LiPo Akku im Wohnwagen

Im Unterforum Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior - Beschreibung: Alles über Oldtimer

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior        Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior : Alles über Oldtimer

Autor
LiPo Akku im Wohnwagen
Suche nach: akku (9876)

    










BID = 1005095

fritzeflink

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: 52146 Würselen
 

  


Normal läuft die Beleuchtung im Wohnwagen auf Bordstrom, also 12 - 12,8V.

Um den Startakku von Dauerlasten zu befreien möchte ich gerne einen vorhandenen vom Bohrschrauber nutzen.
Jetzt passen die aber nicht zu 100%
Der 3S hat 11,1V scheint mir zu wenig,
der 4S hat 14,8V.
Was sagt da die LED Beleuchtung zu?

Schönen Gruß Fritz

BID = 1005099

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16351
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Das kommt auf deine LED an! Normal sollten die auch mit 11 V laufen. Kritischer ist allerdings das Laden der Akkus, darüber solltest du dir Gedanken machen. Ich würde da eher einen zusätzlichen 12Akku verbauen, der dann auch über die Lima des Wohnmobils mit geladen werden kann.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

 

  






BID = 1005109

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13078
Wohnort: 37081 Göttingen


Zitat :
Normal läuft die Beleuchtung im Wohnwagen auf Bordstrom, also 12 - 12,8V.


Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 10 Nov 2016 14:00 ]

BID = 1005123

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30287
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Statt dem Bohrerakku kann man besser einen Bleiakku verbauen, das erleichtert das Laden enorm.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1005147

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2344
Wohnort: Allgäu

Es gibt auch Lithium-Motorradbatterien bzw. Autobatterien. Sind zwar teuer, kann man aber anscheinend genauso laden wie einen Bleiakku...

Viele Grüße
Bubu

BID = 1005156

Ltof

Inventar



Beiträge: 7909
Wohnort: Hommingberg

Ja, solche:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator

Man kann sie eben nicht genauso laden wie Bleiakkus:

Zitat :
... Wie bei allen Lithium-Ionen-Akkus sind für einen sicheren Betrieb Schutzschaltungen (Überladungs- und Tiefenentladeschutz) notwendig; Balancerschaltungen und Batteriemanagementsysteme sichern eine effektive Nutzung der Zellen in Akkupacks. ...


Ist aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen und der Schrauber-Akku ist sowieso Unsinn. Der hält nicht lange. Ein ausreichend dimensionierter Bleiakku ist die Quelle der Wahl.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 10 Nov 2016 21:50 ]

BID = 1005258

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2344
Wohnort: Allgäu


Zitat :
Ltof hat am 10 Nov 2016 21:43 geschrieben :

Ja, solche:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator

Man kann sie eben nicht genauso laden wie Bleiakkus:

Zitat :
... Wie bei allen Lithium-Ionen-Akkus sind für einen sicheren Betrieb Schutzschaltungen (Überladungs- und Tiefenentladeschutz) notwendig; Balancerschaltungen und Batteriemanagementsysteme sichern eine effektive Nutzung der Zellen in Akkupacks. ...


Ist aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen und der Schrauber-Akku ist sowieso Unsinn. Der hält nicht lange. Ein ausreichend dimensionierter Bleiakku ist die Quelle der Wahl.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 10 Nov 2016 21:50 ]


Diese Lithium-Motorradbatterie besteht ja nicht nur aus einem LiFe-Akku sondern da dürfte noch einiges an Elektronik drin sein, damit die sich ganz normal über die Lichtmaschine laden lässt...


Viele Grüße
Bubu

BID = 1006477

gleitbügel

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Die Bordspannung im KFZ liegt zwischen 12 und 14 Volt .
Das zumindest wenn der Akku des Wohnwagens mit dem Generator des KFZ geladen wird. Leuchtmittel für KFZ sollten in diesen Spannungsbereich auch zuverlässig funktionieren. Das Akku eines Bohrschraubers zu verwenden halte ich für durchaus möglich , dafür muß aber die Ladung durch das Zugfahrzeug abgeklemmt oder angepasst werden. Günstiger und einfacher ist die Verwendung von Bleifließakkus , die es im Handel günstig gibt. ZB. 2 6V Bleifließakkus 4AH in Reihe geschaltet sollten LED Leuchten lange versorgen und lassen sich mit dem Generator des Zugfahrzeugs problemlos laden. Kosten zusammen gerade mal 20 Euro.
Meine Empfehlung Panasonic Akkus , verwende ich seit Jahren im Motorrad.

Gruß Ralf

BID = 1006990

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8495
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :

Zitat : gleitbügel hat am 25 Nov 2016 19:56 geschrieben :
... Bleifließakkus ...

Hallo Ralf,
ich finde es immer toll, wenn jemand "einen Fluß fließen läßt", und das nicht mit dem doofen Schlechtschreib-Reform-Doppel-s, sondern dem schönen "ß"!
Hier aber geht es um ein Vlies, ein Stoffteil, das sich im Inneren der Akkus befindet, daher heißen die "Bleivliesakku".

Nur mal so, nichts für ungut...


_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 63 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137895588   Heute : 8107    Gestern : 28425    Online : 225        22.11.2017    12:15
32 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.88 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.165717840195