Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Unbekanntes Kabel
Suche nach: kabel (24496)

    

BID = 830374

IC-Killer

Schriftsteller



Beiträge: 630
Wohnort: Stuttgart
 

  


Hi Leute,

ich bin gerade dabei, den uralten Gewölbekeller meiner Schwester neu zu "beleuchten". Dabei habe ich folgendes Kabel gefunden, das nach unten führt: 2x ca.1qmm, grau/schwarz, aber das ungewöhnliche (für mich zumindest) - ein Alumantel darum. Nun die Frage, wozu dient der Alumantel bzw. für was speziell ist das Kabel gedacht und was sind die Vorteile.

Gruß Killer














BID = 830380

TF_tronikfan

Stammposter



Beiträge: 353
Wohnort: Stuttgart

NYAF 2x1,5
???

Bleimantel als mech. Schutz
wurde später für feuchte Räume verboten.
hat ausgezeichnete Werte bei Elektrosmoke.


 

  






BID = 830394

IC-Killer

Schriftsteller



Beiträge: 630
Wohnort: Stuttgart


Zitat :
hat ausgezeichnete Werte bei Elektrosmoke


Na deshalb haben sie es sicherlich nicht im Atomschutzweinkeller verlegt,
aber das passt dann wenigstens zu den alten Blei-Wasserrohren, die auch noch dort unten sind
Das Kabel war jedenfalls AP verlegt.

Also ein Fall für den Sondermüll, Elektroschrott oder Wertstoff ??

Killer

BID = 830429

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Den Unterschied zwischen einem Bleimantel und einem Alumantel wirst du doch noch feststellen können.

BID = 830434

TF_tronikfan

Stammposter



Beiträge: 353
Wohnort: Stuttgart

NYRUZY nicht NYAF.

BID = 830492

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Wobei das Z in NYRUZY für Zink steht?
Oddrr?

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 830597

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich kenne Rohrdraht (so hieß das Zeug allgemein) eigentlich nur mit Messing- und Alumantel. Es gab blanken und umhüllten Rohrdraht, letzterer hatte noch eine Gewebeumhüllung, anscheinend (wie hier auf den Bildern) auch Gummi.

Hier war umhüllter Rohrdraht in Kellern extrem beliebt, blanken findet man alle heiligen Zeiten bei AP-Installationen. Der Zustand ist durchwegs sehr schlecht bis katastrophal. Zu Zeiten von PVC-Isolierung war er allerdings schon verschwunden und von modernen Mantelleitungen abgelöst. Rohrdraht kenne ich nur mit Aderisolierung aus Baumwolle und Gummi, der Gummifüller zwischen Adern und Mantel ist so solide mit den Adern verklebt, dass man denen beim Abmanteln unweigerlich das Fell über die Ohren zieht. Blanker Rohrdraht hatte Sisalfüller, der Zustand der Aderisolierung ist aber i.a. keinen Deut besser.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 830598

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Für NYRUZY gab es auch Zangen um Biegungen
herzustellen.
Das funktionierte nach Beschreibung eines alten
Elektrikers wie bei Bergmannrohr.

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 830615

IC-Killer

Schriftsteller



Beiträge: 630
Wohnort: Stuttgart

Ich denke eigentlich schon, daß es Blei ist (ziemlich weich, ließ sich locker mit dem Cutter abschneiden), aber wegen dem Glanz dachte ich zuerst an Alu.
Ich bin jetzt leider nicht mehr vor Ort um das nochmal genauer zu überprüfen. Aber das Kabel ist noch nicht entsorgt und ich schaue das nächste mal nach.

Gruß Killer

BID = 830620

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
GeorgS hat am 20 Mai 2012 21:30 geschrieben :

Für NYRUZY gab es auch Zangen um Biegungen
herzustellen.
Das funktionierte nach Beschreibung eines alten
Elektrikers wie bei Bergmannrohr.


Die Bögen sehen auch exakt so aus und nach Scans aus einem alten Buch würde ich davon ausgehen, dass das die selbe Bauart Zangen ist, nur für unterschiedliche Durchmesser (umhüllter Rohrdraht bewegt sich aber durchaus schon teilweise im Bereich von PG11-Bergmannrohr). Umhüllten Rohrdraht konnte man aber wohl auch (entsprechende Vorsicht und große Radien vorausgesetzt) freihändig biegen, zumindest bei dem dicken Zeug, das hier im Keller verlegt wurde, sind mir keine Biegezangenspuren aufgefallen.

Bei Bergmannrohren war das klassische Mantelmaterial anscheinend verbleites Stahlblech, genau wie bei frühen Schalterdosen, die deshalb auch "Bleidosen" hießen (siehe die hier vor einiger Zeit veröffentlichten Scans der Maté-Preisliste von 1931).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 830622

Mirto

Schreibmaschine



Beiträge: 2235
Wohnort: Sardinien (IT)

Bitte äusserste Vorsicht bei Arbeiten an solchen Installationen!!
Ich habe es mehr als einmal erlebt, dass in Ermangelung einer Ader, der Mantel als "dritte" Ader misbraucht wurde.

Gruß
Rainer

Edit: "Nicht auf Sardinien"

_________________
Fehler passieren immer wieder. Wichtig dabei ist, anschliesend noch in der Lage zu sein, davon berichten zu können!!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mirto am 20 Mai 2012 23:34 ]

BID = 830664

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Die Verwendung des Mantels als PEN war in grauer Vorzeit leider üblich und zulässig! Es gab sogar 1-adrigen Rohrdraht genau für diesen Zweck.

Hier in Wien rechne ich mit so etwas nicht, da die ganze Stadt bis 1998 TT-Gebiet war, ebenso wie das gesamte Umland.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 830730

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Ich hatte mal erlebt das dieser Mantel als PE verwendet wurde, soweit ich weiß ein TT-System, es gab jedenfalls einen (Nachgerüsteten ?) Fi-Schalter.



_________________

BID = 830735

Newbie

Stammposter



Beiträge: 393


Zitat :
IC-Killer hat am 19 Mai 2012 22:46 geschrieben :

aber das passt dann wenigstens zu den alten Blei-Wasserrohren, die auch noch dort unten sind


Die würde ich allerdings auswechseln, wenn das Wasser zum Kochen, Zähneputzen oder Trinken benutzt wird.

BID = 830737

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 10988
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Also ein Fall für den Sondermüll, Elektroschrott oder Wertstoff ??
Wenn du das Blei und das Kupfer herauspopelst, kannst du die Materialien bspw. hier verkaufen.

Wie lang ist das Kabel denn?



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 37 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511964   Heute : 16057    Gestern : 19100    Online : 237        17.12.2017    18:45
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.210111856461