand.

...
58 - Laustärkeregler abgebrochen -- Receiver   Sony     STR-DB870 QS
Geräteart : Receiver
Defekt : Laustärkeregler abgebrochen
Hersteller : Sony
Gerätetyp : STR-DB870 QS
Chassis : silber
______________________

Hallo,
bei meinem etwa 10 Jahre alten Gerät "SONY STR-DB870 QS Stereo Receiver" ist vor Kurzem der Lautstärkeregler aufgrund starker mechanischer Belastung abgebrochen (seitlicher Schlag gegen den Regler). Dadurch wurde der aufgesteckte Drehknopf des Reglers mit dem gesamten Stück des aus dem Gerät ragenden "Potentiometers" abgerissen). Lautstärkeregelung via Fernbedienung funtioniert weiterhin einwandfrei, nur läßt sich der Knopf nicht mehr aufstecken - sieht etwas doof aus
Ist das "Potentiometer" (also das Bauteil, worauf der Knopf aufgesteckt ist) austauschbar und als Ersatzteil erhältlich (und falls ja: zu welchem Preis)? Gibt es dazu auch eine Explosionszeichnung/Reparatur-Anleitung etc.?

Danke.

Gruß,
Stephan777

EDIT: Unsinn bei Gerätetyp geändert (war: Stereo Receiver).

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 22 Aug 2012 16:15 ]...
59 - Endstufe/Verstärker JBL MPX 300 geht in Protectmode -- Endstufe/Verstärker JBL MPX 300 geht in Protectmode
Guten Morgen!

Wieder einmal wende ich mich hier mit einem Problem an euch:

Meine Endstufe ist das Produkt MPX 300 aus dem Hause JBL (ursprünglich vom Hersteller QSC gebaut).

Bis gestern lief das Gerät auch sehr gut, lediglich der laute Lüfter sollte durch einen leiseren ausgetauscht werden.

Also, nichts wie ran ans Internet, die Pläne samt Ersatzteillisten herausgesucht und siehe da, es handelt sich um einen Axiallüfter mit 115VAC.
Daraufhin hab ich zuhause die Endstufe aus dem Regal genommen, Deckel entfernt und nachgemessen. Dazu musste ich den Lüfter allerdings ausbauen. Alles kein Problem. Wieder alles zusammenbauen und rein ins Regal.

Beim erneuten Einschalten dann allerdings die große Überraschung:
Sobald an einem der beiden Eingangskanäle (bzw. bei einem der beiden im Parallelmodus) ein Signal ankommt UND der Lautstärkeregler von 0 (im Sinne von keine Verstärkung) weggedreht wird, schaltet sich der betreffende Kanal sofort in den Protectmodus. Beim Parallelbetrieb (=beide Kanäle geben das gleich Signal aus, das an einem der beiden Kanäle angelegt wird), schalten beide Kanäle bei Betätigung des Lautstärkereglers in den Protectmodus. Sobald das Eingangssignal entfernt wird ODER der Lautstärkeregler wieder auf 0 gedreht wir...
60 - Bassendstufe defekt??? -- JVC Ghettoblaster
Geräteart : Sonstige
Defekt : Bassendstufe defekt???
Hersteller : JVC
Gerätetyp : Ghettoblaster
Chassis : RV-NB1
Messgeräte : Multimeter
______________________

Reparaturwochenende! Nachdem es für meine Oberfräse eher schlecht auszusehen scheint (habe das Problem in einem anderen Thread geschildert) habe ich noch ein weiteres Gerät ausgegraben, dass meiner Zuwendung bedarf. Einen Ghettoblaster (tragbare Musikanlage) der Marke JVC. Habe mich schon zwei Mal an dem Teil versucht: geöffnet und nach offensichtlichen Schadstellen (losen Kabeln, verschmorten Bauteilen) gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Momentan steht das Gerät wieder zusammengeschraubt vor mir. Ich möchte das Problem erst einmal schildern:

Das Gerät verfügt über 4 Lautsprecher (2 x Bass, 2 x Mittel-/Hochtöner). Die Mittel-/Hochtöner funktionieren einwandfrei. Probleme gibt es mit den Basslautsprechern wobei es vermutlich nicht an den Lautsprechern selber liegt sondern am Bassverstärker. Die Basslautsprecher sind allerdings nicht völlig stumm (von der gewünschten Musik geben sie leider nichts wieder): schaltet man das Gerät ein kommt einmalig ein knacken aus den Basslautsprechern (in Zukunft nur noch Lautsprecher). Nun kann man über die Mittel-/Hochtöner Musik hö...
61 - Schiebepoti -- Schiebepoti
Hallo,
ich ollte Fragen wie ich einen Schiebe poti anschließe.
Will ihn als Lautstärkeregler nutzen.
Am Computer geht ein Klinkekabel raus. (3,5mm Klinke)
Ich will diesen Ausgang lauter und leiser machen können.

Wie muss ich das anschließen.

Bitte um Antwort
Vielen Dank
Fabi ...
62 - Anschlussmöglichkeit -- Tuner Grundig Radio
Entsprechenden Wahlschalter/Quellenschalter (TA/TB, AUX oder wie auch immer bezeichnet) betätigen und Lautstärke für beide Kanäle mindestens bis zur Hälfte aufdrehen.
Danach mittels dünnem Draht/Nagel die Pins der Eingangsbuchse "abtasten" und auf ein einsetzendes brummen achten.
Ist nichts zu hören, dreh den/die Lautstärkeregler weiter auf.
So sollte sich zumindest die Belegung der beiden Stereokanäle feststellen lassen.
Die zugehörige Signalmasse stellt man am besten durch betrachten der Rückseite der Buchse fest.
Bei frei verdrahtetetn Buchsen wäre die Masse der jeweilige Schirmdraht der Signalleitung und bei auf Platine gelöteten Buchsen meist der Anschluß, welcher auf eine größere Platinenfläche (Masse) führt. Masse ist allgemein auch Batterieminus.

Ganz ohne Grundkenntnisse nur mit Plug&Play funktioniert meine Methode halt nicht. Oft genug gibt es auch "Spezialschaltungen", die von der Regel abweichen.

ciao Maris ...
63 - Balance - Box fällt aus -- Autoradio Kenwood KDC-W4537U
Da kommen viele Sachen in Frage, nur der Lautstärkeregler nicht. Den gibt es nämlich nur noch in elektronischer Form.
Oxydierte Steckverbinder, gebrochene Leitungen, kalte Lötstellen sind nur ein paar der möglichen Ursachen. Da hilft nur suchen.

...
64 - Ausgangsleistung eines Verstärkers berechnen -- Ausgangsleistung eines Verstärkers berechnen

Zitat : Vpp waren um die 14V, RMS aber nur etwa 2,5V..Wer weiß, was du da gemessen hast, es ist jedenfalls obermistig.
Wie hoch ist denn die Betriebsspannung des Verstärkers?


Zitat : Hänge ich den Trafo direkt an die Endstufe, so reicht dessen Amplitude bei weitem nicht für eine Vollaussteuerung aus Wenn hinter dem Verstärker weniger rauskommt als hineingeht, solltest du den Verstärker vielleicht erst einmal reparieren oder den Lautstärkeregler aufdrehen. ...
65 - Lautstärkeregler (Poti) defek -- HiFi Verstärker   yamaha    a 500
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler (Poti) defek
Hersteller : yamaha
Gerätetyp : a 500
Chassis : Selbstbau 3Wege LS
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle Musik und Elektronikfreunde,
Bin hier neu, wie jeder früher oder später,
vieleicht kann mir jemand helfen bei meinem kleinen Problem?

Ich habe einen YAMAHA A500 bei dem der Potentiometer für Lautstärke von meinem Vorgänger mechanisch defekt ist.
Reparieren ausgeschlossen, daher brauche ich einen Ersatz für.
Auf dem Poti. steht M 100K Ohm Y
45
Bei CONRAD habe ich nachgeschaut und festgestellt das es eine riesen Palette dieser Poti`s gibt.
Konnte mir jemand mindestens einen empfehlen.
Bin dankbar für jeden Hinweis.

Habe nicht viel Ahnung in der Elektronik, bin aber in der Lage selber defekte Teile auszutauschen.
MfG

[ Diese Nachricht wurde geändert von: alex1969 am 13 Feb 2012 13:30 ]...
66 - Ton leise bei Loudness-Regel. -- HiFi Verstärker Yamaha RX 700
Geräteart : Verstärker
Defekt : Ton leise bei Loudness-Regel.
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : RX 700
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo,

ich habe hier einen Yamaha RX 700 stehen. Er funktioniert prinzipiell, jedoch wird die Lautstärke beim drehen des Loudness-Reglers leise. D.h. wenn Loudness voll aufgedreht ist, dann hört man kaum noch einen Ton. Der Lautstärkeregler muss dann auch komplett aufgedreht werden. Die Potis scheinen soweit in Ordnung zu sein, und wurden bereits mit Kontaktmittel behandelt.

Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Danke und Gruß
Michael ...
67 - Lautstärkeregler -- Receiver Pioneer SX 229
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregler
Hersteller : Pioneer
Gerätetyp : SX 229
______________________

Hallo zusammen,

habe einen Receiver SX229 von Pioneer.
Seit ca. einem Jahr weist er folgenden Fehler auf:
Ab und zu kommt der Ton nur aus einem Lautsprecher (Lautsprecherwechsel hat keine Besserung erbracht).
Wenn ich dann aber den Lautstärkeregler voll aufdrehe (verbunden mit kratzenden Geräuschen), kommt der Ton (klar und sauber) wieder aus beiden Lautsprechern. Kann dann den Lautstärkepegel ohne kratzende Geräusche normal regulieren. Das hält dann eine Weile, und dann muß Prozedur wiederholt werden.
Woran kann das liegen?
Möchte mich ungern von dem Gerät trennen, da ich bis jetzt sehr zufrieden war.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß
DagobertHH
...
68 - An Keramiktonabnehmer eingang MP3 Player anschließen -- An Keramiktonabnehmer eingang MP3 Player anschließen

Zitat : Wo find ich einen Schaltplan für die Schaltung
Das ist jetzt ein Scherz, oder? Für eine Schaltung mit nur einem Bauteil ein Schaltbild?

Zitat : welcher wert sollte der Poti haben ?
Ist ziemlich egal, ein 10k log. Stereopoti sollte passen.

Du kannst das Signal auch am Lautstärkeregler einspeisen.

Bist du dir mit dem Kristallsystem sicher? Lt. Handbuch sitzt da ein Magnetsystem drin. Das war übrigens der erste Versuch mit Transistorverstärkern. Die Nachfolgemodelle hatten dann schnell wieder Röhrenverstärker.

...
69 - wackelkontakt -- Lautsprecher   speedlink    Gravity Blaster
Geräteart : Lautsprecher
Defekt : wackelkontakt
Hersteller : speedlink
Gerätetyp : Gravity Blaster
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Leute,

Ich hab mich heute hier angemeldet, da ich seit vorgestern ein Problem mit meinen Lautsprechern (2.1) habe.

Also an dem Subwoofer ist eine Platine mit Klinkenanschluss, Lautstärkeregler und Stummschalter dran und die hat einen Wackelkontakt. (Mal kommt Ton durch einen Lautsprecher, mal kommt gar kein Ton) Ob es an der einen Lötstelle liegt die nicht mehr da ist weiß ich nicht. Hab die im Bild für euch markiert.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob ich die Kabel einfach überbrücken kann, da ich diese 3 Sachen auf der Platine eigentlich nicht benötige.

Einen Schaltplan dazu habe ich leider nicht gefunden.
Aber ich schätze mal die dünnen Kabel sind vom Ton (links,rechts,sub) und das dickere schwarze ist ein stromkabel.
Einen Lötkolben habe ich leider auch nicht. ^^

Achso: Durch verbiegen der Platine oder aufklopfen ging es manchmal.
Aber das hält nicht lange, auch wenn man dann nichts mehr bewegt.

http://s1.directup...
70 - Lautstärkeregler defekt -- Sennheiser Kopfhörer
Geräteart : Sonstige
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Sennheiser
Gerätetyp : Kopfhörer
Messgeräte : Multimeter
______________________

hi,

ich habe einen funkkopfhörer sennheiser hdr 120.
bei diesem ist der lautstärkeregler defekt, d.h. man muss ewig suchen, bis man eine einstellung gefunden hat auf der beide "ohren" einen ton kriegen. mit anderen worten der poti (sowas ist doch ein poti, oder?) scheint defekt zu sein. ich würde den gerne austauschen, denke man kriegt sawas von der größe her. aber welche werte muss der haben, also welchen widerstand?? kann ich das messen? muss ich ihn dazu auslöten??

gruss JB ...
71 - Kein Sound! -- Receiver   Sony    STR-GX315
Geräteart : Receiver
Defekt : Kein Sound!
Hersteller : Sony
Gerätetyp : STR-GX315
______________________

Hallo,

mein Receiver (Sony STR-GX315) scheint defekt zu sein. Nachdem ich von Phono zum Tuner geschaltet habe, war plätzlich der Ton weg. Erst wenn ich den Lautstärkeregler auf Max. stelle, hört man ganz leise Musik. (getestet mit Boxen / Kopfhörer)

Es ist quasi, als wenn die "Verstärkung" ausgefallen ist.

Wo könnte das Problem sein? Kann es an einer defekten Sicherung liegen?

Gibt es Ersatzteile im Netz?

Gruß

-- EDIT --

Problem tritt bei allen Eingängen auf. Anzeige zeigt nix unnormales.
Es kommt kein Rauschen raus. Fehler tritt bei allen Eingängen auf. (CD/LP/Tuner/AUX...)

-- EDIT 2 --

Ich habe folgenden Thread gefunden: HIER

"Die Kontakte des Endstufenrelais waren oxidiert."

Wäre dies leicht zu beheben? Ich bin ein verdammter Neuling in dem Gebiet.. Jemand Bilder dazu?

[ Diese Na...
72 - B20K flat shaft woher? -- B20K flat shaft woher?

Zitat : B20K Stereo Potis B bedeutet logarithmische Kennlinie.
Das sind also prinzipell gewöhnliche Lautstärkeregler.
Solche Potis haben oft eine Toleranz von +/- 20%, wobei bei Stereopotis aber etwas auf den Gleichlauf geachtet wird.
Es wird also wahrscheinlich keine gravierenden Folgen haben, wenn du da 22k (Wert aus einer anderen Normenreihe) positiv logarithmische Stereo Potis einbaust.

Ob du Potis mit einer federnden geschlitzen Achse einbauen kannst, oder solch eine angeflachte brauchst, richtet sich. i.W. nach den Bedienungsknöpfen.
Evtl. tauscht man die gleich mit aus und verwendet welche mit Spannzangenbefestigung ...
73 - Eigenrauschen -- Eigenrauschen

hallo Nicki

wie ich gescrieben habe bin ich Laie, und kann mit einem ein Oszilloscop nichts anfangen.
er wäre wohl billiger das reparieren zu lassen, als ein Oszilloscop zu kaufen für ein Radio, denn alle anderen 130 Radios funktionieren einwandfrei.


und Peter,

ja da sind noch Germaniumtransi. drin Bj.1962

ich hatte auch ein Foto vom Radio mit hochgeladen, aber es erschien nicht.

ich dachte mir,wenn es rauscht,ohne das der Lautstärkeregler aufgedreht ist,wüsste ein Techniker gleich bescheid.

oder anders gefragt: woran könnte es liegen?

beste Grüße

PS wo kann ich HTML einschalten, bei mir steht ausgeschaltet

Peter

...
74 - Lautstärkeregler YAMAHA DSP-A1 -- Lautstärkeregler YAMAHA DSP-A1
Ersatzteil : Lautstärkeregler
Hersteller : YAMAHA DSP-A1
______________________

Mein inzwischen 10 Jahre alter YAMAHA DSP-A1 ist wohl in die Jahre gekommen. Jedenfalls treten die üblichen Kontaktprobleme beim Regeln der Lautstärke auf (man muss an gewissen Stellen mehrmals hin- und herdrehen, damit auf allen Kanälen etwas herauskommt).
Kann mir jemand sagen, wo man ein neues Poti beziehen kann und wie man das Teil einbaut ? Vielleicht gibt es ja auch was auf YouTube ? Oder sollte man das eher von der Fachwerkstatt erledigen lassen... ?

Löten etc. ausser SMD wäre kein Problem...

Vielen Danke für Eure Hilfe
cat ...
75 - Lichtorgel Schaltung verändern -- Lichtorgel Schaltung verändern
so das 100 Ohm Poti kann raus. ...
76 - Lautstärkeregelung o.F. -- Receiver Harman Kardon AVR 2000
Geräteart : Receiver
Defekt : Lautstärkeregelung o.F.
Hersteller : Harman Kardon
Gerätetyp : AVR 2000
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

mein alter AVR 2000 soll eine zweite Chance bekommen (Kommt in die Garage ). Seit etlicher Zeit funktioniert der Lautstärkeregler (VR201) nicht mehr und der Goldcap (C216) ist platt. Goldcap ist ja kein Problem, aber zu den VR201 finde ich keine Infos! Hat jemand ein Service Manual und kann mir sagen was das genau für ein Bauteil ist? Wird wohl so eine Art Poti sein, aber was für eines? Der Hersteller ist ALPS.

Danke und Gruß, easy. ...
77 - Offset bei OPV/FET-Konstantstromquelle -- Offset bei OPV/FET-Konstantstromquelle

Zitat : Vielleicht wäre doch ein OPV mit geringeren Offsetwerten angebracht. (Vorschläge?)Einen hatte ich ja schon genannt, den OP177.
Auch dessen Vorläufer OP77 und OP07 sollten geeignet sein.
Allerdings vermute ich, dass es gar nicht nötig ist, solche besseren Verstärker zu verwenden, sondern einfach ein besseres Schaltungsdesign zu verwenden.

Wo kommt dein Sollwert her, etwa von einem klapperigem Lautstärkeregler? ...
78 - Verbrauch berechnen: wechselstrom-betriebener Verbraucher an Autobatterie mit Sinus-Wechselrichter -- Verbrauch berechnen: wechselstrom-betriebener Verbraucher an Autobatterie mit Sinus-Wechselrichter

Zitat : was für ein Widerstand im dem Gerät steckt, habe ich keine Ahnung
Hast du dich da auf meine Frage bzgl. der Last bezogen. Fall ja, damit war der Lastwiderstand am Verstärker gemeint, also der Widerstand des Lautsprechers.


Zitat : Wirkungsgrad 0.2 - 1 cos(phi) Das ist falsch. Der Wirkungsgrad ist "eta". cosphi ist der Wirkleistungsfaktor.

Ein weiteres Problem hierbei ist, dass der Verstärker nicht linear arbeitet. Also 50% am Lautstärkeregler entsprechen nicht 50% Ausgangsleistung. Dazu kommt dann noch das von Walter geschliderte Problem.

Hast du ein einfaches Multimeter? Wenn ja, dann miss doch mal den Eingangsstrom in den Wechselrichter.

MfG Mathias ...
79 - Kamerastativ mit Winkelmessung -- Kamerastativ mit Winkelmessung
@ Offroad GTI: Also das ganze müsste schon mit max. 1 cm Abweichung laufen. Potis sind aber mit Sicherheit billiger als Incrementgeber.
Arbeiten Potis denn so ungenau? Ist nicht ein lautstärkeregler ein Poti? Die sind doch recht exakt.

@ Sam2: Das ganze soll auch funktionieren, wenn gar keine Kamera montiert ist, das heißt als Trockenübung. Da würde dann eine Art Fadenkreuz oder Kimme und Korn ausreichen. ...
80 - KFZ Endstufe Remote fähig machen -- KFZ Endstufe Remote fähig machen

Zitat : kann ich den Woofer steuern.
2 Endstufen für einen Subwoofer? Hast du ein Auto mit Bassantrieb?

Zitat : Geht das noch einfacher?
Ja, mit dem Lautstärkeregler des Radios. Für den Subwooferausgang gibt es bei einigen Radios einen getrennten Einstellungspunkt im Menü.
Im Normalfall stellt man sowas einmalig ein und fertig. ...
81 - Schaltkreis für simplen Verstärker Mikrofon->Lautsprecher -- Schaltkreis für simplen Verstärker Mikrofon->Lautsprecher
Macht euch mal keine mal keine Gedanken ums ANC. Vergesst einfach den Fakt das es evtl in ein Headset kommt. Ihr habt euch zu sehr auf den Aktivgehörschutz fixiert.

Es geht einfach nur darum, dass ich mit einem kleinen Mikrofon Geräusche aufnehmen will, die dann gleichzeitig an einem Lautsprecher abgespielt werden. Als An/Aus und Lautstärkeregler fungiert ein Drehregler.
Alles wird mit 3V bzw. zwei 1,5V Batterien betrieben. Um mehr gehts garnicht ...
82 - Blaupunkt Autoradio "klickt" nicht... -- Blaupunkt Autoradio "klickt" nicht...
Hallo Zusammen!

Ich habe ein älteres Blaupunkt Kassettenradio für's Auto.
Einschalten lässt sich das Gerät, wie früher üblich, mit dem
Lautstärkeregler, der nach rechts gedreht wird.
Bei meinem Exemplar funktioniert das Einschalten nur
manchmal, ansonsten fehlt dieser "Klick-Widerstand",
der eben das Radio anschaltet. Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich?
Kann man das irgendwie einfach reparieren, oder was ist
das Problem?

Dank und Gruß,
Joh ...
83 - Problem Lichtorgel (Lautstärkeabhängigkeit) -- Problem Lichtorgel (Lautstärkeabhängigkeit)
Das die LEDs Lautstärkeabhängig blinken, ist Sinn und Zweck einer Lichtorgel. Um das unabhängig von der Lautstärke der Lautsprecher hinzubekommen, muß das Signal zur Ansteuerung vor dem Lautstärkeregler oder vor dem Masterfader des Mischpults abgenommen werden.
Professionelle DJ-Mischpulte haben dafür einen extra Ausgang der mit Sound2Light oder auch Record bezeichnet ist. Aber auch dort ist das Signal noch von der Stellung der Kanalfader und der Lautstärke des einzelnen Titels abhängig.
Um auch das noch auszubügeln müßte man mit Dynamikkompressoren arbeiten. ...
84 - Sony CF-610 Cassette-Corder -- Sony CF-610 Cassette-Corder
Jetzt hats der Verstärker anscheinend hinter sich... als ich das Gerät die letzten paar Mal eingeschaltet habe kam kaum mehr Signal, egal in welcher Betriebsart. Ich muß den Lautstärkeregler bis zum Anschlag raufziehen um wirklich was zu hören, egal ob am Lautsprecher oder mit Kopfhörern (also wenn überhaupt wohl der Vorverstärker).

Oder der Betriebsartenwahlschalter streikt. Eins von beidem. Muß mal Tuner600 besorgen, dann kann ich weiter suchen.

Der A/W-Umschalter (zumindest bin ich mir ziemlich sicher, daß er das ist) ist übrigens genial angebracht - er kollidiert dauernd fast mit div. Leitungen und man muß beim Zusammenbau ziemlich aufpassen. Aber an dem können meine momentanen Probleme kaum liegen, sonst würde der Radioteil ja noch gehen.

Die Kiste mag mich nicht! Dauernd ein neuer Fehler! ...
85 - Lautstärkepoti defekt, Ausbau -- HiFi Verstärker Grundig FineArts V3
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkepoti defekt, Ausbau
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : FineArts V3
Messgeräte : Multimeter
______________________

Liebe Forenmitglieder,

mein Grundig Verstärker FineArts V3 bringt auf einem Kanal nur noch eine minimale unverzerrte Lautstärke heraus. Die Boxen, Kabel sowie Klemmen scheinen in Ordnung zu sein: wenn ich diese vertausche dann hat man das seitenverkehrte Fehlerbild.

Ein Symptom: Eine Zeitlang vorher hat der Lautstärkeregler ein arges Krachen beim Drehen verursacht, das macht er jetzt nicht mehr.. Allerdings habe ich den Verdacht, daß das Poti defekt ist und möchte es ausbauen.

Problem: alle Beiträge hier im Forum scheinen davon auszugehen das das Poti schon demontiert ist. Genau daran scheitere ich aber: ich habe die Frontplatte das V3 abgenommen und vor mir liegen - ich sehe aber keine Möglichkeit die Lautstärkeplatine mit dem Poti und Getriebe abzunehmen.

Kann mir jemand sagen mit welchem 'Trick' ich weiter machen soll? Ist der Lautstärkeknopf nur aufgesteckt oder ist er auf der Potiachse mit einer Schraube gesichert? Ich kann da nichts erkennen und möchte nicht am Knopf zerren, denn diese Achse endet im Untersetzungsgetriebe (Blechkästchen) und das kön...
86 - Lautstärke ändert sich sponta -- Lautsprecher   Cambridge Soundworks    DTT22000

Zitat :
Zwei Knöpfe, hintereinander.



Zwei Knöpfe sind etwas zum Reindrücken, diese beiden Plastikdinger kannst du aber nur drehen und beide drehen sich um die gleiche Achse, und mit Achse ist hier im geometrischen Sinne gemeint, mechanisch ist das voneinander getrennt.


"Aus" ist hier, in dem man den Lautstärkeregler ganz nach links über einen fühlbaren Punkt dreht, dabei entsteht dann auch ein leichtes Klickgeräusch, als würde irgendwas einrasten.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Newbie am 28 Dez 2010 19:16 ]...
87 - Knistern auf rechten Kanal -- Receiver Kenwood Stereo Receiver 94'
Geräteart : Receiver
Defekt : Knistern auf rechten Kanal
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : Stereo Receiver 94\'
Chassis : Hifi Baustein
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo liebes Elektronikforum,

Mein Stereo Receiver macht ein paar Probleme und ich möchte ihn ungern wegwerfen,
Es ist ein Stereo Receiver von Mitte der 90er Jahre. Ein Kenwood KR-A3060
Er produziert auf dem rechten Kanal ein Knistern/ Knacken/ Rauschen, das, wenn der Receiver richtig kalt ist zunächst relativ leise ist dann etwas zunimmt, und auch ab und an gelegentlichen Ausreißer hat in denen es doch schon lauter kracht.
Es ist unabhängig vom Lautstärkeregler, also genauso laut bei komplett runter geregelter Lautstärke, wie auch wenn es kräftiger zur Sache geht, nur dann natürlich nicht mehr zu hören.
Es ist unabhängig vom Eingangskanal.
Das Störgeräusch ist deutlich leiser wenn der Wählschalter für die Ohmzahl auf "less than 8 Ohm" steht.

Was ich bisher versucht habe:

-Lautsprecherrelais aussgelötet, gereinigt, Kontaktspray, Einbau, keine Veränderung

-ausgiebigen Wackeltest an betriebenen Receiver, keine richtige Zuordnung möglich. ab und an Verdacht aber nicht klar eingrenzbar.

...
88 - Spielt verrückt -- Stereoanlage Sony DHC MDX10
Geräteart : Kompaktanlage
Defekt : Spielt verrückt
Hersteller : Sony
Gerätetyp : DHC MDX10
Chassis : ?
______________________

Hallo. Bin neu hier und hab fast keine Erfahrung mit Elektronik.
Meine Mini-Hifi Anlage spielt seit heute verrückt..

Habe Radio gehört und auf einmal hats wie beim Ein- und Ausschalten geklickt und dann war der Ton weg. Hab sie Ausgeschaltet dann hat mal ewig (ca. 30 sek.) "Standby" im Display geblinkt (normal sind das so ca. 5 sek.) und dann hat sie sich auch ganz ausgeschaltet. Beim Einschalten dann hat der CD-Wechsler zu drehen begonnen, ist ausgefahren, kein Ton, Lautstärkeregler reagiert auf nichts,... Hab sie dann wieder ausgeschalten. Der CD Wechsler hat nicht zu drehen aufgehört. Nach ca. 30 sek. war sie wieder ganz weg und der CD Wechsler hat halt langsam aufgehört zu drehen.
Was mir auch aufgefallen ist, ist dass das Summen beim Starten der Anlage weg war. Das war normalerweise ein 3 sek langes Summen bei dem noch kein Ton da war wenn der Radio gerade eingeschalten war. Das ist jetzt nicht mehr da!
..ich hoffe ihr könnt mir mit meinen eher mageren Angaben trotzdem helfen. Sollte ich Messgeräte brauchen oder die Reperatur kom...
89 - Sputnik MW-Radio-Bausatz -- Sputnik MW-Radio-Bausatz

Zitat : Mein Monitor hat eine Macke bei Helligkeit und Kontrast, ich sehe nichts auf der linken dunklen Seite.Dann wird es wohl Zeit für einen neuen.
Spule 100Wdg auf Ferritstab mit Festkondensator 100pF und am heissen Ende die Antenne über 270pf angekoppelt.
Erde wurde diesmal nicht vergessen.
Anzapfung bei 20 Wdg über 1µF zur Basis des ersten npn.
Dieser hat 1M zwischen B und C und 10k Kollektorwiderstand.
Ausserdem 10nF vom Kollektor nach GND.
Von da gehts über 1µF zum Lautstärkepoti.
Keine Rückkopplung.
Den Rest siehst du ja wieder.

Ich wundere mich immer, dass in all diesen modernen Schaltungen ein Lautstärkeregler anzutreffen ist.
Die Leute sollten froh sein, wenn sie überhaupt etwas hören.
...
90 - Lautstärkeregler defekt -- HiFi Verstärker   Yamaha    DSP AZ-2
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler defekt
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : DSP AZ-2
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

bei meinem Yamaha DSP AZ-2 habe ich das Problem, daß die Lautstärke-Einstellung seit einiger Zeit nur noch über die Fernbedienung sicher funktioniert. Beim langsamen Drehen am Geräte-Knöpfchen aber springt die Volume-Anzeige im Display munter und ohne System hin und her. Mal wird es lauter, obwohl man leiser dreht - mal passiert gar nichts...

Woran kann das liegen? Weiß jemand hier vielleicht, wie der Geräte-Volume-Regler innen aufgebaut ist? Mit einer Lichtschranke mit geschlitztem Rädchen wie bei einer Computer-Maus?

Kann es vielleicht nur Dreck und Staub sein?

Ich habe gehört, daß hier ein sog. Inkrementalgeber verbaut sein soll. Aber die gibt es ja sowohl mit optischen Impulsen als auch mit elektrischen Kontakten. Weiß jemand, was Yamaha hier verbaut hat?

Vielleicht Schmutz auf den Kontakten oder Dämpfungsfett eingedrungen?

Hat schon mal jemand diesen Fehler gehabt? Lösungsvorschläge wären super.

Hat jemand vielleicht sogar ein Service-Manual von diesem Verstärker, in dem eine genaue Bauteil-Bezeichnung drin ist?
91 - Zu leise -- HiFi Verstärker American DJ V3000
Geräteart : Verstärker
Defekt : Zu leise
Hersteller : American DJ
Gerätetyp : V3000
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,

ich habe einen PA Verstärker American DJ V3000. Dieser ist bei der letzten Kerwe leiser geworden. Er war direkt mit einem alten PC verbunden und es hört sich an als wäre der Lautstärkeregler nicht aufgedreht. Eine andere Quelle habe ich schon ausprobiert, hilft aber nicht. Auch an den Einstellungen (Limiter, Frequenzweiche, Bridge/Stereo, Lift/Ground) scheint es nicht zu liegen.

Beide Kanäle verhalten sich gleich. Ich habe die Netzteilspannungen nachgemessen. Diese sind OK.

Hat jemand eine Idee, was das auslösen kann?


Gruß Michael ...
92 - Verstärker defekt -- Autoradio BMW (Becker) BMW BM54
Hallo,

auch ich hatte das Problem, das bei meinem BM54 Professional (Bj 06/2003) bis auf einem Kanal, alle Kanäle ausgefallen sind. Ich habe mir mit Hilfe einen TDA 8571 einbauen lassen (Siehe Foto)

Das BM54 funktioniert wieder super, und der Klang ist wirklich sehr gut geworden, so einen Klang kannte ich noch nicht bei meinem Auto.

Aber:

Wenn ihr auf dem Foto sieht, wurde alles sauber verlötet, die Leiterbahnen wurden nicht auf der grossen stehenden Platine unterbrochen, sondern unter den aufgeklebten Verstärker IC´s unterbrochen.

Soweit so gut:

Sobald das Radio eine Zeitlang läuft so 10 Minuten oder so, beginnt das Radio bei einer etwas höheren Lautstärke aus den Lautsprechern zu kratzen. Also der Ton wird dumpfer und es kommt aus den Lautsprechern so ein Kratzen, wie wenn man ne Schallplatte scratcht (so ähnlich). Wenn man den Lautstärkeregler einen Tick runterdreht, wird das Signal wieder super und der Klang auch. Aber die Lautstärke glaube ich gefällt mir nicht so ganz, ich glaube:

Die Plus-Zuleitung, das dünne Kabel, meint ihr, das ist ausreichend? Und ja, der TDA 8571 wurde mit wÄrmeleitpaste hinten behandelt und auf dem Gehäuse befestigt...

Bekommt der Verstärker zuwenig Strom weil es kratzt, oder es...
93 - Schaltreihe mit Volume-Pedal -- HiFi Verstärker alter Transistor-Verstärker alter Orgel-Verstärker
Das sind keine Transformatoren sondern Transistoren. Das sind zwei völlig unterschiedliche Bauteile! Auch mit zwei NPN-Transistoren kann man Gegentaktverstärker bauen, als Quasikomplementärschaltung.
Deine 117W sind auch nicht die Verstärkerleistung sondern die maximale Verlustleistung am Transistor (Ptot).
Die NF-Leistung ist deutlich geringer, 50W sind da realistisch.
Was meinst du immer mit deinen "Kondensatoren? Auf den Bildern ist ein Pedal, eine Netzteilplatine mit Trafo und eine Verstärkerplatine zu sehen.
Es gibt auch keine "Schaltreihe", zumindestens nicht in der Elektronik. Wenn du das ganze aber wie von dir gedacht verschaltest, brauchen andere aber evtl. eine Schaltreihe.
Es bringt nichts, wenn du eigene Begriffe für irgendetwas erfindest oder vorhandene für was völlig anderes benutzt.
Das Pedal kommt auf keinen Fall zwischen diese beiden Platinen sondern ist in die Verstärkerschaltung eingebunden. Ob das Signal da direkt anliegt, oder nur eine Regelspannung, muß man anhand der Schaltung herausfinden. Das Pedal wird auch nicht der einzige Lautstär...
94 - extrem laut nach dem Einschal -- TV Daewoo DTY 28A8 S
Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : extrem laut nach dem Einschal
Hersteller : Daewoo
Gerätetyp : DTY 28A8 S
Chassis : Grau
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

Ich habe seit Gestern ein Problem mit meinem Fernseher... Nach dem Einschalten ist dieser extrem laut und lässt sich auch über den Lautstärkeregler nicht leiser stellen. Muten lässt sich das Gerät jedoch.
Im Menu--Audio befindet sich der Reiter Lautstärke.. dieser ist voll ausgefüllt. Beim versuch diesen herab zu regegeln stellte sich heraus, das sich dieser erst nach einigen Sekunden verändert.. fast so als wäre der zu regelnde Balken um das 4-5-fache länger als der auf dem OSD abgebildete. Nach dem herabregeln der Lautstärke im Audiomenu funktioniert der Fernsehr wie Gewohnt und kann auch normal geregelt werden.... bis zum nächsten abstellen (auch im Standby).
Wer kennt dieses Problem und/oder hat eine Idee woran es liegen könnte.. besser noch wie man das Problem lösen kann???


Besten Dank im Vorraus: Jo-B ...
95 - Lautstärkeregler setzt aus -- HiFi Verstärker Yamaha AX-870
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler setzt aus
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : AX-870
______________________

Hallo.
Habe an meinem vollverstärker Yamaha AX-870 folgendes Problem.
Der Lautstärkeregler setzt ,wenn ich im unteren Lautstärkebereich ca. 8-9 Uhr höre, aus. Wenn der Verstärker längere Zeit in Betrieb ist und ich den Lautstärkeregler mehrmals gedreht habe wird es besser.
Das bekannte Problem an den Yamaha AX Verstärkern mit den Eingangswahlschalter kann es nicht sein ,da dieser vor einigen Monaten erneuert wurde.
Kann der Lautstärkeregler dem selben Verschleiß wie der Eingangswahlschalter unterliegen?
Da ich den Verstärker momentan viel über Kopfhörer nutze und meist eh nur bei niederer Lautstärke höre ist das schon problematisch.

Vorab vielen Dank für mögliche Tips ...
96 - Audioverstärker für Kfz mit 6V Bordspannung -- Audioverstärker für Kfz mit 6V Bordspannung
Hi Murray,

Dieses Radio besitzt einen Umschalter mit diesem kann man zw 6V und 12 V wählen,je nach Bordspannung.
Ich habe das Radio zu Zeit an einem 12V Netzteil hängen.

Wenn ich C39 von "g" ablöte,ist kein Rauschen im Lautsprecher mehr zuhören.
C39 hängt am Lautstärkeregler R26 und hat ca.9v zu bieten.

Soll ich da wirklich mein Navi anstöpseln ohne es hinterher zuschmeißen. ...
97 - brummen mit loudness EIN -- HiFi Verstärker Harman Kardon PM645
Geräteart : Verstärker
Defekt : brummen mit loudness EIN
Hersteller : Harman Kardon
Gerätetyp : PM645
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Hilfe zu folgendem Problem:

Ein schon in die Jahre gekommender Verstärker Harman Kardon PM645 will nicht mehr so richtig:
Erst hatte ich beim Einschalten ein sehr tiefes Brummen, das die Lautsprechermembranen fast herausgerissen hat. Nach dem Öffnen des Gehäuses stellte ich fest, dass einige Drähte von Q13-Q16 keinen Kontakt mehr zur Platine hatten. Jeweils 2 der Tansistoren waren früher wohl mal zusammengeklebt (thermische Stabilisierung?). Also Beinchen nachgelötet und die Transistoren wieder zusammengeklebt.
Ergebnis: starkes Brummen weg. ABER: Wenn ich den Loudness Schalter auf EIN schalte, wird eine Art Rumpeln auf beiden Kanälen hörbar und zwar auch mit Lautstärkeregler auf NULL.
Den Ruhestrom habe ich nach dem Nachlöten der Beinchen schon auf 33mV justiert.
Meine Vermutung ist, dass es ein Problem im Power Supply sein könnte, da beide Kanäle davon betroffen sind.
Mit Loudness OFF spielt der Verstärker eigentlich normal, nur wenn ich mir die Lautsprechermem...
98 - Störsender -- Störsender
Otto2, die Idee ist wirklich sehr einfach und macht Leistung!

Du nimmst einen Fön, mit dem man sich die Haare trocknet.
Innen befindet sich eine Heizwicklung, eine Spule.
Spulen können magnetische Felder abgeben, also senden!
Schließe den Fön wie einen Lautsprecher an der Stereoanlage an.
Normalerweise sollte der Lüftermotor nicht oder nur wenig drehen.
Jetzt spielst Du eine CD ab, die geht idealerweise von 20 Hz bis 20 kHz.
Den Fön hältst Du genau auf die Stelle, wo das Implantat sitzt.
Ich würde Techno nehmen, auf jeden Fall elektronische Musik.
Klassik ist weniger geeignet, die hohen und tiefen Frequenzen
sind zu selten und es gibt auch keine lauten Rauschgeräusche.
Nehme keinesfalls einen MP3-Spieler als Quelle, da fehlt zu viel.
Auch Radio ist nicht so gut, weil es lediglich bis 15 kHz geht.
Drehe den Lautstärkeregler des Verstärkers nicht voll auf.

DL2JAS ...
99 - Defekt am Dual OP -- Receiver Pioneer Vsx-804 RDS
Geräteart : Receiver
Defekt : Defekt am Dual OP
Hersteller : Pioneer
Gerätetyp : Vsx-804 RDS
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo

Ich habe ein Problem mit dem oben erwähnten Reciver.

Fehler:NJM4558Dl defekt und 4R7 defekt(4,7Ohm) Wieviel Watt?

Ich habe mir heute aus eigener Unachtsammkeit die Bauteile gegrillt.

Ich wollte am Anschlussstecker des 24Volt Lüfters(kleine Platine)die Spannung messen.Dieses zum Zwecke ob die Spannung geregelt oder konstant ist.

Ich habe an diesem Stecker eine Leerlaufspannung von 13.8 Volt gemessen.

Dabei bin ich mit den Prüfspitzen zusammen geraten

Warum ein 24Volt Lüfer an 13,8Volt?

Dabei ist auf der Platine ein Widerstand durchgebrannt(Widerstand als Sicherung?)Bei der Platine wo der Lautstärkeregler eingelötet ist, ist ein NJM 4558LD mit abgeraucht.

In meinem elektronischem Sammelsurium habe ich noch einen NJM 4558L gefunden.

Ist es möglich, diesen Typ dort zu verwenden (gleiche Gehäusebauform)?

Ich weiss nicht wie dies passieren konnte,immerhin habe ich eine Ausbildung in einem Elektrotechnischen bereich.Ich habe Platinenseitig an den Ste...
100 - Potentiometer in Boxenkabel einbauen... -- Potentiometer in Boxenkabel einbauen...
Hallo,

ich hab Aktivboxen, an der ist ein 3 Meter langer Draht mit ner 3,5mm Klinke und nem Lautstärkeregler.

Dieser Lautstärkeregler ist so halb defekt und das kabel ist auch nicht mehr in Ordnung.

Also habe ich mir gedacht, das ich da ein neues nachbaue... Conrad ist in der Nähe und nen Lötkolben hab ich auch

Das Problem ist nun, das ich nicht weiß, wie ich die Drähte anlöten soll...
Aus dem Originalkabel konnte ich nicht erkennen, wie der Poti angeschlossen ist.

Ich hab mal so ne Skizze angefrtigt, kann sein, das es lustig aussieht :-), kann mir bitte trotzdem jemand sagen wie ich den Poti anschließe?


Ich brauch nur den Schaltplan sozusagen...
Konnte im Net eigentlich nichts brauchbares finden, deswegen versuche ich nun hier mein Glück.

Vielen Dank schonmal

Viele Grüße

mohi ...
101 - knackst und klickt -- HiFi Verstärker Grundig V7200
Ok, Billiglautsprecher ist angeschlossen...

...also was das Getöse beeinflusst ist:
-Zeit (es steigert sich von Minute zu Minute, bleibt nach trennen des Netzsteckers, aber verschwindet dabei offenbar auch ganz langsam)
-balance kann es zum verstummen bringen
-Höhen- und Tiefenregler beeinflussen es (Höhen kaum, Tiefen sehr)

Alles Andere, also die wahl der Soundquelle, der Lautstärkeregler oder was auch immer beeinflusst das Rauschen nicht. ...
102 - TV reagiert nicht auf Fernbed -- TV Thomson 29DL22C
Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : TV reagiert nicht auf Fernbed
Hersteller : Thomson
Gerätetyp : 29DL22C
______________________

Hallo,

unser Fernseher empfängt das Signal der Fernbedienung (Lämpchen am Gerät blinkt, wenn man z.B. Lautstärkeregler betätigt), aber es passiert nichts. An den Batterien liegt es nicht. Freue mich sehr über Eure Lösungsvorschläge.

Viele Grüße
Moelfes ...
103 - kein Fehler -- Lautsprecher Lautsprecher gedrosselt Vorgehen ok?
Wäre es nicht einfacher und sinnvoller, den Lautstärkeregler zu reparieren?
...
104 - zu Laut -- Lautsprecher Selbstbau Lautstärkeregler
Geräteart : Lautsprecher
Defekt : zu Laut
Hersteller : Selbstbau
Gerätetyp : Lautstärkeregler
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Ich möchte für 2 Lautsprecher (50W), eine Lautstärkeregelung bauen, kann ich da einfach ein Potentiometer beim + Vorschalten oder beträchtigt das die Impendanz der Lautsprecher, eigentlich möchte ich das Signal abschwächen weil die Leistung des Verstärkers zu groß ist und die Lautsprecher ab einer bestimmten Lautstärke zu kratzen beginnen.



...
105 - Poti für Autoradio -- Poti für Autoradio
Wenn ich mich richtig erinnere,dann ist das ein Encoder ?! Der Lautstärkeregler wird auch zum Ein- und Ausschalten durch draufdrücken genutzt. ...
106 - pneumatischer Übertrager -- Singer Nähmaschine

Zitat : Welche Aussage kann man daraus ziehen? Keine, einfach erneuern.
Die Meßspannung der DMM in den Widerstandsbereichen reicht einfach nicht aus. Damit könnte man allenfalls total zerstörte Dioden finden.

Zitat : Es ist eine IN4005,Wie gesagt, kannst du überall die 1N4007 einbauen. Die letzte Ziffer ist die Sperrspannung in 100V. Bei der 1N4001 also 100V, bei der 1N4005 500V mit Ausnahme der 1N4007 : 1000V.
Diese Diode deckt also den Spannungsbereich der übrigen ab und trotzdem ist sie, aufgrund der grossen verkauften Stückzahlen, manchmal billiger als die "schlechteren".
Es lohnt aber nicht da großartig herumzusuchen, die Diode kostet 5..10 Cent, oft sogar weniger.

Quote:
107 - CDs --> MP3..? -- CDs --> MP3..?
Zur Nachbearbeitung, nach dem "Rippen":

Da mache ich mir schon die Mühe, jeden Titel auf den CDs fürs Auto zu taggen,
also mit Titel und Interpret zu "beschriften". Ein Mal im Dateinamen,
z.B. "Nelly Furtado - Manos Al Aire.mp3" und dann auch in der MP3-Datei
selbst auch. Dabei hilft mir das kostenlose Programm mp3tag.
Es kann auch Verbindung zu öffentlichen Musikdatenbanken aufnehmen, was
das taggen dann halbwegs automatisiert. Jedoch wird dort nicht jede CD
oder jeder Titel gefunden oder richtig erkannt.
Inzwischen können auch billige Autoradios ja Titelinformationen anzeigen
und es erleichtert dann die Suche nach einem bestimmten Titel um einiges,
wenn die Songs vernünftig/aussagekräftig getaggt sind. Zumal Titelsuche
bei Autoradios und auch anderen mobilen und stationären Geräten immer
viel schwieriger ist, als am PC. Ich muss dazu anhalten und meist auch
noch mal einen Blick in die Anleitung werfen, habe das Autoradio aber auch
noch nicht so lange.

Gerade wenn man verschiedene CDs auf einer MP3-CD oder DVD zusammenfasst,
ist noch etwas anderes wichtig: Die Lautstärke der Alben oder auch der
Titel sollte angepasst werden.
Dabei hilft ebenfalls ein ...
108 - Iphone 3GS Kopfhörer umbauen -- Iphone 3GS Kopfhörer umbauen
Tag zusammen, ich habe mir folgendes kleines Projekt vorgenommen:

Ich besitze die originalen Kopfhörer von Apple, die vom 3GS mit Mikrofon und Lautstärkeregler/Track-weiterschaltung. Ich würde gern NUR die Kopfhörer tauschen, quasi abschneiden und stattdessen welche von Sennheiser, die CX-200 - welche ich auch besitze - dranmachen.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Ist das so einfach möglich?
Und wenn ja, wie sehen die Adern der Kopfhörer aus und wären diese miteinander kompatibel?

MfG

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Infra am 16 Mär 2010 14:42 ]...
109 - NF Verstärker mit weichen Bass -- NF Verstärker mit weichen Bass
Hallo,

ich möchte mir eine MP3-Konsole bauen aber es soll nicht unbedingt die
Lautstärke im Vordergrund stehen, sondern die Klangfülle! Ich stelle mir bei geringer Lautstärke neben guten Höhen- und Mitteltönen auch einen schönen vollen und weichen Bass vor. Bin Oldiefan, brauche Bass!

Bei einem Telefunken Bajazzo Compact 201 hört sich die Musik sehr schön an! Im NF-Verstärker dieses Radiorekorders, Mono, (1974) ist ein TBA 810, 6W verbaut mit einem Klangregelnetzwerk (Höhen, Tiefen und Lautstärkeregler. Mein Freund würde mir dafür ein tolles Echtholzgehäuse bauen, er ist Schreiner.

Nun meine Fragen: Soll ich den Bajazzo-Verstärker mit Klangregelnetzwerk nachbauen?

Oder gibt es ein adäquaten NF-Verstärker der heutigen Technik, der das erfüllt, was ich brauche?

1.) Bei geringer Lautstärke einen schönen weichen Bass. (Sehr wichtig)
2.) Batterie betrieben kann, muss aber nicht.
3.) Lautsprecher (Weiß ich noch nicht) Am besten nicht ganz zu groß.
4.) Gibt es Bausätze? (NF Verstärker, Klangregelnetzwerk)Punkt 1
5.) Ein Röhrenverstärker?

Ich würde mich über eure Vorschläge (Hilfe) sehr freuen! Vielen Dank!
110 - Schaltung zur Einspeisung von Effekten zum Mixer -- Schaltung zur Einspeisung von Effekten zum Mixer
Also musst Du Dein Originalsignal und das Effektsignal zusammenmischen (in unterschiedlicher Intensität)?
Logischerweise brauchst Du dann aber auch entsprechende Eingänge, die das zulassen.
Am einfachsten:
Originalsignal über einen Lautstärkeregler soweit abschwächen, wie gewünscht und dann in's Effektgerät.
Ausgang des Effektgerätes und Originalsignal über geeignete Widerstände zusammenführen und auf die Return - Buchse legen.
Geeignete Widerstände sind wegen der unbekannten Eingangsbeschaltung des Effektgerätes auszuprobieren.

Wenn's zu starke Rückkopplungen gibt, dann wirst Du eine Verstärkerstufe dazwischenschalten müssen:
Sieht dann so aus:
E1 auf S1 und über Poti auf 1. Eingang (Misch-)Verstärker
R1 über Poti auf 2. Eingang Verstärker
Ausgang Verstärker auf A1

edit: Skizze angefügt


[ Diese Nachricht wurde geändert von: hajos118 am 27 Jan 2010 15:15 ]...
111 - Lautstärkeregler -- HiFi Verstärker Grundig Fine Arts V3
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Fine Arts V3
______________________

Hallo liebe Forenmitglieder.
Ich habe eine sehr gepflegte Grundig Fine Arts Anlage. Den sehr guten Verstärker V2 wollte ich durch einen stärkeren V3 austauschen. Allerdings hat dieser einen Fehler. Der Lautstärkeregler läuft nicht perfekt.
Bei ganz linker Stellung ist er nicht stumm, sondern hat eine Restlautstärke, die bei Rechtsdrehung dann für kurze Zeit sogar ein wenig leiser wird, um dann für den weiteren Bereich einwandfrei zu funktionieren. Allerdings wird diese Fehlerphase noch zusätzlich mit einem leichten Knartzen begleitet.
Ansonsten ist der V3 in einem sehr guten Zustand. Ich hätte ihn gern perfektioniert. Lässt sich das Problem beseitigen? Ist der Austausch des Reglers nötig und praktikabel. Ich bin bastelbegabter Laie. Danke im voraus für die Hilfe. Gruß Henry ...
112 - Lautstärkeregler-Wackler -- HiFi Verstärker LUXMAN A-375
Geräteart : Verstärker
Defekt : Lautstärkeregler-Wackler
Hersteller : LUXMAN
Gerätetyp : A-375
Chassis : Metall
Messgeräte : Multimeter
______________________

Fehlerbeschreibung:
das Gerät funktioniert, setzt aber bei niedriger Lautstärke aus, durch Klopfen auf den Lautstärkeregler oder rechts und links gleichzeitig auf das Gehäuse bringt den Ton wieder, meist aber nicht für lange Zeit.
Bei hoher Lautstärke keine Probleme, aber ich kann ja nicht immer voll Power hören.
Hatte das Gerät bereits zweimal in einer ELektronikwerkstatt aber der kannte die Marke nicht und sagt er habe das Gerät gereinigt, was auch immer das bedeutet, eine Änderung hat es nicht gebracht.
Vorschlag den Lautstärkeregler zu wechseln wurde abgelehnt da es die Marke nicht gibt (sagt der Schrauber).
Wer hat nen weihnachtlichen Tip für mich, was ich tun kann oder kennt jemand ne Werkstatt die sich mit den Luxman Geräten auskennt?

fröhlich Weihnacht und einen guten Rutsch wünsche ich allen

Gruß
G-S ...
113 - Subwoofer rauscht -- HiFi Verstärker Teufel Concept E Magnum
Ok, danke!
Die Subwooferplatine scheint zu funktionieren, wenn ich direkt auf den Eingang ein Signal lege läuft er. Das Problem schein demnach auf der Hauptplatine zu liegen. Das macht die Sache nicht einfacher, ist recht unübersichtlich aufgebaut, lauter OPVs und ein Lautstärkeregler-IC.

Bleibt mir wohl nichts übrig als das Signal zu verfolgen, oder?

...
114 - Rechter Kanal leiser -- HiFi Verstärker   ONIX    Hifi Verstärker
Geräteart : Verstärker
Defekt : Rechter Kanal leiser
Hersteller : ONIX
Gerätetyp : Hifi Verstärker
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

bei dem Verstärker ist der rechte Kanal leiser. Kein Balanceregler ist eingebaut. Lautstärkeregler etwas ungenau aber innerhalb der Toleranz. Wie kann ich das Problem lösen? Wer weiß, woher ich eine Schaltung bekommen kann?
Außerdem brummt er etwas.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Pestwurz am 27 Nov 2009 19:13 ]...
115 - Vorverstärker, Mischer und Freqeunzweiche in einem -- Vorverstärker, Mischer und Freqeunzweiche in einem

Hallo.
Ich befasse mich jetzt schon seit einiger zeit mit Elektronik, gezwungenermaßen in der Schule, im Elektropraktikum für jeweils 3 Wochen. Aber auch sonst interessierts mich, auch weil ich selber Boxen baue und mich mit PA beschäftige. So jetzt hätte ich gerne ein Gerät, dass eine Mischung aus Mixer, Frequenzweiche und Vorverstärker ist. Das ganze soll zwischen einen vor einem Ultradrive und davor vl noch ein kleiner Mixer.
Das Gerät sollte also einen Line-Eingang für CD-Player besitzen und einen Eingang für einen Plattenspieler, also logischerweise auch einen Phono Entzerrer Vorverstärker ( vl dieser hier : http://www.elv-downloads.de/service......pdf ).
Jedes der beiden Eingänge sollte jeweils einen Lautstärkeregler haben.
Danach sollte das Singal dann von Stereo zu Mono werden. Dann hatte ich vor das Signal auf 5 Kanäle aufzuteilen. Nun sollte jeder kanal einen bestimmten Freqeunzbereich haben(Kanal 1: -80Hz; Kanal 2: 80-130Hz; Kanal 3: 130-300, Kanal 4: 300-2kHz, Kanal 5: 2kHz- ). So nun die erste Frage: Welchen Filter sollte ich am besten benutzen? Ich hatte an einen Butterwor...
116 - Drehpotentiometer abgenutz -- Creative Lautsprechersystem
Versuche es mal hiermit:
http://www.pollin.de/shop/dt/MjQ4OT......html

Ob der für Bass oder Balance funktioniert weiss ich nicht, aber bei meiner creative Fernbedienung gibt es ein Lautstärkeregler mit integriertem Ein/Aus Schalter.

Ob dieser Poti auch wirklich funktioniert, muss ich auch noch ausprobieren. Aber nen Versuch ist es wert.


Kannst ja mal schreiben, ob der bei dir auch für Bass / Balance funktioniert. ...
117 - Geht nicht an. -- HiFi Verstärker AKAI AM-3000
Geräteart : Verstärker
Defekt : Geht nicht an.
Hersteller : AKAI
Gerätetyp : AM-3000
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo, mein Verstärker AKAI AM-3000 geht nicht mehr. Sobald ich ihn anschalte, blinkt das Licht vom Lautstärkeregler durchgehend. Weiter tut sich nichts. Ich vermute, dass irgendetwas überprüft wird, nur was? Früher hat das Licht nur kurz geblinkt und dann hat sich der Verstärker eingeschaltet. Hat jemand einen Tipp? Wäre super wenn mir jemand helfen kann. ...
118 - Wiederstand durchgebrannt -- HiFi Verstärker   Onkyo    Integra 8650
Geräteart : Verstärker
Defekt : Widerstand durchgebrannt
Hersteller : Onkyo
Gerätetyp : Integra 8650
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Ich habe mir in Ebay einen Onkyo Integra 8650 gekauft und zwei MBQuart 800 Boxen mit 4 Ohm Widerstand an den Ausgang A angeschlossen. Der Verstärker war dann ca. 5 Minuten in mittlerer und wechselnder Lautstärke in Betrieb. Während dieser Zeit habe ich festgestellt, daß am linken Kanal teilweise keine Höhen mehr ankommen wenn der Lautstärkeregler in eine bestimmten Position steht. Da ich zuerst an einen verschmutzen Poti dachte habe ich den Poti mehrmals hin- und hergedreht um dann festzustellen, das der Ausfall der Höhen immer in der selben Stellung ist.
Nach 5 Minuten sind dann auf der Platine mit den Endstufen 2 Widerstände abgebrannt. (siehe Bild)
Normalerweise würde ich jetzt sagen Künstlerpech und würde die Widerstände bei den Elektronikern in meiner Firma austauschen lassen. Aber ich weiß erstens nicht warum es passiert ist und ich kann auch nicht einschätzen ob nicht der defekte Lautstärkeregler das größere Problem ist.

Was mir sonst noch aufgefallen ist...
ich habe den gleichen Verstärker mit 2 Heco Mythos 700 Lautsprechern mit 4 Ohm Widerstand in...
119 - Gleichstrommotor ansteuern mit 2,4V für einen Laien -- Gleichstrommotor ansteuern mit 2,4V für einen Laien
Wenn ich an die vielen Regelwiderstände, Lautstärkeregler,
Regeltrafos denke, gehe ich davon aus, daß die Mehrheit,
die nie mit MSR behelligt wurde, die Sache mit der Regelung
nicht geregelt kriegt.
Kommt hinzu, daß das Wort schon älter ist als die Festlegung
im Sinne der MSR aus den 50ern oder 60ern.
Denn die damals verabschiedete DIN-Norm diente der
Sprachregelung :=)
Georg


[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am  7 Nov 2009 17:30 ]...
120 - Analoge Signale nur noch Mono -- Receiver Kenwood KRF-V7070D
Geräteart : Receiver
Defekt : Analoge Signale nur noch Mono
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KRF-V7070D
______________________

Hallo

Eines Tages wollte ich mal wieder mein Laptop Analog über Klinke verbinden. Ich nehme an das ich Elektrisch geladen war. Denn nach dem berühren der Klinke kam nur noch ein extrem lautes und wildes brummen und surren. Der Lautstärkeregler musste komplett auf minus gedreht werden das es weg war. kaum paar Prozente aufgemacht sofort extrem laut. Dies war auch auf allen Kanälen gleich. Sogar im Radio/Tuner bereich. Nichts ging mehr! Also abgesteckt und ab zu meinem Bruder damit (Elektriker). Nach einem Tag ging er wieder. Er wusste zwar nicht was er gemachte hatte aber er scheinte mit profesorisch angeschlossenen Boxen zu gehen.
Daheim wieder aufgebaut muss ich festellen das alle Signale die Analog rein kommen nur noch in Mono von der einen rechten Box wiedergegeben werden. Ist mir soweit ja egal da inzwischen sowieso alles Digital rein kommt aber im Tuner Betrieb ist das Mono schon etwas kotzig. Dolby Digital etc funzt alles einwandfrei.
Hab auch schon stunden damit verbracht im Receivermenü wo einen Balanceregler zu finden wo mein Bruder evtl verstellt hat beim probieren. Aber so etwas gibt es bei diese...
121 - FeTap 611-1 - Unverwüstlich und doch defekt? -- FeTap 611-1 - Unverwüstlich und doch defekt?
Danke schonmal für diese Tips.
@Paul: Wenn ich das Multimeter auf 2kOhm stelle, spuckt es ".703" aus (ich interpretiere das als Dezimalpunkt?) und es knackt im Hörer. Ich habe an den beiden Anschlüssen links und rechts des Weckers (also der Glocke) gemessen, ich nehme an, das sind die, die zur Spule drunter führen, alles andere würde wenig Sinn ergeben. Ich wollte das Gerät erstmal so wenig wie möglich auseinandernehmen.


Zitat :
Makersting hat am  9 Okt 2009 19:09 geschrieben :
Ein sehr schönes Telefon! Das ist es wirklich wert gerettet zu werden.
[..]
1. Hast du schon auf das Telefon angerufen? Klingelt es?
Danke, finde ich auch. Einfach ein Klassiker...
Ja, nein. Lautstärkeregler ist sicherheitshalber auf laut.
Vor allen Tests habe ich jeweils ein anderes Posttel (LX01) drangehängt und einen Wahlversuch gemacht, das hat immer geklingelt, das 611 nicht. Diese Vorgehensweise nehme ich generell, um externe Fehler auszuschließen.

122 - OVERLOAD -- Receiver Thomson DPL 660 HT
Erst mal Danke für Deine Hilfe.

Habe jetzt noch einen Test unternommen:

Auf der Hauptplatine sind die Eingänge zu sehen.
Und rechts ist eine Platine (senkrecht) auf der die optischen Eingänge rein gehen.
Diese Platine hat zwei flache Stecker, die dann auf die Platine an der Frontseite (Display-Platine) gehen.
Diese zwei Flachstecker habe ich abgemacht. Und siehe da, der Receiver bleibt eingeschaltet und geht nicht mehr aus.

ABER : Wenn ich jetzt am Lautstärkeregler drehe, dann habe ich das
Kracksen in den Lautsprechern. Und zwar immer dann, wenn der große Drehregler ein Stück weiter rastet.
Der Lautstärkeregler ist quasi "endlos" in beide Richtungen.
Links rastet er und rechts rastet er auch.

Schalte ich nun die Audioquellen um, dann ist er ruhig, bis der Radio-Modus kommt. (klar, da ist ja auch ein Signal, bei den anderen ist kein Signal da)
Wechsel ich die Effekte der Audioausgabe (Club,PoP,Theater,usw)dann knackst er auch.

Ansonsten verhält sich der Receiver von der Bedienung normal.

Crusher606 ...
123 - HiFi Verstärker Yamaha AX870 -- HiFi Verstärker Yamaha AX870
Ist zwar ein paar Tage alt das Thema aber um es zum Abschluss zu bringen möchte ich doch schnell antworten:

Generell sind die älteren Verstärkermodelle von Yamaha sehr gut verarbeitet, leider gibt es aber bei den AX-*50 sowie AX-*70 Modellen Probleme mit dem Eingangswahlschalter und Lautstärkeregler.

Diese Bauteile sind zwar von Alps gefertigt, jedoch "halboffen" so das es früher oder später durch Verschmutzung/Abnutzung zu unangenehmen Geräuschen bzw. Ausfall von Kanälen kommt.

Im Internet kursieren zahlreiche "Reperatur-Methoden" angefangen vom intensiven Betätigen der entsprechenden Bedienelemte am warmen Gerät (dazu angeblich den Verstärker voll aufgedreht und gemutet ca. 30 Min stehen lassen) bis zum Reinigen der Potis mit Kontaktsprach/Waffenöl.

Dauerhafte und verlässliche Lösungen sind das meiner Meinung nach aber nicht. Inzwischen gibt es die betreffenden Bauteile in einer überarbeitet Version die sich in der Preisregion zwischen 50 - 100 Euro bewegen sollen - ohne Einbau!!
Der Einbau selber soll sich etwas aufwändig gestalten, da man ca. 70 Schrauben lösen muss bis man die entsprechende Leiterplatte in der Hand hat. Daher sollte man den Austausch im Zweifel lieber einer Fachwerkstatt überlassen(hat noch den Vor...
124 - Lautes Knistern bei Fender Verstärkern -- Lautes Knistern bei Fender Verstärkern

Zitat : Bei beiden ist das Geräusch lautstärkeabhängig.Lautstärkeabhängig oder von der Stellung des Lautstärkereglers abhängig?
Im zweiten Fall wird der Fehler vor dem Lautstärkeregler, also in der Vorstufe, liegen.
Als Ursache kommen am ehesten schlechte Kondensatoren in Betracht.
Wenn die gleichen auch in der Endstufe verwendet werden, sollte man sie schleunigst erneuern, denn lecke Koppelkondensatoren schaden den Endröhren sehr, aber man hört das erst, wenn es zu spät ist. ...
125 - Lautsprecher KEF Reference 40B -- Lautsprecher KEF Reference 40B
Warum läßt du jetzt eigentlich die Kleinschreibsau raus? Hier ist nicht der Tokio-Hotel Fanchat!

Warum sollten da zwei Leitungen (Kabel sind was anderes) zum Chassis gehen? Ein Subwoofer ist ja nunmal ein Monogerät, da reichen also zwei Leitungen. Die dünnen Leitungen dürften zu einem Bedienelement gehen das vorne sitzt. Da ist vermutlich ein Lautstärkeregler, eine Kontrolleuchte o.ä. montiert. ...
126 - LCD LG 32LH2000 -- LCD LG 32LH2000
Wenn der Fernseher diese Möglichkeit von sich aus nicht bietet bleibt nur die Möglichkeit das Signal am Audioausgang (Cinchbuchsen, sofern vorhanden) oder ganz zur Not an einem Scartanschluss abzugreifen. Den Ton vom Fernseher müßtest du dann leisedrehen, der Funkkopfhörer hat ja eigene Lautstärkeregler.
Der Sender vom Kopfhörer muß dann aber die Möglichkeit haben eine Line-Signal einzuspeisen. Das hat einen niedrigeren Pegel als ein Kopfhöreranschluss. Bei günstigen Kopfhörern fehlt diese Möglichkeit. Dann bräuchtest du entweder einen besseren Kopfhörer oder einen externen Kopfhörerverstärker. ...
127 - Receiver Technics SA-DX 750 -- Receiver Technics SA-DX 750
Geräteart : Receiver
Hersteller : Technics
Gerätetyp : SA-DX 750
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

habe folgendes Problem mit dem Technics SA-DX 750 DOLBY DIGITAL PRO LOGIC 5.1 RECEIVER , kurz nach dem einschalten fängt es in den Lautsprechern an zu knacken wenn man am Lautstärkeregler dreht, jedoch ändert sich die Lautstärke nicht, sie bleibt kontinuierlich leise, bei ca. -40db, wenn man lauter drehen will knackt es nur(in dB schritten) die dB Anzeige zeigt aber höhere Lautstärke an, aber es wird nicht lauter, man kann nur noch soweit runterdrehen bis nichts mehr zu hören ist. Dieser Fehler ist dann bei allen Eingängen, auch bei Tuner und bei allen LS-Kanälen. Ich nehme an das es sich um einen thermischen Fehler handelt, habt ihr einen Tipp welches Bauteil gewechselt werden muss, oder was ich noch messen könnte?
Der Lüfter ist ok und nachgelötet hab ich auch schon fast die ganze Platine.
Würde mich freuen wenn jemand eine Idee hat.

Gruß Projekt-Delta ...
128 - AUX bzw Line-In am Autoradio nachrüsten!!!? -- AUX bzw Line-In am Autoradio nachrüsten!!!?
Die Eingänge des Endstufen-ICs sind im Datenblatt zu finden. Da müßtest du dann vorher trennen und einen extra Lautstärkeregler einbauen.
Sinnvoller wäre natürlich das einspeisen des Signals vor der Lautstärkeregelung. Dazu bräuchte man allerdings weitere Infos über das Gerät, Fotos auf denen nicht alles wichtige von anderen Bauteilen und unsinnigen Wasserzeichen verdeckt wird.
Falls es zu dem geheimnisvollen Gerät auch einen CD-Wechsler gab, könnte man da ansetzen. Da gibt es teilweise Möglichkeiten.

Einfacher wäre natürlich die Verwendung von Adapterkassetten oder UKW-Sendern. ...
129 - HiFi Verstärker Tangent AMP-50 -- HiFi Verstärker Tangent AMP-50
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Tangent
Gerätetyp : AMP-50
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,
mein erster Beitrag und schon ein Problem
(Naja, eigentlich ist das ja der Grund für den Beitrag).

Ich möchte den Pegel des Vorstufenausgangs absenken.

Ich habe im Prinzip folgendes waghalsige Experiment gemacht:
Ich habe das Signalkabel zwischen Vor- und Endstufe aufgetrennt und einen Lautstärkeregler eines Headsets dazwischen gelötet.
Mit diesem wollte ich testen, wie weit ich den Pegel reduzieren muss, um die gewünschte Pegelminderung zu erhalten.
Danach dann den Widerstand messen.

Der Regler hat zwar ziemlich üble Störgeräusche produziert, aber die Einstellung der Lautstärke funktionierte.

Nun würde ich gerne versuchen hochwertigere Widerstände anzulöten, müßte nur die passenden Werte kennen.

Ich habe den LS-Regler im gewünschten Zustand gemessen und folgende Ergebnisse erzielt:

[img=http://www.abload.de/thumb/widerstand00d9.jpg]

Kann mir jemand bei der Ermittlung der n...
130 - Spezielle SMD-Widerstandswerte - woher in KLEINER Stückzahl bekommen? -- Spezielle SMD-Widerstandswerte - woher in KLEINER Stückzahl bekommen?
Tja, und er funktioniert trotzdem.

Wenn ich den Ausgangspegel anpasse, kann ich bei flat eingestelltem EQ keinen Klangunterschied feststellen. Ist halt Tatsache. Das hat IMHO nicht viel mit Glauben zu tun. Natürlich werd ich trotzdem so schnell wie möglich versuchen, das Ding zu reparieren.

Nun muss ich nur noch irgendwie den Mindestbestellwert bei HBE-Elektronik erreichen.


PS: Vielleicht der Vollständigkeit halber: Als ich den EQ bekommen hab, ging der eine Kanal tatsächlich GAR NICHT. Nur Krachen zu hören und so ne Art "Windgeräusch", wenn ich den Lautstärkeregler der Stereoanlage bewegt hab. Als läge irgendeine Fremdspannung an (-> Kurzschluss im IC?). Das hat sich dann aber wie von selbst behoben und ich hatte wieder ein Nutzsignal. Aber ein Grund mehr, schnell ne Reparatur durchzuführen. Wenn der Fehler im Betrieb dann doch wieder wär das für die Zuhörer und die Anlage fatal.

PPS: Das "alles austauschen" war etwas missverständlich formuliert. Ich werde mir auf alle Fälle sämtliche Bauteile aus dieser Sektion der Platine nachbestellen - bei Kosten unterhalb von 10ct pro Stück muss man da nicht lange überlegen - und d...
131 - Potentiometer reparieren ohne Ausbauen? -- Potentiometer reparieren ohne Ausbauen?
Hallo!

Ich brauche einen Tipp, wie ich ein Potentiometer reparieren kann ohne es auszubauen.

Es geht um den Lautstärkeregler eines CB-Funkgeräts, der gleichzeitig als Ein-/Ausschalter dient. Wenn ich den Regler drehe, dann gibt es einige Bereiche, in denen gar kein Ton mehr zu hören ist - ich vermute weil im Poti kein Kontakt hergestellt wird.

Nun möchte ich das Poti nicht ausbauen. Zum einen habe ich Angst dabei noch mehr kaputt zu machen, denn das Gerät ist in SMD-Bauweise gefertigt. Zum anderen ist das Poti (und weitere Teile) mit einer Ringmutter an der Bedienfront befestigt, und ich habe keinen Schlüssel dafür.

Jetzt kam mir die Idee, einen Tropfen Propylalkohol so gut es geht in das Poti zu befördern, etwa mit einer Spritze. Dann würde ich das Poti einige Zeit hin und her bewegen und schließlich den Alkohol abtrocknen lassen. Ggf. könnte man das Verdunsten auch mit einem Fön auf niedrigster Stufe und aus einigem Abstand unterstützen.

Was meint ihr dazu? Gibt es bessere Methoden? Laufe ich Gefahr mit dem Alkohol mein Funkgerät kaputt zu machen?

Anbei noch ein Foto von dem Poti (es ist das untere grüne).

Schöne Grüße,
Stefan

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stevie am  4 Apr 2009 14:07 ]...
132 - Suche gutes Cinch Kabel als Meterware -- Suche gutes Cinch Kabel als Meterware

Zitat :
jokrautwurst hat am  9 Mär 2009 18:44 geschrieben :
Zum Kabel, das müsste sich eben im Praxistest zeigen, ob das gut genug schirmt. Sollte aber. In den gewinkelten kleinen 3,5er Klinke, der zweifelsohne besser für die Buchsen an den Geräten ist, bekommt man das unter Umständen nicht rein. Wobei die Montage auch sehr fuddelig ist, dafür wird man aber mit Robustheit belohnt!
Meine Mikrofonleitung läuft einige Meter parallel zu einer Stromleitung. Kein bisschen Brumm (wie bei einer Billigsstrippe)
Absolute Stille am Verstärker; auch bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler kein Rauschen, dass nicht auch ohne Leitung da wäre.

Der Neutrik-Winkelstecker hat im inneren ein weißes Kunststoff-Klappding, dessen unteres Ende konisch ist. Bin mir nicht mehr sicher, ob ich auch tatsächlich am Mantel der Zuleitung rumschnitzen musste; am weißen Plastik war aber etwas Schnitzen angesagt. Außerdem habe ich das Loch der Gummitülle größer gemacht (sonst wäre es eingerissen). Aber halten tut der Stecke...
133 - Volumecontrol für einen Vorverstärker/Hochpass -- Volumecontrol für einen Vorverstärker/Hochpass
Hallo,
der TL081, TL082 oder TL084 sollte auch gehen. Ist aber auch schon in die Tage gekommen.
Den THS4011 von Texas Instuments hab ich mal als Kopfhörerendstufe missbraucht weil er ordentlich Strom liefern kann. Ist aber für eure Sache wohl etwas übertrieben.

Übrigens: Auch "Lautstärkeregler" ist rein technisch gesehen falsch. Dazu fällt mir diese Anekdote ein.
Richtig heißt es eigentlich: "Der Autofahrer steuert die Lautstärke vom Autoradio und regelt durch der Verkehr" ...
134 - Crossfader Frage -- Crossfader Frage
Für mich war ein Fader immer ein Regler, der ein Signal zu dreht und gleichzeitig ein anderes auf. Ich dachte, das passiert gleich mechanisch. Wenn das am Ende auch nur ein normales Potentiometer ist, dann hab ich das falsch verstanden.

Das Signalweg soll genau so funktionieren wie du es geschrieben hast, Mr. Ed.
Ich möchte in einem Vorgang von Eingang A zu Eingang B "faden" und gleichzeitig von Ausgang A zu Ausgang B.

Eine theoretische Überlegung wäre zB. 4 Schiebepotentiometer (stereo) zu verwenden, die man dann mit einmal Schiebt. (möglicherweise sogar fest mit einander verbindet.)

Ich habe mal eine Skizze gemacht. An den Stellen 1, 2, 3 und 4 wäre dann ein Schieberegler. Dabei drehen 1 und 4 auf während 2 und 3 zudrehen. Und umgekehrt.

Das würde voraussetzen, dass man das Eingangssignal splitten kann/darf und dass es Schieberegler gibt, die das bei Kopfhörersignalen können. Ähnlich solcher Lautstärkeregler an MP3Player-Kopfhörern. ...
135 - Autoradio ELTA 7540 -- Autoradio ELTA 7540
Geräteart : Car-HIFI
Hersteller : ELTA
Gerätetyp : 7540
Messgeräte : Multimeter
______________________

Problem: Lautstärkeregler im Bedienteil des Autoradios funkioniert bei Kälte nicht, bzw. falsch, d.h. bei Lauterdrehen wird die Lautstärke gesenkt. Wenn alles durchwärmt ist und im Sommer funktioniert alles ok. Noch innerhalb der 24 Monate Garantie. Dieses Modell oder eines mit gleicher Funktionalität gibt´s aber nicht mehr.

Ich hatte mir das Autoradio ELTA 7540 vor allem wegen seines getrennten Mikrofons für die Bluetooth-Freisprechfunktion gekauft. Das Mikro mit Wählwiederholungs- und Annahmeknopf, Kontrolleuchte für bestehende Bluetoothverbindung ist am Ende eines Kabels frei im Auto z.B. nahe dem Lenkrad plazierbar. Meiner Meinung nach die beste Lösung.

Nun hat der Lautstärkeregler im abnehmbaren Bedienteil begonnen, bei kalter Witterung erst nach guter Durchwärmung des Radios durch die Heizung normal zu funktionieren. Lauter drehen macht´s im kalten Zustand leiser. Der Händler ist bereit, es zurückzunehmen und eine Gutschrift oder Geld zu geben. Leider gibt´s aber dort ein Radio in derselben Preisklasse (ca. 150 €) mit einem solchen Bluetooth-Mikrofon-Dongle nicht mehr neu. Die billigen haben das Mikrofon integriert, man muß e...
136 - HiFi Verstärker Grundig Fine Arts V3 -- HiFi Verstärker Grundig Fine Arts V3
Danke, Varaktor, Temperaturabhängigkeit ist gut möglich, da der Fehler erst nach längerer Laufzeit auftritt.

Was meinst Du aber mit Überlastspitzen? Der Fehler tritt auch bei geringen Lautstärken auf (ca. 1/4 Umdrehung Lautstärkeregler) Wie können solche Spitzen entstehen?

Und was bedeutet "mit Schutzschaltung aktiv", kann man die Endstufe auch ohne Schutzschaltung betreiben?

Wenn ich mir den Plan der Schutzschaltung ansehe, so scheint diese beim Auslösen nur die Lautsprecherrelais abzuschalten. Eine Signalisierung an den Prozessor (zum Standby oder ähnliches) scheint nicht zu erfolgen. Oder habe ich da etwas übersehen?

Viele Grüße
Holger ...
137 - Lautstärkeregler per fernbedienung, gibt es sowas?? -- Lautstärkeregler per fernbedienung, gibt es sowas??
Hallo zusammen,
ich habe folgende Problematik: Ich möchte an mein Fernsehgerät eine aktive Soundanlage anschließen. Der "audio out" Ausgang am Fernseher kann jedoch nicht mit der Fernseher Fernbedienung geregelt werden. Das Lautsprechersystem hat auch keine Fernbedienung, nur einen Lautstärkeregler am gerät selbst...
Nun meine Frage: gibt es ein Modul, welches ich mit Chinch-Kabeln zwischen Fernseher und Lautsprechersystem hängen kann, wodran ich dann mit einer Fernbedienung die Lautstärke regeln kann?

Irgendwie nervt mich das ständige aufstehen an, um die Lautstärke zu verstellen^^
Einen Verstärker will ich eigendlich nicht einsetzen, da ja schon einer im Soundsystem innenbegriffen ist.

besten dank schonmal,
gruß annon ...
138 - Alte Kohlemikrofonkapsel für XLR/Klinke vorbereiten -- Alte Kohlemikrofonkapsel für XLR/Klinke vorbereiten
SO hast du das bestimmt _nicht_ aufgebaut. Der 100µF Kondensator Filtert ja das ganze Audiosignal weg! Wenn du mit dem 100Ohm-Widerstand das Kohlemikro meinst.
Davon bin Ich jetzt mal ausgegangen und hab das ganze ein wenig "umgebaut". Alles Niederohmiger gemacht (Dynamische Bühnenmikros haben ne zimlich niedrige Ausgangsimpedanz). Und wie auf Bestellung symmetrisch.



PS: Vergessen am einen Poti einen Pfeil umzudrehn. Sonst wird das kein Lautstärkeregler. das heißt beim leiser drehen müssen sich beide Schleifer zur Betriebsspannung "hindrehn". Während des Betriebs würde ich aber eher vorsichtiger da dran rum schrauben, da damit kurzzeitig gleichspannungsartige Impulse auf den symmetrischen Eingang gelangen könnten. Das mögen deine "Pappen" bestimmt nicht gern. Lieber am Gain drehn!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: jokrautwurst am 20 Jan 2009  1:23 ]...
139 - Receiver SONY Receiver/STR-GX 390 -- Receiver SONY Receiver/STR-GX 390
1. Wo Verlinkt?
2. glaub auch das die Spannung zu nidrig ist weil, Der Lautstärkeregler nut Spannung von der H.P. und nur auf einem Pin erhält (9V-) ,wird wohl für die LED sein. ...
140 - UHF Modulator im Selbstbau -- UHF Modulator im Selbstbau

Zitat : Und wie groß soll das Potentiometer beim Audio-Anschluss jetzt sein?
10Ohm bis 50kOhm oder
10kOhm bis 50kOhm??? Das erste wirst du wohl kaum bekommen, weil bei solch hochohmigen Potis der Übergangswiderstand des Schleifer schon größer als 10R ist.
Letztlich spielt dieser Wert aber in der Schaltung als Potentiometer auch kaum eine Rolle.

Ein, vorzugsweise logarithmisches, Poti aka Lautstärkeregler mit irgendeinem Nennwert zwischen 10k und 100k sollte ok sein.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 10 Jan 2009  1:35 ]...
141 - Verzerrer um Gain erweiteren -- Verzerrer um Gain erweiteren

Zitat : doch diese bestitz keinen Gain Regler Gain heisst ja nichts anderes als Verstärkung und um diese zu regulieren ist doch ein Lautstärkeregler (R25) eingezeichnet.

Wenn wider Erwarten der Ausgangspegel der Schaltung nicht ausreicht, kannst du die Ausgangsstufe (Teile zwischen und inclusive C12 und C13) noch einmal aufbauen.
Diese Stufe bewirkt eine 7-fache Verstärkung.


Zitat : Ich finde insbesondere bei Akkorden ist der sehr verzerrt,Ich dachte das sei die Aufgabe eines Verzerrers ?

Zitat : Was müsste ich wie umbauen, damit ich die Verzerrung regeln kann, wenn dies möglich ist?
142 - Lautsprecher Grundig nordmende -- Lautsprecher Grundig nordmende
Geräteart : Lautsprecher
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : nordmende
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

hab ne alte Nordmende Amplifier PA 1000 Anlage. An der Anlage sind 2 Boxen angeschlossen. Jede Box hat einen kleinen Lautsprecher und einen größeren Lautsprecher drin. Und seit 2 Tagen kommt aus dem größeren Lautsprecher ( nicht bei beiden Boxen sondern nur bei einer) nichts mehr raus. Kenn mich bei Lautsprechern nicht so aus. Aber soweit ich weiß kam aus dem Lautsprecher immer der Bass raus, kann es sein das es ein Tieftöner ist ?? Leider steht auf dem Lautsprecher nichts drauf und die Anlage ist schon ein wenig älter, da hab ich auch keine Handbücher mehr.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Hab mal die andere Box die intakt ist aufgemacht und da wurde der grosse Lautsprecher auch schon gewechselt. Ist wohl auch kaputt gegangen. Der neue der jetzt drin ist, ist der TVM ARN-165-05/8.
Laut Kenndaten hat er: 8 Ohm , 60 Watt und 40-4000 Hz.

Und hier die Daten des defekten Lautsprechers (noch Original) von der anderen Box:

Grundig 19064-035.01 Z-3 Ohm AWZ 35 HZ


Und auf der Rückwand der Box steht dies auf einem Siegel:

Nennwiderstand: 4 Ohm
Musikbelastbarkeit: 65 W...
143 - Babyphon per Kabel -- Babyphon per Kabel
Moin,
ich würde mir zuerst das Netzteil vornehmen und da was mit einem 470µ und Festspannungsregler 78L09...78L12 machen.

Die Verbindung von der Mikrofonkapsel zum Vorverstärker sollte relativ kurz und abgeschirmt sein. Der ganze Vorverstärker dann in ein abgeschirmtes Gehäuse. Die Schirmung muß jeweils mit Masse verbunden werden. Und auch vom Cat-Kabel die Abschirmung mit auf Masse.

Den Vorverstärker so betreiben, das ein möglichst hoher Pegel raus kommt bzw. das Ausgangspoti (P2) möglichst weit offen ist und ansonsten die Lautstärke vorzugsweise am Aktivlautsprecher einstellen. Am P1 schauen, ob sich da ein optimaler Punkt finden läßt.

Damit es bei euch im Schlafzimmer komplett ruhig wird und nur was zu hören ist, wenn euer Kind auch was von sich gibt, würde ich noch in den Aktivlautsprecher eine Rauschsperre einbauen.

Mit einem Timer (LMC555) ein Monoflop aufbauen und mit dem Audio-Signal das Monoflop triggern. Mit dem Ausgangssignal dann an geeigneter Stelle das Audiosignal schalten. Je nach dem, was in dem Aktivlautsprecher verbaut ist. Häufig sind Audio-IC's drin. Einige davon haben einen Mute-Pin. Das wär z.B. das einfachste. Dafür mal aufschrauben und den IC-Typ nachschauen. Monoflop auf etwa 1..2 Sekunden dimensionieren. Wenn ein e...
144 - HiFi Verstärker LUXMAN L-400 -- HiFi Verstärker LUXMAN L-400
Geräteart : Verstärker
Hersteller : LUXMAN
Gerätetyp : L-400
Chassis : Metall
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo elelectronic-fans,

ich habe vor einiger Zeit einen defekten LUXMAN Verstärker erstanden.
Typ: L-400. Leider ist dieses Gerät defekt.

Den Regler links/rechts habe ich bereits repariert(Kontaktprobleme)

Wesentlich ist aber, das das Gerät selbst bei vollem Aufdrehen des Lautstärkeregler nicht mal 1/3 seiner gesamten Verstärkerleistung bringt. Die Eingänge des Verstärker sind alle i.O. Die Klangregler ebenfalls. Ich besitze leider keinen Schaltplan für dieses Gerät. Hilfreich für mich könnten auch konkrete Hinweise sein an welchen Bauteilen es am ehesten liegen könnte. Die Lötpunkte wurden bereits von mir kontrolliert. Auch die elektronischen Bauteile wurden optisch in Augenschein genommen. Nichts Auffälliges.

Ich wäre sehr dankbar für jeden Hinweis Fotos, Schaltplan oder mögliche Reparaturbeschreibung.

...
145 - Kassettenradio AUX-IN oder Klinkenstecker anlöten ? -- Kassettenradio AUX-IN oder Klinkenstecker anlöten ?
@Brenner: Das mit der Vormagnetisierung hast du falsch verstanden. Die wird bei der Aufnahme gebraucht, nicht beim abspielen.
Das mit der Gleichspannung wurde vor knapp 70 Jahren abgeschafft

Das ändert aber nichts an der Entzerrung die umgangen werden müßte. Dazu bräuchte man aber mal endlich weitere Infos zum Radio!
Ich frage mich allerdings welcher Hersteller so einen Schwachsinn überhaupt baut. Radio mit Navi aber ohne CD...

Möglich ist das ganze, aber nicht ohne weitere Infos zum Radio. Die oft beschriebene Möglichkeit direkt an den Lautstärkeregler zu gehen scheitert bei halbwegs modernen Radios daran, das da kein NF-Signal mehr anliegt bzw. kein Poti mehr vorhanden ist. ...
146 - Notebook Yakumo 8355 -- Notebook Yakumo 8355
Geräteart : LapTop
Hersteller : Yakumo
Gerätetyp : 8355
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Community,

ich habe beim oben genannten Laptop den Lautstärkeregler zerbrochen und leider ist der so fein, dass er nicht mehr geklebt werden kann. Meine frage ist nun, wo ich so einen herbekommen kann.
Wie gesagt es ist ein Lautstärkeregler mit Anschlag, und hinten steht außerdem T-MEC H und C10K.
Auf den Bildern könnt Ihr euch die näher betrachten.

MfG
Jan ...
147 - Unendlich - Potentiometer -- Unendlich - Potentiometer
Hallo Leute!

An manchen Anlagen gibt es Lautstärkeregler / Potentiometer die man unendlich lange drehen kann.


Heißt es ist kein Potentiometer im Sinne von Spannungsteiler sondern wahrscheinlich 2 Kontakte die je nach Flankenlage angeben ob rechts oder linksrum gedreht wird.

Wie auch immer die funktionieren mögen, meine Frage lautet:

Wie heißen diese Dinger?


Weder bei wikipedia noch im Conradkatalog noch sonstwo hab ich was gefunden.



Vielen Dank schonmal im Vorraus!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: dahaack am 21 Sep 2008 19:42 ]...
148 - Poti-Bezeichnung gesucht von 2.1-Anlage -- Poti-Bezeichnung gesucht von 2.1-Anlage
NW wird der Hersteller sein -mir nicht bekannt- und B deutet auf eine logarithmische Kennlinie hin.
Ein normaler 50k-Lautstärkeregler mit Schalter also.
In dieser Bauform finden sie sich in billigsten Transistorradios (Auch mit aufgesteckter Rändelscheibe ! ).

Hast du schonmal die Kataloge von Reichelt, Pollin, Conrad danach durchwühlt - oder die Bastelkiste im Keller oder bei ebay?

Wenn du ein mechanisch passendes 25k oder 100k Poti findest, dürfte das auch funktionieren.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  9 Sep 2008 22:24 ]...
149 - Atelier 3 / RC 9e BRAUN Röhrenempfänger - Stereodecoder? -- Atelier 3 / RC 9e BRAUN Röhrenempfänger - Stereodecoder?
Atelier 3 bzw RC 9e oder auch RCS 9 von 1961/62
Wer kann mir sagen, ob dieses Röhrengerät bereits einen Stereodecoder hatte, es hat zwar 2 Gegentaktendstufen mit 2X ELL80, aber wenn ich bei UKW die Stereotaste drücke, wird der linke Kanal sehr leise und ich kann nur durch aufdrehen der „Lautatärke 2“ diesen wieder reanimieren, aber nur mit ca 30% Leistung?
Da kommt dann gleich die 2. Frage, wozu gibt es denn überhaupt 2 Lautstärkeregler?
Der Balanceregler lässt sich zwar knackfrei drehen, bleibt aber ohne Funktion.
Der bei diesem Gerät (mit dem höherem Deckel) eingebaute Plattenspieler PC 4 läuft aber in Stereo, ebenso ein angeschlossener CD Spieler (also die NF-Stufen funtionieren!).
Ein Blick ins Internet zeigte, dass es nur einen nachrüstbaren Decoder mit Transistoren gab, das geht aber nicht klar hervor, da ich keine Anschlußmöglichkeiten gefunden habe, auch gibt es keine Pilottonanzeige.
In Mono klingt es aber eben richtig nach Röhrensound auf beiden Kanälen auch bei kleineren L250 Testboxen!
Welcher Mitbesitzer oder noch "Wissende" kann mich da etwas aufklären?
Danke und Gruß
Thomas aus F.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: thomibleu am 27 Aug 2008 17:12 ]...
150 - SONS Loewe-Opta Meteor 781W -- SONS Loewe-Opta Meteor 781W

Zitat : edith hielt es für erwähnenswert, dass die Anodenspannung beim Einschalten (Röhren kalt) bei etwa 300v liegt und während dem Aufheizen auf diese 200nochwas sinkt.Auch das ist normal.
Du kannst ja mal den Endstufenruhestrom bestimmen, indem du die Spannung an dem gelb markierten Kondensator misst und durch den Wert des parallelgeschalteten grauen Widerstands an Pin3 der EL84 dividierst.
Idealerweise sollten das etwa 40..53mA sein.
Ein höherer Wert deutet auf einen schlechten Koppelkondensator hin, ein geringerer auf Verschleiss der Röhre.

Der Koppelkondensator zur Endröhre scheint auf dem Bild nicht drauf zu sein, aber da du 0V am G1 der EL84 gemessen hast, ist er wahrscheinlich schon erneuert worden.

Ich habe dir mal ein paar Farbtupfer in das Bild gemacht.
Die Styroflexkondensatoren (glasklarer Kunsstoff) und die keramischen Rohrkondensatoren sind als unverdächtig anzusehen. Deshalb habe ich da grüne Tupfer draufgemacht.

Der gelb markierte Elko ist wahrscheinlich vertrocknet und wirkungslos.
Das bewir...
151 - Lautsprecher-Steuerung & Schaltungsaufbau -- Lautsprecher-Steuerung & Schaltungsaufbau
Kosmos-Steckbaukästen sind zum Elektronik-lernen ganz nett. Wenn Du schon weißt, wie die Schaltung aussehen soll, nimm die Loch- oder Streifenrasterplatinen.
Du kannst auch einfach ein Holzbrett nehmen, da Reißzwecken einschlagen und da die Bauteile/Drähte dran löten...

Zitat : Die Loch- oder Streifenraster schau ich mir mal genauer an, sind die auch für Geräte mit Printmontage geeignet? Wenn das Rastermaß stimmt, jepp.


Zitat : Es soll in die Leitung zwischen Radio und Lautsprecher etwas eingebaut werden, womit man die Lautstärke verändern kann. Reicht dafür ein einfaches Potentiometer?Warum wird nicht einfach den Lautstärkeregler des Radios nehmen? Wenn da kein Poti dran ist, könnte man evtl. auch an die Originaltaster neue Taster parallel schalten.
Ansonsten hat Reichelt 4W-Drahtpotis im Programm, aber das Rad...
152 - NF-Signal beim Ipod drosseln -- NF-Signal beim Ipod drosseln
...und ein Filter, der den Bass unterdrückt, ist kein Tiefpass, sondern ein Hochpass! Ein Tiefpass sperrt höhere Frequenzen, ein Hochpass tiefere.

Der Ausgangskondensator einer Stufe bildet mit dem Eingangswiderstand der nachfolgenden Stufe einen Hochpass. Daher müssen die Koppelkondensatoren immer so groß sein, das die tiefsten zu übertragenen Frequenzen nicht beschnitten werden.

Ich habe für meinen Kopfhörerverstärker auch ein gutes 50 K-Poti im Chinch-Eingang als Lautstärkeregler genommen. Das funktioniert einwandfrei und da wird nichts beschnitten. Das Problem liegt eventuell woanders - vielleicht ist es psychisch bedingt (leiser gleich scheinbar weniger Dynamik?).

Erstmal sollte man darauf achten, ob das stärkere Eingangssignal eventuelle Verzerrungen hervorruft. Wenn das nicht der Fall ist, besteht eigentlich gar kein Grund, es abzuschwächen, denn letztlich verringert man das Nutzsignal im Pegel während die Störsignale wie Rauschen usw. des Verstärkers gleichbleiben. Mit anderen Worten: Man verschlechtert durch die Pegelabsenkung des Nutzsignals den Störspannungsabstand.

Mein CD-Spieler schmeisst bei Vollaussteuerung auch 2 Volt raus, und ist damit deutlich lauter als all die anderen Signalquellen! Aber der Hochpegeleingang des Verstärker...
153 - HiFi Verstärker Pioneer Stereo Amplifier A-204R -- HiFi Verstärker Pioneer Stereo Amplifier A-204R
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Pioneer
Gerätetyp : Stereo Amplifier A-204R
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo Elektronikforum-Crew!

Habe hier einen defekten Pioneer Stereo Amplifier A-204R stehen, bei dem der rechte Kanal 'ne Macke hat. Im Normalbetrieb lässt sich der rechte Kanal nicht über den Lautstärkeregler regeln, es kommt immer nur sehr leise Musik raus (egal, ob man den Lautstärkeregler bis auf Anschlag aufdreht oder auf Null regelt).

Hier mal die Symptome (pro Kanal beschrieben):

Rechter Kanal:
-nahezu Totalausfall, geht nur sehr sehr sehr leise, lässt sich im normalen Modus nicht mit Lautstärkeregler regeln
-Bei Loudness: Rechter Kanal auf voller Lautstärke, lässt sich nicht per Lautstärkeregler regeln
-Wenn man Treble-Regler bis auf Anschlag stellt oder bei aktiviertem Loudness den "DIRECT"-Schalter aktiviert => andauerndes Klackern der Relais (auch nicht immer, nur wenn Musik etwas lauter bzw. Musik mit viel Höhen)
-Außer bei Loudness Bass-Regler "außer Funktion", Treble-Regler 'funktioniert' immer
- Wenn Loudness und Direct aktiv und Treble auf "ganz nach links" gestellt ist, meist kein Klackern der Relais.
-wenn Loudne...
154 - HiFi Verstärker Marantz 74SR60/60B -- HiFi Verstärker Marantz 74SR60/60B
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Marantz
Gerätetyp : 74SR60/60B
Chassis : 74SR60/60B
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo zusammen, folgendes Problem:

Wenn der Tuner auf FM steht und ich den Lautstärkeregler von aus auf geringe Lautstärke regle, funtioniert der Verstärker. Regle ich auch mehr als ein Drittel der Lautstärke, schaltet sich die Endstufe aus ( Relais hört man klacken, kein Ton mehr am LS). Regle ich wieder auf null, geht die Endstufe nach ein paar Sekunden wieder an ( Relais klackt). Dieses Verhalten tritt nur bei FM auf!! Wenn ich LW oder MW einschalte, kann ich auf volle Lautstärke regeln! Auch alle anderen Audioeingänge ( CD,TV,Tape,CDV,VCR usw) funktionieren bis voller Lautstärke. HAt jemand dazu eine Meinung?

Auf der FM-Platine stehen die Nr. YK058J283-4 und YK058J284-4

Weis jemand, wo ich evtl. ein Manual kostenlos laden kann ? bei ESI habe ich nichts gefunden.

Die FM-Platine ist ja über einen Pfostenstecker mit der Hauptplatine verbunden. Mit dem Oszi habe ich aber an diesen Verbindungen nichts auffälliges festgestellt.

Danke schon mal an alle, die mir helfen wollen.

Gruß aus Bayern, Eichel-Ober ...
155 - FET BF245 -- FET BF245
Na der Rest ist doch trivial:
Der Spannungsteiler R1,R2 erzeugt die halbe Speisespannung damit der Eingang des Opamp funktionieren kann und über C1 wird diese Spannung NF-mäßig an Masse gelegt.
Wenn man IC1, wie es auch üblich ist, aus einer symmetrischen Versorgung speiste, könnte man auf diese drei Teile (sowie C2, C5) verzichten und R4,R5 sowie den FET direkt an Masse legen.
Das Gate des FET liegt über R8 an Masse und weil sich S und D auf Ub/2 = +6V befinden, ist er vollständig gesperrt.

IC1 ist für das an Pin3 anliegende NF-Signal ein nicht invertiernder Verstärke mit einer Verstärkung von R6/R4+1 also etwa 197. Das so verstärkte NF-Signal wird der aus D1, D2, C3 bestehenden Gleichrichterschaltung zugeführt und lädt C4 auf Uss-2*Uf, also knapp die doppelte Spitzenspannung des Signals an Pin6, auf.
Dadurch wird das Gate von Q1 in Bezug auf S und D weniger negativ und ab einer bestimmten Schwelle beginnt der Kanal von Q1 allmählich zu leiten.
Dadurch verändert sich der Eingangsspannungsteiler, der bisher nur aus R3 und R5 bestand, zusehends in Richtung R3, (R5||Q1) und die NF-Spannung am Verstärkereingang nimmt ab.
Der voll leitende FET (UGS=0) stellt einen Widerstand von vielleicht nur 100 Ohm oder weniger dar.
R8 schliesslich sorgt dafür...
156 - Receiver Telefunken HR 4000 -- Receiver Telefunken HR 4000
Geräteart : Receiver
Hersteller : Telefunken
Gerätetyp : HR 4000
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,
habe wiedermal ein Problem: Der linke Kanal knackt und rauscht (mehr knacken) sporadisch extrem. Sporadisch heißt, dass es vom einen Moment auf den nächsten kommen kann, aber auch wieder komplett! verschwindet. Seltsamerweise kann ich die Störgeräusche mit dem Balance-, Höhen- und Tiefenregler beeinflussen, mit dem Lautstärkeregler aber nicht. Die Störgeräusche treten in ALLEN Betriebsmodi, also Radio, Tape, Aux etc auf. Ich kenne mich mit Verstärkertechnik leider nicht so aus und weiß nicht, wo genau ich suchen soll - Endstufe, Klangregler, ... ? Habe die Klangregler-Platine bereits ausgebaut und die Potis mit Kontaktspray behandelt, daran sollte es also nicht liegen.
Hoffe jemand von euch kann mit den Symptomen etwas anfangen, denn ich würde das Schätzchen gerne weiter nutzen
Vielen Dank im Voraus!
Grüße
Jens

...
157 - \"Hirnstürmen\" zum Thema 5.1 Surroundverstärker -- \Hirnstürmen\ zum Thema 5.1 Surroundverstärker
Muß es ein neues Gerät sein?

Ich verwende Zuhause von Yamaha ein DSP-A1 7.1 Teil und bin äußerst zufrieden. (Lässt sich aber auch als 5.1 System konfigurieren, ist aber fast schade um die zwei weiteren Kanäle)

Einmal hatte ich das Problem damit, daß der Gold Cap infolge mehrjähriger Nichtnutzung und Netztrennung hinüber war, ansonsten gibt es keinerlei Schwierigkeiten damit.
Ich hatte 1999 noch € 2.900,00 dafür hingelegt. Heute wird es praktisch nachgeworfen. (Es war damals brandneu auf dem Markt)


Hier einmal als Beispiel einige Links:

http://cgi.ebay.de/Yamaha-DSP-A1-AV.....sting

Lade Dir einmal die Bedienungsanleitung runter und schaue mal nach ob die paar Eingänge reichen.

158 - CMOS 4067 -- CMOS 4067

Zitat : st es denn überhaupt möglich, das auf 32 Stufen zu erhöhen:-?Ich kann leider die Widerstandswerte für das Spannungsteilernetzwerk nicht erkennen.
Wenn die Widerstände alle gleich sind, also eine lineare Regelcharakteristik vorliegt, sollte das möglich sein.
Bei einer logarithmischen Characteristik, die für Lautstärkeregler bevorzugt wird, dürftest du aber Schwierigkeiten mit der Verfügbarkeit passender Widerstandswerte bekommen.

Ich würde aber trotzdem eine andere Lösung vorziehen.
Z.B. könntest du einen multiplizierenden DAC verwenden, z.B den DAC08, der immer mal preiswert zu haben ist, und mit einem 8-Bit-Vor/Rückwärts-Zähler 256 lineare Stufen ansteuern.
...
159 - TV GRUNDIG Grundig Lissabon ST 655 TOP -- TV GRUNDIG Grundig Lissabon ST 655 TOP
Geräteart : Fernsehgerät
Hersteller : GRUNDIG
Gerätetyp : Grundig Lissabon ST 655 TOP
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle TV Spezialisten,

habe ein Ton Problem mit meinem Fernseher.


Problem:
Der Ton ist weg. ABER, wenn ich am Fernseher den Lautstärkeregler betätige, dann hört man den lauter werdenden Ton während des Betätigens.
Nach dem Loslassen ist der Ton wieder weg.

Kurze Infos:
-Habe den Fernseher geschenkt bekommen. Einen Tag lang ging der Ton.
Ich habe keine, bzw. eine falsche Fernbedienung.

-Habe von außen am Taster versucht, einen Wackelkontakt festzustellen, ohne Erfolg.


Meine Frage:
-Könnte es einfach nur am Lautstärke-Taster liegen? Neuen anlöten kriege ich noch hin, obwohl ich dann die ganze Platine rausruppen müsste...

-Oder ist eine Reparatur vom Fachman nötig...lohnt es sich? Wahrscheinlich nicht......

-Vielleicht ist jemand aus Aachen von Euch hier, wenn es nur eine kurze Lötarbeit sein sollte, wäre vielleicht günstiger für mich, als...
160 - HiFi Verstärker Creek Vollverstärker -- HiFi Verstärker Creek Vollverstärker
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Creek
Gerätetyp : Vollverstärker
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,
leider hat mein geliebter und einst sehr teurer Vollverstärker Creek 5250 SE seit kurzem folgendes Problem:

Bei minimalen Lautstärken ist alles in Ordnung
Beim Aufdrehen der Lautstärke beginnt ein Kanal zu verzerren

Sowohl das Aufdrehen am Lautstärkeregler als auch das Erhöhen des Eingangspegels führt zu den gleichen Verzerrungen, d.h. alles was lauter wird als "sehr leise", verzerrt.

Gibt es eine einfache Fehlerdiagnose in diesem Fall ?
Transistor ? Wiederstand?

Ich kenn mich etwas aus mit der Reparatur von Elektronik, Oszi. fehlt mir allerdings.

Wäre für Tipps dankbar !
Gruß
Günther
...
161 - SONS Technics SL-7 Plattenspieler -- SONS Technics SL-7 Plattenspieler
Geräteart : Sonstige
Hersteller : Technics SL-7
Gerätetyp : Plattenspieler
Chassis : Direct Drive Automatic Turnable System
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hi zusammen,
da ich sonst eher an Haushaltsgroßgeräten arbeite, also Waschmaschinen etc. und mein Plattenspieler nicht mehr richtig funktioniert, muss ich euch einmal um Hilfe bitten, da ich mich mit Plattenspielern nur geringfügig auskenne. Also das Problem äußert sich folgendermaßen. Der Plattenspieler funktioniert soweit eigentlich ganz normal, nur das die Musik im Gerät anscheinend nicht mehr verstärkt wird. Also man schließt den Plattenspieler an einen beliebigen Verstärker an und startet das Gerät. Dann muss man den Lautstärkeregler der Verstärkers allerdings so weit aufdrehen, das er am Anschlag anliegt bevor man überhaupt etwas von der Musik hören kann. Wenn man den Verstärker dann komplett aufgedreht hat, hört man die Musik auch nur wenn keiner im Raum etwas sagt. Könnt ihr mir vielleicht helfen wie ich das Problem lösen kann? Oder vielmehr wisst ihr ob es überhaupt eine Lösung für mein Problem gibt, weil der Plattenspieler mir eigentlich zu schade zum wegwerfen ist?

Ich hoffe ihr wisst einen Rat.
vielen Dank schon mal und schöne Grüße,
Daniel ...
162 - Receiver Kenwood KFR-V7060D -- Receiver Kenwood KFR-V7060D
Geräteart : Receiver
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : KFR-V7060D
Chassis : ----
______________________

Hallo,

Dies ist meine erste Frage bei diesem Forum. Mein Problem:

Nach ca. 3 Jahren höre ich bei meinem Kenwood KRF-V-7600D gelegentlich Brummen aus meinen Lautsprechern.

DAS BRUMMEN BEGINNT CA. 20 MINUTEN NACH EINSCHALTEN DES GERÄTS.

DAS BESONDERE DARAN: WENN ICH DEN RECEIVER EINIGE SEKUNDEN LANG AUSSCHALTE UND DANN WIEDER EINSCHALTEN, GEHT DAS BRUMMEN SEHR STARK ZURÜCK ODER VERSCHWINDET NACH NOCHMALIGEM AUS- UND EINSCHALTEN VÖLLIG.

DIE LED-ANZEIGE DES RECEIVERS HAT EINE "DIMMER-FUNKTION" MIT 3 EINSTELLBAREN HELLIGKEITEN. SCHALTE ICH DIE LED-ANZEIGE AUF DIE GERINGSTE HELLIGKEIT, GEHT DAS BRUMMEN STARK ZURÜCK; SCHALTE ICH AUF DIE HÖCHSTE HELLIGKEIT, BRUMMT ES WIEDER LAUT.

Weitere Beobachtungen:

- Brummen bleibt gleich laut, egal, ob Lautstärkeregler auf volle Pulle oder auf „0“ oder sogar wenn die Stummschaltung (MUTE) aktiviert wird. (Schalte ich die Lautsprecher ab, verschwindet Brummen.)

- Nie Brummen über Kopfhörerausgang, nur über Lautsprecher.

- Brummen auch dann, wenn nur die Lautsprecher angeschlossen sind (keine Komponenten wie CD-Player, keine Antenne...
163 - Einfachster Gitarrenverzerrer...Blicke aber nicht durch ;-( -- Einfachster Gitarrenverzerrer...Blicke aber nicht durch ;-(

Zitat : Also sperrt der Kondensator an der Basis den Batteriestrom davor ab auf die Gitarre durchzugehen,Für den linken C: Einerseits das, andererseits würde die Spule eines induktiver Tonabnehmers die Basisvorspannung nach Masse ableiten, und dann funktioniert der Transistor nicht mehr.
Für den rechten C: Ohne ihn würde ständig Strom durch R3 und D2 fliessen und leitende Dioden sind sehr niederohmig. Das würde das NF-Signal kurzschliessen.


Zitat : Das mit dem Abkappen hab ich noch nicht ganz verstanden.
Der Poti regelt dann also wieviel über die Dioden gekappt wird oder wieviel als Bypass durchgeht?Das Poti ist ein ganz gewöhnlicher Lautstärkeregler.
Unabhängig davon fangen die beiden Dioden recht plötzlich an zu leiten,
wenn die Spannung an ihnen mehr als 0,65V beträgt. (Gleichrichterwirkung).
Auf diesen ...
164 - SAA1057 ansteuern -- SAA1057 ansteuern
Ich werde deinen Code nicht analysieren, aber da du schreibst:
Zitat : und zwar hab ich mir son Oppermann Tunermodul UTF3 bestellt. Damit will ich ein Radio mit PLL Abstimmung aufbauen.
..... als IC hab ich den SAA1057 vorgesehen. Leider scheint sich beim Tastendruck zum Senderwechsel nichts zu tun, das Radio rauscht einfach vor sich hin und ändert auch den Sender nicht. Wenn du partout nichts empfängst, dann versuch doch einfach mal die Abstimmspannung ohne PLL nur mit einem Poti herzustellen. Dann müsste eigentlich etwas zu empfangen sein.
Vielleicht ist der Tuner ja defekt oder du hast irgendetwas falsch angeschlossen. Als Poti nimmst du zweckmäßigerweise einen logarithmischen Lautstärkeregler. Der Wert ist unkritisch, da die Varicaps praktisch keinen Strom brauchen.
Evtl. musst du auch eine Squelch-Spannung bedienen, die sonst das Ausgangssignal während des Abstimmvorgangs der PLL unterdrückt.
...
165 - Suche USB-Minilautsprecher -- Suche USB-Minilautsprecher
Moin,

bei meinem Notebook kommt nun überhaupt nichts mehr aus den Lautsprechern.

Vor kurzem ging wenigstens noch der Rechte. Im Büro funktioniert es mit externer USB-Soundkarte (wird von Windows ohne Treiber erkannt) und externen Boxen. Für unterwegs suche ich nun kleine Lautsprecher, die möglichst auch ohne Treiber arbeiten und möglichst einen Lautstärkeregler haben. Der Sound ist mir relativ wurscht. Hauptsache es kommt überhaupt etwas Verständliches raus. Kompakt sollten sie auch sein!

Was ist da empfehlenswert, bzw. hat jemand sowas in seiner Grabbelkiste für kleines Geld über?

edit:
Aus der Klinkenbuchse für Ohrhörer kommt übrigens auch nichts raus. Ich vermute einen Defekt in der Entstufe der internen Soundkarte des Notebooks.

Danke und Gruß,
Ltof


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 24 Okt 2007  9:58 ]...
166 - HiFi Verstärker Saba MI 212 -- HiFi Verstärker Saba MI 212
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Saba
Gerätetyp : MI 212
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

mir hat jemand bei eBay einen Saba MI-212 für voll funktionstüchtig verkauft. Nun ja, ich habe schon mehrere dieser genialen Soundwunder, daher weiss ich, was okay ist und was nicht.

So: dieser hier läuft zwar, hat aber folgendes Problem:

Nach dem Einschalten brummt er oder erzeugt Zisch und Knarzgeräusche in den Boxen und auch am Headphone. Diese Störgeräusche sind unabhängig davon, ob ein Gerät am Input angeschlossen ist oder der Lautstärkeregler bewegt wird. Im Bassbereich lässt sich das Störsignal beeinflussen wenn es das Brummen ist, wenn es das Rauschen und Zirpen ist, dann reagiert es auf den Höhenregler. Wenn dieses Phänomen auftritt, dann überlagert es einfach das Musiksignal, wenn man ordentlich aufdreht ist das dann nicht mehr zu hören.

Manchmal tritt das Problem aber erst nach einigen Stunden auf.

Die Potis habe ich schon mit Druckluft gereinigt und somit sind wenigstens die Kratzgeräusche beim Drehen der Regler und Drücken der Taster verschwunden.

Es scheint auch kein Wackelkontakt zu sein, Klopfen aufs Gehäuse bringt keine Besserung.

Gibt es neben anfälliger Lauts...
167 - Stereoanlage Dual DAB/FM Radio -- Stereoanlage Dual DAB/FM Radio
Geräteart : Kompaktanlage
Hersteller : Dual
Gerätetyp : DAB/FM Radio
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hi!

Ich habe einen DAB/ FM Radio von der Firma Dual.

Model: DDAB-01
Serial No.: 05 08 00 28 83

Ich will den Lautstärkeregler austauschen, da dieser nicht mehr richtig funktioniert. Es steht nur B203 drauf (er hat 6 Anschlusspins). Kann jemand damit was anfangen? Gibt es dafür einen Vergleichstyp oder hat vielleicht sogar jemand einen Schaltplan von dem Gerät?

Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Danke, schon mal

Emal ...
168 - Potis, linear, negativ und positiv logaritmisch. -- Potis, linear, negativ und positiv logaritmisch.
Genau wie das normale +log, das z.B. für Lautstärkeregler eingesetzt wird, aber mit umgekehrten Drehsinn.

Eine solche Kennlinie braucht man z.B. wenn man die Lautstärkereglung in der gegenkopplung anordnet, oder, wie hier, den exponentiellen Verlauf der Steuerkennlinie der CRT kompensieren will.

Wenn man das Poti von beiden Seiten bedienen kann, reicht es u.U. wenn man ein besser erhältliches +log Poti auf die andere Seite der Platine montiert und die Achse bzw. den Schraubendreher durch ein Loch in der Leiterplatte steckt. ...
169 - Lautstärke-Regler direkt an Boxenkabel ? -- Lautstärke-Regler direkt an Boxenkabel ?
Der Anschluss am Center ist schonmal absoluter Unsinn, der Sinn eines AV-Receivers ist die Wiedergabe von Mehrkanal Heimkinoton.
An den Centeranschluss gehört ein Centerlautsprecher dran, sonst nichts.
Im Surroundbetrieb kommen die Dialoge aus dem Center, daher gehört der auf oder unter den Fernseher, in die Mitte zwischen die beiden Frontlautsprecher, aber auf keinen Fall in ein anderes Zimmer
.
Im Stereobetrieb kommt nichts aus dem Center, da sind nur die beiden Frontlautsprecher aktiv.
Schaltet man bei normalen Musikaufnahmen auf Surround dann hört man den Gesang aus dem Center, aus den Surroundlautsprechern meistens nur etwas Echo. Der Rest käme aus den Frontlautsprechern.
Die Badlautsprecher müssen an den Anschluss für ein zweites Lautsprecherpaar. Sollte der an deinem Verstärker fehlen kannst du entsprechende Umschaltpulte verwenden. http://www.conrad.de/goto.php?artikel=350053 Dabei kann der Verstärker allerdings überlastet werden, du solltest auf die Impedanz der Lautsprecher achten. Zwei 8 Ohm Lautsprecher gleichzeitig vertragen die meisten Verstärker, bei 4 Ohm Lautsprechern sieht es schlechter aus.

Lautstärk...
170 - TV Grundig ST 70-780 text -- TV Grundig ST 70-780 text
Geräteart : Fernsehgerät
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : ST 70-780 text
______________________

Hallo,

ich bin absoluter Leihe auf diesem Gebiet, also hab ich einfach mal paar Fotos gemacht und angehängt.


Problembeschreibung:

- Der Fernseher lässt sich nicht mehr wie vorgesehen bedienen.
- LED blinkt schnell und regelmäßig im Standby Modus. (siehe Bild)


Ich drücke den Schalter "1" => Gerät schaltet ein => Kanal AV1

Lautstärkeregler "2" funktioniert wie vorgesehen.

Programmschalter "3" drücken schaltet den Fernseher auf AV1.



Fernbedienung

Wie auch am Fernseher schalten alle Programwahltasten AV1, der Rest funktioniert.

Die TV-Fernbedienung hat eine "Receiver Taste", bei gedrückter "Receiver Taste" kann man mit ihr den Receiver bedienen.
Wenn ich nun mit der TV-Fernbedienung Kanal 1 beim Receiver wähle schaltet der Fernseher auf Kanal 1. Kurz der Fernseher reagiert bei gedrückter "Receiver Taste" auf alle Programwahltasten der TV-Fernbedienung.

Wenn ich den Fernseher mit diesen Trick z.B. auf Kanal 6 schalte gelange ich durch drücken einer beliebigen Programwahltaste, Fer...
171 - Soundwave AA-4000 -- Soundwave AA-4000
Hallo

Ich suche dringends den Lautstärkeregler vom Verstärker des Typs Soundwave AA-4000 oder das ganze Gerät.

Wer kann helfen ?

Gruß Adam@ ...
172 - Altes Röhrenradio mit Plattenspieler -- Altes Röhrenradio mit Plattenspieler
Könte tatsächlich dieses Gerät von Stern Radio sein.

© Jens Dehne www.graetz-radio.de präsentiert aus der Saison
1950 - 1951

Wechselstrom - Super

STERN 7E83

(7 E 83)

(STERN 7E81-D in Kombination mit Schallplattenspieler / Wechsler für 10 Platten)

Gerät: xxxx.001

8 Röhren (mit Gleichrichter)

Leistungsbedarf ca. xx W

Gehäuse: BxHxT mm ?

Gewicht : xx kg ?

Originalpreis xx,- DM / DDR ?
LW 150...410 kHz
MW 520...1650 kHz

KW1 15...19 MHz (16...20m)

KW2 9,45...13 MHz (23..32m)

KW3 5,95...8 MHz (38...50m)



8 Kreise AM / ZF 468 kHz / 3 Kreise "C" abstimmbar

HF Vorstufe mit EF13

UKW vorbereitet (Vorsatz- oder Einbaugerät)
Gegentaktendstufe

2x elektrodynamischer Breitband - Lautsprecher (rund) nach vorn gerichtet

Netzschalter über Lautstärkeregler

Klangregler

stufenlose Bandbreitenregelung (1 B-Filter)

UKW-Bereich auf Wellenschalter und Skalenscheibe (linear 0-400)

Magisches Auge
NF - Gegentakt Endverstärker 2x EL11
NF...
173 - Suche Lautsprecherschutzschaltung -- Suche Lautsprecherschutzschaltung

Zitat :
Makersting hat am 14 Jun 2007 08:25 geschrieben :
@Cholertinu: Was ist das? Hast du evtl. einen Schaltplan?


Siehe hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Limiter

Wahrscheinlich wird das bei dir aber nichts, weil du wohl eine Kompaktanlage hast und gar nicht Zugriff auf das Line-Signal vor dem Endverstärker hast.

Eine Lampe in Reihe zum Lautsprecher könnte helfen. Ich habe da auch schon Sicherungen als Schutzelement gesehen, allerdings helfen die wohl eher gegen die tiefen Frequenzen.

Andere Idee: Lautstärkeregler modifizieren, so dass gar nicht zu laut eingestellt werden kann? ...
174 - HiFi Verstärker Yamaha DSP-A595a -- HiFi Verstärker Yamaha DSP-A595a
Geräteart : Verstärker
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : DSP-A595a
Chassis : schwarz
______________________

Hallo!

Ich habe folgendes Problem mit dem Verstärker: Wenn ich ihn im kalten Zustand einschalte läuft er ganz normal. Ist er dann eine Weile gelaufen und ich schalte ihn aus und dann wieder ein kommt nichts mehr. Wenn ich den Lautstärkeregler voll aufdrehe höre ich ganz leise das anliegende Signal (TV oder Radio...). Lasse ich ihn abkühlen und schalte ihn dann ein läuft er wieder normal. Woran könnte das liegen?

Im voraus schonmal vielen Dank für Eure Antworten. ...
175 - Spannungsversorgung 65VDV mindestens 1KVA oder gleich 2 KVA -- Spannungsversorgung 65VDV mindestens 1KVA oder gleich 2 KVA
Also zu meine Einsatzzweck.

LS habe ich 2 paar. Martion Bullfrog und Visaton Vox 251 mit ner neuen Keramik Kalotte und Mundorf Weiche.

Die Visaton wir bald mal durch ne Focal Electra BE abgelöst.

Vollverstärker ist ein Accuphase E-305, Dann die 2te Kombi besteht aus ner TAG MC Laren Wandlervorstufe mit ner Parasound HCA 2200 Endstufe.

Die Komponenten varieren desöftern wobei ich den Accuphase an der Bullfrog vorziehe und die kräftige Parasound Endstufe an den Visatons betreibe, da die nicht so nen überwältigenden Wirkungsgrad haben.

Die selbstbau Endstufe wird wahrscheinlich die Parasound Endstufe ablösen.

Und ein paar Watt mehr schaden nicht. 400 Watt Spitzenleistung ist keine seltenheit. Die Bullfrogs sind ja Pegelfest. Und da ist es sicher besser wenn die Endstufe mehr leistung hat. Dem Accuphase geht schnell mal die Luft aus trotz der 180 Watt RMS pro Kanal.

Ne ich bin nicht der Typ der sich jedes mal die Ohren volldröhnt aber ab und zu juckts mich doch den Lautstärkeregler auf 12 Uhr Stellung zu drehen


Zitat : Also ich war ziemlich schwer beeindruckt, welchen Wahnsi...
176 - Schaltplan für Audiovorverstärker gesucht -- Schaltplan für Audiovorverstärker gesucht
ganz ehrlich, warum so kompliziert?
Die Schaltung mit den zwei Opamps ist doch etwas unsinnig. Für R4 ca 10k einsetzen und den zweiten OPV weglassen hat dasselbe Ergebnis. Außerdem sollte man bei einem VV den Lautstärkeregler ans Ende der Signalkette setzen.

Edit: Warum so ein extravaganter LF357? Der Standardbaustein für Audio ist der 5532 oder auch gebräuchlich der 072.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Esko am 14 Mai 2007 21:03 ]...
177 - Das war noch Qualitätsarbeit -- Das war noch Qualitätsarbeit
Tag Georg,
Halte Deine Annahme Richtung Siemens-Produktion
für naheliegend. Bei meinem Hörer stammt der Stecker von
Siemens, die Machart der Hörerkapseln deutet mir auch mehr auf Telefontechnik hin.
Bisher kam mir solch ein mechanischer "Lautstärkeregler" nirgendwo anders unter...
Gibt es denn von Siemens identische Kopfhörer ? ...
178 - Regelbare Konstantstromquelle -- Regelbare Konstantstromquelle
Da wir nun wissen um was es geht und daß das keine Präzisionsgeschichte ist und daß ein geringster Strom um 0,5mA wohl ausreicht:
Die Schaltungen mit Spannungsreglern wie dem LM317 & Co sind, obwohl präzise, schlecht geeignet, weil da der Strom proportional zu 1/R ist.
Das ergibt eine schlechte, fast schalterartige Einstellmöglichkeit.
Man kann das einigermassen kompensieren, indem man ein negativ logarithmisches Poti verwendet, aber solche Teile sind schlecht erhältlich.
Geübte Mechaniker könnten dafür mit einem Getriebe auch die Drehrichtung eines gewöhnlichen Lautstärkereglers umkehren.
Einfach eine linksrum beschriftete Skala anzubringen, davon halte ich überhaupt nichts.

Also werden wir wohl die verlinkte Schaltung etwas modifizieren müssen, denn hier ist bei einem linearen Poti der Strom proportional zum Drehwinkel.
Angesichts der physiologischen Anwendung könnte man aber auch an ein gewöhnlichen +log Lautstärkeregler denken
( ! Weber-Fechnersches Gesetz und andere, die einen exponentiellen bzw. logarithmischen Zusammenhang zwischen Reiz und Empfindung beschreiben).


Als erstes wird man den kleinen Transistor gegen einen austauschen, der mindestens 100V aushält und auch mit der dann auftretenden Verlusteistung von 5W le...
179 - Kein Stereo Sound bei Stereo Verstärker... -- Kein Stereo Sound bei Stereo Verstärker...
Ich dachte Du willst einen Balanceregler?

Ich habe mir nun mal die Produktinformation näher angesehen.
Du hast vollkommen recht, + Pol am LS, rechter Anschluß. Die zweite Seite vom LS am Linken Anschluß des Moduls anschließen.

Also Lautstärkeregler, hier bitte:



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 28 Apr 2007 23:52 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 28 Apr 2007 23:56 ]...
180 - [KFZ] Frage zum Spannungseinbruch beim Starten -- [KFZ] Frage zum Spannungseinbruch beim Starten
Hallo Tsaphiel,

die Diode soll nur Strom in Richtung Zusatzakku zulassen, damit der wieder geladen werden kann, aber nicht auf die Spannung der Hauptbatterie zurückfällt oder diese gar auflädt.
Und richtig: Der Zusatzakku versorgt nur während des Startens (Zündschlüssel bis Anschlag gedreht) den Laptop / das Autoradio.
Du müsstest also beide Pluszuleitungen des Autoradios dort anschließen, damit es dir beim Drehen des Schlüssels nicht abgeschaltet wird.

Ob Du jetzt nen zusätzlichen Taster da installierst (wozu überhaupt?) oder nach dem Einsteigen und vor dem Aussteigen mal kurz auf den Ein-Knopf des Radios tippst, ist doch Jacke, wie Hose. (Moderne Radios müssen doch nicht mehr am Lautstärkeregler ausgedreht werden.)
Falls vergessen wird, das Radio abzuschalten, kann es dir nur den Zusatzakku leersaugen (der dazu besser einen Tiefentladeschutz hätte), der nach dem erneuten Start bzw. Zünschlüssel auf 1 sofort wieder aus der Hauptbatterie / Lichtmaschine (nach Motorstart) geladen wird.

Edit: Vertippt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 25 Apr 2007 13:29 ]...
181 - Info zu altem Blaupunkt Autoradio gesucht -- Info zu altem Blaupunkt Autoradio gesucht
Hallo,

vielen vielen Dank für die zahlreichen Tips und Antworten.
Ich habe das Gerät heute Abend wieder vor mir und dann werde ich nochmal genau reinschauen, ob ich eine Nummer auf der Platine oder im Gerät finde. Auf dem Deckel war ein Aufkleber, ist aber nicht mehr da. Im Gerät habe ich irgendwo eingestanzt BRAZIL gelesen. Scheint mir aber der Herstellungsort zu sein, da auch auf fast allen Elkos etwas mit Brazil steht.

Den Vorverstärker werde ich dann wohl versuchen müssen am Poti abzugreifen. Vielleicht findet sich ja aber doch noch jemand mit Schaltplan. Wenns wieder hochglanz restauriert ist, dann wäre eine passende Dokumentation ja noch das nonplusultra!

Also DIN-Maße scheint es ja schon zu haben, nur die Blende ist wohl auf ein bestimmtes Fahrzeug zugeschnitten gewesen (geworden ?!).

Die rückseitigen Stecker mit Blindkappe sind mir bekannt, hat das Radio aber leider nicht.

Hätte ich erwähnen sollen, es ist MONO und noch nicht STEREO. Den Luxus eines Klangstellers am Lautstärkeregler hat es auch nicht.

Nur die beiden Einsteller für Lautstärke und Sender. Die zwei Wellenbereichstasten und den ARI-Knopf. Also bei sehr vielen Sendern geht die ARI-Leuchte noch an!

@Mr.Ed: Solch ein CB-Radio hatte ein Bekannter ...
182 - Receiver Sony STR DB 830 QS -- Receiver Sony STR DB 830 QS
Geräteart : Receiver
Hersteller : Sony
Gerätetyp : STR DB 830 QS
______________________

Hallo,

da ich hier zu ersten mal in diesem Forum bin sage ersteinmal "Guten Abend".
Vor ein paar Tagen habe ich mir einen gebrauchten DD Receiver von Sony (STR DB 830 QS) gekauft,dieser funktioniert auch tadellos,nur die LED am Lautstärkeregler ist ausgefallen.Den Regler habe ich auch schon von der kleinen Welle abgezogen.Dort ist ein kleines Plastikteil(allerdings weiß ich nicht ob dies die LED ist)das kann man heraus nehmen.Ist es mit relativ einfachen Mitteln zu bewerkstelligen das die LED wieder funktioniert?

mfg
Pumbafan ...
183 - Tickende Störgeräusche im Signalweg (liegt nicht am Gerät selbst!) -- Tickende Störgeräusche im Signalweg (liegt nicht am Gerät selbst!)
Hallo Leute,

hab ein Problem, was mich schon seit längerem beschäftigt. Hab noch PC-Billigboxen rumstehen, bei denen ich ein ganz seltsames Phänomen zum ersten mal bemerkt hab, das ich aber dann an der HiFi-Anlage auch hatte. Und zwar hab ich mal vorsichtig die Eingangsempfindlichkeit der PC-Boxen getestet, sprich mit dem Finger den Signalkontakt des Klinkensteckers berührt (jaja, ich weiss, dass man da die Speaker schießen kann, aber ich mach das ja nicht wenn sie voll aufgedreht sind) und da viel mir was merkwürdiges auf. Was SEHR merkwürdiges. Neben dem altbekannten Brummen, welches man dann ja hört, war auch noch ein tickendes Geräusch zu hören, was sich durch drehen am Lautstärkeregler variieren lässt. Muss also im Signalweg liegen. Gut, also erstmal gedacht "Sind halt doch minderwertige Boxen..." und das Problem vergessen. Als ich das aber mal zufällig mit besagtem MP3-Preamp (der, über den es hier auch nen Thread gibt) an der HiFi-Anlage im Wohnzimmer probiert hab, war das Geräusch da auch.

Also mal weiterführende Informationen: Das Ticken kommt echt genau sekündlich. Allerdings nicht synchron zu meiner Armbanduhr oder irgendwelchen Uhren in Reichweite, sondern halt etwas zeitversetzt. Wie es genau...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Lautstärkeregler eine Antwort


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138518093   Heute : 189    Gestern : 22029    Online : 215        18.12.2017    0:27
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
2.52552700043