Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Woher könnten diese Instrumente stammen?

    

BID = 816405

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Seit meiner Jugend sind zwei Instrumente in meinem Besitz, deren Herkunft mir nicht bekannt ist. Sie stammen mit ziemlicher Sicherheit aus einem 2.WK Fahrzeug (Flugzeug).
Der Zeiger in dem kleineren Instrument ist nicht mehr original, den habe ich in jungen Jahren mal ersetzt, weil er fehlte.

Gruß
Peter















BID = 816416

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hier steht was zur Siemens Apparate und....:

http://www.siemens.com/history/de/b.....toc-6



_________________
Dimmen ist für die Dummen

 

  






BID = 816424

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Hier habe ich das kleinere Instrument gefunden. Es wurde 1942 hergestellt; leider geht nicht daraus hervor, für wen oder was es hergestellt wurde.

http://www.cockpitinstrumente.de/in.....9.htm

(ziemlich weit unten!)

Gruß
Peter

BID = 816441

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das erste Instrument sieht eher nicht nach Cockpit aus, aber das Amperemeter zur Anzeige von Lasden/Entladen und Überwachung der Batteriespannung ist wohl eines.
Wahrscheinlich findest du darauf auch noch einen Stempel "BaL" im Achteck.

Wenn du einen Geigerzähler hast, solltest du das Instrument damit mal überprüfen.
Wahrscheinlich sind die nachtleuchtenden Markierungen hochradioaktiv.

Die Leuchtfarbe selbst ist durch den jahrzehnte langen Beschuß mit radioaktiven Teilchen weitgehend zerstört, aber die Aktivität ist natürlich noch fast vollständig vorhanden.
Damals hatte man ja noch keine kurzlebige künstliche Isotope für solche Zwecke zur Verfügung.

BID = 816573

Manolito

Stammposter

Beiträge: 391
Wohnort: anywhere


Offtopic :
Wäre mal interessant, zu wissen, welche (Radium-) Isotope und Leuchtstoffe (wahrscheinlich Cu-dotiertes Zinksulfid ZnS:Cu) damals zur Synthese der Leuchtfarben (Radiolumineszenz) verwendet wurden, und unter welchen Bedingungen und von welcher Fa. die Leuchtfarben auf die Skalen aufgetragen wurden.
Das amerikan. Pendant war das von der U.S. Radium Corporation produzierte "Undark", das traurige Berühmtheit erlangt hat, wie der folgende Link zeigt : Leuchtfarbe "Undark" und die "Radium girls"

BID = 816743

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Geräte welche Lade und Entladestrom anzeigten wurden z.B. in Eisenbahnwagen eingesetzt, diese hatten einen eigenen Generator am Radsatz, nur während der Wagen fuhr wurde geladen.

BID = 816744

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
diese hatten einen eigenen Generator am Radsatz,


Das ist immer noch so bei Waggons, die
nicht fest im Zugverband laufen.
Wie es bei ICEs ist, weiß ich nicht.

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 816812

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Beim ICE gibt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Zugsammelschiene.

Bei den ÖBB werden so weit ich das Überblicke die einzelnen Wagen auch zentral von der Lok versorgt, die Bordnetzversorgung läuft dann per Umrichter von der 1000/1500V-Heizungsversorgung.

Spaßig ist der alte Präsidentensalonwagen Bj. 1960 (Salon 10). Achsgenerator 24V, 1000/1500V-24V DC von der Heizungsversorgung (IIRC Trafo + Gleichrichter) und Stationärversorgung 230V 50Hz mit DIN-ähnlicher Kragensteckverbindung. Die Wagenbeleuchtung läuft auf 24V, ebenso eine Kochplatte der Bordküche, Kühlung und Rest der Küche laufen mit glaube ich 600V 16,7Hz bzw. 50Hz (je nach versorgendem Stromsystem) von der Heizungsversorgung. Das Backrohr an 16,7Hz nennt sich laut Handbuch "Wellenstromofen"

Ach ja, zusätzlich gibt es auch noch einen ebenfalls schon museumsreifen Sinuswechselrichter 24V DC auf 220V AC.

Eine DB (vormals DR) 232 gepaart mit Rekordhitze hat dieser Bordelektrik und -elektronik ziemlich heftig zugesetzt.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 816919

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Inzwischen werden soviel ich weiß die meisten Wagen aus der Zugsammelschiene versorgt.

BID = 816932

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Bitte nicht vergessen,
daß es immer noch nicht elektrifizierte Strecken gibt!
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 816974

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
GeorgS hat am 23 Feb 2012 20:08 geschrieben :

Bitte nicht vergessen,
daß es immer noch nicht elektrifizierte Strecken gibt!
Georg

Die werden üblicherweise mit Dieselloks befahren, welche über einen eigenen Generator für die Heizung verfügen, der dann wieder die Zugsammelschiene versorgt, zumindest die aktuellen Personenverkehrslokomotiven. Dieseltriebwagen haben u.U. noch einen dritten Generatorsatz für Licht etc.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 817198

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1679
Wohnort: Seekirchen a. W.

Zitat Georg:

Zitat :
Wie es bei ICEs ist, weiß ich nicht. ...
Bitte nicht vergessen,
daß es immer noch nicht elektrifizierte Strecken gibt!
Georg

Frage: Fahren in Deutschland ICE auch auf nichtelektrifizierten Strecken?

Schöne Grüße Selfman

_________________
Traue keinem Ding, das du nicht selber vermurkst hast.

BID = 817221

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Zum Thema Bahntechnik steht etweas unter:

http://www.103er.de/daten/bahntechnik/heizloks.htm

BID = 817280

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
schmitzalex hat am 24 Feb 2012 22:26 geschrieben :

Zum Thema Bahntechnik steht etweas unter:

http://www.103er.de/daten/bahntechnik/heizloks.htm


Offtopic :
Der Absatz über die Wasserversorgung trifft aber auch nur für "zivilisierte Länder" zu... in Tschechien habe ich einmal irgendwo in einem kleinen Bahnhof Wasserfüllen mit einem schwarzen Gummischlauch dessen offenes Ende bei Nichtgebrauch im Gleisbett herumlag erlebt. Hygienisch einwandfrei oder trinkwasserecht war da sicher nichts.


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 817281

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Innerdeutsch gab mal ne leider nur sehr kurze Zeit Diesel-ICE. Sind dann aber schnell wieder außer Betrieb genommen worden.
Ein Teil dieser Flotte (VT 605) wurde reaktiviert und ist derzeit recht erfolgreich grenzüberschreitend im Einsatz (auf der Vogelfluglinie nach Dänemark).

Achsgeneratoren finden sich so gut wie nicht mehr bei im Regelbetrieb befindlichen Waggons.
Auch auf nicht elektifizierten Strecken erfolgt die Stromversorgung der Waggons in aller Regel aus der Lokomotive. Wobei inzwischen auf den meisten solchen Strecken sowieso Triebwagen eingesetzt werden.

Die Lade-/Entladestrom-Amperemeter gibts aber trotzdem noch.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 25 Feb 2012 12:01 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460416   Heute : 1266    Gestern : 20722    Online : 122        15.12.2017    5:15
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.44325709343