Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wettbewerb: alte VNB-Zähler

    

BID = 593232

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)
 

  


Analog zu unserer HAK- und der neuen EVz-Bilder-Sammlung eröffne ich hiermit den Wettbewerb:

Gesucht werden möglichst alte, aber noch (für VNB-Verrechnungszwecke!) in Betrieb befindliche Ferrariszähler.

Ich lege hier gleich mal einen sehr guten Kandidaten vor, der vermutlich nur schwer zu toppen sein wird.

Nürnberg-Innenstadt, Nachkriegsbau. Immerhin bereits seit rund 42 Jahren ununterbrochen in Betrieb!
Könnte vielleicht sogar noch die Erstbestückung sein.
Weil er nur 5 Vorkommastellen hat, ist er inzwischen bereits über die 100.000 kWh hinaus wieder auf Null gelaufen (vermutlich mehrfach).
Hergestellt auch in Nürnberg, von SIEMENS (ehem. Schuckert-Werk). Die Fabrik gibt es (so) nicht mehr, immerhin aber die Erzeugnisse.

Aber auch Bilder jüngerer Kandidaten sind gerne gesehen.
Nur über die 16 Jahre Grund-Eichfrist sollten sie hinaus sein. Also im Moment Eichplaketten mit Jahreszahlen (die unterste Zahl auf dem gelben Aufkleber) kleiner als (19)93.













BID = 593236

high_speed

Schreibmaschine



Beiträge: 2073


Zitat :

Nur über die 16 Jahre Grund-Eichfrist sollten sie hinaus sein. Also im
Moment Eichplaketten mit Jahreszahlen (die unterste Zahl auf dem gelben
Aufkleber) kleiner als (19)93.


Scheint wohl häufiger vorzukommen, das Zähler von den VNB einfach
vergessen werden. Dann schicke ich das Photo von "meinem" gleich mal
ans Eichamt.

Wie sich in den letzten Jahren die Besitzverhältnisse bei dem VNB/EVU
verändert habe, ist das wohl kein Wunder, das auch mal etwas liegen
bleibt. Am Jahresanfang mussten dann auch wieder ein paar Zweigstellen
zusammengefasst werden.

Ich besorge mir wohl meinen eigenen Zähler (geeicht) und klemme ihn
dahinter. Man kann wohl hoffen, das der alte Zähler durch die lange
Betriebszeit schwergängiger geworden ist.

Edit:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrizit%C3%A4tswerk_Wesertal

TT-Netz

MfG
Holger

_________________
George Orwell 1984 ist nichts gegen heute.
Der Überwachungsstaat ist schon da!

Leider lernen die Menschen nicht aus der Geschichte,
ansonsten würde sie sich nicht andauernd wiederholen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: high_speed am  4 Mär 2009 23:43 ]

 

  






BID = 593241

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Das ist ein Mißverständnis!

Diese Zähler sind in aller Regel NICHT vergessen worden.

Es muß nämlich nicht jedes Exemplar nachgeeicht werden.

Bei Zählern, die in größeren Serien im Einsatz sind, wird nach Ablauf der 16 Jahre nur eine Stichprobe zur Nacheichung entnommen. Ist diese gut genug (was zumindest bei Zählern aus deutscher Fertigung bisher meist der Fall war), wird auch für alle anderen Exemplare die Eichgültigkeit entsprechend verlängert. Und zwar OHNE daß sie neue Eichplaketten erhalten.

Also spar Dir den Brief an Dein VNB.

BID = 593242

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

1967? Moment, das kann ich toppen... *insstiegenhausgehundzählerfotografier*

Bitte sehr, dieser Danubia-Wechselstromzähler von 1965 mißt unseren Verbrauch hier in der Wohnung. Letzte Nacheichung war 1987.
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Ältere VNB-Zähler habe ich aber noch nie gesehen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 593298

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo trumbaschl,
von einem "Danubia"-Zähler hätte ich erwartet,
daß er blau ist...
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 593318

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
GeorgS hat am  5 Mär 2009 12:08 geschrieben :

Hallo trumbaschl,
von einem "Danubia"-Zähler hätte ich erwartet,
daß er blau ist...

Die echte Donau ist ja auch nur in den seltensten Fällen blau
Die meisten WIenstromzähler (bis heute) stammen von Danubia, ab und zu gibt es auch Reimer & Seidel, das war früher eine winzige Keller-Firma ein paar Straßen von meiner Wohnung.

Neuer Gag seit ein paar Jahren: regenerierte Zähler bekommen transparente Gehäuse.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 593319

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
Trumbaschl schrieb:

dieser Danubia-Wechselstromzähler von 1965 mißt unseren Verbrauch hier in der Wohnung. Letzte Nacheichung war 1987.


Frage dazu:
Wurde DIESES Exemplar nachgeeicht oder eine Stichprobe der Serie?

BID = 593356

findus170

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Höxter

Hallo,

hier dreht sich seit 1971 ein Siemens HT/NT Zähler. Wäre schön, wenn er im laufe der Zeit langsamer würde...

mfg
Findus



BID = 593392

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
sam2 hat am  5 Mär 2009 14:19 geschrieben :


Zitat :
Trumbaschl schrieb:

dieser Danubia-Wechselstromzähler von 1965 mißt unseren Verbrauch hier in der Wohnung. Letzte Nacheichung war 1987.


Frage dazu:
Wurde DIESES Exemplar nachgeeicht oder eine Stichprobe der Serie?

Ich nehme an dieses Exemplar, denn laut "Waschzettel" wurde er 1987 montiert.
Eichplaketten haben VNB-Zähler hier aber nie. Die kenne ich nur von geeichten Zwischenzählern.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 593417

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken

Hi,
ich hab mal ne Frage: Ist die Zahl ganz rechts unten "67" beim großen Typenschild von sam2s Zähler die Jahreszahl der Herstellung?
Wenn ja, gibts von mir auch ein Photo, dann hab ich allerdings den Rekord.
Zuletzt geeicht wurde under Zähler 2001.

_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!

BID = 593463

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ja, die 67 rechts unten auf dem Typenschild ist das Herstelldatum (1967).


Wir müssen zwei Fälle unterscheiden:

1) das generelle Alter der Zähler

Das ist zwar auch sehr interessant, aber eigentlich keine besonders große Kunst, die Dinger alle 16 Jahre zu überarbeiten und dann neu zu eichen. Die Exemplare, welche nach Aufarbeitung die Verkehrsfehlergrenzen nicht einhalten, werden als ungeeichte Zwischenzähler verkauft. Die ausreichend guten Zähler gehen wieder ins (VNB-)Feld, bis zur nächsten Runde.

Dazu zählt offenbar der unblaue Donau-Zähler von Trumbaschl.


2) die seit der letzen Eichung eines bestimmten Exemplars vergangene Zeit

Der von mir gezeigte Zähler wurde 1967 hergestellt und erstgeeicht. Danach NIE wieder! Nicht aufgearbeitet, nicht neu geeicht. Er tut da seit über 40 Jahren ununterbrochen seinen Dienst!
Ob er dies auch heute noch mit ausreichender Genauigkeit macht, weiß man eigentlich nicht. Man nimmt es begründet an, weil andere Zähler aus der selben Produktionsserie von damals inzwischen mehrfach überprüft und nachgeeicht wurden und dabei ausreichend gut waren.


Insofern küren wir zwei Spartensieger:

1) ältester, noch im VNB-Einsatz befindlicher Zähler

2) noch im VNB-Einsatz befindlicher Zähler mit dem frühesten letzten Exemplareichdatum


Außer Konkurrenz können dann gerne noch ganz alte Zähler OHNE bekannte gültige Eichung benannt werden (die also entweder nie geeicht waren, deren Eichung abgelaufen oder nicht bekannt ist).


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  5 Mär 2009 22:46 ]

BID = 593482

high_speed

Schreibmaschine



Beiträge: 2073


Zitat :
sam2 hat am  4 Mär 2009 23:47 geschrieben :

Bei Zählern, die in größeren Serien im Einsatz sind, wird nach Ablauf der 16 Jahre nur eine Stichprobe zur Nacheichung entnommen. Ist diese gut genug (was zumindest bei Zählern aus deutscher Fertigung bisher meist der Fall war), wird auch für alle anderen Exemplare die Eichgültigkeit entsprechend verlängert. Und zwar OHNE daß sie neue Eichplaketten erhalten.


Man lernt eben nie aus.

Und hier jetzt der Stein des Anstoßes.
Als Zugabe gibt es noch einen Wandlerzähler.
Ich hoffe mal, das Du mir nicht böse bist, das er noch nie im VNB-Einsatz
war. War ein Zwischenzähler für innerbetriebliche Abrechnungen.
Aber den anderen konnte ich aus verständlichen Gründen nicht öffnen.

MfG
Holger





_________________
George Orwell 1984 ist nichts gegen heute.
Der Überwachungsstaat ist schon da!

Leider lernen die Menschen nicht aus der Geschichte,
ansonsten würde sie sich nicht andauernd wiederholen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: high_speed am  5 Mär 2009 23:13 ]

BID = 593486

Kabelkasper

Stammposter



Beiträge: 497
Wohnort: Niedersachsen

BID = 593605

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Das ist der älteste Zähler meiner Sammlung:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com
Leider hab ich kein besseres Foto und der Zähler ist nicht in Wien. Danubia Wechselstromzähler 5(10) A, vermutlich ein ehemaliger NEWAG-Zähler (Niederösterreichische Elektrizitätswerke AG). Den hellen Flecken und Bohrlöchern auf dem Zählerbrett nach zu urteilen befanden sich dort noch zwei Diazed-Sockel (L und N). Man beachte das nur 4-stellige Zählwerk!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 593688

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken

Hi,
hier wie versprochen: Unser Stromzähler
BJ 1964
Letzte Eichung 2001.
Netzform TT Hausanshclus 3x25A



Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138497195   Heute : 1185    Gestern : 19100    Online : 35        17.12.2017    5:24
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.491137981415