Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
W28 anschließen bei IP basiertem Anschluß (Telekom) ???
Suche nach: telekom (1131)

    

BID = 924716

zombie70

Gelegenheitsposter



Beiträge: 72
Wohnort: Absurdistan
 

  


Hallo in die Runde!
Das Thema ist bestimmt schon älter, aber ich habe mal eine Frage dazu. Gestern bekam ich für 23 Euro auf dem Trödelmarkt ein W28 von schätzungsweise 1934 mit alter Anschlußbuchse! Nun, als Deko sieht es zwar hübsch aus, aber irgendwie möcvhte ich auch mal damit telefonieren. Heute die Telekom angerufen, die sagte ich hätte momentan noch einen analogen Anschluß was kein Problem darstellen würde! Dieses Jahr erfolgt hier in Berlin jedoch flächendeckend eine Umstellung auf IP basiertes Telefonieren. ...

Reicht dann sozusagen ein TAE-Stecker dranzumachen und z.B. einen Wandler wie den Telekom TA 2 a/b Komfort ▪ ISDN-Telefonanlage, AB-Wandler zwischenzuschalten? Ich will das Gerät vorher nochmal in einem Fachgeschäft für historische Technik überprüfen lassen und dann auf jeden Fall anschließen.

Gibt es (für einen Laien) sonst noch Probleme mit dem Anschluß?

Noch ne Frage: Auf der Rückseite ist ein eingekreistes DP sichtbar (eingebrannt) Ist das von der deutschen Post West oder Ost???


PS: Ich habe hier seit etwa einer Woche mein neues Smartphone und ich finde ich jammer immer auf ziemlich hohen Niveau zwecks der modernen Technik, die mal hier und mal da nicht so funktioniert wie sie sollte. Wenn man sich vorstellt das ein Gerät wie das W28 jahrzehnte lang (bei heute unerreichter Qualität) das non plus ultra der Kommunikation war, schon Wahnsinn..

Gruß, zombie










BID = 924717

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5079
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

wenn du das Baujahr des Apparates mit dem Baujahr der DDR vergleichst solltest du was feststellen das dir weiterhilft was das DP Zeichen betrifft...

 

  






BID = 924719

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

ich glaube kaum das ein Telefon mit Impulswahl an irgendeiner IP Anlage funktioniert. Wenn dann Funktioniert das Teil nur noch an einem analogem Anschluss. Moderne Telefone nutzen nur noch Tonwahl.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 924721

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 622
Wohnort: Unterfranken

Hi,
Du kannst z.B. so einen Konverter zwischenschalten:
http://www.telefon.de/produkt.asp?g.....36605

Oder, etwas mehr basteln, dafür aber günstiger:
www.picbasic.nl/dtmf-telefoon_de.htm

_________________
Gruß
bluebyte

BID = 924722

zombie70

Gelegenheitsposter



Beiträge: 72
Wohnort: Absurdistan

Ich hatte gerade einen Anruf von der TK erhalten, muß wohl heute morgen "schlafende Hunde" geweckt haben. Ich bekomme jedenfalls nächsten Monat einen IP basierten Anschluß und einen Rooter Speedport 921v der auch für analoge Telefone ausgelegt ist.

Ja, das Telefon ist von 1934, das "Brandzeichen" müßte dann aber RP sein und nicht DP! Also bleibt die Frage bestehen

BID = 924724

Sauwetter

Verwarnt

"RP" ist o. war die Bezeichnung für Geräte der Deutschen ReichsPost.
Und ob das "antike" Telefon an dem Router funkt. ist eine andere Geschichte,
Kann sein dass es nicht mal läutet bzw. ob man im IWV-Modus wählen kann, ich weiss nicht recht ob Du mit dem Kauf inkl. Funktion glücklich wirst?

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 924726

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

1934 war es bereits die Deutsche Reichspost DRP! DP war die Bezeichnung nach dem Krieg und zwar unabhängig ob OST oder West! Erst 1950 wurde die Deutsche Bundespost als Sondervermögen des Bundes gegründet und damit war es Vorbei mit der DP im Westen, bis zur Vereinigung.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 924733

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1192
Wohnort: Liessow b SN

Also ich habe einen W921V.
Und Du kannst zwei analoge Geräte anschließen.
Allerdings wird keine Impulswahl unterstützt.
Ein weiteres Problem ist beim 921 und auch beim 723 die recht geringe
Rufwechselspannung am analogen Anschluß den die Geräte haben.
Da muss man schon dicht beisitzen wenn man das klingeln nicht
überhören will.


_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 924743

zombie70

Gelegenheitsposter



Beiträge: 72
Wohnort: Absurdistan

O je.. na gut das Du das sagst; Nützt mir denn da ein Konverter was? Es muß doch Möglichkeiten geben ganz normal das Telefon zu betreiben, mit Impulswahl und Klingelei!!!

Das Ding soll hier bei mir auf dem Schreibtisch stehen und ich will einfach damit telefonieren.

BID = 924745

Sauwetter

Verwarnt

Telefonieren funkt. ja, aber eben nur ohne wählen o. läuten, auf die Einfache!

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sauwetter am 28 Apr 2014 20:53 ]

BID = 924748

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Huhu,

Fritz!Boxen unterstützen diese Telefone Einwandfrei ! Lediglich die Erdtaste habe ich noch nicht getestet.

Betreibe selber ein W38 an einer Fritz!Box 7270, echtes Klingeln, echtes Wählen, echtes "altes" Telefongefühl.

_________________

BID = 924755

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich muss schon sagen die Telekom Austria ist da gnädiger. Bei denen wird nur die Wählamtsinfrastruktur auf NGN (IP-basiert) getauscht, die "letzte Meile" bleibt Kupfer-Doppelader, also kein Router oder sonstiges Zeug im Haus und die IWV-Unterstützung bleibt. Da hätten sie schon den Hersteller dazu bringen können, Gleichstromdurchwahl als Software-Feature zu implementieren (in Österreich war Durchwahl etwas anders gelöst als in D, alle über eine normale Rufnummer hinausgehenden gewählten Ziffern wurden schlicht als Wählimpulse auf die Teilnehmerleitung geschickt, wo sie dann eine Nebenstellenanlage übernehmen konnte, Durchwahl erforderte also keine teure Rufnummernverkürzung sondern man hatte statt der normalen 7-stelligen Nummer in Wien dann halt 7 Stellen + 2 Stellen Durchwahl).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138509210   Heute : 13293    Gestern : 19100    Online : 255        17.12.2017    16:47
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.190766096115