Vorhandene Klingel mit Funkklingel erweitern

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Zum Ersatzteileshop


Suchen Elektronik Forum
Nicht eingeloggt. Einloggen.

[Registrieren]  [FAQ]  [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]  [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]  [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router


Autor
Vorhandene Klingel mit Funkklingel erweitern

    











BID = 630382

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen
 

  


Hallo zusammen,

ich habe vor meine Klingel mittels einer Funkklingel so zu erweitern, dass ich den zweiten Gong zum Beispiel mit in den Garten nehmen kann.
Mir ist bewusst dass dieses Thema hier schon behandelt wurde, aber ich denke dass es bei mir ein Spezialfall ist.

Normalerweise ist eine Klingelanlage doch so aufgebaut, dass der Klingeltrafo in der Hauptverteilung des Hauses sitzt und von dort aus den Gong mit 6V Wechselstrom versorgt wenn jemand auf den Klingeltaster drückt?

Bei mir ist es so, dass der Trafo hinter dem Gong in die Mauer eingebaut ist. Dort kommen zum einen zwei Drähte an welche von dem Beleuchtungskreis des Erdgeschosses 230V abgreifen. Des weiteren kommen die zwei Drähte vom Klingeltaster dort an.

Gehe ich richtig davon aus, dass ich in diesem Fall keine spezielle Funkklingel zur Erweiterung einer vorhandenen Klingel benötige? Kann ich nicht einfach eine Funkklingel nehmen, welche eigentlich als alleinstehendes System gedacht ist? Diese gibts im Baumarkt für rund 10€.

Ich würde dann einfach die zwei Drähte welche vom Klingeltaster kommen (nicht die zwei die vom Trafo kommen und 6V führen) zusätzlich in den Funksender einlöten. Kann das so funktionieren, oder hab ich einen Denkfehler?

In dem Taster der Funkklingelanlage befindet sich übrigens ein 4-poliger Taster, welcher aber nur 3-polig verwendet wird. Kann ich die beiden "ausgangsseitigen" Pole ohne Bedenken verbinden? Dies muß ich ja machen, da mein vorhandener Klingeltaster ja nur 2-polig ist.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß, Marc




BID = 630388

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 25835
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das klappt so nicht, die beiden Drähte die vom Klingeltaster kommen sind ja mit dem Rest der Klingelanlage verbunden. Die müßtest du dann komplett abklemmen. Ansonsten würdest du den Sender höchstwarscheinlich zerstören.
Eine spezielle Funkklingel benötigst du trotzdem nicht, nur ein Relais. Evtl. lässt sich der Sender auch direkt aus der Klingelanlage versorgen, das hängt aber von der Betriebsspannung des Senders ab.

Was den Taster angeht, bitte ein Foto machen auf dem man die Leiterbahnen erkennen kann.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  





BID = 630392

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

Meinst du damit dass der Sender durch den fließenden Strom der Hauptklingelanlage zertört werden könnte?

Ich brauche also ein Relais mit 6V AC Schaltspannung? Wie finde ich sowas? Bei Conrad zum Beispiel finde ich nur DC Relais.

Wie wäre die Versorung des Senders denn über die Klingelanlage möglich? Dieser benötigt doch Gleichstrom?

Ein Foto vom Taster werde ich machen und dann hier posten.

Gruß, Marc

BID = 630398

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 10869
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Schau mal in die Bedienungsanleitung der Funkklingel. Dieser Funkklingelsender kann evl sogar parallel zur Klingel betrieben werden.
Ansonsten wirf die Batterie raus ,ersetzt diese durch ein kleines Eigenbaunetzteil (Gleichrichter + Ladeelko und überbrücke den Klingeltasteranschluß im Sender.
Gruß Bernd

BID = 630400

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

In der Bedienungsanleitung steht hierzu nichts, daher denke ich dass das nicht so vorgesehen ist...

Die Idee mit dem Gleichtichter gefällt mir, da hiermit ausserdem noch die Batterie verschwindet.

Meine Elektronikkentnisse sind allerdings zu gering, dass ich die Bauteile für das Netzteil aussuchen könnte. Würdest du mir eventuell angeben welche Bauteile ich genau benötige und wie die verschaltet werden müssen?

Gruß, Marc

BID = 630402

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 10869
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Bitte sehr siehe da 2te Zeile 2 tes Bild der Trafo ist deine vorhandene Klingel,
als Elko nimm einen 1000µF 16 V Typ der Gleichrichter (4 Dioden oder Brückengleichrichter und der Elko sollten in das Batteriefach passen.
Gruß Bernd

Edit: der Gleichrichter kommt also an die Klingel nicht in Reihe zu dieser

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 29 Aug 2009 14:22 ]

BID = 630420

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

Vielen Dank für den Link.

Auf der Suche nach einem Gleichrichter habe ich leider nur welche für höhere Spannungen gefunden, z.B.:
Gleichrichter
Ich nehme an der ist nicht geeignet?

Gehört parralel zum Elko nicht noch ein Widerstand zum Entladen? Wenn ja, wieviel Ohm sollte der haben?

Mache ich eigentlich aus den 6V AC hiermit 6V DC? Wenn ja, kann das überhaupt funktionieren, wenn die Batterie im Sender 12V hat?

Gruß, Marc


BID = 630424

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 25835
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Ich nehme an der ist nicht geeignet?

Zumindestens der Link ist ungeeignet, der funktioniert nämlich nicht. Bitte die Funktion "Link auf diesen Artikel" benutzen.
Der Gleichrichter wird hingegen funktionieren, die Spannung ist die Maximalspannung.

Zitat :
Gehört parralel zum Elko nicht noch ein Widerstand zum Entladen? Wenn ja, wieviel Ohm sollte der haben?

Nein, du willst den Elko ja nicht entladen. So ein Widerstand wird nur benötigt wenn der Elko auf Lebensgefährlich hohe Spannungen aufgeladen wird. Das ist hier aber nicht der Fall.

Zitat :
Mache ich eigentlich aus den 6V AC hiermit 6V DC?

Ja, daher der Gleichrichter

Zitat :
Wenn ja, kann das überhaupt funktionieren, wenn die Batterie im Sender 12V hat?

Wenn der Sender 12V benötigt funktioniert das natürlich nicht, dann haben wir uns mal wieder umsonst Gedanken gemacht weil wichtige Angaben fehlten. Deswegen habe ich das ja schon im ersten Posting erwähnt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 630425

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 10764
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
marcf hat am 29 Aug 2009 16:04 geschrieben :


Gleichrichter
Ich nehme an der ist nicht geeignet?

Links auf deinen Warenkorb beim Claus haben noch nie funktioniert und werden es auch nie..
Höhere Spannungsfestigkeit schadet nicht,warum auch.

Zitat :

Mache ich eigentlich aus den 6V AC hiermit 6V DC?

Nein,sondern knapp 9V=

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 630428

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

@Mr.Ed: Klar, diese Angabe fehlte, aber Anfangs war es ja nicht meine Absicht, die Batterie entfallen zu lassen. Wieso also so vorwurfsvoll?

Kann ich denn mit diesen gleichgerichteten 6V (oder 9V?) auf ein Relais gehen, welches dann den Taster des Senders ersetzt? Oder gibt es auch Relais für Wechselstrom?

BID = 630456

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 10869
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Hallo wozu willst du ein Relais verbauen ? Wenn es klingelt bekommt der Sender seine Betriebsspannung über den Gleichrichter, da intern der Klingelknopf gebrückt ist sendet der sein Signal aus, so lange es klingelt. Der Empfänger hat ja eine eigene Stromversorgung und klingelt dann da er ja das Signal vom Sender bekommt.Der Elko "stabilisiert" deine gleichgerichtete Spannung etwas.
Gruß Bernd

BID = 630566

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

Weil ja die Ausgangsspannung des Gleichrichters 6V beträgt, der Sender aber eine Batterie mit 12V benötigt. Oder könnte das trotzdem funktionieren?

Gruß, Marc

BID = 630572

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 10764
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
marcf hat am 30 Aug 2009 01:11 geschrieben :

Weil ja die Ausgangsspannung des Gleichrichters 6V beträgt,

Meß doch mal genau,was dein "Klingeltrafo" ohne Last wirklich bringt.
Meine > sagt,das das etwas mehr wie 6V sein dürfte.
NAch Brückengleichrichter und Elko haste noch etwas mehr.
Um genau zu sein:
Wert mal "Wurzel 2" minus etwa 1,2V Diodenverluste.
Könnte reichen,da der Sender vermutlich darauf ausgelegt ist,auch mit etwas weniger als 12V zu arbeiten.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 630594

marcf

Neu hier



Beiträge: 36
Wohnort: Aachen

Interessant. Ich werde das nachmessen und euch informieren.

Viele Grüße,
Marc


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Neue Themen bei Transistornet.de
Das Forum für Newbies und Auszubildende --- Bauteil defekt durch zu wenig Strom?
Elektro Haushalt und Installationen --- Baustromverteiler
Elektro Haushalt und Installationen --- Drehstromtrafo
Suche / Biete - Pinnwand --- Biete Halogentransformator PHILIPS Primaline
Elektro Haushalt und Installationen --- Installation im Altbau
Anleitungen --- Inbetriebnahmeprotokoll/-anleitung für Drehstrommotoren


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE
© x sparkkelsputz        Besucher : 99842652   Heute : 262    Gestern : 44113    Online : 248        23.10.2014    0:20
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher

Die letzten 30 Referrer :

0:19 bosch maxx wtl 6100 von trocknen direkt auf auflockern/fertig
0:01 makita df330d bohrfutter ausgeschlagen
0:00 lavamat turbo trocknerheizung
23:57 anker bohrmaschine überprüfen
23:55 Helferlein raspberry DCC
23:49 eberle 17225 9 anleitung
23:45 privileg e
23:40 siemens WM14A160 kaputt
23:40 siemens WM14A160 kaputt
23:38 siemens WM14A160 kaputt
23:35 vde messung anleitung
23:24 wanzen finden app
23:23 einbau verwtärkerplaatine in BM54
23:20 bauknecht f
23:06 Vorschriften elektro spanien
23:00 spülmaschine wärmetauscher verkalkt
22:59 whirlpool dwh b00 schaum
22:58 ersatzakku philips
22:56 Miro TD 690
22:53 pumpendeckel siemens wm 14b