Welcher bezahlbare Pulsgenerator schafft 5ns +/-40ps?

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
Welcher bezahlbare Pulsgenerator schafft 5ns +/-40ps?

    










BID = 938295

Tom R.

Gesprächig



Beiträge: 172
 

  


Hallo,
ich suche einen bezahlbaren Pulsgenerator (<<5000€), der 5ns +/-40ps Pulse generiert.
Wer kennt so ein Gerät?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom R. am 17 Sep 2014 14:18 ]

BID = 938298

BlackLight

Inventar

Beiträge: 3691

Was für einen Ausgang?
An was für einer Last?
Was ist mit der Slew-Rate bzw, den Anstiegs- und Abfallzeiten?
Welcher Jitter ist erlaubt?
(Was meinst du mit den ±40ps?)

 

  






BID = 938316

Tom R.

Gesprächig



Beiträge: 172

Es geht um den Performance Test eines Agilent 53220A Counters.
Dazu wird im Unterpunkt Pulse Width ein Agilent 81134A Pulsgenerator verwendet. Das Gerät kostet aber ca. 40.000€ und ist für unser kleines Labor weit außerhalb der Möglichkeiten.

Zu Deinen weiteren Fragen zitiere ich aus dem Service Manual des 53220A:

Zitat :
Equipment Required
Pulse Generator, 5s ns pulse width ±40ps,
Recommended Model: Agilent 81134A


...
Test 4: (Q) Pulse Width
...
81134A Setup:
• Output Level: 1 Vpp
• Period: 66.6 nSec
• Pulse Width: 5 nSec
...
• Coupling: DC
• Input Impedance: 50 Ohm
...
•Rdgs/Trigger: 100
...
Verify the ‘Mean’ is:
• 5 ± 0.4 nSec
Verify the ‘Std Dev’ is less than:
• 0.140 nSec

Die letzte Toleranzangabe +/-0,4ns bezieht sich auf das Meßgerät, das Normal (der Pulsgenerator) sollte dann wohl um mindestens den Faktor 4 (T.U.R.) besser sein, also +/-0,1ns Fehler inkl. Jitter (wobei bei 100 Messungen der Jitter eventuell vernachlässigbar ist).
Bei Faktor 10 wäre es +/-40ps, wie oben erwähnt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom R. am 17 Sep 2014 17:34 ]

BID = 938321

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Hast du denn Grund zu der Annahme, dass das nicht mehr funktioniert, oder geschieht das im Rahmen irgendwelcher Zertifizierungen?
Im zweiten Fall müssten ja auch die Daten des Impulsgenerators bis Adam und Eva rückverfolgbar sein und regelmäßig überprüft werden.
Wenn das nicht der Fall ist, stellt sich die Frage, ob du die Länge solch kurzer Impulse überhaupt jemals misst.

Man muß ja nicht alles und jedes selbst durchführen können.
Agilent selbst, und manche Dienstleister (frag mal unser Mitglied Alpha-Ranger) führen ja auch solche Überprüfungen durch und geben dir nachher ein Blatt Papier, welches du dir einrahmen kannst.

BID = 938435

Tom R.

Gesprächig



Beiträge: 172

Es geht um die Kalibrierung des Zählers.
Und ja, selbstverständlich müßte der Pulsgenerator vorher kalibriert werden (vom Dienstleister).

BID = 938457

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
selbstverständlich müßte der Pulsgenerator vorher kalibriert werden
Die Kalibrierung des 40k€ teuren Generators dürfte teurer sein als die deines Zählers.
https://service.keysight.com/infoli.....3220A
https://service.keysight.com/infoli.....1134A
Alternativ kannst du dir das Gerät evtl. auch ausleihen, aber auch das bestimmt nicht zum Schnäppchenpreis.

Deutlich älter und billiger:
http://www.helmut-singer.de/stock/1099634319.html
Auch hierfür wird noch die Kalibrierung angeboten, allerdings fast so teuer wie das gebrauchte Gerät selbst.
https://service.keysight.com/infoli.....5359A

Vielleicht hast du ja einen schnelles Oszilloskop, mit dem du dir das fragliche Signal ansehen kannst anstatt dich auf für teures Geld bedrucktes Papier zu verlassen, das schnell zur Makulatur werden kann, wenn du auch nur die falschen Kabel verwendest.

Wegen der genauen Daten wirst du wohl ein bischen in den Manuals blättern müssen:
http://rosenkranz-elektronik.de/ind.....740D}




BID = 938852

Tom R.

Gesprächig



Beiträge: 172

Danke, werde mich mal durch die alten Datenblätter durchkämpfen...

Ja, klar lohnt sich das finanziel u.U. (noch) nicht, da aber mehrere Zähler des Typs vorhanden sind (und es auch noch mehr werden) und zusätzlich möglichst unterbrechungsfreier Betrieb gefordert ist, bleibt eigentlich nur Vor-Ort-Kalibrierung...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom R. am 22 Sep 2014 17:17 ]

BID = 939489

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 358
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

ein gebrauchtes Tek 284 sollte dem genügen,
hab das auch in Gebrauch.

lG Martin

BID = 939509

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ein gebrauchtes Tek 284 sollte dem genügen
Technisch vermutlich schon, und es gibt sicher auch andere Mittel solche Zeiten herzustellen oder zu messen, aber bist du akkreditiert und kannst Zertifikate ausstellen, die die Genauigkeit deiner Messung rückverfolgbar bis zur PTB oder NIST bescheinigen?
Ich fürchte, dass da der Hase im Pfeffer liegt.

BID = 939546

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 358
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

Es spricht nix dagegen den bei Tek oder beim Johann oder einer anderen guten Kalibrierstube einstellen zu lassen. Unterm Strich sollte das günstiger sein als eine Neuanschaffung.

lG Martin


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 50 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137882037   Heute : 22848    Gestern : 30311    Online : 330        21.11.2017    20:10
31 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.94 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.208182811737